Der wohl "simpelste" Dreher , den ELAC je gebaut hat.....

  • Hallo zusammen,


    ich neige ja dazu, Dinge vor dem Schrdder zu retten, die noch "brauchbar" aussehen.

    Und so befreite ich gestern diesen Elac-Plattenspieler aus einer GeKo-Konsole, die zur Sperrmüllabfuhr bereitstand.


    Nun ja, ich muss zugeben dass ich vom Ergebnis etwas enttäuscht war.

    Das wird wohl m.E. das einfachste Laufwerk sein, das ELAC je produziert hat. Da ist fast gar nichts dran.

    Eine Typenbezeichnung finde ich nicht, weder auf der Platine, noch sonstwo am Gerät. Scheint aber aus den 50ern zu sein vom Design her.


    Hier ein paar Fotos, noch staubig - "as is":


    Viele Grüße

    Rudi

  • Wohl ein ps 10

    Gruß Andy


    Die wichtigste Reise unseres Lebens könnte diejenige sein, bei der wir jemand anderem auf halben Wege entgegenkommen

    ( Verfasser unbekannt )

  • ..ich finde den ja sehr hübsch - schöne Farbe! Wenn der mal geputzt ist....

    Aber hat der gar kein Tellerlager, oder ist das Lager am/im Teller?

    Grüßle Ralph



    "Ein Moderator (lat. moderare ‚mäßigen‘) dient dazu, freie Neutronen, die bei ihrer Freisetzung meist relativ energiereich, also schnell sind, abzubremsen."

  • Da ist doch alles dran, was es braucht, um Schallplatten abzuspielen.

    Und schön aussehen tut er auch.

    "Leeve Mann!", sach ich für die Frau.


    Diethelm :|

  • Hallo,


    Jepp, beim Headshell gibt's ja den N-/M Umschalter...


    Peter

    Die Leute blicken immer so verächtlich auf vergangene Zeiten, weil die dies und jenes ›noch‹ nicht besaßen, was wir heute besitzen.
    Es ist nicht nur vieles hinzugekommen. Es ist auch vieles verloren gegangen, im guten und im bösen. Die von damals hatten vieles noch nicht. Aber wir haben vieles nicht mehr.
    (Tucholsky)

  • Selbstverständlich, alle Spieler aus dieser Zeit sind auch für Schellackplatten mit 78 upm geeignet, noch bis Anfang der 70er Jahre waren die Duals, PEs und ELACs dafür geeignet. Selbst direktgetriebene Spieler lassen sich teilweise intern auf 78 umstellen, z.B. der 621/604.


    Irgendwie war meine Antwort im Entwurfstadium hängengeblieben.

    "Leeve Mann!", sach ich für die Frau.


    Diethelm :|

    Einmal editiert, zuletzt von phonesmoke () aus folgendem Grund: Ein Beitrag von phonesmoke mit diesem Beitrag zusammengefügt.

  • Jepp, beim Headshell gibt's ja den N-/M Umschalter...

    Hallo Peter, ich kann mich erinnern, dass ich als Kind so einen Umschalter am Plattenspieler meiner Eltern gesehen habe. Wozu dient er? Eine kurze Internet-Suche war erfolglos.

    Gruß Klaus

  • Hallo

    "NORMAL" Rille ist die breite Schellack-Rille der 78er Platten, meist mit 0,06 mm Durchmesser.

    Die Microrille wurde für 33er und 45er Platten in den 50ern eingeführt, Durchmesser 0,025 mm, damals in Mono.


    Wenn es alte Mono-Systeme sind sollte man damit keine Stereo- Schallplatte abspielen! Dann wird die Rille beschädigt (Nadel-Durchmesser 0,015 mm für Stereo-Rille)


    Mit Stereo-Systemen können problemlos mit passender Nadel Micro oder 78erPlatten abgespielt werden, nach dem 2. Weltkrieg waren bereits die meisten 78er aus PVC


    Peter

    Die Leute blicken immer so verächtlich auf vergangene Zeiten, weil die dies und jenes ›noch‹ nicht besaßen, was wir heute besitzen.
    Es ist nicht nur vieles hinzugekommen. Es ist auch vieles verloren gegangen, im guten und im bösen. Die von damals hatten vieles noch nicht. Aber wir haben vieles nicht mehr.
    (Tucholsky)

  • Eine Schellackplatte mit 78 upm sollte man auf keinen Fall mit einer Micro-Nadel abspielen, weil die in der breiten Rille rumtaumelt und bis auf den Grund verstößt, was zu wesentlich mehr Störgeräusche, Verzerrungen und Verschleiß von Pkatte und Nadel führt. Es gab zwar auch 78er mit Mikrorille, aber die sind äußerst selten und benötigen auch eine 23-25 mju-Nadel statt der HiFi-tauglichen üblichen 15-17 mju. Diese Platten sind auch meistens in kleinem Format 17 cm.

    "Leeve Mann!", sach ich für die Frau.


    Diethelm :|

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!
Nach der Registrierung können Sie aktiv am Forenleben teilnehmen und erhalten Zugriff auf weitere Bereiche des Forums.