DN301 im B&O SP1

  • Ich habe mich gerade mal etwas mit dem SP1 in meinem TK121 des 1019 beschäftigt.

    Die Nadel scheint vorne eine Krümmung zu haben und sie ist, glaube ich, entgegen erster Annahme von gestern, überhaupt nicht verbogen.

    Der Diamant sieht auch noch ganz ok aus, aber wenn die Hülse darüber steckt, besteht kaum noch ein Abstand, so dass der schwarze Plastikaufsatz fast auf der abzutastenden Platte aufliegt. Der kleine verschiebbare Ring auf dem Nadelträger scheint keine Auswirkung zu haben, ganz gleich in welche Position ich den schiebe.

    Sowas wie ein "Dämpfungsgummi" scheint es nicht zu geben.

    Soll ich es mit einer neuen Nadel probieren? NOS-Nadeln gibts noch für rd. 60 EUR in der Bucht, aber wenn die so alte sind, besteht möglicherweise die Gefahr, dass die dann genauso darin sitzt.


    Hier gibt's doch User, die das System kennen und nutzen, habt Ihr einen Tip für mich?


    Danke !


    Viele Grüße

    Rudi

    2 Mal editiert, zuletzt von ledirecteur ()

  • Hallo Rudi,

    Der Nadelträger scheint doch etwas zu sehr gebogen zu sein.

    An meinem System sieht die Originalnadel so aus:

    Grüßle Ralph



    "Ein Moderator (lat. moderare ‚mäßigen‘) dient dazu, freie Neutronen, die bei ihrer Freisetzung meist relativ energiereich, also schnell sind, abzubremsen."

  • ....einige behaupten, dass das System nicht besonders toll sei. Ob sich also eine NOS lohnt....?

    Ich muss aber auch zugeben, dass ich noch gar nicht ausführlich getestet habe....

    Grüßle Ralph



    "Ein Moderator (lat. moderare ‚mäßigen‘) dient dazu, freie Neutronen, die bei ihrer Freisetzung meist relativ energiereich, also schnell sind, abzubremsen."

  • ....einige behaupten, dass das System nicht besonders toll sei. Ob sich also eine NOS lohnt....?

    Ich muss aber auch zugeben, dass ich noch gar nicht ausführlich getestet habe....

    Ich hatte noch nie so eins, kann diese Frage daher nur schwer bis gar nicht beantworten. ;)

    Mal gucken, ob sich noch jemand dazu äussern wird, der das System betreibt.

    Viele Grüße

    Rudi

  • ...vielleicht sind die Bilder der Kollegen etwas unglücklich, aber ein Nadelträger ist immer(!) gerade/fluchtig und nie ZUR SEITE verbogen (sonst ist er Schrott)!

    Daß er unten so abgewinkelt ist, daß die Nadel gerade zur Platte steht (was man auf Ralphs Bildern gut sehen kann) gehört allerdings so.

    Anders gesagt, wenn Du die Nadel genau von unten betrachtest, muß der Nadelträger gerade sein - von der Seite leicht abgewinkelt.


    Gruß, Andreas

  • ...ich finds stilecht für einen 1009 oder pe 34 und es klingt - je nach nadel - auch ganz gut auf diesen drehern...nachlaufen würde ich denen aber nicht ;) ...


    romme

  • ...vielleicht sind die Bilder der Kollegen etwas unglücklich, aber ein Nadelträger ist immer(!) gerade/fluchtig und nie ZUR SEITE verbogen (sonst ist er Schrott)!

    Daß er unten so abgewinkelt ist, daß die Nadel gerade zur Platte steht (was man auf Ralphs Bildern gut sehen kann) gehört allerdings so.

    Anders gesagt, wenn Du die Nadel genau von unten betrachtest, muß der Nadelträger gerade sein - von der Seite leicht abgewinkelt.


    Gruß, Andreas

    Das war auch mein erster Gedanke, daher schrieb ich gestern ja auch "verbogen" , aber mit der Nadellupe kann ich am Trägerröhrchen keinen Knick o.ä. erkennen....

    Seltam.

    Viele Grüße

    Rudi

  • Moin' Rudi,

    aber mit der Nadellupe kann ich am Trägerröhrchen keinen Knick o.ä. erkennen....

    Klempner biegen Rohre auch ohne Knick ;)

    Vielleicht ein Maschinenfehler - wohl sicherlich aber ein Produktionsfehler!

    Die Garantie wird jetzt aber leider schon abgelaufen sein und der Hersteller wird sich ebenso wenig ermitteln lassen.

    Da das aber eine sphärische Nadel ist, wird sie wohl auch SO relativ ordentlich spielen - nur die Nadel richtig aufzusetzen wird wohl regelmässig etwas problematisch sein.

    Schlimmer ist, daß der Systemkörper aufsetzen könnte.

    Versuch einfach vorsichtig, den Cantelever etwas über die ganze Länge runter zu biegen - viel schlimmer kannst Du diese Nadel ja nicht mehr machen...

    Schöne Grüße,

    Andreas


    P.S.

    Zur Qualität des SP1/2 - diese Systeme sind sehr gut für Tonarme ohne Antiscating geeignet. Also nicht wegscheissen - vielleicht hast Du ja irgendwann einen Dual 1006 bis 1009!..

  • P.S.

    Zur Qualität des SP1/2 - diese Systeme sind sehr gut für Tonarme ohne Antiscating geeignet. Also nicht wegscheissen - vielleicht hast Du ja irgendwann einen Dual 1006 bis 1009!..

    Ernsthaft?? ;);););)

  • Genau der war gemeint ^^^^^^


    Das B&O find ich gar nicht so schlecht. Ich hab es einige Zeit an einen 1019 laufen lassen und kann wirklich nichts negatives sagen.

  • ...möge dir dein kindliches gemüt bis ins hohe alter erhalten bleiben...ich arbeite auch daran ;)^^


    romme

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!
Nach der Registrierung können Sie aktiv am Forenleben teilnehmen und erhalten Zugriff auf weitere Bereiche des Forums.