Anfänger sucht Ersatz Tonabnehmer für einen CS721

  • Hallo an die Spezialisten hier im Forum,


    Ich habe mir vor einem halben Jahr einen technischen komplett revidierten CS721 gekauft, inzwischen hat er eine Mssivholzzarge und eine schöne neue Haube spendiert bekommen.

    Im Vergleich zu meinem 714er, Tonabnehmer Audia Technica AT VM540ML spielt er zwar wärmer, aber nicht mit so schöner Auflösung und Stereobühne.


    Montiert sind TK120, Shure M75 Typ D und Nadel Shure NB71. Was mir gut gefällt, ist der warme Klang, aber mit den aus meiner subjektiven Sicht Defiziten bei Auflösung und Bühne. Habt ihr eine Empfehlung für mich, beim Budget hatte ich so an maximal 300€ gedacht.


    Danke im Voraus und Grüße

    Thomas

    Das Leben ist zu kurz für schlechten Klang!

  • Hallo Thomas,

    das Shure 75 kann man leicht aufrüsten. Das kostet nicht sehr viel, und danach hast Du ein schön klingendes System.

    Schau mal im www oder bei Thakker nach einer passenden, hochwertigen Nadel mit elliptischem Schliff.

    Gruß

    Heinz

  • Wenn es was Neues sein sollte, mal das Goldring 2200 in´s Auge fassen.

    Spielt ordentlich und ist noch in deinem Preisrahmen.


    Test Lowbeats

    Gruß Andreas


    Vergleichst Du noch oder hörst Du schon ?

  • Hallo,


    Das M75 mit einer guten Nadel passt wirklich gut und das System wird absolut unterschätzt!

    Tip: https://www.jico-stylus.com/product/n75ed-2-sas-b/


    Da braucht man nix anderes mehr...


    Peter

    Die Leute blicken immer so verächtlich auf vergangene Zeiten, weil die dies und jenes ›noch‹ nicht besaßen, was wir heute besitzen.
    Es ist nicht nur vieles hinzugekommen. Es ist auch vieles verloren gegangen, im guten und im bösen. Die von damals hatten vieles noch nicht. Aber wir haben vieles nicht mehr.
    (Tucholsky)

  • Wenn es was Neues sein sollte, mal das Goldring 2200 in´s Auge fassen.

    Spielt ordentlich und ist noch in deinem Preisrahmen.


    Test Lowbeats

    Danke für die Empfehlung. Kann ich die Tonabnehmer 1:1 austauschen, oder brauche ich dafür noch etwas?


    Grüße

    Thomas


    Jico wurde schon im Hifi- Forum lobend erwähnt. Würdest du direkt in Japan bestellen oder hier i Deutschland?

    Danke für deinen Tipp!


    Grüße

    Thomas

    Das Leben ist zu kurz für schlechten Klang!

    Einmal editiert, zuletzt von Wisser () aus folgendem Grund: Ein Beitrag von Wisser mit diesem Beitrag zusammengefügt.

  • Danke für die Empfehlung. Kann ich die Tonabnehmer 1:1 austauschen, oder brauche ich dafür noch etwas?

    Den kannst Du 1:1 austauschen, lediglich das Ausrichten des Systems ist nicht so profan, da das System an der Front rund ist.

    Ich hatte einen Zahnstocher als "Richtlatte" benutzt.

    Gruß Andreas


    Vergleichst Du noch oder hörst Du schon ?

  • Ich werf nochmal meinen Budgettip rein


    https://www.hifi-phono-house.d…397/shure-n-75-ed-ii-jico


    Bei neuen Abnehmern kann ich nicht so viel beitragen da ich nur empfehle was ich selber kenne. Und da hab ich dann nur die ATVM95 Teile. Sind toll aber es gibt halt auch anderes…

    Vielen Dank Matthias. Ich möchte mich schon auch klanglich verbessern, wenn das bei meiner Budgetvorstellung möglich ist.


    Grüße

    Thomas

    Das Leben ist zu kurz für schlechten Klang!

  • Das kannst du auch versuchen. Ich würde Klang aber nicht immer an Geld festmachen. Ich habe eine SAS am V15iii. Ich finde nicht, das diese Nadel (210 Euro nur die Nadel) dieser enorme Überflieger ist als welcher sie sehr häufig hingestellt wird. Ich finde sogar das zb die VM95ML (komplettes System 149 Euro) und auch die SH (etwas teurer) besser klingen. Warum? Na schon deshalb, weil diese beiden weitaus weniger Nebengeräusche übertragen als die SAS. Und das ist nicht subjektiv wie eine Klangbewertung sondern für jeden hörbar.


    Aber ich verstehe dich schon. Ich such auch seit ein paar Wochen immer mal nach was Neuem. Ich bleib dann immer bei MC Systemen mit dickem Systemkörper höngen, weil diese am Arm des 721 besser aussehen als kleine schmale Systeme. Aber gekauft habe ich halt noch keines…

    Matthias



  • Das kannst du auch versuchen. Ich würde Klang aber nicht immer an Geld festmachen. Ich habe eine SAS am V15iii. Ich finde nicht, das diese Nadel (210 Euro nur die Nadel) dieser enorme Überflieger ist als welcher sie sehr häufig hingestellt wird. Ich finde sogar das zb die VM95ML (komplettes System 149 Euro) und auch die SH (etwas teurer) besser klingen. Warum? Na schon deshalb, weil diese beiden weitaus weniger Nebengeräusche übertragen als die SAS. Und das ist nicht subjektiv wie eine Klangbewertung sondern für jeden hörbar.


    Aber ich verstehe dich schon. Ich such auch seit ein paar Wochen immer mal nach was Neuem. Ich bleib dann immer bei MC Systemen mit dickem Systemkörper höngen, weil diese am Arm des 721 besser aussehen als kleine schmale Systeme. Aber gekauft habe ich halt noch keines…

    Hallo Matthias,

    Das Thema interessiert mich. Du konstatierst aber das Gegenteil von dem, was man physikalisch erwarten würde.

    SAS-Nadeln sind doch super-spitz. Sie tasten den Ton in der Tiefe des Rillentales ab, wo abgebrochene oder Nadeln mit anderem Schliff nicht hinreichen.

    Warum hat die SAS-Nadel nun die Neigung mehr Nebengeräusche zu produzieren? Welche Nebengeräusche meinst Du?

    Es kann sich dabei ja nur um Schmutz oder Spuren des Verschleißes durch schlechte Nadeln handeln?!


    Gruß,

    Fernseheumel

    Beschlagnahmt Villen - Signatur auf Wunsch der Moderation entfernt! :(

  • Moin,


    ich höre mit der ML weniger typische Verschleißerscheinungen alter Platten als mit der SAS Nadel. Warum und wieso sind Dinge die mich nicht jucken. Sorry. Ich bin in HiFi Sachen kein analytisch veranlagter Typ.“Dreck“ würde ich nicht vermuten. Alle meine (alten) Platten sind gewaschen. Die SAS Nadel hat unter 100 Spielstunden und sitzt an einem Klick V15. Das System ist laut Azimutschablone gerade.

    Matthias



  • Heute kam mein Audio Technica AT-VM95SH, danke Matthias für den guten Tipp. Klingt an meinem Dreher, wie ich es mir gewünscht habe, druckvoll, sehr schöne Auflösung und Bühne. Die Montage/ Justage ging auch leichter von der Hand, als ich gedacht habe.

    Ich bin sehr zufrieden damit.


    Grüße

    Thomas

    Das Leben ist zu kurz für schlechten Klang!

  • Moin,


    ich höre mit der ML weniger typische Verschleißerscheinungen alter Platten als mit der SAS Nadel. Warum und wieso sind Dinge die mich nicht jucken. Sorry. Ich bin in HiFi Sachen kein analytisch veranlagter Typ.“Dreck“ würde ich nicht vermuten. Alle meine (alten) Platten sind gewaschen. Die SAS Nadel hat unter 100 Spielstunden und sitzt an einem Klick V15. Das System ist laut Azimutschablone gerade.

    So ähnlich ging es mir auch. Kam an eine atn 14 Shibata ran, aber das ml klingt für mich besser.

    Ein denon dl 103 liegt bereit kam aber noch nicht in Wechsellust. Vielleicht bleibt es auch verschweißt. 😁


    Cheers Ronny

  • ......

    Was mir gut gefällt, ist der warme Klang, aber mit den aus meiner subjektiven Sicht Defiziten bei Auflösung und Bühne. Habt ihr eine Empfehlung für mich, beim Budget hatte ich so an maximal 300€ gedacht.

    Na da würde ja eigentlich das Denon DL 110 passen, es klingt warm, ja die Auflösung in den Mitten und Höhen ist nicht AT-mässig, aber dafür insgesamt satter, partymässiger. Es macht Spaß es zu hören. Unlängst für 199€ unterwegs. Läuft auf MM und auch MC Pres.


    Es ist aber an den Duals umstritten, manche lehnen das ja richtig ab. Ich kann jedoch nicht meckern.


    Ach ja - mich würde mal der klangliche Unterschied zwischen deiner AT95-ML und -SH Nadel interessieren.

    " Läuft! " .... genaugenommen: " Dreht! " :S

  • Ich werf nochmal meinen Budgettip rein


    https://www.hifi-phono-house.d…397/shure-n-75-ed-ii-jico


    Bei neuen Abnehmern kann ich nicht so viel beitragen da ich nur empfehle was ich selber kenne. Und da hab ich dann nur die ATVM95 Teile. Sind toll aber es gibt halt auch anderes…

    hm, wirklich? Ich würde mich wundern, wenn die original ed Shure-Nadel mit nacktem Stein nicht etwas besser klingen würde, als eine Jico gebondet...

    Heute kam mein Audio Technica AT-VM95SH, danke Matthias für den guten Tipp. Klingt an meinem Dreher, wie ich es mir gewünscht habe, druckvoll, sehr schöne Auflösung und Bühne. Die Montage/ Justage ging auch leichter von der Hand, als ich gedacht habe.

    Ich bin sehr zufrieden damit.

    gute Wahl

    Viele Grüße :) DerGerd

  • Leider kann ich keinen Vergleich ziehen, das 95ML habe ich nicht, ich bin von Shure M75 Typ D mit Nadel NB71 aud die 95SH gewechselt und das war ein Quantensprung im Klang. Auf meinem 714er habe ich zurzeit das AT VM540ML montiert, das ist sehr viel höhenbetonter. Das 95SH ist ausgewogener, sehr gute Auflösung aber ein voller Grundton mit mächtig Bumms im Bass. Seit heute mein absoluter Favorit, mit 171€ für ein komplettes System, nicht nur Nadel, gemessen am Klang, ein echtes Megaschnäppchen!


    Der Höreindruck ist zwar immer subjektiv, aber ich bin sehr begeistert.


    Grüße

    Thomas

    Das Leben ist zu kurz für schlechten Klang!

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!
Nach der Registrierung können Sie aktiv am Forenleben teilnehmen und erhalten Zugriff auf weitere Bereiche des Forums.