Dual 601 Pitchregler sitzt fest

  • Hallo und gleichzeitig Hilfe, ich komm nicht weiter.

    Bei.meinem 601er sitzt seit ich gestern eine Isopropanolreinigung an allen möglichen Teilen der Diva vorgenommen habe, daß Zahnrad der Pitchregelung fest und lässt sich keinen Millimeter mehr bewegen.

    Zur Veranschaulichung hab ich das Teil, was ich meine mal fotogeknipst.

    Ich bin ja der Meinung, dieses Rad.muß sich doch drehen lassen, ich habe es zwar nie quasi in Aktion gesehen aber wäre doch.logisch oder?

    jemand einen Zahnrat? Rad wie auch immer?

  • Visionmaster, Hi

    Leider lässt sich da nichts drehen, weder links noch rechts ich will da auch keine Gewalt anwenden, denn es ist ja Kunststoff, nicht das da das Rad reißt, wir wissen ja seit den berühmten Stellhülsen wie schnell das geschieht.

  • Koch es in Wasser aus, das Ding ist verharzt. Hatte ich mal bei einem 510 war ohne Wärme nicht mehr los zu bekommen.

    VG

    Kai







  • tja, das Problem habe ich nun lösen können, habe das Teil in heissem Wasser mit einem guten Schluck Dan Klorix eingelegt, nach ca. 20 Minuten lies sich das Rädchen wieder drehen.

    Aber es wäre ja kein 601 wenn sich nicht noch mehr Probleme ergeben würden.

    Und zwar spinnt die Automatik, nach Start hebt sich der Tonarm von der Stütze ganz normal, doch senkt er sich ab noch bevor er sich auf den Weg macht, kommt dann nicht über die Stütze und schaltet dann logischerweise wieder ab.

    Kapiere ich nicht, was iat da nun wieder los?

  • Und zwar spinnt die Automatik, nach Start hebt sich der Tonarm von der Stütze ganz normal, doch senkt er sich ab noch bevor er sich auf den Weg macht, kommt dann nicht über die Stütze und schaltet dann logischerweise wieder ab.

    Kapiere ich nicht, was iat da nun wieder los?

    Da würde ich doch zu allererst mal in der Gegend des Steuerpimpels gucken!? Hast du den schon gemacht? Der Pimpel sorgt dafür, dass der Haupthebel den Tonarm mitnehmen kann. Der Pimpel könnte zerbröselt, nicht vorhanden oder mit Schmiere eingesifft sein.


    Das Service Manual für den 601 hast du ja sicher, oder?


    Viel Erfolg, Riko

    Dual CS606 (1.) / Technics SL-1500C über Cambridge Audio Duo / Project Tube Box-> Onkyo TX-NR616 -> JBL 5+1 mit Grundig 210 Kugeln als Fronts :)
    Vintage Ecke aktuell:

    Dreher: Dual 1249 / 601 / 704 / 714Q / 1019 / 1239A, Telefunken W250

    wahlweise über Little Bear T11 an

    Reels: Uher RdL, Teac A-3300Sx

    Amps: Nordmende PA 1100 / Grundig SV-140 - R1000 / Sanyo JXC2300KCU / Pioneer SX-535 / Nikko STA-8080 / Sansui R50

    LS: Saba B3800 / Grundig 1500a Pro

  • hallo riko

    Vielleicht hab ich mich nicht klar genug ausgedrückt, der Tonarm schwenkt ein, jedoch nur wenn ich ihn über die Stütze helfe, zuerst hebt der Arm sich genug ab, die Stütze ist demnach nicht im Wege, aber eben dann kurz danach senkt Arm sich leicht ab und schafft es dann nicht wegen der Stütze.

  • Habe ich noch nicht ganz verstanden :/ Setzt der Arm zu früh auf und damit nicht in der Einlaufrille sondern schon auf der Ablage? Oder sinkt der Arm in der Seitwärtsbewegung bereits ab und "schleift" dann auf der Ablage und bleibt somit hängen?


    Ich gehe davon aus, der Arm ist korrekt ausbalanciert und Auflagekraft und Antiskating ist korrekt eingestellt?


    Im 1. Fall (Arm setzt zu früh auf), könntest du versuchen den Aufsetzpunkt einzustellen. Unter dem Starthebel (Hebel auf "Stop" schieben) ist dafür die Einstellschrauben. Diese nach links drehen verschiebt den Aufsetzpunkt nach innen.


    Im 2. Fall müsstest du mal die Liftfunktion überprüfen. Am besten Mal bei aufgebocktem Chassis von unten gucken was da passiert. Mit der Stellschraube, die oben auf dem Chassis vor dem Tonarmlager sitzt, kann man die Lifthöhe einstellen. Evt. hilft da ein Nachregeln :/ Bin mir aber jetzt nicht sicher, ob das auch auf den "Automatiklift" oder nur auf den Manuellen wirkt.


    Viel Erfolg, Riko

    Dual CS606 (1.) / Technics SL-1500C über Cambridge Audio Duo / Project Tube Box-> Onkyo TX-NR616 -> JBL 5+1 mit Grundig 210 Kugeln als Fronts :)
    Vintage Ecke aktuell:

    Dreher: Dual 1249 / 601 / 704 / 714Q / 1019 / 1239A, Telefunken W250

    wahlweise über Little Bear T11 an

    Reels: Uher RdL, Teac A-3300Sx

    Amps: Nordmende PA 1100 / Grundig SV-140 - R1000 / Sanyo JXC2300KCU / Pioneer SX-535 / Nikko STA-8080 / Sansui R50

    LS: Saba B3800 / Grundig 1500a Pro

  • Schreib doch bitte, was die Lösung war, falls mal der nächste auf das gleiche Problem trifft und diesen Thread findet!


    VG, Riko

    Dual CS606 (1.) / Technics SL-1500C über Cambridge Audio Duo / Project Tube Box-> Onkyo TX-NR616 -> JBL 5+1 mit Grundig 210 Kugeln als Fronts :)
    Vintage Ecke aktuell:

    Dreher: Dual 1249 / 601 / 704 / 714Q / 1019 / 1239A, Telefunken W250

    wahlweise über Little Bear T11 an

    Reels: Uher RdL, Teac A-3300Sx

    Amps: Nordmende PA 1100 / Grundig SV-140 - R1000 / Sanyo JXC2300KCU / Pioneer SX-535 / Nikko STA-8080 / Sansui R50

    LS: Saba B3800 / Grundig 1500a Pro

  • ja ich weiß nicht wirklich ob das Teil der Lösung war aber ichhabe eine gerissene Antiskating Scheibe entdeckt, diese konnte ich ersetzen und seitdem ist das Problem verschwunden.

    Das nächste, weitaus größere Problem habe ich jetzt mit dem Geschwindigkeitsumschalter, da ist ein Stück rausgebrochen, habe versucht es mit Sekundenkleber wieder zu befestigen, hält jedoch nicht wirklich, es ist keine Umschaltung mehr möglich, der gesamte Hebel greift gar nicht mehr, deshalb habe ich schon eine Suche hier annonciert.

    VG aus Berlin

  • Eine gerissene Antiskating Scheibe scheint auch ein Klassiker zu sein. Ich hatte das tatsächlich bisher noch nicht.

    Der Hebel der Geschwindigkeitseinstellung war bei meinem 601 auch gerissen, allerdings war kein Teil rausgebrochen. Ich konnte das mit Sekundenkleber und einem Stück Draht zur Sicherung reparieren. Der Draht gibt die zusätzliche Stabilität. Hält jetzt seit vielen Umschaltungen :thumbup:


    Den Draht habe ich um die Schadstelle gewickelt und verdrillt, nachdem ich sie geklebt habe. Auch Sek.-Kleber sollte man über Nacht aushärten lassen, damit er die Endfestigkeit erreicht. Nur das er sofort verklebt, heisst nicht, dass das schon die max. Klebkraft ist.


    Das Foto ist nicht so toll, aber vielleicht hilft es trotzdem.


    Viel Erfolg, Riko

    Bilder

    Dual CS606 (1.) / Technics SL-1500C über Cambridge Audio Duo / Project Tube Box-> Onkyo TX-NR616 -> JBL 5+1 mit Grundig 210 Kugeln als Fronts :)
    Vintage Ecke aktuell:

    Dreher: Dual 1249 / 601 / 704 / 714Q / 1019 / 1239A, Telefunken W250

    wahlweise über Little Bear T11 an

    Reels: Uher RdL, Teac A-3300Sx

    Amps: Nordmende PA 1100 / Grundig SV-140 - R1000 / Sanyo JXC2300KCU / Pioneer SX-535 / Nikko STA-8080 / Sansui R50

    LS: Saba B3800 / Grundig 1500a Pro

  • Nein du, leider hilft das nichts, da die Drehkonstruktion die unter dem Hebel im Chassis selbst sitzt ebenfalls gebrochen ist, es nützt nichts, ohne die komplette Einheit komme ich leider da nun wirklich nicht weiter, es nimmt kein Ende aber noch gebe ich die Hoffnung nicht auf das mir irgendjemand hier die Teile anbieten kann ?(

  • OK, dann viel Erfolg bei der Ersatzteilsuche.

    Ich mag den 601 sehr gerne. Wäre schade drum. Wenn es meiner wäre, würde ich im Falle, dass sich kein Ersatz findet, die Regelung in die 33er Stellung bringen und den Hebel als Dummy ohne Funktion lassen. ;) Ich höre eh keine Singles, da brauche ich 45 rpm (eigentlich) nie. Aufpassen muss man dann mit LPs, die mit 45 rpm gemastered :P HAbe ich aber nur 2 DLPs von und mehr Dreher zur Auswahl.


    Also, viel Glück bei der Suche!


    VG, Riko

    Dual CS606 (1.) / Technics SL-1500C über Cambridge Audio Duo / Project Tube Box-> Onkyo TX-NR616 -> JBL 5+1 mit Grundig 210 Kugeln als Fronts :)
    Vintage Ecke aktuell:

    Dreher: Dual 1249 / 601 / 704 / 714Q / 1019 / 1239A, Telefunken W250

    wahlweise über Little Bear T11 an

    Reels: Uher RdL, Teac A-3300Sx

    Amps: Nordmende PA 1100 / Grundig SV-140 - R1000 / Sanyo JXC2300KCU / Pioneer SX-535 / Nikko STA-8080 / Sansui R50

    LS: Saba B3800 / Grundig 1500a Pro

  • Jau danke, klar kann ich weiterhin Platten hören auf 33, jedoch bin ich da doch etwas eigen, wenn dann sollte alles vernünftig funktionieren zumal das auch nicht wirklich gut aussieht so ganz ohne Hebel, ja gut der ließe sich notfalls einfach zur Zierde befestigen irgendwie aber wie gesagt wenn dann richtig ;)

  • Noch mal mein Tipp zum kleben :

    https://www.amazon.de/JB-Weld-…b-weld%2Caps%2C182&sr=8-5


    Nachts auf der Heizung aushärten lassen. Danach bricht das Bauteil überall nur nicht mehr an der Klebestelle.

    ABER ACHTUNG: Niemals im eingebauten Zustand damit kleben. Wenn JB-Weld irgendwo dran kommt wo es nicht hingehört kriegt man es nie wieder ab.


    Ich konnte damit schon bei einem 1218 einen Startknopf der von der Achse abgegangen war wieder auf dieser befestigen und das hält bis heute.

    WICHTIG: Wie oben schon mal beschrieben -> Aushärten lassen. Nicht ungeduldig sein. Das wird belohnt.

    Ulli

    Ulli aus dem Ruhrpott


    man kann den Wahnsinn nicht mehr beschreiben, man kann ihm nicht mal mehr eine Narrenkappe aufsetzen (HDH)

    If my heart could do my thinking And my Head begin to feel. Would I look upon a world anew And know what's truly real (Van Morrison)


Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!
Nach der Registrierung können Sie aktiv am Forenleben teilnehmen und erhalten Zugriff auf weitere Bereiche des Forums.