Dual 704 Schwankung im Pitch/Geschwindigkeit

  • Hallo ihr,

    mein Dual 704 Plattenspieler zeigt seit einiger Zeit ein paar Schwankungen in der Geschwindigkeit: er wird etwas langsamer und fängt sich dann einige Zeit später wieder ins nahezu normale. Nun habe ich ihn zu einem Techniker (Elektroniker für audiovisuelle Geräte) gebracht, welcher wohl länger auf ihm gehört hat und dort sei der Fehler nicht aufgetreten. Er hat ihn nochmal durchgecheckt und gereinigt und ich durfte ihn wieder abholen. Finde ich insgesamt sehr komisch muss ich sagen, trat es da bestimmt 5-7 Mal pro Seite und teilweise echt für ein paar Sekunden am Stück auf, dass es einfach kein Spaß mehr machte.
    Nun ist das Problem deutlich seltener, so ca. 1-2 Mal pro Plattenseite und dauert auch nur 2 sec., allerdings tritt es immer noch auf. Gibt es vielleicht Möglichkeiten, was ich nochmal ausprobieren müsste? Ich muss dazu sagen, dass ich wirklich ein absoluter Laie bin, was Plattenspieler betrifft, und mich auch mit Elektronik so gut wie null auskenne. Ich habe im Internet mit anderen Problemen dieser Art gelesen, dass man den Pitch-Poti und die Trimmpotis im Inneren mal mit Tuner 600 (wo bekomme ich das ohne es im Internet zu bestellen?) o.Ä. einsprühen solle. Kann mir das jemand vielleicht genau erklären? Oder sagt ihr, das bringt nichts?

    Ich möchte ihn ungern nochmal zu einem Techniker bringen, da mir der Aufwand schlicht zu groß ist und auch nicht mehr viel Geld investieren, da es sich schon einige Zeit so zieht. Die Alternative wäre ihn mit dem angegebenen Defekt zu verkaufen und mir einen (gebrauchten) anderen Plattenspieler zu holen. Was ratet ihr mir?

    Ich danke euch vielmals,
    LG FF.

  • Hallo FF, wie heißt du eigentlich?


    Guck mal hier, das hat mir geholfen damals:


    Gruß,
    Helge


    Im Betrieb: 1219
    In den Fingern gehabt: 1019 - 1209/14/16/18/19/20/28/29/37/41/46/49 - 415/35/50/55/91 - 502/04/05/10/21/40 - 601/04/06/20/21/22/26/50 - 701/04/14/21/31

  • Hallo FF,


    hast Du auch einen richtigen Vornamen? Ist hier so üblich und erleichtert auch die Anrede :)

    Helge hat da einen Thread zum Dual 721 verlinked. Das bringt Dir leider nicht viel, da der CS721 einen anderen Motor hat, als der CS704. Tatsächlich gibt es beim CS704 schon ein paar Bauteile auf der Motorplatine, die man überholen bzw. erneuern sollte. Dann gibt es auch noch das Pitch-Potentiometer.


    Gruss,

    Thomas

    Einmal editiert, zuletzt von vinylfan78 ()

  • Helge hat da einen Thread zum Dual 721 verlinked. Das bringt Dir leider nicht viel, da der CS721 einen anderen Motor hat, als der CS704.

    Ups, da war ich blauäugig davon ausgegangen, dass die unter der Haube identisch sind. Mea culpa.

    Gruß,
    Helge


    Im Betrieb: 1219
    In den Fingern gehabt: 1019 - 1209/14/16/18/19/20/28/29/37/41/46/49 - 415/35/50/55/91 - 502/04/05/10/21/40 - 601/04/06/20/21/22/26/50 - 701/04/14/21/31

  • Sorry, mein Name ist Leon. Wisst nicht, dass das hier so üblich ist, bin neu hier. :)
    Also mit Bauteilen erneuern kenn ich mich ehrlich gesagt nicht so aus und wie gesagt, ich würde ihn an sich auch ungern noch zu einem (teuren) Techniker bringen. :( Sonst wäre die Option verkaufen und mir für den Verkaufspreis (und vielleicht etwas mehr) einen gebrauchten anderen zu holen. Wobei ich auch nicht weiß, was ich für den noch bekommen würde.

    So oder so würde ich es gern noch mit ein paar Sachen probieren, die ich vielleicht als Laie machen könnte. Meint ihr es lohnt sich mal Tuner 600 oder ähnliches (was ist da so empfehlenswert?) zu besorgen und den Pott und evtl. diese Trimmpotis damit zu behandeln? Meint ihr das bringt was? Und wenn ja, kann mir jemand sagen wie ich da am besten vorgehe?

    LG und vielen Dank euch,
    Leon.

  • Spritz nichts rein! Das macht nur das Poti kaputt.


    In welcher Ecke wohnst? Vielleicht kann Dir jemand an Ort und Stelle helfen.


    PS: Namen sind was für Grabsteine, Baby! Früher, zu meiner Zeit, als das Internet geschaffen wurde, da gabs im Board nur Nick-Namen. Und das war auch gut so! Das wollte ich schon lang mal loswerden...:D

    #allesdichtmachen

  • Ja, das spritzt rein, dann gehts für paar Monate besser aber am Ende wirds schlechter. Wenn dann muss man das nach dem Reinigen anständig mit sehr viel Isoprop ausspülen.


    Aber noch ist ja gar nicht sicher, wo der Fehler liegt. Kann auch am Geschwindigkeitsumschalter liegen.


    Ich bin aus München. Leipzig ist weit. Aber vielleicht gibts ja jemanden.

    #allesdichtmachen

  • Es gibt doch aber auch Mittel, die nicht so aggressiv sind, oder? Zumindest lese ich das immer mal. Denke da an Chemie 61 oder auch Teslanol Oszillin T6, von denen ich ganz gute Sachen gelesen habe, ohne sonderlich Ahnung zu haben.
    Das stimmt. Mir wird es aber vermutlich unmöglich sein, den Fehler zu identifizieren. Es sei denn es gibt jemanden, der mir helfen könnte. Somit wäre eine Überlegung, vielleicht auf Verdacht einfach die Potis mal zu behandeln? Oder sagt ihr alle, ich mache damit mehr kaputt als es bringen würde?


  • Da hat wohl auch jeder eine andere Meinung. Ich kann nur sagen, dass ich in jüngeren Jahren auch dazu neigte, diese angeblichen "Wundermittel" reinzuspritzen. Das hat dann für einige Monate funktioniert und wurde anschließend viel schlimmer.


    Du bräuchtest halt jmd aus Leipzig, der den Plattenspieler mal anschaut. Aber wir können ja trotzdem eine kleine virtuelle Fehlersuche machen:


    Korrodierte Potis und Schalter haben ja bei einer Betätigung teilweise wieder Kontakt. Heißt: Das Problem mit der Geschwindigkeit: Verschwindet das nach Betätigen des Pitch-Potis oder des Drehzahlschalters? Oder bleibt es?

    #allesdichtmachen

  • Okay, vielen Dank dafür. Hat jemand da eine andere Meinung?

    Das probiere ich gerne später mal aus. Meinst du, dass ich 1) wenn das Problem auftritt, schnell den Regler betätige oder 2) ich z.B. jeden Song etwas daran drehe und schaue ob es noch überhaupt auftritt?

    LG Leon

  • Okay, vielen Dank dafür. Hat jemand da eine andere Meinung?

    Das probiere ich gerne später mal aus. Meinst du, dass ich 1) wenn das Problem auftritt, schnell den Regler betätige oder 2) ich z.B. jeden Song etwas daran drehe und schaue ob es noch überhaupt auftritt?

    LG Leon

    Hallo Leon,


    du kannst hier mal die Suchfunktion bemühen zum CS704, auch in Kombination mit Googlesuche und "dual-board". Das Poti kann durchaus Teil des Problems sein, am CS704 gibt es aber noch andere elektrischen Bauteile, die man kontrollieren und erneuern sollte. Das ist beim CS704 einfach Standard beim Instandsetzen. Dein beschriebenes Problem tauch auch häufiger beim CS704 auf. Einfach mal etwas über die Motorplatine und Knallfrösche bzw. Entstörkondensatoren hier im Board lesen. Da geht es dann um den Tausch von Transistoren, Kondensatoren usw. :)

    Kontakt 61 reinigt, schmiert und schützt und kann unter Umständen zur Verbesserung beitrage. Oft nimmt man aber eher ein neues Poti. Auch kann man das alte Poti mal einfach ausmessen mit einem Mutlimeter.


    Bitte generell unbedingt immer beachten:


    Bitte immer unbedingt vorher das Gerät aus der Steckdose ausstecken und sich vergewissen, dass der Dual stromfrei und spannungsfrei ist! Aus der Steckdose liegen da lebensgefährliche 230V an. Man sollte wissen was man tut!


    Wie man einen Dual aus seiner Zarge holt und dass man vorher alles am Tonarm demontieren sollte und den Plattenteller abnehmen muss steht alles hier im dual-board. Auch dass man das Plattenspieler-Chassis dann auf z.B. Klopapierrollen stellen kann.


    Gruss,

    Thomas

  • Also zunächst ist sowohl Trafo als auch das Stroboskop berührungssicher abgedeckt und das Gerät Schutzklasse II.

    Solange die Abdeckungen nicht entfernt werden, sind nur noch Funktionskleinspannungsteile berührbar. Hier muss man unterscheiden zwischen den Direktantrieben und den Modellen, bei denen Netzspannung am Motor anliegt.

    Da R21 für beide Geschwindigkeiten zuständig ist, einfach mal bei 45U/min probieren. Tritt es bei 45 nicht auf, kann es das Pitch-Poti nicht sein.

    Die Entstörkondensatoren haben damit gar nichts zu tun und als Knallfrosch wird nur der RIFA bezeichnet, der mit einem lauten Knall platzen kann. Wie ZIVI schon schreibt, würde ich Kontakt 61 nicht für Potis verwenden.

    Da bei 33U/Min der Geschwindigkeitsumschalter einen zusätzlichen Widerstand zuschaltet, der Teller also langsamer dreht wenn der Widerstandswert steigt, ist der Umschalterkontakt sehr verdächtig. Ich würde ihn mal sicherheitshalber auf der Stellung 33 Überbrücken und das Ganze noch mal testen.

    Wenn du damit nichts anfangen kannst: schalte den Geschwindigkeitsschalter mal einige zig Male hin und her um evtl. Korrosion abzuschleifen.

    Uppsss ... jetzt erst gesehen: ZIVI hat das mit dem Umschalter ja schon erwähnt.

    Viele Grüße
    Alois



    Dual 721 mit Ortofon OM30 und getrennten Massen, Hitachi HCA 7500, Hitachi HMA 7500, Saba MT201, RFT CD9000, Canton GLE 409

    2 Mal editiert, zuletzt von egal1 ()

  • Hi


    Also ich habe das Gefühl, das hier nicht an der Richtigen Stelle Gesucht wird.


    Es geht um Gleichgewichtsschwankungen. Ein defektes Poti neigt eigendlich nicht dazu im Stillstand seinen Wert zu ändern. Meist werden sie unlinear, haben Spünge beim drehen. Lautstärkepotis knarzen dann. Wenn aber eine Stellung gefunden wurde, bleibt dieser Sollwert stabil.


    Wenn es aber doch das Pitchpoti sein soll, hilf kurzzeitg es einige male zu verdrehen. Oder es öffnen und die Schleifbahn zu säubern und auf Defekt zu untersuchen. Mann kann mit nachbiegen des Schleifers die abgenutze Stelle umgehen. Aber Abnutzung bei einem Poti das doch kaum gedreht wird?


    Die Motor Regelung ist eine modernere Version des Bürstenlosen Motors wie im 701/721. Da kann das Problem eher bei den Kondensatoren liegen. Wenn die Siebung in den Tiefpassfilters der Rückführung oder Motoransteuerung nicht mehr vorhanden oder schwach ist, kommen Störungen halt durch. Aber auch die Siebung des Netzteils kann schlecht sein, wenn der 1000µ Elko platt ist. Die Regelung kann dann überreagieren.

    Gruß

    Rainer


    DUAL CS 621 (DMS 240E, AT13Ea, AT-VM 95 ML)

    DUAL CS 721 (Shure M 95 G-LM, Shure V15 III, Ortofon M20E)

    DUAL C844

    Denon DCD-1460

    Sony DTC-57 ES

    Onkyo Tx-N808

  • Hallo Leon,


    wie oben bereits schon erwähnt... kannst Du hier mal die Suchfunktion bemühen zum CS704, auch in Kombination mit Googlesuche und "dual-board". Das Poti kann durchaus Teil des Problems sein, am CS704 gibt es aber noch andere elektrischen Bauteile, die man kontrollieren und erneuern sollte. Das ist beim CS704 einfach Standard beim Instandsetzen. Dein beschriebenes Problem taucht auch häufiger beim CS704 auf. Einfach mal etwas über die Motorplatine und Knallfrösche bzw. Entstörkondensatoren hier im Board lesen. Da geht es dann um das Erneuern durch Austauschen von Transistoren, Kondensatoren auf der Motorplatine :) Laut Dual muss dafür die Stromkabel zwischen Motroplatine und Trafo auf der Trafoseite getrennt werden. Dafür muss das Trafo-Gehäuse geöffnet werden. Daher mein voriger Hinweis, da liegen lebensgefährliche 230V auf der Netzseite des Trafos an! Unbedingt sollte man wissen, was man tut und vorher unbedingt den Netzstecker aus der Steckdose ziehen, damit der Plattenspieler absolut stromlos und spannungsfrei ist!

    Kontakt 61 reinigt, schmiert und schützt und kann unter Umständen zur Verbesserung beitrage. Oft nimmt man aber eher ein neues Poti. Auch kann man das alte Poti mal einfach ausmessen mit einem Mutlimeter.


    Bitte generell unbedingt immer beachten:


    Bitte immer unbedingt vorher das Gerät aus der Steckdose ausstecken und sich vergewissen, dass der Dual stromfrei und spannungsfrei ist! Aus der Steckdose liegen da lebensgefährliche 230V an. Man sollte wissen was man tut!


    Wie man einen Dual aus seiner Zarge holt und dass man vorher alles am Tonarm demontieren sollte und den Plattenteller abnehmen muss steht alles hier im dual-board. Auch dass man das Plattenspieler-Chassis dann auf z.B. Klopapierrollen stellen kann.


    Gruss,

    Thomas

  • Hi


    Also ich habe das Gefühl, das hier nicht an der Richtigen Stelle Gesucht wird.


    Es geht um Gleichgewichtsschwankungen.

    Ich denke nicht, dass es um Gleichgewichtsschwankungen geht ;) Ich denke es sind nicht mal Gleichlaufschwankungen, sondern einfache Kontaktschwierigkeiten des Umschalters, wenn es nur 1-2 mal pro Plattenseite erfolgt.

    Sorry, aber ich musste einfach herzhaft lachen. Nix für ungut.

    Viele Grüße
    Alois



    Dual 721 mit Ortofon OM30 und getrennten Massen, Hitachi HCA 7500, Hitachi HMA 7500, Saba MT201, RFT CD9000, Canton GLE 409

    Einmal editiert, zuletzt von egal1 ()

  • Da hat die Autokorrektur versagt. Ach ne ich habe auf dem PC geschrieben.


    An den Schalter habe ich gar nicht gedacht. Das ist auch ein Kandidat. Er legt eine zusätzliches Trimpoti in den Sollwert Kreis. Wenn der hoch Ohmig wird passt das Fehlerbild.

    Gruß

    Rainer


    DUAL CS 621 (DMS 240E, AT13Ea, AT-VM 95 ML)

    DUAL CS 721 (Shure M 95 G-LM, Shure V15 III, Ortofon M20E)

    DUAL C844

    Denon DCD-1460

    Sony DTC-57 ES

    Onkyo Tx-N808

  • Hallo an alle,

    ich danke euch vielmals für eure Hinweise, Mühe und guten Tipps. Ich habe mich nun noch etwas belesen und nachgedacht und mich dazu entschlossen, den Dual doch zu verkaufen. Ich habe in der Nähe schon einen guten Ersatz von einem anderen Hersteller gefunden und ihn auch heut schon abgeholt und bin damit erstmal glücklich, da ich nun jetzt wieder nach ewiger Zeit mal wieder schön Platten hören kann.
    Letztlich kenn ich mich nicht genug mit Plattenspielern aus und kam zu dem Punkt, dass ich einfach zu wenig weiß, um noch etwas mehr an ihm zu machen (außer vllt. Kontaktspray zu verwenden). Auch hatte ich einfach keine Lust ihn nochmal wohin zu bringen, was wieder Geld kostet und wo evtl. wieder nichts gefunden wird.

    Auch wenn ich ihn doch verkaufe, danke ich euch wirklich sehr. Ich wünsche euch einen guten Start in die Woche,
    Leon.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!
Nach der Registrierung können Sie aktiv am Forenleben teilnehmen und erhalten Zugriff auf weitere Bereiche des Forums.