731Q brummen

  • hallo

    mein 731 q brummt seit einiger zeit


    wenn ich ihn einschalte brummt es

    wenn sich der tonarm hebt nicht mehr

    wenn er sich senkt dann wieder


    masse kabel ist angeschlossen dadurch wird es ein bisschen leiser

    ist aber immer noch da

    kann mir da jemand helfen


    gruss markuss

  • Moin, Markus,

    wenn das Brummen bei der Aktion der Automatik verstummt, ist es ein Kontaktproblem. Die üblichen Problemstellen sind die Übergänge von TK zu Headshell, da müssen die federbelasteten Kontaktstifte am TK und die Kontaktplatte im Headshell mit einem Glasfaserradierer blitzeblank gemacht werden und dann die serienmäßigen Dual Cinch Stecker zum Anschluß an den Verstärker oder das Steuergerät. Diese Stecker sind billigster Machart, aus dünnem Stahlblech, selbst der Mittelkontakt ist hohl. Meist sehen die Dinger schon ranzig aus, sind teilweise unter der Isolierung durchgerostet. Also müssen die Dinger abgekniffen und neue Exemplare (Neutrum, Limberg Neutrik, Lumberg) angebracht (gelötet) werden. Die komplette Leitung zu wechseln ist meist überflüssig, deren Qualität ist gut, weit besser als die, die heute oft Geräten der "Jubelelektronik" beiliegt


    Gruß


    Uli

    CS: 506, 626, 731Q, 750-1
    CT: 450M, 1140, 1240
    CR: 1750, 5950 RC

    CV: 1100, 1200, 450M

    C/CC: 450M, 810. 820, 1280, 5850 RC
    CD 5150 RC
    (C)L(X): 231, 241, 710, 1000-Set, 9200
    und: DK170, MC2555, Rack 3020

    2 Mal editiert, zuletzt von Deichgraf63 ()

  • gelöscht

    Viele Grüße
    Alois



    Dual 721 mit Ortofon OM30 und getrennten Massen, Hitachi HCA 7500, Hitachi HMA 7500, Saba MT201, RFT CD9000, Canton GLE 409

    2 Mal editiert, zuletzt von egal1 ()

  • Ja, sicher, Neutrik, auch natürlich Lumberg (Limburg[er] ist Käse) ich habe gerade gesehen, daß die Autokorrektur mal wieder geklugscheißert hat.😉


    Gruß


    Uli

    CS: 506, 626, 731Q, 750-1
    CT: 450M, 1140, 1240
    CR: 1750, 5950 RC

    CV: 1100, 1200, 450M

    C/CC: 450M, 810. 820, 1280, 5850 RC
    CD 5150 RC
    (C)L(X): 231, 241, 710, 1000-Set, 9200
    und: DK170, MC2555, Rack 3020

  • Hallo,

    hatte an meinem 741er das gleiche Problem.

    Nachdem ich die Kontakte in der Headshell blank geputzt hab und den alten TKS Shure TA gegen einen Ortofon OM Adapter von Thomas getauscht habe, war das Brummen nur noch selten aufgetreten.

    Die gammeligen Original- Chinchstecker wurden jetzt noch durch neue (hochwertige) Stecker ersetzt und siehe da, das Brumm-Problem ist komplett beseitigt.

    Kann also dem Rat von Uli nur zustimmen. :thumbup:

    Grüße aus dem Schwarzwald

    Klaus

  • Hallo,

    da bringe ich doch, mal wieder, meine bearbeiteten Zeichnungen, aus dem Servicemanual ,mit.

    --

    Vom Prinzip her, gibt es nur vier Stellen, an denen ein Kontaktproblem auftreten kann.

    Kabelbruch an den RCA Steckern

    Kontaktproblem zwischen Kurzschließer und Steckern zum RCA/Cinch Kabel
    Kontaktproblem zwischen TK und Kontaktplatte

    Kotaktproblem zwischen Kabelsteckerchen und Abtastsystem am TK:


    Der Kurzschließer und auch ein eventuelles Stumschaltrelais, sind in Grundstellung, immer, offen.
    bzw. müssen bei Messungen immer offen sein.

    Grüße Gernot
    Es soll ja Leute geben, die hören, ob das Lautsprecherkabel rot oder blau ist.

    >>> Bitte keine technischen Fragen per PN, nutzt das Board, dann hat Jeder was davon <<<

    Einmal editiert, zuletzt von papaschlumpf ()

  • guten morgen

    danke für die hilfe

    das mit den chinch stecker ist klar

    aber

    das mit den kontakten am ton Armkopf nicht

    was muss ich da machen

    und vor allem kann das ein leihe

    gruss markus


  • Moin, Markus, was mußte Du an der Kontaktplatte am Tonarm tun? OK:


    • Tonarm verriegeln
    • Nadelschutz herunterklappen
    • Tonarmgriff nach hinten schwenken, dabei Tonabnehmer festhalten, damit dieser nicht unkontrolliert herunterfällt.
    • Tonabnehmer zunächst an dessen Vorderkante nach unten ziehen, dabei leicht in Richtung Tonarm drücken, dann Tonabnehmer abnehmen.
    • Am abgenommenen Tonabnehmer kannst Du an dessen Rückseite vier "Stachel" sehen, das sind die federbelasteten Kontaktstifte, die an ihrem Ende den Kontakt zur Kontaktplatte am Tonarm herstellen. Beide "Kontaktpartner" müssen mit einem Glasfaserradierer blank gemacht werden. Nicht mit einem Schraubendreher o.ä. darauf herumkratzen, keine Sprays anwenden.

    Die Bedienungsanleitung zum Dual CS 731Q zeigt das Abnehmen des Tonabnehmers auch bildlich. Um die Kontaktplatte am Tonarm zu bearbeiten, kann man zwecks besserer Zugänglichkeit auch die Kopfblende abnehmen, auch das ist der BDA beschrieben.


    Gruß


    Uli

    CS: 506, 626, 731Q, 750-1
    CT: 450M, 1140, 1240
    CR: 1750, 5950 RC

    CV: 1100, 1200, 450M

    C/CC: 450M, 810. 820, 1280, 5850 RC
    CD 5150 RC
    (C)L(X): 231, 241, 710, 1000-Set, 9200
    und: DK170, MC2555, Rack 3020

  • Hallo

    an die Sicherungsschraube denken, sonst gibt's teuren Bruchschaden.


    Peter

    Die Leute blicken immer so verächtlich auf vergangene Zeiten, weil die dies und jenes ›noch‹ nicht besaßen, was wir heute besitzen.
    Es ist nicht nur vieles hinzugekommen. Es ist auch vieles verloren gegangen, im guten und im bösen. Die von damals hatten vieles noch nicht. Aber wir haben vieles nicht mehr.
    (Tucholsky)

  • ...hatten wir das nicht gerade bei einem 714...da waren letztendlich die halteklammern/nasen oberhalb am tk defekt, wodurch die verbindung tk/tonarm gestört war...bitte auch da nachschaun...


    romme

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!
Nach der Registrierung können Sie aktiv am Forenleben teilnehmen und erhalten Zugriff auf weitere Bereiche des Forums.