Dual CS 621 - Automatik bei Maxisingle möglich?

  • Hallo zusammen,

    ich habe einen schönen, bestens funktionierenden Dual 621 an einen Bekannten weitergegeben.

    Das Problem:

    Er hört im Wechsel LP´s und Maxisingles!

    Beim CS 621 wird ja Geschwindigkeit nd Plattengröße mit einem Hebel geregelt.

    Jetzt meine Frage:

    Lässt sich die Plattengröße für Geschwindigkeit 45` auf Plattengröße für Maxisingles einstellen, damit auch hier die

    Automatik greift?

    Grüße aus Oberschwaben
    Berthold



    Alle haben gesagt: Das geht nicht!
    Da kam einer, der wusste das nicht und hat´s einfach gemacht!


    Meine Geräte:

    Dual cs 504; 2 x Dual cs 1219; Dual CS 1218; dual cs 1249; Dual CS 731 Q; Dual CS 741 Q; Elac Miracord 690; Philips 200; Telefunken W 233; Telefunken STS 1;

    Dual KA 60; Telefunken 4040

  • Hi Berthold !

    Lässt sich die Plattengröße für Geschwindigkeit 45` auf Plattengröße für Maxisingles einstellen, damit auch hier die

    Automatik greift?

    Das ist von Dual damals technisch nicht vorgesehen gewesen.


    Der Drehzahl-Umschalter schiebt über ein Gestänge auch die Liftschiene vor und zurück. Vor bei 33 und zurück bei 45. Da der Anschlagbolzen auf dem Armsegment sitzt, was mit dem Arm schwenkt, und der für die Bestimmung des Aufsetzpunktes an der Liftschiene anschlägt, gibt es eine feste Kopplung 33 = 30cm, 45 = 17cm Plattendurchmesser.


    Man kann das natürlich umgehen, indem man das Gestänge am Drehzahlschalter aushängt und dann die Liftschiene in der vorderen Position blockiert.

    Dann setzt der Arm immer am Aufsetzpunkt für 30cm-Scheiben auf - unabhängig von der eingestellten Drehzahl.


    :)

    Peter aus dem Lipperland


    Solo mio, vendro unscrupuloso, custombres sansaclu.

  • Schau dir mal das Service Manual auf hifi-archiv.de an, da siehst du, wie das funktioniert. Die Tonarmbewegung wird bei 33 upm mit einem Anschlag daran gehindert, bis zur Endstellung 17 cm vorzustellen. Wenn du da was verstellen kannst, dann würde der Arm auch bei 45 upm am 17cm-Punkt aufsetzen. Dann können normale Singles aber nicht mehr automatisch gespielt werden. Ich persönlich finde die manuelle Bedienung aber sehr simpel, ich würde da nichts für verbiegen oder umbauen.


    Da war jemand schneller und technisch präziser.

    "Leeve Mann!", sach ich für die Frau.


    Diethelm :|

    Einmal editiert, zuletzt von phonesmoke () aus folgendem Grund: Ein Beitrag von phonesmoke mit diesem Beitrag zusammengefügt.

  • Hallo,


    im Prinzip hat Dual die "Weiche" mit dem Temposchalter gekoppelt. Nimmt man den Schalter raus und verlegt ihn an eine andere Stelle wäre das einfach und elegant möglich. Wenn man keine kleinen Singles hört würde auch reichen den Draht mit dem die Umschaltung stattfindet zu entfernen.


    Peter

    Die Leute blicken immer so verächtlich auf vergangene Zeiten, weil die dies und jenes ›noch‹ nicht besaßen, was wir heute besitzen.
    Es ist nicht nur vieles hinzugekommen. Es ist auch vieles verloren gegangen, im guten und im bösen. Die von damals hatten vieles noch nicht. Aber wir haben vieles nicht mehr.
    (Tucholsky)

  • Oder man macht es so wie ich...


    Maxi rauf auf den Teller und auf 33 einstellen. Dann Automatik starten, und wenn die Nadel in Leerrillen Stellung ist, auf 45 umstellen.


    Funzt bei mir jedenfalls super...

    Gruß Thomas

    ____________________________________________________

    DUAL CS 70 (701) / Shure DM 103 M-E

    DUAL CS 704 / Shure V15 III-LM

    DUAL CS 5000 / OMB 20
    DUAL DTJ 301 / Ortofon Conrord MKII (zum Digitalisieren)


    Stereo 1 : Dual CS 70 (701) & CS 704, OnkyoTX 2500, Canton CT80
    Stereo 2 : Dual CS 5000, Nordmende PA-950, Magnat T1000

    Waschküche : Pro-Ject VC-S2 Alu + 7" Kit

    _____________________________________________________

    Meine Nachbarn hören fantastische Musik. (Sie haben auch keine andere Wahl.)

  • Hallo


    Oder so ^^


    Peter

    Die Leute blicken immer so verächtlich auf vergangene Zeiten, weil die dies und jenes ›noch‹ nicht besaßen, was wir heute besitzen.
    Es ist nicht nur vieles hinzugekommen. Es ist auch vieles verloren gegangen, im guten und im bösen. Die von damals hatten vieles noch nicht. Aber wir haben vieles nicht mehr.
    (Tucholsky)

  • Am einfachsten ist es, den Tonarm von Hand über die Platte zu schwenken und den Lift auszulösen? Was ist daran so schwer? Das geht sogar schneller als mit Automatik. Oder du besorgstdir einen Spieler, der das von Haus aus kann. Die späten Direkttriebler wie 620, 630, 2225 und 2235 haben dafür eine Umschaltungsmöglichkeit. Und natürlich alle alten 10er und 12er Modelle, die zudem auch noch als klassische Wechsler 10 bzw. 6 Scheiben hintereinander spielen können.

    Es gibt auch etliche Automatikspieler japanischer Hersteller mit dieser Funktion.

    "Leeve Mann!", sach ich für die Frau.


    Diethelm :|

  • Ja, das Problem hat sich erledigt. Er lässt die Automatik bei Single ´s und Lp ´s

    laufen und für Maxís findet er eine der angeführten Möglichkeiten für sich.

    Vielen Dank für die konstruktiven Vorschläge.

    Grüße aus Oberschwaben
    Berthold



    Alle haben gesagt: Das geht nicht!
    Da kam einer, der wusste das nicht und hat´s einfach gemacht!


    Meine Geräte:

    Dual cs 504; 2 x Dual cs 1219; Dual CS 1218; dual cs 1249; Dual CS 731 Q; Dual CS 741 Q; Elac Miracord 690; Philips 200; Telefunken W 233; Telefunken STS 1;

    Dual KA 60; Telefunken 4040

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!
Nach der Registrierung können Sie aktiv am Forenleben teilnehmen und erhalten Zugriff auf weitere Bereiche des Forums.