Kofferplattenspieler

  • Hallo Plattenfreunde!


    Darf man überhaupt "Plattenfreunde" sagen, wenn man nach preiswerten, nicht billigen, Kofferplattenspielern fragt?


    Meine Tochter wohnt jetzt seit einer Woche in einer Studenten-WG. Nuja ihr Zimmer ist zwar nicht klein, aber auch nicht so groß, dass sie ihren "goldigen" 455er + Verstärker + Lautsprecher hätte mitnehmen können und so hat der Papa überlegt, dass er ihr evtl. einen Kofferplattenspieler schenkt. Natürlich bin ich mir bewusst, dass damit -mit welchem auch immer- kein 100%iger Musikgenuss möglich ist, aber ich denke meine Tochter und ihre Mitbewohner können damit sicherlich einige lustige Abende genießen.


    So und nun zum eigentlichen Thema: Hat jemand von euch Erfahrungen mit Kofferplattenspielern, eher aktueller Bauart? Meine Mini-Erfahrungen beschränken sich auf einen P80 mit 1234 mit CDS 660, den ich mal als Beifang bekommen habe. An diesem könnte ich mittlerweile zwar den 1234er gangbar machen, aber bei Verstärkern und Lautsprechern, intern wie extern, hört bei mir der Spaß bzw. das Wissen auf.


    Als erstes habe ich mich natürlich bei Dual umgeschaut und den Dual DT 1, z. B. Conrad, gefunden. Kennt den jemand hier aus dem Forum und sagt, kann man unter obiger Prämisse ruhig kaufen oder auf kein Fall kaufen mit der Keramiknadel fräst man sich die nur schönen Platten kaputt, kauf lieber... .


    So nun freue ich mich über die eine oder andere Meinung eurerseits.

    Liebe Grüße

    Martin

  • 8| aber nicht doch!

    Was willst du denn mit dem Mist von Conrad.


    Suche dir eine schöne Dual Kompaktanlage alla KA, HS. Da wird dich doch sicherlich hier im Forum bei dem ein oder anderen „Dualretter“ was finden lassen, Oder Jungs? :)


    LG Martin

    --------------------------------------------------------

    Grüße aus dem badischen Schwarzwald,

    Land der dunklen Wälder und hölzernen Kuckucksuhren!

    Martin



    ------------------------------------------

    Heimat isch kei Ort, Heimat isch ä G'fühl!

    -----------------------------------------


    Meine analoge Hifi

  • So nun freue ich mich über die eine oder andere Meinung eurerseits.

    Hallo,


    das Studium dauert etwas länger....ich würde daher etwas verschenken, dass halbwegs nachhaltig ist und nicht nach ein paar Monten als Elektroschrott entsorgt wird.Daher vielleicht zu Weihnachten ;)


    Entweder eine gewartete HS hier aus dem Forum oder einen der etwas besseren neuen Plattenspieler mit Bluetooth und dann mit mit entsprechenden Lautsprechern Boombox etc. betreiben....


    Kostet alles mehr als das von dir verlinkte ...aber stelle dir folgende frage...


    Würdest Du Deine absolute Lieblingsplatte darauf abspielen....mehrfach....?


    Wenn ja ....dann mal los ;)


    bis denne


    Wolfgang

  • Guten Morgen


    Hihi... ja eigentlich kannte ich die Antwort, deshalb habe ich ne Woche überlegt, ob ich den Thread überhaupt starte.


    fritzundpaul  wolfgang-dualist


    Der Mist vom Conrad war der erste Treffer bei der Googlesuche. Da hätte auch was von Lenco, Crosley stehen können. Bei den HS würden doch eigtl. nur die

    HS10 - HS15 in mein kleines, kompaktes, "ich-kann-es-in die Ecke-stellen" Beuteschema passen, oder? Bei den anderen brauche ich wieder fast soviel Stellfläche, wie für ihre obige, zurückgelassene Anlage. H50 - H53 wären dann noch etwas in die Richtung, oder halt die P. Durch meinen unrevidierten P80 kam ich ja erst auf die Idee, aber da ich wie gesagt keine Ahnung von Lautsprechern (außer hören) und Verstärkern habe, dachte ich, ich schau mal, ob es was "anständiges" in modern gibt.

    Liebe Grüße

    Martin

  • Ich habe just für ein Sixpack Cola einen P60 ergattern können. Das Gerätle macht gar keinen schlechten Eindruck. Der Dreher ist der 1224 und kompakt und leicht zu verstauen ist er auch. Er wird meine Abendbeschäftigung sein. Dein P80 scheint mir ein wenig voluminöser zu sein. Aber blättere dich doch mal durch die Archiv-Galerie, da kann man zumindest schon mal sehen, welches Gerät infrage käme und welches von vornherein nicht.

    Viele Grüße,

    Ernst

  • hi! was ist denn mit der P80? Das ist doch ein super Gerät wenn es richrig funktioniert. Es ist doch sehr modern, da kommt kein neuer Koffer ran. Gruss Armin

    zur Zeit in Bearbeitung:


    PE2020L :love:

    1219 ;)

    1228 :*

    1209 ^^auf rein manuellen Betrieb umgebaut plus 1 normaler 1209 in Doppelzarge

    SABA Meersburg W5 8)

    Dual HS28 <3

    1009 8o


    geplant:


    PE2020 mit 13-15" Tonarm umbauen Versuch

    neue Netzteile mit UA723 Spannungsregler entwickeln

    Versuch störungsfreien Schalter mit solid state relais für z.B. 1229

  • Hallo,


    OK, die Tröte (Lautsprecher) ist lausig, aber der Rest ist ok, am DIN Lautsprecherausgang einen Guten hängen... Vom 5-pol DIN-Ausgang hört es sich an modernen Verstärkern muffig an, das Keramiksystem braucht einen hohen Abschlusswiderstand.


    Peter

    Die Leute blicken immer so verächtlich auf vergangene Zeiten, weil die dies und jenes ›noch‹ nicht besaßen, was wir heute besitzen.
    Es ist nicht nur vieles hinzugekommen. Es ist auch vieles verloren gegangen, im guten und im bösen. Die von damals hatten vieles noch nicht. Aber wir haben vieles nicht mehr.
    (Tucholsky)

  • Ich habe just für ein Sixpack Cola einen P60 ergattern können. Das Gerätle macht gar keinen schlechten Eindruck. Der Dreher ist der 1224 und kompakt und leicht zu verstauen ist er auch. Er wird meine Abendbeschäftigung sein. Dein P80 scheint mir ein wenig voluminöser zu sein. Aber blättere dich doch mal durch die Archiv-Galerie, da kann man zumindest schon mal sehen, welches Gerät infrage käme und welches von vornherein nicht.

    Hallo Ernst,

    ja die P60/P80 sind eigtl. schon das was ich suche bzw. sogar habe. Nur fehlen mir im elektrischen/elektronischen Bereich jegliche Kenntnisse. Habe mir jetzt zwar einen Lötkolben gekauft, aber selbst löten muss ich mir erst beibringen. In der Galerie war ich und da kam das bei raus:

    Bei den HS würden doch eigtl. nur die

    HS10 - HS15 in mein kleines, kompaktes, "ich-kann-es-in die Ecke-stellen" Beuteschema passen, oder? Bei den anderen brauche ich wieder fast soviel Stellfläche, wie für ihre obige, zurückgelassene Anlage. H50 - H53 wären dann noch etwas in die Richtung, oder halt die P.


    hi! was ist denn mit der P80? Das ist doch ein super Gerät wenn es richrig funktioniert. Es ist doch sehr modern, da kommt kein neuer Koffer ran. Gruss Armin

    Hmmh vl. sollte ich doch mal drangehen an das Teil... step by step und mit Forumshilfe. Oder mal eine Suchanfrage nach einem revidierten Pxx aufmachen.


    Danke euch für eure Meinungen.

    Liebe Grüße

    Martin

  • Muss es unbedingt ein Dual sein? Ich hätte noch einen kpl. revidierten PE 2001. Da kann man auch extern einen vernünftigen Lautsprecher anschließen.


    Wenn er für´s Töchterchen und die Studentenbude ist schenke ich Ihr den gegen Versandkosten. Bei Interesse melde Dich einfach.

  • Hallo,


    OK, die Tröte (Lautsprecher) ist lausig, aber der Rest ist ok, am DIN Lautsprecherausgang einen Guten hängen... Vom 5-pol DIN-Ausgang hört es sich an modernen Verstärkern muffig an, das Keramiksystem braucht einen hohen Abschlusswiderstand.


    Peter

    man kann da einen externen Lautsprecher anschliessen. Da hab ich eine Klipsch Box mit betrieben, hat gut funktioniert

    zur Zeit in Bearbeitung:


    PE2020L :love:

    1219 ;)

    1228 :*

    1209 ^^auf rein manuellen Betrieb umgebaut plus 1 normaler 1209 in Doppelzarge

    SABA Meersburg W5 8)

    Dual HS28 <3

    1009 8o


    geplant:


    PE2020 mit 13-15" Tonarm umbauen Versuch

    neue Netzteile mit UA723 Spannungsregler entwickeln

    Versuch störungsfreien Schalter mit solid state relais für z.B. 1229

  • Mit etwas besseren Lautsprechern klingen die Dinger ganz passabel.

    "Leeve Mann!", sach ich für die Frau.


    Diethelm :|

  • Hallo Martin,


    die Dual HS wurden ja bereits erwähnt. Wenn auch eine Empfangseinheit von Nutzen sein könnte, werfe ich mal den Telefunken 4040 in den Ring. Enthält PE-Plattenspieler mit Magnetsystem, Radio und Verstärker. Da werden dann nur noch zwei kleine (Breitband)-Lautsprecher benötigt. Stellfläche ist dann nicht so viel größer als ein Koffer mit abgenommenem Deckel, Klang und Möglichkeiten sind klar besser. Man kann da ja auch einen Diskman oder Walkman anschließen oder einen BlueToth-Empfänger (wird das so geschrieben?) anschließen....

    Sieht außerdem recht stylisch aus - finde ich jedenfalls.

    Gruß,

    Rainer

  • Muss es unbedingt ein Dual sein? Ich hätte noch einen kpl. revidierten PE 2001. Da kann man auch extern einen vernünftigen Lautsprecher anschließen.


    Wenn er für´s Töchterchen und die Studentenbude ist schenke ich Ihr den gegen Versandkosten. Bei Interesse melde Dich einfach.

    Du hast ne PN.


    Hey Rainer. Auch ein schönes Gerät, der Telefunken, aber einerseits suche ich ja einen revidierten, oder ich versuche mich selbst an meinem P80, andererseits ist der 4040 für meine Kenntnisse zum herrichten... ich sage mal unmöglich.

    Liebe Grüße

    Martin

  • Hallo Martin,


    warum entweder oder? Revidiere die P80 (das wird mit Hilfe des Forums) und versuche eine KA oder eine 4040 in überholtem Zustand zu bekommen. Dann gibt es eine schnelle (Übergangs)-Lösung für die Tochter und eine Perspektive.

    Viel Erfolg beim Basteln, immer den Netzstecker ziehen...

    Gruß,

    Rainer

  • Da kann man auch extern einen vernünftigen Lautsprecher anschließen.

    Man kann durchaus auch 2 Lautsprecher (in Reihe verbunden) anschließen.

    Grüße,
    Albert


    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~


    If I'm writing nonsense - simply forget it :whistling:

  • Mal eine kurze Rückmeldung zum Abschluss dieses Threads...


    nachdem ich von Kai den PE2001 bekommen habe, der natürlich super verpackt hier ankam, habe ich das Teil kurz durchgetestet und konnte ihn guten Gewissens meiner Tochter übergeben. Zwar zickt der Tonarm beim absenken etwas rum und mag immer zur Platte ziehen kurz bevor er aufsitzen soll. Dies wurde ihm aber fachmännisch mit einem Stück Moosgummi als Erhöhung auf der Tonarmstütze ausgetrieben (Danke an Gerhard). Demnächst wollte ich das Teil meiner Tochter vorbeibringen, aber als sie am Wochenende zu Besuch war und das Teil gesehen hat und sehr begeistert war, hat sie es sich nicht nehmen lassen, es händisch auf der 5stündigen Zugfahrt mitzuschleppen. Zusammen mit ihrer umfangreichen Plattensammlung von 3 Platten. Ihre 3 Mitbewohner waren auch begeistert, einer von ihnen hat sogar Schallplatten in der Wohnung, und so haben sie die erste Party und die ersten tollen Momente mit dem Kofferdreher bereits gehabt und genau das war meine Intention. Passt!

    Danke an die Beiträge in diesem Thread und an Kai für den Dreher zum Portopreis.


    Hier noch ein paar Bilder. Das bleiche Klappergestell auf Bild 4 ist übrigens der 5. Bewohner der WG.





    Liebe Grüße

    Martin

  • Dann erfüllt er ja endlich wieder seinen Zweck. Der ältere Herr von dem ich ihn habe wäre auf jeden Fall zufrieden ;):thumbup:

  • Aber der Kollege da im Eck sollte mehr Knödel essen wie Papa immer zu sagen pflegte. 😉

    Viel Spaß allen Beteiligten.


    Viele Grüße


    Roman

  • Sieht doch super aus und wenn die Jungs und Mädels damit Spaß haben - umso besser! :thumbup:


    Viele Grüße

    André

    Hobby ist: mit dem größtmöglichen Aufwand den geringstmöglichen Nutzen zu erzeugen.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!
Nach der Registrierung können Sie aktiv am Forenleben teilnehmen und erhalten Zugriff auf weitere Bereiche des Forums.