HS 132 - Haube bleibt nicht oben

  • Hallo Lutz,


    danke dafür.

    Meine Scharniere sind ja etwas anders. Ich habe das soweit es geht versucht umzusetzen. Hat leider auch nicht geklappt, und jetzt ist zu allem Überfluss auch noch eine Haltelasche abgebrochen😩


    Hat denn niemand eine HS132 und könnte mir mal ein intaktes Scharnier zeigen?

    Gruß Jörg


    Respektiere dich selbst, respektiere andere und übernimm Verantwortung für das was du tust. - Dalai Lama


    Im Wohnzimmer spielt jetzt ein 1225 - im Büro übernehmen das ein CS 620Q ein CS 522 (jetzt mit Haube, danke dafür an das Forumsmitglied Wolfgang -601_1700_839-) und ein CS 1228

    Der CS 5000 hat Pause

    Einmal editiert, zuletzt von Garak () aus folgendem Grund: Ein Beitrag von Garak mit diesem Beitrag zusammengefügt.

  • Hi,

    ich habe bei ebay ein Bild gefunden, was das Scharnier zeigt, wenn die Haube geschlossen ist



    Die "Nasen", "Wellen" oder wie auch immer stehen sich gegenüber und beim Öffnen der Haube bleibt der linke Teil stehen und der rechte bewegt sich klaro mit der Haube. Die Feder drückt den linken Teil nun in die Aussparung des rechten Teils und auf diese Weise bleibt die Hauben offen.

    So muss das Scharnier aussehen im eingebauten Zustand mit Haube. Das linke Teil des Scharniers hat eine "Nase", die in die Zarge greift und das mitdrehen verhindert.

    Liebe Grüße
    Martin


    ...bedenken muss man als aktiver Musiker immer eins: Sobald der Drummer einsetzt, ist das alles wurscht!
    "SloeGin"
    (Resümee bei der Suche der optimalen Einstellung von Musikinstrumenten)

  • Diese Scharniere der HS132 sehen fast genauso aus wie bei den Tapedecks C919 und C939,

    haben aber andere Artikelnummern.

    Gruß Peter

  • Das heißt, der auf dem Bild linke Teil muss fest sein und darf sich nicht mit drehen!

  • Hallo Martin,


    das ist ja spannend. Das werde ich morgen noch mal versuchen. Bei mir sind bei geschlossener Haube die beiden Teile bereits ineinander.

    Danke schön schon mal.

    Gruß Jörg


    Respektiere dich selbst, respektiere andere und übernimm Verantwortung für das was du tust. - Dalai Lama


    Im Wohnzimmer spielt jetzt ein 1225 - im Büro übernehmen das ein CS 620Q ein CS 522 (jetzt mit Haube, danke dafür an das Forumsmitglied Wolfgang -601_1700_839-) und ein CS 1228

    Der CS 5000 hat Pause

  • Ich habe eine HS132 im Regal und kann morgen mal Bilder offen und geschlossen machen.


    Gruß Martin

    Martins Lieblingsdreher: Dual 1229, Dual 1000/1001, Dual 300 Siesta, Luxor GW1. Alles Weitere im Profil.

  • Hallo Martin,


    das würde mir helfen.

    Parallel zur HS 132 bin ich ja doch mit meinem frühen Nachkriegsdual angefangen.


    Da sieht die Technik so einfach aus, das ich da etwas Sorge habe alles wieder richtig zusammen zu bekommen. 😬

    Gruß Jörg


    Respektiere dich selbst, respektiere andere und übernimm Verantwortung für das was du tust. - Dalai Lama


    Im Wohnzimmer spielt jetzt ein 1225 - im Büro übernehmen das ein CS 620Q ein CS 522 (jetzt mit Haube, danke dafür an das Forumsmitglied Wolfgang -601_1700_839-) und ein CS 1228

    Der CS 5000 hat Pause

  • Hi Jörg,

    wenn die konturierte Schiebhülse bereits bei geschlossener Haube komplett eingreift, sprich die Feder maximal vorgespannt ist, kann sie sich nicht mehr axial verschieben. Die Scharnierhälften der Haube sind formschlüssig verbunden. Wird die Haube jetzt geöffnet überträgt sich das Drehmoment auf die Widerlager des Scharniers. Ich vermute, dass dabei das Widerlager im Halter einfach "rundgedreht" wurde und seinen Zweck nicht mehr erfüllen kann.


    Gruß Felix

  • Ich habe mir mal das Bild von Gizeh aus Post 2 geschnappt, wo die Scharniere falsch sitzen.



    Ich habe leider nur schwarze Pfeile ^^ , aber du siehst da eine kleine Nase, die eigentlich in eine kleine Aussparung in der Zarge

    greifen muss. Die wird bei der Montage nach hinten gedreht werden müssen, wo sie dann in eine Nut greift.



    Hier bei dem Bild von ebay siehst du die Nase nicht. Die sitzt da in der Nut drin.

    Dadurch bleibt der Teil des Scharniers immer stabil in einer Position und beim Öffnen drückt die Feder dann diesen

    Teil in die Aussparung des rechte Scharnierteils und hält die Haube oben.

    Alle Dual Scharniere bis zu einem bestimmten Baujahr arbeiten nach dem gleichen Prinzip.

    Liebe Grüße
    Martin


    ...bedenken muss man als aktiver Musiker immer eins: Sobald der Drummer einsetzt, ist das alles wurscht!
    "SloeGin"
    (Resümee bei der Suche der optimalen Einstellung von Musikinstrumenten)

  • Ich sehe an meiner Zarge keine Nut.


    Aber ich komme der Sache näher.

    Da ja eine Lasche abgebrochen ist, muss ich etwas improvisieren. Aber ich glaube es wird was.

    Gruß Jörg


    Respektiere dich selbst, respektiere andere und übernimm Verantwortung für das was du tust. - Dalai Lama


    Im Wohnzimmer spielt jetzt ein 1225 - im Büro übernehmen das ein CS 620Q ein CS 522 (jetzt mit Haube, danke dafür an das Forumsmitglied Wolfgang -601_1700_839-) und ein CS 1228

    Der CS 5000 hat Pause

  • Ich melde erfolgreichen Vollzug💪.


    Vielen Dank.

    Besonderer Dank an Palisander Martin.

    Ich habe zwar keine Nut, aber es reicht, dass diese runde Nase hinten ist.

  • Super :thumbup:


    Bei dieser Zargenform bedarf es dann wohl keiner Nut. kein Wunder, dass Du aus anderen Beiträgen nicht schlau

    geworden bist.

    Liebe Grüße
    Martin


    ...bedenken muss man als aktiver Musiker immer eins: Sobald der Drummer einsetzt, ist das alles wurscht!
    "SloeGin"
    (Resümee bei der Suche der optimalen Einstellung von Musikinstrumenten)

  • Nochmal zur Ergänzung...


    Das Scharnierteil an der Feder ist nirgendwo in einer Nut am Gehäuse eingehakt. Die Scharnierachse ist ein Vierkant, auf dem das Scharnierteil sich nach rechts oder links bewegt.

    Dieses Scharnierteil kann in mehreren Positionen auf dem Vierkant laufen.


    Im ersten Bild (Haube zu) drückt das bewegliche Teil die Feder zusammen. Man kann den Vierkant erkennen. Die 'Spitzen' beider Scharnierteile liegen aneinander. Wenn die schon abgenudelt sind kann es passieren, dass die Federkraft reicht um die Haube immer einen Spalt offen zu haben - ein nicht ganz unbekanntes Problem.

    Bei offener Haube wird die Feder entlastet und der Formschluss zwischen den Scharnierteilen kommt zum Tragen. Die Federspannung muss aber noch groß genug sein, um die Haube offen zu halten.

    Das Drehmoment, welches die Haube erzeugt, nimmt ja ab, je weiter die Haube geöffnet wird.




    Gruß Martin

    Martins Lieblingsdreher: Dual 1229, Dual 1000/1001, Dual 300 Siesta, Luxor GW1. Alles Weitere im Profil.

  • Hallo Martin,


    ich finde, du hast es sehr gut erklärt. Mit den beiden Bildern dazu wird es auch optisch deutlich.


    Bei mir war es so, dass von Anfang an die Scharniere bei geschlossener Haube so aussahen, wie bei offener Haube. 🤷


    Deshalb kam ich auch zu Anfang mit den Hinweisen nicht klar.

    Jetzt ist es so wie es muss und es ist toll, mit Hilfe des Forums wieder ein Problem gelöst zu haben.


    Ganz lieben Dank allen

    Jörg

    Gruß Jörg


    Respektiere dich selbst, respektiere andere und übernimm Verantwortung für das was du tust. - Dalai Lama


    Im Wohnzimmer spielt jetzt ein 1225 - im Büro übernehmen das ein CS 620Q ein CS 522 (jetzt mit Haube, danke dafür an das Forumsmitglied Wolfgang -601_1700_839-) und ein CS 1228

    Der CS 5000 hat Pause

  • Hallo Jörg,


    hier vertickt gerade jemand eine HS 132 in Einzelteilen. Vielleicht hat er noch die Scharnierteile und macht Dir einen guten Kurs dafür. Ich bin weder der Anbieter, noch kenne ich diesen wissentlich.


    Gruß


    Uli

    CS: 506, 626, 731Q, 750-1
    CT: 450M, 1140, 1240
    CR: 1750, 5950 RC

    CV: 1100, 1200, 450M

    C/CC: 450M, 810. 820, 1280, 5850 RC
    CD 5150 RC
    (C)L(X): 231, 241, 710, 1000-Set, 9200
    und: DK170, MC2555, Rack 3020

  • Hallo Uli,


    danke für den Link. Ich hab den Verkäufer angeschrieben.

    Mal sehen.


    Wäre jetzt das i-Tüpfelchen, weil ja an einem Scharnier eine Lasche abgebrochen ist.

    Da aber auch eine Lasche noch da ist, ist diese Seite mit einer Schraube fixiert.

    Ist ja auch "nur" der Plattenspieler für die Terrasse.😏

    Und am Ende hört das Auge natürlich mit.

    Gruß Jörg


    Respektiere dich selbst, respektiere andere und übernimm Verantwortung für das was du tust. - Dalai Lama


    Im Wohnzimmer spielt jetzt ein 1225 - im Büro übernehmen das ein CS 620Q ein CS 522 (jetzt mit Haube, danke dafür an das Forumsmitglied Wolfgang -601_1700_839-) und ein CS 1228

    Der CS 5000 hat Pause

  • Hallo Jörg,


    Ich hatte überlesen, dass dir noch etwas fehlt. Bei meiner Freundin steht noch eine HS132, die ich wegen zu viel Probleme bei so einer mittelmäßigen Anlage weggestellt hab. Ein Scharnier ist dort auch gebrochen, aber das andere sollte noch gut sein. Sollte der Verkäufer nichts haben, oder Mondpreise verlangen kann ich da mal schauen und dir Samstag Fotos schicken.


    Viele Grüße,

    Nils

  • Hallo Nils,


    der Verkäufer ist bis Ende August im Urlaub.

    Wenn du deine Anlage "zerlegen" möchtest, würde ich lieber mit dir einig werden.

    Ist schöner einem Boardkollegen etwas gutes zu tun😀

    Gruß Jörg


    Respektiere dich selbst, respektiere andere und übernimm Verantwortung für das was du tust. - Dalai Lama


    Im Wohnzimmer spielt jetzt ein 1225 - im Büro übernehmen das ein CS 620Q ein CS 522 (jetzt mit Haube, danke dafür an das Forumsmitglied Wolfgang -601_1700_839-) und ein CS 1228

    Der CS 5000 hat Pause

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!
Nach der Registrierung können Sie aktiv am Forenleben teilnehmen und erhalten Zugriff auf weitere Bereiche des Forums.