Was habt Ihr den für eine Dual-TK-Tonabnehmer-Reserve ?

  • Mindestens zwei von Euch haben ein Shure Ultra 500 einfach so herumliegen ... oder herumoxidieren, wie jemand schrieb. Wenn eins der beiden Auslauf braucht, erbarme ich mich gern. Ich nehme auch nichts dafür. Das würde ich absolut vollkommen selbstlos aus reinem Mitleid anbieten ... ;)

    freundliche Grüße


    Ralph

  • Na okay, ich habe auch diverse Lieblingssysteme:

    An meinem CS 704 spielt das originale V15 III mit noch sehr gut erhaltener Originalnadel

    Am CS 604 spielt das V 15 III mit neuer Pfeifer- Nadel -absolute Spitze!

    Am CS 621 spielt das das Dual 240 mit DN 242 perfekt

    Am CS 721 spielte das Grado - red - mit Details, die eine V 15 nicht erreicht hat.

    Mittlerweile greife ich gerne wieder auf die alten Shure M 75 und M 91 zurück, da diese für die Art von Musik, die ich bevorzuge (vor allem Rock ) bestens geeignet sind, auch ein M95

    spielt meiner Meinung nach in der Oberklasse,

    Grüße aus Oberschwaben
    Berthold



    Alle haben gesagt: Das geht nicht!
    Da kam einer, der wusste das nicht und hat´s einfach gemacht!


    Meine Geräte:

    Dual cs 504; 2 x Dual cs 1219; Dual CS 1218; dual cs 1249; Dual CS 731 Q; Dual CS 741 Q; Elac Miracord 690; Philips 200; Telefunken W 233; Telefunken STS 1;

    Dual KA 60; Telefunken 4040

  • das Shure M95 mit Original N95ED an dem DUAL CS 1218

    ...also doch noch ein Klassiker bei deinen "Besten" , aber die Anderen in Deiner Liste drüber kann ich gut nachvollziehen Grüße


    och... so'n büschen Schnickschnack habbich auch noch...

    kannst Du mir sagen, was für "Schlitten" die obere Reihe (schwarze) sind?


    Meine "Mullhalde"...

    von wegen Müll...:-)


    hey, Du favorisierst die Dual-Klassiker, find ich gut!


    ich habe an den betriebsbereiten Drehern in Verwendung hängen (nicht auf meinem Bild):


    M20e, V15III, OM 30, MKII520, M44, AT95ML, DMS240, M80D19, DM101, M95ed, CDS 660


    Grüße

    :)

    3 Mal editiert, zuletzt von DerGerd () aus folgendem Grund: Ein Beitrag von DerGerd mit diesem Beitrag zusammengefügt.

  • Ein Shure Ultra 500 ist so ziemlich das beste MM, das Du Dir denken kannst. Das war Shure's letzter Versuch, sich noch einmal mit einem ultimativen Tonabnehmer gegen die CD zu stemmen. Ein Traum von einem Tonabnehmer. Ich habe schon so manches Mal gezuckt, wenn ein Ultra 500 angeboten wurde, aber die Dinger sind einfach sündhaft teuer.


    Du bekommst sogar noch Jico-Ersatznadeln dafür, da die VN 5-MR für ein V15 V MR auch auf das Ultra 500 passt:

    https://mrstylus.com/produkt/s…n-5-mr-sas-on-boron-jico/

    Für weitere 268,- € ist so eine Deine ... Dann hast Du für rund 1150,- € einen absoluten High-End-Tonabnehmer. Überlegs Dir ...

    freundliche Grüße


    Ralph

  • Ein Shure Ultra 500 ist so ziemlich das beste MM, das Du Dir denken kannst.

    Ralph, ist der Generator so viel besser als der des TKS 380/90 oder eines ML140?

    Gruß Christian


    _________________


    Ich suche folgende LPs von Pearl Jam: Live on two legs, Lost Dogs, rearviewmirror

  • Zum Shure Ultra: Zu meinem Exemplar bin ich vor etwa sechs oder sieben Jahren durch einen Zufall gekommen - so wie es bei (Vintage-)Hifi ja oft ist: Mal greift man ins Klo, mal macht man einen Glücksgriff. Und man findet dann so ein Teil, wenn man es garantiert nicht sucht.


    Eigentlich träumte ich damals von einem Ortofon 2M Black. Weil ein solches aber deutlich über meinen finanziellen Möglichkeiten lag, musste ich mich anderweitig umsehen. Über einen Bekannten kam ich zu einem Schlachtgerät mit einem nadellosen Shure V15V. In der Folge scannte ich während Monaten täglich mehrmals die Kleinanzeigen nach einer Originalnadel, natürlich erfolglos. Stattdessen stiess ich auf ein Ultra, ebenfalls nadellos, aber bezahlbar. Nadel fand ich dann wirklich keine mehr und behalf mich schliesslich mit der SAS-Nadel von Jico.


    Doch etwas möchte ich an dieser Stelle auch erwähnen: Das Ultra 500 ist super, das V15V aber auch. Das Ultra ist letztlich ein optisch aufgehübschtes, mit einem geschlossenen und deutlich schweren Body versehenes, selektiertes V15V mit speziellen Schrauben. Möglicherweise waren auch die Nadeleinschübe selektiert. Mit der SAS-Nadel - wie beschrieben kann ich das nicht beurteilen, wie es mit einer Originalnadel klingt - ist der Unterschied zwischen Ultra und V15V sehr klein. Wer ein V15V (ohne "x" besitzt!) besitzt, ist ebenfalls sehr gut aufgestellt. Aus rein klanglichen Gründen muss es, wenn man wie ich auf SAS-Nadeln setzt, kein Ultra sein.


    Faszinierend ist halt die geile Ultra-Optik. Und dass die Preise in den letzten Jahren so irre hochgegangen sind könnte auch damit zusammenhängen, dass die renommierte, ja legendäre Firma Shure Brothers als Tonabnehmerproduzent die Segel gestrichen hat. Das Ultra 500 war eben der Höhepunkt deren Schaffen. Und der Beweis, dass ein profanes MM (also nicht einmal ein MI à la Grado oder Nagaoka) auch verdammt gut sein kann. Unter dem Strich denke ich, dass wir es hier aber schon auch mit einer gewissen Mythifizierung zu tun haben.


    Interessieren würde mich, ob die Aussagen in anderen Foren wirklich stimmen, dass das Ultra auf dem Niveau von höherpreisigen MC's mithalten kann - etwa im Direktvergleich zu einem Benz.


    LG

    Manuel

    Dreher: Dual 704, Dual 1219, Revox B795, Lenco L65

    6 Mal editiert, zuletzt von Marsilio ()

  • Vor einiger Zeit hab ich mal aus Langeweile einen Teil meiner TA' s auf dem 701 drapiert:

    Meine Lieblingssysteme?

    - Satin M21P -> läuft am 701

    - Pickering TLZ/ 7500MK II S -> am Revox B790

    - Grado F1+ -> am Thorens TD126 mkIII

    - Dual DM 103 ME -> am 1219 / 1229


    Alternativen: Yamaha MC1000, Empire EDR9,

    AKG P8 ES, Satin M18 BX, M117 G ...


    Zu den Satin Systemen bin ich vor einigen Jahren zum Schnäppchenpreis über Kleinanzeigen gekommen. Da hatte wohl jemand die Reste des deutschen Vertriebs verhökert. Fantastische Tonabnehmer, wenn sie fehlerfrei laufen!


    Normalerweise liegt alles in der "Grabbelkiste",

    die sieht so aus:

    Hört mit: Allerhand Geraffel

  • Interessieren würde mich, ob die Aussagen in anderen Foren wirklich stimmen, dass das Ultra auf dem Niveau von höherpreisigen MC's mithalten kann - etwa im Direktvergleich zu einem Benz.

    Ich habe ein Ultra 500 sehr ausführlich über mehrere Tage mit einem Elac ESG-896 HSp und meinen damaligen MCs (Ortofon MC30 Super und Zenn MCZ-2) im Vergleich gehört. Das Ultra 500 konnte grobdynamisch mit dem Ortofon mitziehen und besitzt eine ausgeprägte Präsenzerhöhung, Ortofon und Elac dafür eine bessere Auflösung. Hinsichtlich dessen, was Audiophile, Highend-Fans oder Besprechungen gern als "Klangfarben" und "Textur" bezeichnen, war das Shure das schlechteste System der vier. In meinen Augen lediglich viel Gold, Bling-Bling und überhöhtes Image. Ich halte das Ultra 300/400 bzw. das ML-120/140 für das bei weitem bessere und ausgewogenere System.


    Güße, Brent

  • Hallo Leute,


    Bei mir hat sich auch einiges angesammelt, vor allem Shure, Ortofon und AT auch 2 Philips (412 und 422.

    Ausserdem habe ich noch vor der massiven Preiserhoehung 2 Shure VN35MR Nadeln ergattert.


    Gruss,

    Robert

    p300a,1009,1019,1209,1216,1224,1228,1229,1237A,502,504,601,617Q,650,701,704,721,731,741,5000,CV31CV62,CV121CV240,CV1460,CV1462,CT1460,CT1462,CT1540,HS27,HS43,KA50,C814,C839,C844,C846,C901,C919,C939,CD120,CD130,CD40,CL142,CL150,CL172,CL180,CL230,CL710,CL720,CL722,CL730

  • Ein Elac ESG796H30, im Gegensatz zum Ultra mit Originalnadel, ist mein zweiter Spitzentonabnehmer. Kostete damals, im Jahr 1986, genau 249 DM (meines war noch angeschrieben), also ein Bruchteil eines Ultras. In meinen Ohren ist das Elac tonal zwar definitiv anders abgestimmt, unter dem Strich 2würde ich aber von der gleichen Liga reden.


    Mittlerweile höre ich sogar häufiger mit dem Elac als mit dem Ultra meine Platten - diese leichte Zurückhaltung des blauen Kielers in den Höhen hat (wieder in meinen Ohren) den Effekt, das Stimmen nie zerrend oder kreischend herüberkommen sondern schlicht und einfach immer sehr stimmig.


    LG

    Manuel

    Dreher: Dual 704, Dual 1219, Revox B795, Lenco L65

  • Überlegs Dir ...

    schon überlegt...;-) hab schon genug Geraffel und irgendwie kann der auch nur Platten abtasten bestimmt, hihi


    Vor einiger Zeit hab ich mal aus Langeweile einen Teil meiner TA' s auf dem 701 drapiert:

    genau solche Fotos hatte ich im Sinn, auch deine "Grabbelkiste" ist hier gut aufgehoben...:-)


    Bei mir hat sich auch einiges angesammelt,

    goil, auch für mich gut, denn jetzt hab ich kein schlechtes Gewissen mehr, zuviel zu horten...;-)

    :)

    2 Mal editiert, zuletzt von DerGerd () aus folgendem Grund: Ein Beitrag von DerGerd mit diesem Beitrag zusammengefügt.

  • Dual-TK-Reserve

    Moin Babo!


    ;)^^:thumbup: - - - Echt übersichtlich! - - - :):saint:


    Nicht ganz so radikal aber in diese Richtung würde ich mit meinem "HiFi-Gelumpe" auch mal gerne kommen.

    ( - - - Beschränkung auf das "unbedingt" Nötigste! - - - )

    Mit Gruß Dietmar M. aus W.

    Höre Musik (Stand Juli 2021) unten im kleinen Musikzimmer mit:
    Dual 731Q -Tonarm-Umbau + Goldring G1020 - Dual 1218 + M95 G-LM mit N95ED - Grundig PS 4500 + AT120E - Dual 731Q + AT VM95 ML oder über:
    18er Spulen mit AKAI GX-270D oder CD über Yamaha CDX-590 oder MC über Yamaha KX-480 oder PC mit einer Creative SB X-Fi
    mittels
    Yamaha RX-570 mit Dynaudio Contour I MK II und/oder ACOUSTIC ENERGY AEGIS Model 1

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!
Nach der Registrierung können Sie aktiv am Forenleben teilnehmen und erhalten Zugriff auf weitere Bereiche des Forums.