TA-Empfehlung für Dual 704

  • Hi Michael,


    hier läuft eine Jico SAS mit V15 III am 721er (dem besagten vollautomatischen Bruder Deines 704ers) . Ich für mich würde alles hier geschriebene zum System / Nadel genau so bestätigen & wenn Du - wie geschrieben- mit dem Klang des V15 an für sich zufrieden -, auch sonst eher der „Hörer“ als „Experimentierer“ bist und sich auch Dein Tonabnehmer-Wechsel-Spieltrieb in Grenzen hält : na dann bleib doch beim V15.

    Gruß, Micha




    ——————————————————————————-

    Hier dreht sich so allerlei

  • Hi Michael,


    bestätigen & wenn Du - wie geschrieben- mit dem Klang des V15 an für sich zufrieden -, auch sonst eher der „Hörer“ als „Experimentierer“ bist und sich auch Dein Tonabnehmer-Wechsel-Spieltrieb in Grenzen hält : na dann bleib doch beim V15.

    Und genau so werde ich es wohl auch machen. Ich bleibe beim Shure und wenn Thakker wieder liefern kann bestelle ich mir die SAS.

    Habt vielen Dank für eure Hilfe. Ich war bis vor wenigen Tagen noch total unentschlossen (und unwissend ;) ) aber dank eurer Unterstützung weiß ich nun, wohin die Reise geht.

    Ich wünsche euch noch eine gute Zeit.


    Ciao

    Michael

    ___

    Ciao

    Michael

  • Ich habe da schon lieferbare Sache bestellt, die es dann doch nicht waren ;)
    Das würde ich vorher anfragen.

    Gruß Christian


    _________________


    Ich suche folgende LPs von Pearl Jam: Live on two legs, Lost Dogs, rearviewmirror

  • Danke für den Tipp aber es eilt mir nicht. Der neue TA bzw. jetzt wird es ja "nur" eine neue Nadel, soll erst zum Jahresende hier einziehen. Bis dahin wird die alte Nadel im V15 noch dauerbelastet :)

    ___

    Ciao

    Michael

  • ...dein händler hat zumindest insofern recht, dass das shure v15iii hie und da einen kanalausfall hat und auch kanalungleichheiten kommen vor...trotzdem würde ich es mit der jico sas probieren, wenn das system vorhanden ist...extra kaufen würde ich es mir aber nicht.


    romme

  • Frank: Vielen lieben Dank für deine Einschätzung, die mir sehr hilfreich ist.

    Was mich bislang immer davon abhielt, an eine Jico SAS (jetzt sind die drei Buchstaben genannt :) ) zu denken, war der Einwurf meines Händlers, der an einem so alten Generator keine neue Nadel mehr montieren würde und stattdessen gleich ein komplett neues System anschaffen würde. Gut, das ist jetzt eine, seine Meinung. Aber mangels eigener Erfahrung habe ich das als gegeben hingenommen und Ausschau nach etwas Neuem gehalten.

    Hallo,


    der Generator besteht aus Wicklungen und ein wenig Kunststoff fürs Gehäuse... mir fehlt irgendwie die Fantasie das da im Normalfall was kaputtgeht.


    Meine ältesten Systeme sind von Anfang der 70er Jahre und nur bei einem Ortofon ist mir mal die "Rückwand" entgegengefallen und ein Drähtchen war gerissen.


    Händler leben vom Verkaufen, nicht vom beraten...


    Peter

    Die Leute blicken immer so verächtlich auf vergangene Zeiten, weil die dies und jenes ›noch‹ nicht besaßen, was wir heute besitzen.
    Es ist nicht nur vieles hinzugekommen. Es ist auch vieles verloren gegangen, im guten und im bösen. Die von damals hatten vieles noch nicht. Aber wir haben vieles nicht mehr.
    (Tucholsky)

  • Ja, Peter, das habe ich mittlerweile auch kapiert. Blöd nur, wenn man so lange braucht, bis einem ein Licht aufgeht. Aber gottlob war es in meinem Fall noch nicht zu spät, auch weil ich hier so tolle Hilfe und Unterstützung erfahren durfte :thumbup:


    Ciao

    Michael

    ___

    Ciao

    Michael

  • Hi Michael,

    bei phono-house ist die 3.-€ teurer aber lieferbar.


    Gruß Felix

    Manchmal kommt es anders...

    Ich hatte ja erst gegen Ende des Jahres einen Nadelwechsel geplant. Ja, ja ihr kennt das Ende sicherlich schon. Ich habe die Jico SAS bei phono-house bestellt und hatte wohl Glück, da es offensichtlich das letzte Exemplar auf Lager war. Mittlerweile ist dort vermerkt: Ausverkauft ! Liefertermin unbekannt.

    Was soll ich sagen: Das ist ein sehr deutlicher Schritt nach vorne. Ich bin mit dem Klang, den zuvor nicht gehörten Details sehr zufrieden.

    ABER: Wenn ich jetzt den Tonarm auf seine Halterung zurück lege, höre ich dies sehr deutlich in den Boxen. Das war vorher nicht der Fall. Liegt das am fehlenden Erdungskabel? Sind die SAS-Nadel dafür empfindlicher?

    ___

    Ciao

    Michael

  • Ich bin mit dem Klang, den zuvor nicht gehörten Details sehr zufrieden.


    ABER: Wenn ich jetzt den Tonarm auf seine Halterung zurück lege, höre ich dies sehr deutlich in den Boxen

    Aber,

    Du hast doch Deine Frage schon selbst beantwortet.

    Das Ganze ist jetzt empfindlicher, also hörst Du Dinge, welche vorher nicht gehört wurden.

    Im abgeschaltetem Zustand ist der Kurzschließer, welcher nur im Start- und Abstellvorgang geschlossen ist,
    um Laufgeräusche zu eliminieren, offen.

    Bedeutet, alles was einen Klang auslösen kann, z.B. ans Gehäuse klopfen, wird übertragen

    Grüße Gernot
    Es soll ja Leute geben, die hören, ob das Lautsprecherkabel rot oder blau ist.

    >>> Bitte keine technischen Fragen per PN, nutzt das Board, dann hat Jeder was davon <<<

    Einmal editiert, zuletzt von papaschlumpf ()

  • Ich habe gefragt, weil ich dieses "Phänomen" bei meinen anderen Plattenspielern nicht feststelle.


    Ciao

    Michael

    ___

    Ciao

    Michael

  • hallo michael,

    dein problem hatte ich ebenfalls schon mal gehabt, glaube ich. wenn der tonarm in ruhestellung fixiert ist ,und man auf ihn klopft, gibts

    den klang verstärkt über lautsprecher, obwohl der motor steht. richtig ? ursache : das metallröhrchen, auf dem der diamant sitzt, berührt im

    unbelasteten zustand die messingfarbene vierkanthülse, in welcher es beim plattenabspielen , in einem gummiblock fixiert, berührungslos

    schwingt. höchstwahrscheinlich lässt sich dieser " mikrofonie " -effekt beseitigen, wenn man den gummiblock in der vierkanthülse des nadeleinschubs

    korrekt justiert. das geht nur mit fingerspitzengefühl und erfahrung. auf keinen fall das metallröhrchen mit pinzette anpacken ! dadurch würde es

    zerquetscht,abgeknickt oder eingedellt werden. soviel fürs erste, und entschuldigung für kleinschreibung !!!

    holger

    suche LP : Beatles - let it bleed

    Rolling Stones - let it be

  • höchstwahrscheinlich lässt sich dieser " mikrofonie " -effekt beseitigen, wenn man den gummiblock in der vierkanthülse des nadeleinschubs

    Also,

    das ist keineswegs der sogenannte "Mikrofonie-Effekt"

    Wenn der Arm aufliegt wird das Klopfen über die "Plattenspielermasse" übertragen
    und mann hört es im Lautsprecher.


    Beim "Mikrofonie-Effekt" beinflussen Schallwellen, der Lautsprecher, das System / Nadel


    Ich würde keineswegs am Nadeleinschub rum fummeln, das wird nichts

    Grüße Gernot
    Es soll ja Leute geben, die hören, ob das Lautsprecherkabel rot oder blau ist.

    >>> Bitte keine technischen Fragen per PN, nutzt das Board, dann hat Jeder was davon <<<

  • Ok, vielleicht ist der Begriff " Mikrofonieeffekt " hier fehl am Patz. Trotzdem wird es wohl so sein, dass das Röhrchen / der Cantilever

    im Ruhezustand an der der Messinghülse anliegt. Das habe ich genau so bei einem neu erworbenen Shure V15 III- Nachbau-Nadeleinschub

    gesehen + gehört. Ich habe den Gummiblock etwas korrigiert in seinem Sitz, so dass das Röhrchen / der Cantilever auch im unbelasteten

    Zustand ohne irgendwo anzustossen, anzuliegen, frei herausragt aus der messinghülse und beim Plattenabtasten korrekt schwingt

    mit unkritischem VTA. Tips gebe ich gerne.

    grüsse, h.

    suche LP : Beatles - let it bleed

    Rolling Stones - let it be

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!
Nach der Registrierung können Sie aktiv am Forenleben teilnehmen und erhalten Zugriff auf weitere Bereiche des Forums.