Jico J44D ( M44G ) Moving Magnet Cartridge von Svinyl.co.uk

  • Moinsen aus Hamburg!


    Diesen Tonabnehmer und diesen Shop wollte ich Euch nicht vorenthalten:


    https://snvinyl.co.uk/epages/e…/en_GB/?ObjectID=47508968


    Aus dem Sortiment:


    DUAL Klick Ortofon FF15D


    https://snvinyl.co.uk/epages/e…p943300/Products/ORTFF15D


    oder:


    DUAL Klick DUAL DMS220


    https://snvinyl.co.uk/epages/e…op943300/Products/DUAL220


    oder:


    Dual DN350 Stylus for Cartridge ( M20E )


    https://snvinyl.co.uk/epages/e…op943300/Products/DUAL350


    Kennt jemand diese Aufmachung?


    Dual DN239 Elliptical Stylus for Cartridge ( DMS239 )


    https://snvinyl.co.uk/epages/e…943300/Products/DUAL239-E


    Und, und, und..


    Viel Spaß beim rumspökern!


    Lufton:.


  • ...das könnte durch den brexit noch teurer werden...hab gerade eine platte aus gb bekommen mit ordentlichem aufschlag.


    romme

  • Jupp!


    Hauptsächlich kaufe ich bei DaCapo in Dänemark. Aber das Jico M44 habe ich mir bestellt.

    Wenn Jico sich an einen Tonabnehmer macht, kann dieser nur gut werden.

    Mal sehen, wann er ankommt und was es für Nebenkosten gibt.


    Grüße


    Lufton:.

  • Ja, aber das HiFi System "G" mit den erträglichen Nadeldrücken.

    Nicht die Disco Fräse "7".


    Lufton:.

  • Hi, was heißt hier Disco Fräse? Das System spielt am 1019 hervorragend auf. Läuft absolut einwandfrei bei 2,5g. Das M44-7 wird den gleichen Generator haben, nur die Nadel ist halt etwas fester gelagert. Seine Eigenschaften machten es zum Liebling der Dj's, aber das ist kein Grund dieses System als Disco Fräse zu bezeichnen, ich habe zwei davon, die klingen perfekt und den Platten tut es nicht im geringsten weh!


    Liebe Grüße Thomas

  • Hallo,

    ich habe auch die 7er Nadel von Jico und muss sagen die gefällt mir richtig gut.

    Nix Disco Fräse.


    Grüße

    Jan

    It´s someone in my head but it´s not me (Pink Floyd)


    1019, 1218, 1219, 491, 510, Saba Mi 212 und Mi 215, Canton ct 800 und ct1000

    Marantz SG-7, K&H O98

  • ...das 7er läuft bei mir zur vollsten Zufriedenheit auf einem 1009er, fetzt bei entsprechender Musik so richtig, lässt aber auch die Details nicht aussen vor. Mir persönlich ist es lieber als die "leichtere" G-Variante. Auf einem 1019er habe ich übrigens auf einem M44 die blaue "C"-Nadel (Dreher und Kauf Nachbau), die ebenfalls einen sehr guten Job macht. Trotz standardmäßig 4g Auflagekraft hat die mir übrigens auch noch keine Platten zerfräst..... :saint: Ich find´s jedenfalls gut, dass es das System wieder gibt! (Vorausgesetzt, es kann an die alten Qualitäten anknüpfen...)


    Gruß Gerhard

  • Tja, da bin ich wohl auf eine Tretmine gelatscht.


    Alles ist "Geschmackssache" und bekanntlich kann man darüber trefflich Streiten..


    Für mich sind TA´s, mit einem Auflagedruck über 2 pond

    eben Plattenfräsen. Sorry, ist meine Meinung und darüber werde ich nicht diskutieren.


    Ich denke, das SHURE nicht umsonst die "High Track" Nadeln mit einem geringen Abtastdruck

    (3/4 - 1.5 pond) herausgebracht hat. Irgendetwas werden sich die Jungs wohl dabei gedacht haben.

    Bei den Drücken, die beim Abtastvorgang entstehen, ist, rein physikalisch gesehen, der

    geringste Druck von Vorteil. Das ist Physik, diese muß ich jeden Tag im Beruf verwenden

    und diese kann man eben nicht auf den Kopf stellen.


    Schade, das die Laserabtastung von Schallplatten nicht weiter vorangetrieben wird

    und das dadurch die Preise erträglicher werden.


    https://www.gearnews.de/elp-la…atten-ohne-beruehrung-ab/


    https://www.elpj.com/


    Eine berührungslose Abtastung, das wär´s ! Aber bei diesen Preisen..


    Grüße


    Lufton:.

  • Die CD wurde bereits in den 80ern erfunden, somit ist eine Abtastung per Laser absolut obsolet. Wenn hier Diskussionen nicht erwünscht sind, wofür sind wir dann überhaupt hier? Und die Nutzer von Kristall Systemen zerfräsen ja auch nicht ihre Platten, vorausgesetzt die Nadel ist okay.


    Gruß Thomas

  • Die CD wurde bereits in den 80ern erfunden, somit ist eine Abtastung per Laser absolut obsolet. Wenn hier Diskussionen nicht erwünscht sind, wofür sind wir dann überhaupt hier? Und die Nutzer von Kristall Systemen zerfräsen ja auch nicht ihre Platten, vorausgesetzt die Nadel ist okay.


    Gruß Thomas

    Hallo Thomas,


    Diskussionen sind immer Erwünscht!


    Es war einfach nur meine Meinung, nichts weiter.

    Ich wollte keine Diskussion anregen, sonst hätte ich explizit darum gebeten.


    Mir ist schon klar, das die Modelle der Dual Reihe 10XX eine höheren Auflagedruck technisch benötigen,

    allein wegen der höheren Lagerreibung des Tonarmes und eines eventuellen Wechslerbetriebes.


    Aber, wenn ich die Möglichkeit besitze, einen erheblich geringeren Auflagedruck mit einem entsprechenden

    TA und Tonarrm zu fahren, nutze ich dies und habe damit nur gute Erfahrungen gesammelt.


    Wer sich am Begrif "Dico Fräse" stört, kann diesen durch "Heavy Tracker" ersetzen.


    Ich hoffe jetzt ist jedem gedient.


    Lufton:.

  • Mir ist schon klar, das die Modelle der Dual Reihe 10XX eine höheren Auflagedruck technisch benötigen,

    allein wegen der höheren Lagerreibung des Tonarmes und eines eventuellen Wechslerbetriebes.

    Na die Aussage ist ja mal Fragwürdig. Jeder halbwegs gute Plattenspieler hat eine ähnliche Lagerung wie die Duals als Spitzenlager. Ausnahmen sind nur die Arme mit Messerlagerung. Und das Auflagegewicht hat nichts mit dem Wechslerbetrieb zu tun. Meine laufen auch mit 1.5gr

  • Meine 1009 und 1019 laufen mit Original-M44g bei einer Auflagekraft von 1,1g (0,75 - 1,5). Gehören zu meinen Lieblingssystemen. Die Tonarmlagerung ist Spitzenklasse.

    Beste Grüße, Matthias

    Dual 1009,1019,1219,1249,701,721, Technics SL-1610mk2,SL-1300mk1,SL-Q3,SL-7,SL-J3

  • Mein 1019 hat das original M44, jedoch mit der Shure M44-7 Nadel. Und die Disko Nadel klingt Prima, da lass ich mir nichts sagen. Die original Shure Nadel klingt super, da brauche ich nichts anderes. Und 2,5g reichen nicht für einen ordentlichen Span!


    Gruß Thomas

  • Hallo

    Ich bin nicht unbedingt der Shure Fan aber das ein oder andere System von denen ist schon richtig gut. Ich behaupte mal wenn die die 380/390er Systeme oder die T4P Systeme weiter entwickelt hätten würden sie immer noch Tonabnehmer verkaufen können.

    Um nochmal auf's Auflagegewicht zu kommen. Ich finde es faszinierend wie sich die Mär das Gewichte über 2Gramm Plattenfräsen sind hält. In fast allen Studios wurden weit aus höhere Gewichte gefahren ohne das einmal in der Woche neue Platten gekauft werden mußten.

    Die Platten auf den alten Drehern mit Kristall und Keramik Systemen gingen nur aus zwei Gründen kaputt. Der erste war Unachtsamkeit, weil es war ja nur eine Platte. Der zweite war schlicht Geiz. Eine neue Nadel wurde nur dann gekauft wenn es sich anhörte als wenn man Nachbars Katze am Schwanz zieht.

    Wenn man solche alten Schätzchen betreibt muß man halt regelmäßig wechseln weil die Saphire schneller verschleißen. Wobei für gängige Modelle häufig auch schon Nadeln mit Diamant angeboten werden.


    Wolfgang

  • Hallo zusammen,

    eine Diskussion über Auflagegewichte ist nicht erwünscht, daher gebe ich hier meinen Senf dazu: :evil:. Dass Discos und Radiostationen ihre Dreher mit höherem Auflagegewicht gefahren haben, hat mit der Abtastsicherheit zu tun. Weder beim Radio noch in der Diskothek ist der beste Klang ausschlaggebend. Details gehen in beiden Fällen definitiv unter, z.B. im Äther-Rauschen oder weil die Disco-Anlagen einfach nicht für feinste Details, dafür aber für höchste Schalldrücke gebaut sind. Rein physikalisch betrachtet leuchtet mir ein, dass eine Nadel mit geringerem Anpressdruck den Rillenauslenkungen leichter folgen kann. Ich vermute mal, dass die besseren Tonabnehmer mit den aufwendigeren Nadelschliffen alle eher mit geringeren Auflagekräften auskommen.


    Dass eine intakte Nadel bei höherem Auflagegewicht eine Platte nicht zerstört, steht außer Frage. Welche weiteren Vorteile ein hohes Auflagegewicht - abgesehen von der Abtastsicherheit - bringen soll, ist mir nicht klar.

    Liebe Grüße
    Thomas


    Dual CS 5000, CS 2235Q, CS 1219, CS 1210, CS 1209, CS 530, CS 521, CS 505-2, CS 455-1, CS 415-2, HS 120, HS 38

    Akai GX 260 D, Dual TG 29, Revox A 77, Tandberg 9100X, Teac A-2300 SX

  • Um nochmal auf den Ursprung zurückzukommen, ein nachgebautes Shuresystem M44g von Jico ist schon sehr interessant, beim Thakker ist das System vergriffen, da gibt es noch die Originalnadel, allerdings für einen sehr ordentlichen Preis.

    Beste Grüße, Matthias

    Dual 1009,1019,1219,1249,701,721, Technics SL-1610mk2,SL-1300mk1,SL-Q3,SL-7,SL-J3

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!
Nach der Registrierung können Sie aktiv am Forenleben teilnehmen und erhalten Zugriff auf weitere Bereiche des Forums.