DUAL 621 Chinchumbau so lassen oder ändern

  • dann wird das ja sinsch ausgesprochen und nicht tschinsch =O ( ich schreibe das dann gerne versehentlich chinch)

    Asche, wo bist du?

    Alla Hopp
    Jo

  • ...

    dann wird das ja sinsch ausgesprochen und nicht tschinsch

    "Gesundheit !"


    ... und die Leute, denen bei solchen explosiven Zischlauten immer das Gebiß aus der Fresse fliegt, sagen dazu "RCA-Stecker" ...


    ^^

    Peter aus dem Lipperland


    Solo mio, vendro unscrupuloso, custombres sansaclu.

  • Nein Jochen - das hatte ich NIE! Zum Glück :)

    " Läuft! " .... genaugenommen: " Dreht! " :S

  • Da wir gerade bei dem Thema sind. Gibt es eigentlich die Kabel zu kaufen, die Dual damals verbaut hat? Also diese grauen dünnen Dinger? Es wird ja viel im Forum über geeignete Kabel diskutiert und welche die am besten geeignet sind. Aber ich hätte gerne die klassisch grau aussehenden Kabel von der Rolle :-)

    Gruß, Oliver

    Einmal editiert, zuletzt von pinback ()

  • Nach viel Adaptern und Angst vor Umbau hab ich dieser Tage mein erstes "sinsch"Kabel gelötet.

    Nach Test auf dem 1218 heute auf den Wohnzimmer 1229 umgesteckt.

    Mit Potentialausgleich gebaut.

    Und es brummt ...... NIX aber auch GAR NIX. wenn keine Musik kommt - 2. Seite yellow submarine von den Beatles - dann ist Ruhe, nix zisch, nix brumm.

    Bisher war ich auf dem Trip alles so original wie möglich lassen.

    Werde meine Dreher jetzt umrüsten auf RCA und die Originalität an den Nagel hängen, dafür aber geil Musik hören.

    Falls einer Interesse hat was verwendet wurde kann ich PN schicken. Aber das benötigte Material ist ja wahrscheinlich schon hinlänglich bekannt.

    Freundliche Grüße aus dem tiefen Süden
    Axel


    Dual 1229 DM 103 M-E - Shure Hi Track Original
    Dual 1219 DM 103 M-E mit Nachbaunadel
    Dual 1228 M91 MGD mein erster selbst revidierter

    Dual 1019 in Saba Zarge ohne Alublende
    Lager zur Revision:
    Dual 1229 DM 103 M-E
    Dual 1226 DM 75
    Dual 1218 DM 75
    Elac Miracord 50 H

  • Habe ja nichts gegen das Bestreben ein Gerät möglichst Original zu erhalten. Aber den Umbau von DIN auf RCA würde ich da stets ausklammern. Früher hat das mitunter bereits der Händler gemacht, wenn der Rest der Kette dies verlangt hat.

    Grüße


    Wolfgang



    "Das ist KEINE Unordnung - hier liegen nur überall Ideen herum!"

  • Werde meine Dreher jetzt umrüsten auf RCA und die Originalität an den Nagel hängen, dafür aber geil Musik hören.

    oder Du lötest Dir einen anständigen Adapter selbst. Kommt aufs gleiche raus und Du machst es nur einmal

    VG

    Kai







  • Vom Adaptern hab ich echt die Nase voll. Im Vergleich verliert das aktuell total.

    Mal schauen wie meine anderen Dreher auf das Kabel reagieren.

    Freundliche Grüße aus dem tiefen Süden
    Axel


    Dual 1229 DM 103 M-E - Shure Hi Track Original
    Dual 1219 DM 103 M-E mit Nachbaunadel
    Dual 1228 M91 MGD mein erster selbst revidierter

    Dual 1019 in Saba Zarge ohne Alublende
    Lager zur Revision:
    Dual 1229 DM 103 M-E
    Dual 1226 DM 75
    Dual 1218 DM 75
    Elac Miracord 50 H

  • Vom Adaptern hab ich echt die Nase voll.

    Hallo,

    ich kann es, immer wieder betonen,
    jeder Steckkontakt, auf dem Weg, vom Abtastsystem bis zum Phonoanschluss, ist für mich,
    eine potentielle Fehlerquelle.

    Grüße Gernot
    Es soll ja Leute geben, die hören, ob das Lautsprecherkabel rot oder blau ist.

    >>> Bitte keine technischen Fragen per PN, nutzt das Board, dann hat Jeder was davon <<<

    Einmal editiert, zuletzt von papaschlumpf ()

  • Kommt mir auch bekannt vor, und leider hab ich deswegen im Moment in Anführungszeichen Stress ( er ist sehr geduldig) mit jemandem der mir einen Dual 1209 abgekauft hatte.


    Ich hatte einen älteren Dual Receiver mit einem Din-Chinchadapter an einem Mischpult angeschlossen. Das Verrückte ist, es funktionierte eigentlich sogar besser als gedacht.

    Nur leider hab ich so in normaler Lautstärke, nicht bemerkt, dass der Plattenspieler, ein 1209 brummt. Beim Käufer war er wesentlich stärker am brummen.

    Jetzt hab ich ihn an meinen Akai-Verstärker angeschlossen, und an ihm brummte der Plattenspieler recht stark.

    Es lag scheinbar tatsächlich an dem neuen Chinchkabel. Und ich suche jetzt nach bessere Kabel.


    Mit freundlichen Grüßen

    Carina

    Hört mit: Immer mal mit verschiedenen Plattenspielern.
    Meine Favoriten sind hier aber Dual 1219,1229. Beide habe ich vom Schrott gerettet, 1229 braucht noch einen neuen Arm.

    Dann gibt es auch noch Marantz 6300, Univerum 6000, sowie Dual 1241-1249 wo ich aber 1245, 46, und 49 bevorzuge.
    4 Technics Plattenspieler habe ich zur Zeit auch noch. Einen davon den silbernen 3310 konnte ich davor bewahren in den Container zu wandern.
    Also eigentlich bunt gemischt :D:whistling:

  • Das Geheimnis, ob ein Adapter/Kabel brummt, oder nicht liegt einmal an dem verwendeten Kabel, wenn es schlecht geschirmt ist....Die Originalkabel sind super.

    Auch bitte nicht am Stecker sparen... Billige Stecker haben oft eine schlechte Klemm Verbindung..

    Bei Adaptern ist es wichtig, dass die Außenseite(das Metall Schirmgegäuse) des DIN Steckers mit der Masse verbunden ist. Dann brummt auch nichts...

    Ich habe vor einigen Jahren aus Bastelspass in der Bucht mal eine Kleinserie verkauft, von selbst hergestellten Adaptern..., mit sehr gutem Feedback... Absolut brummfrei.


    Gruß Frank

    • Vinyl gehört auf den Teller! :)

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!
Nach der Registrierung können Sie aktiv am Forenleben teilnehmen und erhalten Zugriff auf weitere Bereiche des Forums.