Cleorec Nadeln

  • Hallo Forum,


    hoffentlich werde ich nicht sofort gesteinigt😬.

    Ich bin ĂŒber einen alten Thread im Hifi Forum auf Nadeln von Cleorec gestoßen. Die werden in der großen Bucht verkauft.


    Hat jemand Erfahrung mit diesem HĂ€ndler und seinen Nadeln?

    Gruß Jörg


    Respektiere dich selbst, respektiere andere und ĂŒbernimm Verantwortung fĂŒr das was du tust. - Dalai Lama


    Im Wohnzimmer mit einem CS 5000 glĂŒcklich - im BĂŒro ĂŒbernehmen das ein CS 620Q ein CS 522 (jetzt mit Haube, danke dafĂŒr an das Forumsmitglied Wolfgang -601_1700_839-) und ein CS 1228

  • Da gibt es auch hier schon Threads. Musst Du mal bitte suchen.

    Gruß Christian


    _________________


    Ich suche folgende LPs von Pearl Jam: Live on two legs, Lost Dogs, rearviewmirror

  • Moin Jörg!


    Cleorec


    Selber bin ich u.a. begeisterter Nutzer von Nachbaunadeln des Herrn Naber den ich in Oldenburg in seinem GeschÀft auch schon persönlich kennen gelernt habe. Er hat einen urigen mich an "Tante Emmaladen" erinnerndes GeschÀft und habe ihn als kompetenten und ehrlichen GeschÀftsmann erlebt. Das alles ist aber halt meine ganz persönliche und subjektive Meinung.

    Mit Gruß Dietmar M. aus W.

    Höre Musik (Stand Juli 2021) unten im kleinen Musikzimmer mit:
    Dual 731Q -Tonarm-Umbau + Goldring G1020 - Dual 1218 + M95 G-LM mit N95ED - Grundig PS 4500 + AT120E - Dual 731Q + AT VM95 ML oder ĂŒber:
    18er Spulen mit AKAI GX-270D oder CD ĂŒber Yamaha CDX-590 oder MC ĂŒber Yamaha KX-480 oder PC mit einer Creative SB X-Fi
    mittels
    Yamaha RX-570 mit Dynaudio Contour I MK II und/oder ACOUSTIC ENERGY AEGIS Model 1

  • Moin Didi,


    bin jetzt ĂŒber die Suche außerhalb vom Board auf einige BeitrĂ€ge im Board zum Thema Cleorec gestoßen.

    Das klingt ĂŒberwiegend sehr positiv.


    Ich war auf diese Nadel aufmerksam geworden fĂŒr meinen CS 5000.


    https://www.ebay.de/itm/Nadel-
id=p2349624.m46890.l49286


    Wenn ich das richtig lese ist das eine 40er Nadel. Und dafĂŒr ist der Preis ja extrem gĂŒnstig.

    Gruß Jörg


    Respektiere dich selbst, respektiere andere und ĂŒbernimm Verantwortung fĂŒr das was du tust. - Dalai Lama


    Im Wohnzimmer mit einem CS 5000 glĂŒcklich - im BĂŒro ĂŒbernehmen das ein CS 620Q ein CS 522 (jetzt mit Haube, danke dafĂŒr an das Forumsmitglied Wolfgang -601_1700_839-) und ein CS 1228

  • Aber es ist ein Nachbau.

    Gruß Christian


    _________________


    Ich suche folgende LPs von Pearl Jam: Live on two legs, Lost Dogs, rearviewmirror

  • Moin Jörg!


    Cleorec


    Selber bin ich u.a. begeisterter Nutzer von Nachbaunadeln des Herrn Naber den ich in Oldenburg in seinem GeschÀft auch schon persönlich kennen gelernt habe. Er hat einen urigen mich an "Tante Emmaladen" erinnerndes GeschÀft und habe ihn als kompetenten und ehrlichen GeschÀftsmann erlebt. Das alles ist aber halt meine ganz persönliche und subjektive Meinung.

    Bin ganz Deiner Ansicht. Bin in Sachen Nachbaunadeln bei Cleorec immer gut bedient worden. Über viele Jahre keine AusfĂ€lle. Ich kann den Shop Naber nur emfehlen.

    Gruß Klaus

    VernĂŒnftig ist wie tot. Nur vorher.

  • Die originale 40er Nadelmist ein nackter Stein, die hier angebotene getippt. Dadurch ist die bewegte Masse grĂ¶ĂŸer, was sich im Prinzip auf die AbtastfĂ€higkeit auswirkt, vor allem natĂŒrlich in den Höhen. Andererseits kostet die originale um die 280 €, also das Dreifache. Ich wĂŒrde es mit der Cleorec versuchen. Die Nadeln, die ich da gekauft habe, sind alle gut, in dieser Preisklasse war allerdings keine dabei.


    Diethelm 🙂

    "Leeve Mann!", sach ich fĂŒr die Frau.


    Diethelm :|

  • Moin Jörg!


    Wie Christian schon schrieb, es ist keine Original 40er sondern ein Nachbau.

    Zu deren QualitĂ€t kann ich nichts sagen. Habe nur aufgrund meiner persönlichen Erfahrungen mit Herrn Naber ein gewisses Vertrauen das er soweit möglich nur "QualitĂ€t" verkauft die er selber fĂŒr gut hĂ€lt.

    Ob diese Nadel die bei dir dann ggf. ankommt deinen Vorstellungen entspricht oder wirklich gut ist kann ich nicht beurteilen. Habe Herrn Naber aber als fairen GeschĂ€ftsmann erlebt der sicherlich bei begrĂŒndeten Beanstandungen kooperativ sein wird. (Bitte verstehe aber, das ist alles ohne GewĂ€hr!)

    Mit Gruß Dietmar M. aus W.

    Höre Musik (Stand Juli 2021) unten im kleinen Musikzimmer mit:
    Dual 731Q -Tonarm-Umbau + Goldring G1020 - Dual 1218 + M95 G-LM mit N95ED - Grundig PS 4500 + AT120E - Dual 731Q + AT VM95 ML oder ĂŒber:
    18er Spulen mit AKAI GX-270D oder CD ĂŒber Yamaha CDX-590 oder MC ĂŒber Yamaha KX-480 oder PC mit einer Creative SB X-Fi
    mittels
    Yamaha RX-570 mit Dynaudio Contour I MK II und/oder ACOUSTIC ENERGY AEGIS Model 1

  • Der Cleorec-Nachbau-Thread


    zB. hier


    Interessantes Angebot - ich wĂŒrde Hrn. Naber nach dem Unterschied zur Originalnadel fragen. (Es geht ja auch um den NadeltrĂ€ger)

    GrĂŒĂŸe,
    Albert


    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~


    If I'm writing nonsense - simply forget it :whistling:

  • Ich habe Cleorec bisher nur einmal fĂŒr einen Funktionstest eines Tonabnehmers gekauft und da die gĂŒnstigste Nachbaunadel genommen. FĂŒr den Preis (glaub 15 oder 20€) klingt die Nadel toll! Wie lange sie halten wird, keine Ahnung.

    Ob ich mir eine 100€ Nachbaunadel kaufen wĂŒrde... Aktuell eher nicht, vielleicht kommen hier ja noch Erfahrungsberichte.


    Zu den Daten: eine Nadel 40 hat einen Fritz Gyger Schliff. Ob der jetzt per Definition ein hypereliptischer Schliff ist weiß ich nicht. Um genau wissen zu können, ob die 95€ Nadel klanglich auf dem Niveau einer 250€ Nadel 40 spielen kann, mĂŒsstest du die Nadeln wohl parallel testen. In einigen Bereichen (Langlebigkeit) wird der Nachbau wohl Abstriche machen. Ob beim Ton und vor allem ob du das hörst ist ja doch seeeehr subjektiv :)


    Mein Vorschlag: Versuch Herr Naber doch Mal zu erreichen und frag nach, ob du zwei Nadeln testen und eine ohne Probleme zurĂŒck schicken kannst. Cleorec hat eine Nadel 5 Nachbau fĂŒr 18,75€ und die Nadel 40 Nachbau fĂŒr 95€ im Angebot. Die testest du beide. Wenn dir der Aufpreis von knapp 70€ zum besseren Modell gefĂ€llt, behĂ€ltst du die teurere.

    Oder vielleicht noch besser: Hol dir bei Thakker oder sonst wo eine neue, Original Nadel 20. Die kostet etwa so viel wie die Nachbau 40, und vergleiche die beiden. Wenn du keinen Unterschied hörst wĂŒrde ich bei der Originalen 20er bleiben...


    Ich bin gespannt, was draus wird :)

    Marcel

  • Moin,


    was fĂŒr ein rumgekurke hier wieder. Das ist ein hyperelliptischer gebondeter Klotz der fast die doppelte Auflagekraft einer original 40er braucht. Da kann der Herr Naber noch so nett sein, die spielt einfach nicht in einer Liga mit der 40er, ja auch ungehört habe ich keine Problem das zu behaupten. Es gibt keine Wunder auch nicht im Nadelbau. Interessant wĂ€re wohl und realistisch ob die eine 20er schlĂ€gt. Der 5000er hat aber eh immer eine 30er oder 40er verdient.

  • https://www.ebay.de/itm/Nadel-
id=p2349624.m46890.l49286


    Wenn ich das richtig lese ist das eine 40er Nadel. Und dafĂŒr ist der Preis ja extrem gĂŒnstig.

    Wie kommst Du zu der Annahme, dass es sich um eine 40er Nadel, oder Geleichwertiges, handelt?


    In der Artikelbeschreibung steht klar:


    "Hyper-Elliptischer" Diamant (parabolic, getippt)
    empf. Auflagegewicht 1,5 - 2,5 g


    Das hat mit der 40er Nadel nichts gemeinsam. Die hat einen Fritz Gyger Schliff und einen nackten Diamanten.


    Gruß Alfred

  • In der Überschrift des Angebots steht ebenfalls klar:



    Da Cleorec ebenfalls einen Nadel 5 Nachbau anbietet, ist es hier schon eindeutig so zu verstehen, dass dieser Nachbau eine Nadel40 nachahmen soll.

  • Oha 8| , dann ist die Überschrift eine IrrefĂŒhrung.


    Gruß Alfred

    Absolut! Normalerweise schreiben die HĂ€ndler ja bspw "Nachbau Nadel Ortofon OM, ersetzt Nadel 5, 10, 20, 30, 40"... Hier wird halt explizit auf die 40er verwiesen...

  • Hallo zusammen,


    im Grunde sind viele offenbar ganz gut zufrieden mit den Nadeln von Herrn Naber.

    Dass es sich bei dem Link nicht um ein Original handeln kann war mir klar bei dem Preis.

    Mir war das Angebot ins Auge gesprungen, weil ja fĂŒr den CS immer eine 30er oder 40er empfohlen wird.


    Im Moment spielt eine 165 E von Ortofon an meinem 5000. Die war beim Kauf dran.


    Wir hören sowohl klassische Musik als auch Pop/ Rock und leichten Jazz.


    WĂ€re denn jetzt die angebotene Nadel eine Verbesserung? Oder - wie hier bereits vorgeschlagen - lieber eine 20er von Thakker?

    Oder spare ich noch etwas fĂŒr eine gute 30er?


    Ihr Lieben, ich weiß, dass ihr eure persönlichen Empfehlungen gebt und dass jeder auch anders hört. Und am Ende versuche ich aus euren guten Tipps eine Entscheidung fĂŒr mich zu treffen.

    Und so ist es doch auch guter Brauch hier im Forum.😌

    Gruß Jörg


    Respektiere dich selbst, respektiere andere und ĂŒbernimm Verantwortung fĂŒr das was du tust. - Dalai Lama


    Im Wohnzimmer mit einem CS 5000 glĂŒcklich - im BĂŒro ĂŒbernehmen das ein CS 620Q ein CS 522 (jetzt mit Haube, danke dafĂŒr an das Forumsmitglied Wolfgang -601_1700_839-) und ein CS 1228

  • Wichtige Frage dazu: Welchen Tonabnehmer hast du denn aktuell drauf? Wahrscheinlich den DN65E, oder? Wenn du höhere BetrĂ€ge investierst (200-300€) fĂŒr die Nadel, sollte auch den Tonabnehmer passen. Offiziell gibt Ortofon nicht an, dass die 10er bis 40er auf die DN65E passen. Physisch tun sie es, aber die Werte zwischen einem DN65E, einem OM oder SuperOM Tonabnehmer Unterscheiden sich wohl.

    Wie gesagt, passen im eigentlichen Sinne tun sie, es kommt auch Ton raus. Ob der Tonabnehmer dann aber bspw. alles, was eine 30er oder 40er aus der Rille Kratz richtig rĂŒber bringt kann ich dir nicht sagen... Ich hab mir meine 30er direkt mit SuperOM Tonabnehmer gekauft, um keine Kompromisse einzugehen...

  • Ich verwende die 20er originale im OM am 2225, baugleich mit 620, der Unterschied zur 10er ist deutlich. Die 30er soll mit dem FL-Schliff noch ein wenig feiner auflösen und nicht so empfindlich auf Kratzer, Staub usw. reagieren und ĂŒberhaupt weniger NebengerĂ€usche produzieren. Ich kenne die FL nur von meinem ehemaligen LM 20 am Thorens TD 145 Mk. 2. Die war schon gut, spielte damals mit 1 p an dem leichten Arm hervorragend. Eine 40er wĂŒrde ich persönlich nicht kaufen. Muss aber jeder selber wissen.

    Bei der angebotenen Nadel fĂ€llt der relativ hohe empfohlene Auflagedruck auf, was auf eine geringe Compliance schließen lĂ€sst. Das kann bedeuten, dass sie nicht mehr so gut zu deinem Tonarm passt. Die AufhĂ€ngung ist meistens der grĂ¶ĂŸte Unterschied zu Originalen, bei Nachbauten fast immer Standard aus Alu.


    Diethelm 🙂

    "Leeve Mann!", sach ich fĂŒr die Frau.


    Diethelm :|

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!
Nach der Registrierung können Sie aktiv am Forenleben teilnehmen und erhalten Zugriff auf weitere Bereiche des Forums.