Tonbandgerät TG29 - VU Meter bei Wiedergabe

  • Hallo,


    ich habe seit kurzem ein Dual TG29 Tonbandgerät in Betrieb. Leider zeigen bei diesen Geräten die VU- Meter ja nur bei der Aufnahme an. Gibt es eine Möglichkeit die Technik so zu verändern, dass sie auch bei Wiedergabe ausschlagen?


    Mit dualen Grüßen

    Christian


    P.S. Falls jemand eine Alublende mit komplett erhaltener Beschriftung oder ein Schlachtgerät TG28 / TG29 abzugeben hat, bitte bei mir melden.

    Es muss immer weiter gehen!

  • Hallo Christian,

    Leider zeigen bei diesen Geräten die VU- Meter ja nur bei der Aufnahme an. Gibt es eine Möglichkeit die Technik so zu verändern, dass sie auch bei Wiedergabe ausschlagen?

    Sicher gibt es eine Möglichkeit, aber die ist aufwändig. Als Anzeigepegel könnte man den Monitorpegel verwenden. Die Umschaltung ist das Problem. Dazu müsste man entweder einen zusätzlichen Umschalter einbauen oder eine automatische Umschaltung per Relaiskontakte machen.

    Viele Grüße
    HaJo


    >>> Bitte keine Fachfragen per PN oder E-Mail.<<<
    >>>>> Nutze das Forum zum Vorteil aller. <<<<<

  • Hallo HaJo,


    ja, so was habe ich befürchtet, dann werde ich es wohl so lassen, ist auch ja authentischer ;)


    Vielen Dank für die schnelle Antwort und duale Grüße

    Christian

    Es muss immer weiter gehen!

  • Die Pegelanzeige bei Wiedergabe ist streng genommen reines Blingbling, genauso wie die Strobobeleuchtung an einem quarzkontrollierten Plattenspieler? Aber da die Japaner das alle machten und die Kundschaft das dann auch bei uns haben wollten, wurde das zum Ende der Spulengeräte auch bei deutschen Produkten noch eingeführt. Meine User SG 521 hat 2 VU-Meter statt nur einem Kombi-Instrument, die auch bei der Wiedergabe in Funktion sind. Bei Cassettendecks war es meistens Standard, Dual hatte aber auch Recorder im Angebot, bei denen sich bei Wiedergabe sämtliche Anzeigen bis auf die Power-LED abschalten ließ. Damit konnte man wunderbar mit sanfter Musik einschlafen.


    Diethelm 🙂

    "Leeve Mann!", sach ich für die Frau.

  • Die Pegelanzeige bei Wiedergabe ist streng genommen reines Blingbling,

    das finde ich nicht.

    Alle Revox-Maschinen z.B. können das. Dadurch kannst du leicht feststellen ob zwischen Aufnahme und Wiedergabe ein Unterschied besteht, der auf einen Fehler schließen lässt. Vor allem bei der Hinterbandkontrolle ist das sehr aussagekräftig wenn man den Wiedergabepegel gleich bei der Aufnahme sehen kann. Vorraussetzung dafür ist natürlich, dass die Geräte genau eingemessen sind.

    Viele Grüße
    HaJo


    >>> Bitte keine Fachfragen per PN oder E-Mail.<<<
    >>>>> Nutze das Forum zum Vorteil aller. <<<<<

  • Ja, der Gedanke kam mir auch. Es ist natürlich bei der Hinterbandkontrolle sinnvoll, aber bei z.B. der erwähnten Uher gibt es keine Hinterbandkontrolle. Und die Unterschiede in der Lautstärke sind zumindest nach meiner Erfahrung nicht gravierend, vor allem, da bei den allermeisten Spulenmaschinen keine Rauschunterdrückungssysteme eingesetzt wurden. Mal abgesehen von dem Fehleranteil, den die Messinstrumente selbst schon verursachen. Und bei 3-Kopf-Geräten könnte die Anzeige zumindest bei normaler Wiedergabe auch wegfallen, ohne die Funktion zu gefährden.

    Am Ende ist es aber auch Geschmacksache.


    Diethelm 🙂

    "Leeve Mann!", sach ich für die Frau.

  • Leider zeigen bei diesen Geräten die VU- Meter ja nur bei der Aufnahme an.

    Das ist bei meinem Tandberg 3000X genauso.


    Das hat auch einen Sinn : durch die optisch deutliche Unterscheidung zwischen Aufnahme und Wiedergabe wird man davor geschützt, versehentlich aufzunehmen, wenn man eigentlich wiedergeben möchte (bzw. bloß wiederzugeben, wenn man eigentlich aufnehmen will).

    Grüße,
    Albert


    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~


    If I'm writing nonsense - simply forget it :whistling:

    3 Mal editiert, zuletzt von Albert W. ()

  • Hallo,


    mir ging es tatsächlich um das "Bling-Bling". Ich mag es einfach wenn was leuchtet oder zappelt.

    Ist wie beim essen: Das Auge isst (hört) mit. :)

    Es ist allerdings nicht so wichtig, dass ich dafür riesige Modifikationen vornehmen würde.


    Duale Grüße

    Christian

    Es muss immer weiter gehen!

  • Ich hatte um die Jahrtausendwende mal eine Weile sogar zwei TG 29, die ich dann aber verkauft habe, weil ich selbst die nicht reparieren konnte. Ich kann mich aber nicht erinnern, ob die auch eine Hinterbandkontrolle hatte, dann wäre die Anzeige ja logisch.

    Die TG 27, 28, 29 stammen übrigens von einer Maschine von Schaub-Lorenz ab, B 100 oder so ähnlich geheißen.


    Diethelm 🙂

    "Leeve Mann!", sach ich für die Frau.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!
Nach der Registrierung können Sie aktiv am Forenleben teilnehmen und erhalten Zugriff auf weitere Bereiche des Forums.