Elac STS 333- darf man das machen?

  • an Ermangelung einer Nadel und Langeweile gepaart mit Experimentierfreude habe ich es halt einfach gemacht =O


    Hab gerade eine Shure N91G Nadel ( Nachbau) von ihrem Kunststoff befreit und in mein Elac STS 333 ( das grüne) gesteckt...

    Hört sich gut an...

    Zumindest bei der geringen Lautstärke die gerade geht ( die kleine schläft schon)

    Gruß Andy


    Nur wer Schmetterlinge lachen hört, weiß wie Wolken schmecken !

  • Nein, sowas darf man nicht machen, erzähl das bloß niemand.

    Was aber toll funktioniert ist, eine Jico Shure VN35 von ihrem überflüssigen Plastik zu befreien und in das Elac stecken.

    Aber das machen mittlerweile ja schon einige Leute, ist auch relativ gesehen günstiger als eine originale Elac Nadel.


    Liebe Grüße,


    Uwe

    Gestaltende Persönlichkeit

  • hallo Uwe

    Oh gute Idee ich hab noch irgendwo eine VN35 ( obs eine Jico ist- eher nicht) rumliegen.

    Aber werde morgen mal erst genauer hören

    Nachtrag: die VN35 würde wohl zu locker sitzen

    Gruß Andy


    Nur wer Schmetterlinge lachen hört, weiß wie Wolken schmecken !

    2 Mal editiert, zuletzt von schrauber71 ()

  • hallo Uwe

    Oh gute Idee ich hab noch irgendwo eine VN35 ( obs eine Jico ist- eher nicht) rumliegen.

    Aber werde morgen mal erst genauer hören

    Nachtrag: die VN35 würde wohl zu locker sitzen

    Hallo Schrauber

    Ich wollte das Thema nochmal aufgreifen,hast du das mit der Nadel im STS abgeschlossen und wie sind deine Erfahrungen

    Danke Horst

  • hallo Horst

    Ja hab ich und es klingt für meine Ohren gut.

    Gruß Andy


    Nur wer Schmetterlinge lachen hört, weiß wie Wolken schmecken !

  • n91g nachbau und vn35 nachbau

    Wobei die n91g besser sitzt

    Gruß Andy


    Nur wer Schmetterlinge lachen hört, weiß wie Wolken schmecken !

    Einmal editiert, zuletzt von schrauber71 ()

  • Was aber toll funktioniert ist, eine Jico Shure VN35 von ihrem überflüssigen Plastik zu befreien und in das Elac stecken.

    Sie meinen sicherlich ausschließlich die SAS Ausführung da die Compliance fast deckungsgleich ist?🤪😉

    VG Clemenzzz



  • Die Compliance kann man locker vernachlässigen, was zählt ist die Exklusivität, bzw. anpassen ist sicher möglich.

    Hier muss ja ohnehin ganz schwer gebastelt werden, der Nadelhalter aus dem Kunststoffkorpus des VN 35 Einschubs

    gerupft wird ja nun nicht einfach so als DM 240 Ersatz passen.


    BTW, bevor das hier noch jemand ernst nimmt und wirklich veruchen will eine dieser lumpigen Jico SAS VN 35 Nachbaunadeln als Ersatz für eine obsolete Elac DM 240 o.ä. zu verwenden, diese Idee ist nicht so ganz ernst zu nehmen.


    Liebe Grüße,


    Uwe

    Gestaltende Persönlichkeit

  • machen kann man alles ;)

    Gruß Andy


    Nur wer Schmetterlinge lachen hört, weiß wie Wolken schmecken !

  • Ich war mal mit einer alten Philips 400er Nadel erfolgreich, das Messingröhrchen ist bei Philips etwas dicker.

    Damit es gut passt noch genau eine Lage Tesafilm drumrum.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!
Nach der Registrierung können Sie aktiv am Forenleben teilnehmen und erhalten Zugriff auf weitere Bereiche des Forums.