Neue Homepage dual.de

  • Das Einstiegsgerät wurde hier schon mal Recht ordentlich bewertet

    ....und die Verarbeitungsqualität soll sogar besser sein als Damals 8|;) :

    Zitat aus dem Test:

    "Der CS 418 fühlt sich schon beim Auspacken sehr stabil und wackelfrei an. Von einer solchen Verarbeitung konnte man in der „goldenen“ Dual-Ära vor 40, 50 Jahren nur träumen. Und zwar auch bei Modellen, die inflationsbereinigt deutlich teurer waren als heute der CS 418."

    Das ist witzig, dass du zur gleichen Zeit über die gleiche Stelle gestolpert bist.

    Liebe Grüße
    Thomas


    Dual CS 5000, CS 2235Q, CS 1219, CS 1210, CS 1209, CS 530, CS 521, CS 505-2, CS 455-1, CS 415-2, HS 120, HS 38

    Akai GX 260 D, Dual TG 29, Revox A 77, Tandberg 9100X, Teac A-2300 SX, ASC 5004

  • Das ist witzig, dass du zur gleichen Zeit über die gleiche Stelle gestolpert bist.

    ...naja zeitgleich ist hier wohl etwas relativ ;) .


    Aber zum Thema !


    Ich finde den 418 tatsächlich sehr ansprechend !

    Gerne würde ich das Gerät mal in echt ansehen - anfassen....


    Gibt es dann nächstes Jahr einen Stand der DUAL GmbH auf der Phonobörse ?

    Grüßle Ralph



    "Ein Moderator (lat. moderare ‚mäßigen‘) dient dazu, freie Neutronen, die bei ihrer Freisetzung meist relativ energiereich, also schnell sind, abzubremsen."

  • Ich finde den 418 tatsächlich sehr ansprechend !

    Gerne würde ich das Gerät mal in echt ansehen - anfassen....

    kaufen ist eine Option :P

    Liebe Grüße
    Thomas


    Dual CS 5000, CS 2235Q, CS 1219, CS 1210, CS 1209, CS 530, CS 521, CS 505-2, CS 455-1, CS 415-2, HS 120, HS 38

    Akai GX 260 D, Dual TG 29, Revox A 77, Tandberg 9100X, Teac A-2300 SX, ASC 5004

  • Gibt es dann nächstes Jahr einen Stand der DUAL GmbH auf der Phonobörse ?

    Das würde ich jetzt schon erwarten so wie sie ihr Marketing auf alte Werte aufbauen ;)

    VG

    Kai







  • Guten Morgen!


    Sagt mal, der CS418 ist doch nichts anderes als ein DT450, optisch minimal verändert, aber mal eben doppelt so teuer - oder habe ich etwas übersehen?


    Viele Grüße

    Patrick

  • Wenn man den 1:1 Vergleich nimmt sind da die besseren Werte zugunsten des 418, wobei ich davon gehe das hier die Produktion mit selektierteren Bauteilen startfindet, das bessere System ist ebenso vorhanden , bessere Ausstattung (z.b.78Upm) , auch die Bedienelemente wirken langhaltiger. Von daher mag es sicher in Ordnung gehen bezogen auf die Konkurrenz anderer Marken. Ich würde den 450er jedoch eher aus dem Programm nehmen für die Zukunft :saint:

  • Auf der aktuellen Seite ist der DT450 doch garnicht mehr verfügbar. Der ist ja mit Einführung des CS418 aus dem Programm genommen worden.

    Gruß

    Stefan


    Wohnzimmer: Dual CS 750, AVM PA5.2 / CD5.2, Backes&Müller BM 2s

    Hobbyzimmer: Dual CS 750, Dual CS 721, Dual CS 505-2, AVM Inspiration C6m, Magnat Vector 22, Teac X1000, Technics SJ-MD150

  • Hm, eigentlich schade.

    Das hat den 450 ja irgendwie aufgewertet.

    Wäre dann vielleicht doch interessant gewesen, für alle die auf das 2M Red, die Gummimatte, die 78rpm usw. verzichten wollen.

    Seltsam, dass der 450 vorher so wenig Beachtung gefunden hat.

    Scheint dann ja doch ein solides Gerät zu sein.

    Wobei in dem Test zum 418 dann ja doch ganz schon rumgeschwurbelt wird.

    Also die technischen Lösungen (bspw. Positionierung des Motors usw.) sind dann ja mal nichts Neues und bereits beim 450 vorhanden gewesen.

    Liest sich aber so, als wäre das beim 418 etwas Besonderes.

    Ganz schön unfair gegenüber dem 450.

    Dann lieber Butter bei die Fische.

    Wenn der 450 ein solides Gerät ist, muss man ja nicht verschweigen, dass der 418 quasi aus ihm geboren wurde.

    Dieses Zitat:

    "Der CS 418 fühlt sich schon beim Auspacken sehr stabil und wackelfrei an. Von einer solchen Verarbeitung konnte man in der „goldenen“ Dual-Ära vor 40, 50 Jahren nur träumen. Und zwar auch bei Modellen, die inflationsbereinigt deutlich teurer waren als heute der CS 418."

    kann ich jedoch gerade nicht ganz ernst nehmen.

    Wie lässt sich jemand zu diesen Worten hinreißen?


    Achso, und der 450 ist auf dem Markt ja noch zu bekommen.

    Ab 199 Euro.

    Beste Grüße,

    Luke

  • Zitat

    Das hat den 450 ja irgendwie aufgewertet...

    Ganz schön unfair gegenüber dem 450.

    Nunja , er ist hier im Board von der Allgemeinheit immer recht belächelt worden, nach dem Motto kann ja nix taugen, genauso wie damals Fehrenbachers neuere Kreationen...

    Es wird immer erst im Nachhinein ordentlich bedauert , das finde ich dann seltsam :/

  • Der DT450 wurde ja von einem Boardie hier sehr detailliert vorgestellt, mit vielen Photos. Ich fand den Bericht interessant, und verfolge seitdem alles um diesen Dreher. Leider hat das entsprechende Boardmitglied keine Langzeiterfahrung gepostet, vielleicht aus guten Gründen?

    Ist, wie von Luke geschrieben, durchaus noch zu bekommen.


    Das mit den Meßwerten und mit den selektierten Bauteilen, nun da bin ich immer skeptisch. Man kann nichts nachweisen, es hat immer den Beigeschmack von Schönreden des höheren Preises.


    Viele Grüße

    Patrick

  • Leider hat das entsprechende Boardmitglied keine Langzeiterfahrung gepostet, vielleicht aus guten Gründen?

    Ja, Dualitis - zu viele Spieler. Ich habe ihm den DT-450 vergangenes Jahr abgekauft und ein paar Wochen damit herumgespielt. Meines Erachtens zum damaligen und derzeitigen Straßenpreis eines der besten Angebote auf dem Markt - der Rega RP-1 und Pro-Jects Debut II und III gefielen mir weniger gut. Wobei der Debut III optisch und haptisch etwas wertiger wirkt.


    Die Filzmatte war wirklich nicht schön, obwohl ich Filz sonst gern benutze. Auf dem eher leichten und unbedämpftem Teller ist eine Gummimatte sinnvoller.


    Grüße, Brent


  • Hallo,


    eine Hifi-Nadel ala AT 3652 oder DN 252E dazu...


    Peter

    Die Leute blicken immer so verächtlich auf vergangene Zeiten, weil die dies und jenes ›noch‹ nicht besaßen, was wir heute besitzen.
    Es ist nicht nur vieles hinzugekommen. Es ist auch vieles verloren gegangen, im guten und im bösen. Die von damals hatten vieles noch nicht. Aber wir haben vieles nicht mehr.
    (Tucholsky)

  • Der DT450 ist ja Vergangenheit und damit schon fast "vintage".

    Einer großen Karriere im Board steht damit nichts mehr im Weg.


    Das Teil gibt´s auf der Resterampe für 180€.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!
Nach der Registrierung können Sie aktiv am Forenleben teilnehmen und erhalten Zugriff auf weitere Bereiche des Forums.