Dual CS721 - Geschwindigkeitsproblem

  • Achso.. okay.. Das ich dsnn falsch verstsnden 🙂

    Plattenspieler - Dual CS522 mit ULM45E
    -
    Verstärker - harman/kardon HK3390
    CD-Player - harman/kardon HD980
    Lautsprecherboxen - Canton LE 107

  • Hi Matthias !

    Kann mir jemand sagen ob man auch einen 2,5k Trimmer nehmen kann oder eine Quelle für den 2,2k Trimmer nennen?

    Um das mal ganz global einzugrenzen:


    - wenn das Poti mit allen drei Pins als Spannungsteiler genutzt wird und durch Widerstände "oben und unten" in einen bestimmten Bereich gezwängt wird, kann es nützlich sein, eins mit dem gleichen Widerstandswert zu besorgen. Da spielt u.U. auch der Ende-zu-Ende Widerstandswert der gesamten Bahn eine Rolle.


    - wenn das dreibeinige Poti auf der Platine wie ein zweibeiniges genutzt wird (z.B. ein Ende mit dem Schleifer verbunden) und nur der absolute Widerstandwert zwischen den freien Ende und dem Schleifer eine Rolle spielt, dann ist der Wert ziemlich egal. Bei größeren Widerstandswerten sinkt dann natürlich die Auflösung über den Drehwinkel und die Einstellung wird u.U. etwas frickeliger. Bei einem deutlich kleineren Wert kann es möglich sein, daß man das stabile Plateau auf die die Schaltung mal entworfen wurde, auch bei maximalem Wert nicht erreicht.


    2.2 KOhm nach oben und unten 10 Prozent sind 2 - 2.5 KOhm. In dem Bereich kann man immer variieren.


    :)


    Und: Ich war nicht beim Frisör.


    Wie kommt ihr denn auf sowas absurdes ?


    :/

    Peter aus dem Lipperland


    Solo mio, vendro unscrupuloso, custombres sansaclu.

    Einmal editiert, zuletzt von wacholder () aus folgendem Grund: Ein Beitrag von wacholder mit diesem Beitrag zusammengefügt.

  • Ja, Danke mal wieder Peter. Ich entnehme deinem Post das das 2,5 k auch ok ist. Es wird aber auch eher meine letzte Möglichkeit werden. Erst mal das Pitchpoti 1k austauschen. Denn ich spüre beim vorhandenen Poti ein Kratzen genau an der Stelle wo es halt stehen muss. Und bevor ich dieses reinige tausche ich es eben aus. Das ist nicht so aufwändig. Für die R21 und 22 muss ja wieder die Platine raus. Die würde ich daher erst versuchen zu reinigen.


    Bei einem 621 den ich gerade gemacht habe war es auch das Pitchpoti das für die Schwankungen verantwortlich war. Ein altes aus einem anderen Dreher rein und alles läuft...

    Vinyl is nothing without Dual

  • Ich würde auch die Kontakte des Drehzahlschalters gründlich überprüfen. Mein ungewarteter 721 dreht sporadisch hoch, und zwar, wenn er das tut, reproduzierbar dann, wenn ich von der selten genützten 45er-Drehzahl zurück auf 33 schalte. In anderen Worten, ich höre fast nur LPs. Wenn ich doch mal Singles höre und anschließend wieder auf 33 zurückschalte, kann das Hochdrehen auftreten. (eigentlich sollte das alles in der Vergangenheitsform stehen, aktuell ist der 721 nämlich zugunsten des Kenwood eingemottet und wartet auf eine große Kur).

  • Das sind auch meine Erfahrungen: ein großer Teil der "Hochläufer" haben ein Kontaktproblem am Drehzahlschalter.

    Als erste Maßnahme bei Hochdrehern: überbrücken des R21 z.B. am Drehzahlschalter. Wenn der Fehler dann nicht mehr auftritt, Kontakte am Drehzahlschalter säubern.

    Viele Grüße
    Alois



    Dual 721 mit Ortofon OM30 und getrennten Massen, Hitachi HCA 7500, Hitachi HMA 7500, Saba MT201, RFT CD9000, Canton GLE 409

  • Blöde Frage... ich muss alle Kabel von der Platine lösen, um an dieser vernünftig Bauteile wechseln zu können, oder?

    Dual CS721 + Dual v15 III

  • Ich hab es beim ersten ohne Auslöten gemacht. Und bei den 2 nöchsten mit auslöten. Ich würde immer wieder auslöten...

    Vinyl is nothing without Dual

  • Okay, ich bin schon dabei Kabel zu lösen, allerdings freu ich mich so gar nicht darauf später alles wieder in Position zu bringen und alles wieder anzulöten ^^

    Dual CS721 + Dual v15 III

  • Ich habs ohne auslöten gemacht.. Vorsichtig aufkippen. Geht sich aus.

    Plattenspieler - Dual CS522 mit ULM45E
    -
    Verstärker - harman/kardon HK3390
    CD-Player - harman/kardon HD980
    Lautsprecherboxen - Canton LE 107

  • Ich habs ohne auslöten gemacht.. Vorsichtig aufkippen. Geht sich aus.

    Ohne auslöten geht, aber es ist nicht sehr komfortabel da man immer wieder mal die ganze Platine wenden muss um die richtigen Beinchen anzupeilen die man auslötet möchte.

    Gruß Peter

  • ...bei meinem waren bei einigen bauteilen die füsschen verbogen...die gingen schon so nicht ganz leicht raus.. würde da immer wieder die ganze platine auslöten...


    romme

  • Ah okay, ich habe glaube ich etwas durcheinander gebracht... Nicht Pitchregler sondern Drehzahlschalter sollte ich prüfen und reinigen, sorry.

    Dual CS721 + Dual v15 III

  • Der Drehzahlschalter ist ansich ein ganz einfacher schalter und auch recht offen aufgebaut. Am besten mit etwas akoholischem (Leiterbahnreiniger, Isopropanol, etc..) einsprühen und ein paarmal durchschalten. Bitte keinen Kontaktspray verwenden. Wenn du zwischen die Kontakte kommst dann reicht es wenn du zusätzlich mit einem Stück Papier zwischen den Kontaktflächen damit hin und her fährst. Damit entfernst du verschmutzungen ohne die Kontakte zu beschädigen. Das Pitch-Poti kannst du auch reinigen. Dazu gibt es hier im Board eine Anleitung. Das musst du zerlegen um es anständig zu reinigen.

    dual-board.de/index.php?thread/&postID=606127#post606127

    Plattenspieler - Dual CS522 mit ULM45E
    -
    Verstärker - harman/kardon HK3390
    CD-Player - harman/kardon HD980
    Lautsprecherboxen - Canton LE 107

  • Bin begeistert, Plattenspieler läuft wieder super 8):thumbup: Habe alle Kontakte gereinigt, C7, C8 und C9 getauscht und den NTC ausgetauscht. Außerdem auf Cinch umgerüstet und hierfür ein Sommerfeld Kabel genommen, wie es hier in einem anderen Thread öfters empfohlen wurde. Jetzt Schraub ich noch alles vernünftig zusammen und fertig :)

    Vielen Dank für alle Tipps!

    Dual CS721 + Dual v15 III

  • Vor einem Problem stehe ich jetzt doch noch... wie löst man am besten das Problem mit dem dickeren Sommerfeldkabel und der Zugentlastung? Durch die Durchführung passt das Kabel nicht mehr. Da gibt es doch bestimmt schon irgendwelche Kniffe, wenn ich hier so lese, wieviel Leute bereits zu dem Kabel gegriffen haben ^^

  • Das ist glaub ich sehr individuell. Ich habe auf eine fixe Verkabelung verzichtet. Bei mir sieht das so aus.

    LG, Reini

    Plattenspieler - Dual CS522 mit ULM45E
    -
    Verstärker - harman/kardon HK3390
    CD-Player - harman/kardon HD980
    Lautsprecherboxen - Canton LE 107

  • Okay, das ist eine sehr nette Lösung :thumbup: Wie hast du die Löcher für die Stecker in die Zarge bekommen? Ist das auch eine Plastikzarge? Ich sehe mich bei Conrad schon einmal nach den Buchsen um, so will ich das bei meinem Dual auch machen 😀

    Dual CS721 + Dual v15 III

  • Das ist eine originale Zarge mit der Kunststoffwanne. Die Löcher sind einfach gebohrt. Beim Netzstecker musste ich noch mit der Feile ran. Die Buchsen sind Chinch Durchdangsbuchsen. Innen ist einfach ein Chinchkabel auf die richtige Länge gekürzt und innen angesteckt. Ich habe allerdings ein Chinchkabel mit Winkelsteckern verwendet. Da die Durchgansbuchsen auch nach innen ein wenig Platz brauchen, sind da Winkelstecker ganz angenehm. Beim Netzstecker hab ich innen einen Flachstecker den ich herumliegen hatte mit Superkleber am Boden befestigt.

    Plattenspieler - Dual CS522 mit ULM45E
    -
    Verstärker - harman/kardon HK3390
    CD-Player - harman/kardon HD980
    Lautsprecherboxen - Canton LE 107

  • Ich habe das auch einmal ähnlich gelöst. Ist eigentlich ganz praktisch.

    Beste Grüße

    Christian

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!
Nach der Registrierung können Sie aktiv am Forenleben teilnehmen und erhalten Zugriff auf weitere Bereiche des Forums.