Begeisterung über CS 522

  • Schön ist aber vor allem, dass man die Lanze für die einfacheren Dreher hier auch öffentlich brechen darf bzw. sehen kann, dass es hier durchaus Gleichgesinnte gibt!

    Hi Gerhard,

    es gibt natürlich die Freunde der Top-Modelle in unserer Reihe und offen gestanden sind die gebraucht im Vergleich zu früher immer erschwinglich(er), wenn man sie denn selbst flott machen kann. Ich persönlich bin aber auch davon fasziniert, das selbst die "kleinen" Dreher so tadellos funktionieren (können).


    Andererseits muss man die Kirche im Dorf lassen: der 521/522 war solideste Mittelklasse mit ordentlichem Bedienkomfort und beim 505 fehlt nur der Komfort - alles, was für den störungsfreien Betrieb und guten Klang verantwortlich zeichnet, ist im Prinzip identisch.


    Ich weiß noch, wie meine Studienkollegen so verwundert waren, dass ich am Plattenspieler festgehalten habe (ich war tatsächlich der einzige weit und breit, der so was in seiner Studi-Bude hatte und immer noch Platten kaufte). Andererseits waren sie auch erstaunt, wie gut Platte klingen kann - die Erfindung der Platten- und Nadelbürste war an ihnen genauso vorbeigegangen wie der Umstand, dass man verschlissene Nadeln tauschen und dass der Klang von der richtigen Auf- und Einstellung abhängig sein kann. All das entfällt natürlich bei CD... Das war der Tiefpunkt der Schallplatte in der zweiten Hälfte der 90er Jahre.


    Ich finde immer, das nicht der Teller entscheidet, sondern, welches Gericht darauf serviert wird. Natürlich ist ein gespülter und schöner Teller appetitanregend. Deshalb pflegen wir Freaks unsere Geräte ja auch! Aber ob der Teller teuer oder billig war oder alt oder neu ist... letzten Endes ist das zweitrangig.

    Liebe Grüße
    Thomas


    Dual CS 5000, CS 2235Q, CS 1219, CS 1210, CS 1209, CS 530, CS 521, CS 505-2, CS 455-1, CS 415-2, HS 120, HS 38

    Akai GX 260 D, Dual TG 29, Revox A 77, Tandberg 9100X, Teac A-2300 SX

  • Sehr schöner Fred, mein Verhältnis zu unserem ollen, einfachen 502er wird auch immer besser ........ muss mal nen Riemen ordern, ein Goodie 8o

  • Ich halte auch immer noch einen CS 510 mit Ortofon M20E in Reserve, falls der CS 750-1 doch einmal "spackt". Die Platten sind allemal schlechter als die klassischen Dual-Riementriebler.


    Gruß


    Uli

    CS: 626, 750-1
    CT: 450M, 1240
    CR: 1750, 5950 RC

    CV: 450M

    C/CC: 450M, 820, 1280, 5850 RC
    CD: 40, 5150 RC
    CL(X): 231, 241, 710, 9200
    und: DK170, MC2555

  • Ich halte auch immer noch einen CS 510 mit Ortofon M20E in Reserve, falls der CS 750-1 doch einmal "spackt". Die Platten sind allemal schlechter als die klassischen Dual-Riementriebler.


    Gruß


    Uli


    Hi Uli,


    hat dein 750er schonmal "gespackt"?


    LG


    Ingo

    Verstärker: Dual CV 1600


    Dreher: Dual CS 741q, Dual CS 714q, Dual CS 5000, Dual Cs 750-1, Dual 491A RC, Dual CS 604, Dual CS 721, Mitsubishi LT-5V, Technics 1210 MK 2, Sony PS 4300


    Tonbänder: AKAI GX 620, Braun TG1020, Uher Report 4200IC

  • Hallo in die Runde,


    das ist eine interessante Unterhaltung hier. Der 522 war mir bisher untentschuldbarerweise vollkommen entgangen. Scheint wirklich ein sehr nettes Gerät zu sein - nun bin ich auch angefixt. Habe mir in den Kleinanzeigen einen besorgt, das wird mein nächstes Projekt. Wohin nur mit all den Spielern...?


    Viele Grüße, Klaus

    DUAL: CS 731Q, CV1500RC, CT1540RC, C839RC

  • Zumindest wird hier dafür gesorgt, dass die Zeiten der 522 Schnäppchen bald vorbei sein könnten... :)


    Hyper, Hyper....

  • Nein, mein CS 750-1 hat noch nicht wirklich "gespackt" nur mal der Drehzahlschalter, den habe ich dann mit "Kontakt 60 plus" behandelt, ist nun seit sehr langer Zeit ohne weitere Probleme.


    Ich habe inzwischen sogar noch eine neue Original "Nadel 30" in Reserve.


    Gruß


    Uli

    CS: 626, 750-1
    CT: 450M, 1240
    CR: 1750, 5950 RC

    CV: 450M

    C/CC: 450M, 820, 1280, 5850 RC
    CD: 40, 5150 RC
    CL(X): 231, 241, 710, 9200
    und: DK170, MC2555

  • Hallo Reini und Mitleser,

    ich mag eigentlich die ULM-Dreher sehr leiden. Liegt vielleicht daran, dass ich mir meinen ersten 626er vom Konfirmationsgeld anno 1980 gekauft habe (hab die Rechnung noch 482,-DM). Finde ich immernoch ein schönes gut klingendes Gerät und mit 1/2" Umbausatz ist auch ein anderes System möglich.

    Hab inzwischen den 521*, 522, 606, 621, 626, 650, teils mit Originalsystem und teils mit OM super und von jedem mindestens 1-2 Stück hier stehen.

    Das war / ist meine Zeit, so bin ich zu Dual gekommen. Die Dreher sind alle unverwüstlich und laufen sicherlich die nächsten 40 Jahre auch noch.

    Super Geschmack Reini und viel Freude mit ULM


    Grüße

    Ralf

    Habe zu viele Plattenspieler und zu wenig Platz.

  • Der 750-1 ist seit einiger Zeit bei mir im Einsatz und mein Lieblingsspieler. Montiert ist das OM 40 mit dem ich sehr zufrieden bin.



    Der 626 war tatsächlich auch mein erster Dual und ewig bei mir im Einsatz - bis ich habe ihn in einem Anfall geistiger Umnachtung verkauft habe. Ich habe, meine ich, 1982 nur etwa 250 DM bezahlt, vielleicht im Kontext des damaligen Konkurses von Dual.


    Viele Grüße, Klaus

    DUAL: CS 731Q, CV1500RC, CT1540RC, C839RC

  • Der 626 war tatsächlich auch mein erster Dual und ewig bei mir im Einsatz - bis ich habe ihn in einem Anfall geistiger Umnachtung verkauft habe. Ich habe, meine ich, 1982 nur etwa 250 DM bezahlt, vielleicht im Kontext des damaligen Konkurses von Dual.


    Viele Grüße, Klaus


    Das trifft auch "fast" auf mich zu. Bei mir war das der sehr ähnliche 650. Kaufpreis Ende 1981 war 448 DM, das dürfte auch schon nicht mehr der Originalpreis gewesen sein, denn zu der Zeit waren schon die Nachfolgemodelle (ULM 2. Generation) im Handel. Zuerst gehörte er meinen Eltern, ein gutes Jahrzehnt später war er meiner. Und der lief hier bis Mitte der 2000er als mein einziger Plattenspieler.


    Dann habe ich ihn auch irgendwann verkauft. Was mir aber nie wirklich leid getan hat. Nichts gegen die Qualität des Geräts (den hätte ich wohl heute noch, wenn ich nicht auf dieses Board gestoßen wäre), aber ich konnte schon immer nur relativ wenige Geräte (egal welcher Art) hier halten, und mein Interessenschwerpunkt hat sich in den letzten 15 Jahren doch immer mehr verschoben: So habe ich jetzt keinen Dual mehr, der jünger ist als 50 Jahre (siehe Signatur).


    Zwischendurch gab es auch mal den 721, damals (2007) noch für ganz kleines Geld, da es noch Verkäufer gab, die nicht wussten, was genau sie da hatten. Mit V15-III und Nachbaunadel. Diese Kombi gefiel mir schon etwas besser als der 650 mit ULM55E.


    Aber dann hatte ich auch das Erlebnis, dass mir das M91 irgendwie viel mehr Spaß gemacht hatte. Mit einer gelben Nachbaunadel, mit der ich wohl wirklich Glück hatte (ich hatte später auch mal gelbe Nachbauten, die eher bescheiden klangen). Spieler war erst mal der 1218, eingebaut (nicht original) in eine Grundig Kompaktanlage. Irgendwie fand ich die gesamte Kombi "musikalischer" als die Systeme, die ich vorher hatte.


    Seitdem blieb das M91 mein Lieblingssystem, auf jeden Fall ein System, zu dem ich immer wieder gern zurückgekehrt bin. In den 2010ern gab es auch mal eine günstig erworbene Originalnadel fürs V15-III, da schon am 1219 (721 war mittlerweile verkauft, ist hier im Board geblieben). Irgendwann hatte diese es aber auch mal hinter sich, und da mir das Geld für einen vergleichbaren Neukauf fehlt, wechselte ich komplett zurück zum M91, das ich jetzt an mehreren Spielern mit Originalnadeln (entweder die gelbe Shure oder die Dual DN345, teils NOS) betreibe. Mehr System brauche ich eigentlich nicht!

    Gruß
    Michael


    Aktuell: 1219 (2x) * 1209 * 1019 * 1009 * CL240
    Ehemals: 721 * 650RC * 1224-29 * 1216-18 * 1210 * 1015 * C822 * KA61 * HS130


  • Hallo


    Ich hab einiges an Drehern und mit den ULM Teilen von Dual so meine Probleme. Es sind meist ganz üble Plasikbomber und da nehme ich meine 741er nicht aus. Wenn ich bei meinen schon die Tasten sehe die abgebrochen sind bekomme ich erhöhten Brechreitz. Dazu kommen noch die Systeme bzw. die Headshells. Billiger geht es kaum noch. Ein Systemwechsel ist kaum möglich und wenn muß man Angst haben das diese ollen Haltenasen abbrechen und das ganze hin ist. Die andere Seite der Medaille ist das diese Teile sich mal richtig gut anhören und sich vor Oberklasse Drehern auf keinen Fall verstecken müssen. Ganz im Gegenteil, viele davon stecken sie locker in die Tasche. Die verbauten Systeme haben natürlich den Vorteil das sie in einer fixen Position sind und somit zu (fast) 100% richtig Ausgerichtet sind. Die Systeme meist von Ortofon sind an sich schon gut und durch die Werksseitige Ausrichtung zeigen sie auch das was sie wirklich können und das versetzt viele in angenehme Verwunderung. Mit Shure Systemen hab ich es nicht so wirklich. Man kann damit Musik hören aber es gibt besseres. Ich hab jeweils auf einem 728 und 741 ein Shure. Wie sollte es sein natürlich mit dieser schrottigen ULM Befestigung. Das System selber ist vom Klang ein wirkliches Gedicht und hat so gar nichts mit den anderen aus gleichem Haus gemeinsam. Wenn die bei Shure weiter in dieser Richtung gebaut hätten würde es die Firma vieleicht noch geben.

    Auch wenn ich jetzt viel gemeckert habe, meine Plastikbomber bleiben weil sie vieles besser können wie andere


    Wolfgang

  • Ich vergaß meinen 496-RC, mit Grundig Teller, auch ein tolles Gerät. Ist halt der 626 in klein, gleiche Technik.


    Grüße Ralf

    Habe zu viele Plattenspieler und zu wenig Platz.

  • ULM ist aber nicht gleich Plastikbomber. Das sind die dem Japan-Look nachempfundenen Spieler ab dem 741/728, nicht aber die Vorgängerserien. Man muss ULM nicht lieben, und sicherlich sind die damit verbundenen Einschränkungen in den Tonabnehmersystemen nicht Jedermanns Sache, aber mit Plastik hat ULM per se nichts zu tun.


    Viele Grüße, Klaus

    DUAL: CS 731Q, CV1500RC, CT1540RC, C839RC

  • Das mit dem Plastikbomber Look verstehe ich voll und ganz. So ein Gerät, und sei es noch so gut, würde hier bei mir im Wohnzimmer niemals Platz nehmen. Mir gefällt schon der 626 mit der Frontbedienung nicht mehr. Aber die Optik ist ja einzig Geschmachsache. Das ist für mich das schöne am 522er. Es ist ein klassischer Dual Spieler, weit weg vom Plastik Look und doch schon mit U.L.M Tonarm. Und was die Systeme angeht, die Schlechtesten dürften das nicht sein. Und auch hier gibts ein bisschen auswahl. Ich hab sogar bei dualfred gesehn, daß er Ortofon OM Systeme für die U. L. M Tonarmaufnahme anbietet. Was will man mehr ^^

    LG, Reini

    Plattenspieler - Dual CS522 mit ULM45E
    -
    Verstärker - harman/kardon HK3390
    CD-Player - harman/kardon HD980
    Lautsprecherboxen - Canton LE 107

    Einmal editiert, zuletzt von Reini1110 ()

  • Hi zusammen,

    Wenn die bei Shure weiter in dieser Richtung gebaut hätten würde es die Firma vieleicht noch geben.

    Shure gibt's noch, aber sie haben die Produktion von Tonabnehmern eingestellt. Die Ausrichtung ist halt eine andere: professionelle Beschallungstechnik und da ganz weit vorne die Mikrofon-Produktion. Die ist nicht so weit vom Tonabnehmerbau entfernt, wenn ich an die filigranen elektromechanischen Aufbauten von den Kapseln denke. Das ist Marktwirtschaft. Warum sollte ich etwas herstellen, das nicht genug Gewinn abwirft? Zum Beispiel, weil der Markt zu klein ist? Die Firma könnte allein mit der Produktion des legendären SM 58 überleben. Es wird wohl nicht viele Bühnen auf der Welt geben, die noch nie ein SM 58 gesehen haben. Mal was zum Schmunzeln:

    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    ULM ist aber nicht gleich Plastikbomber. Das sind die dem Japan-Look nachempfundenen Spieler ab dem 741/728, nicht aber die Vorgängerserien. Man muss ULM nicht lieben, und sicherlich sind die damit verbundenen Einschränkungen in den Tonabnehmersystemen nicht Jedermanns Sache, aber mit Plastik hat ULM per se nichts zu tun.

    Der 455 zum Beispiel war noch nie ein Plastikbomber und hat, auch wenn's so nicht beworben wird, einen ULM-Tonarm mit Standard-1/2"-Befestigung. Dank Wechselshell ist ein Standard-Tonabnehmer schnell gewechselt und die Auswahl in dieser Kategorie ist die beste. Ich weiß, der 455 ist auch nicht so gut beleumundet, aber ich wette, dass die meisten überrascht sein würden, wie gut er seinen Job letztendlich doch macht, wenn er gut gewartet und eingestellt ist. ULM mit einem passenden Tonabnehmer (bzw. eher einer entsprechenden Nadel) ist wirklich nicht schlecht. Und nicht vergessen: im Prinzip ist auch T4P sowas wie ULM, wenn es mit einem kurzen Tangential-Tonarm kombiniert wird. Es heißt halt nicht so, die Idee dahinter ist ähnlich (leichte Arme, Generatoren mit nicht allzu hohem Gewicht, geringe Auflagekraft und vielfach masselose Gewichtseinstellung mittels Feder).

    Liebe Grüße
    Thomas


    Dual CS 5000, CS 2235Q, CS 1219, CS 1210, CS 1209, CS 530, CS 521, CS 505-2, CS 455-1, CS 415-2, HS 120, HS 38

    Akai GX 260 D, Dual TG 29, Revox A 77, Tandberg 9100X, Teac A-2300 SX

  • Das ist für mich das schöne am 522er. Es ist ein klassischer Dual Spieler, weit weg vom Plastik Look und doch schon mit U.L.M Tonarm.

    Da hast Du recht, ist so eine Nische in der mir nie ein Spieler unter gekommen ist. Jetzt danach zu schauen, wo hier das ganze Forum angefixt ist, hat auch keinen Zweck ;)


    Normalerweise habe ich auch die Plastikbomber nur mitgenommen, wenn sie mir in den Kofferraum geworfen wurden.

    Aber seit dem Projekt hier im Forum mit dem weis umlackierten Plastebomber ertappe ich mich doch ab und zu beim durchblättern entsprechender Angebote :/;)


    Wolf

  • Ich hatte wohl auch ´mal einen 522. Das habe ich komplett vergessen und kann mich auch nicht mehr daran erinnern. Das Foto schlummerte in meiner ersten "Dual-Foto-Datei" aus den Jahren vor 2010.

    Damals wurden einem die Geräte manchmal noch fast nachgeworfen bzw. für ganz kleine Taler im Sammelpaket überreicht. Das ist alles "erst" 10-15 Jahre her. Im nachhinein muß ich den Kopf über mich selbst schütteln. Aber das Zeug kostete damals wirklich nicht viel oder nix., da hat man das einfach mitgenommen ohne tagelang die Kleinanzeigen zu durchforsten. Aber schön ist er - so im Rückblick. ;-)


    VG Clemenzzz



  • ...aja gibts auch heute noch für wenig geld...dadurch, dass sich durch ulm die tonabnehmerwahl etwas einschränkt, werden die hier auch nicht so häufig empfohlen...für jemanden, der grad mal reinschnuppern möchte bzw seine alten platten wieder hören möchte isses eigentlich egal...


    romme

    Einmal editiert, zuletzt von romme ()

  • Da hast Du recht, ist so eine Nische in der mir nie ein Spieler unter gekommen ist. Jetzt danach zu schauen, wo hier das ganze Forum angefixt ist, hat auch keinen Zweck ;)

    Nix mit angefixt. Ich gönne dem Reini natürlich seinen Spaß, aber der 522 läßt mich ziemlich kalt. Ich habe durchaus ein Herz für solche "underdogs". Diesen Part spielen bei mir der 510 und wenn es denn ULM sein muss ein 606. Aber gerade die ULM-Geschichte ist mir zu eingeschränkt und sogar die ULM-7er sind bei mir momentan auf der "Potentiell Ausmusterung-Liste".

    Grüße


    Wolfgang


    Wer überall seinen Senf dazugibt, kommt schnell in den Verdacht, ein Würstchen zu sein! ;)




    Im Wechsel musizieren hier Geräte von ...


    DUAL, WEGA, LUXMAN, ONKYO, PE, TECHNICS, THORENS, DENON, ELECTRO-VOICE, PHONAR, QUADRAL, DALI, SENHEISSER, BEYER-DYNAMICS

  • Da hast Du recht, ist so eine Nische in der mir nie ein Spieler unter gekommen ist. Jetzt danach zu schauen, wo hier das ganze Forum angefixt ist, hat auch keinen Zweck ;)

    Nix mit angefixt. Ich gönne dem Reini natürlich seinen Spaß, aber der 522 läßt mich ziemlich kalt. Ich habe durchaus ein Herz für solche "underdogs". Diesen Part spielen bei mir der 510 und wenn es denn ULM sein muss ein 606. Aber gerade die ULM-Geschichte ist mir zu eingeschränkt und sogar die ULM-7er sind bei mir momentan auf der "Potentiell Ausmusterung-Liste".

    Ufff...! Wieder einer weniger...😉

    DUAL: CS 731Q, CV1500RC, CT1540RC, C839RC

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!
Nach der Registrierung können Sie aktiv am Forenleben teilnehmen und erhalten Zugriff auf weitere Bereiche des Forums.