Shure M44 MG Nachbaunadeln

  • Hallo Shure's :)


    Hab ja seit vorgestern den 1019 mit Shure M44 MG und der Originalnadel N44. Die hab ich geputzt, war schon etwas schmutzig, Auflagekraft nach Vorgaben so von 0,5-1,5 getestet, auch mal bis gut 2 gegangen, Gewicht mittels Waage geprüft, stimmt alles. Antiskating auf 1,5, auch da mehr oder weniger probiert, aber die Nadel zischelt bei Stimmen, das schon am Anfang der Platte, nicht erst zur Mitte hin. Scheint also die beste Zeit hinter sich zu haben.


    Wie verhält sich das eigentlich beim M44, bei Dual ist M44 M-G angegeben, sonst ist aber eher von M44 G die Rede ?

    Original Nadeln sind ja wohl nur selten aufzutreiben.

    Was habt ihr da so an Nachbauten im Einsatz ?

    In der Bucht mal die gefunden :


    https://www.ebay.de/itm/Ersatz…-44-G-MG-NEU/260308111504


    https://www.ebay.de/itm/N44-7-…o-Stylus-new/151147896052



    Ich möchte auf jeden Fall das M44 erhalten, zumal ich mich erst mal um ein weiteres TK 12 bemühen muss um ein weiteres System dazunehmen zu können.

    Gruß Michael




    Dual CS 731Q / DN160/DN155/DN152/DN160 "BD" ;)
    Dual CS 701 mit Shure V15III / Ortofon M20
    Dual CS 721 mit Ortofon M20E / Shure V15III
    Dual CS 1249 mit Shure V15III / Ortofon M20E / Shure M75D / DMS 242
    Dual CS 741Q satin/anthrazit mit MCC 120

    Dual 1019 mit Shure M44 MG / Shure V15III
    Telefunken Acusta W 250 mit Shure M75-6 / AT-VM95E / ELAC D793 E SV
    Dual CS 750 mit DMS750/DN750/"BD"/ AT-VM95ML

    Technics SL-1500 C mit Ortofon 2M Red / 2M Bronze


    Das Gute kommt immer zu dem der Warten kann.

    Einmal editiert, zuletzt von Vinylfieber ()

  • Hi Michael !


    Die alte N44G als NOS ist schwer aufzutreiben, aber es paßt die bis Mitte der 2000er gefertigte N44G aus der Mexico-Produktion.

    Die taucht immer mal wieder zu vernünftigen Kursen auf.


    Ansonsten gibt es gute - also: wirklich gute - Nachbauten von Jico. Meistens auf Iiibäh ...


    :)

    Peter aus dem Lipperland


    Solo mio, vendro unscrupuloso, custombres sansaclu.

  • Ansonsten gibt es gute - also: wirklich gute - Nachbauten von Jico. Meistens auf Iiibäh ...

    Hi Peter,


    ist dann die verlinkte Thakker-Nadel was in der Richtung, explizit etwas mit Bezeichnung Jico finde ich in der Bucht nicht.


    Mit Cleorec bin ich neulich auch gut bedient worden, da hab ich eine Japan-Nadel für das M75 ED geordert für den Acusta 250.

    Gruß Michael




    Dual CS 731Q / DN160/DN155/DN152/DN160 "BD" ;)
    Dual CS 701 mit Shure V15III / Ortofon M20
    Dual CS 721 mit Ortofon M20E / Shure V15III
    Dual CS 1249 mit Shure V15III / Ortofon M20E / Shure M75D / DMS 242
    Dual CS 741Q satin/anthrazit mit MCC 120

    Dual 1019 mit Shure M44 MG / Shure V15III
    Telefunken Acusta W 250 mit Shure M75-6 / AT-VM95E / ELAC D793 E SV
    Dual CS 750 mit DMS750/DN750/"BD"/ AT-VM95ML

    Technics SL-1500 C mit Ortofon 2M Red / 2M Bronze


    Das Gute kommt immer zu dem der Warten kann.

  • aber es paßt die bis Mitte der 2000er gefertigte N44G aus der Mexico-Produktion.

    Wurde sogar bis 2018 produziert wenn mich nicht alles Täuscht, habe noch kräftig vorgesorgt, ich denke es sollte reichen für meinen Lebensabend, nachdem ich ja eher selten mit den 1019er drehe, in Summe im Prinzip 3 neue Nadeln, und ein System in Reserve.....

  • Hi Gunther !

    Wurde sogar bis 2018 produziert wenn mich nicht alles Täuscht

    Wahrscheinlich sogar.


    Sie haben das M44-7 und M44-G ja immer noch weiterproduziert, bis der Hammer fiel.

    Um so erstaunlicher, daß sich aus der Shure Tonabnehmerfabrik kein "Spin-Off" gebildet hat. Oder ein Management Buy Out, denn der Zweig war - in gewissen Grenzen - ja noch profitabel. Natürlich nicht, wenn der die Margen bringen muß, um so einen bürokratischen Wasserkopf eines Großunternehmens, wie Shure mitzuschleppen.


    ist dann die verlinkte Thakker-Nadel was in der Richtung, explizit etwas mit Bezeichnung Jico finde ich in der Bucht nicht.

    https://www.hifi-phono-house.d…el/5444/shure-n-44-g-jico


    Mit Cleorec bin ich neulich auch gut bedient worden, da hab ich eine Japan-Nadel für das M75 ED geordert für den Acusta 250.

    Ich habe mit Cleorec bisher auch nur gute Erfahrungen gemacht.


    Gut: man kriegt immer, wofür man bezahlt, aber da war Kosten zu Gegenwert immer zumindest fair. Man darf von einer 19-Euro-Nachbaunadel nicht die gleiche Performance erwarten, wenn das Original 99 Euro kostet. Aber man ist doch angenehm erfreut, wenn es dem zumindest hinreichend nahe kommt. Oft auch zu dem Preis einer *etwas* höheren Auflagekraft. Aber immerhin.


    :)

    Peter aus dem Lipperland


    Solo mio, vendro unscrupuloso, custombres sansaclu.

  • Sie haben das M44-7 und M44-G ja immer noch weiterproduziert, bis der Hammer fiel.

    Um so erstaunlicher, daß sich aus der Shure Tonabnehmerfabrik kein "Spin-Off" gebildet hat. Oder ein Management Buy Out, denn der Zweig war - in gewissen Grenzen - ja noch profitabel. Natürlich nicht, wenn der die Margen bringen muß, um so einen bürokratischen Wasserkopf eines Großunternehmens, wie Shure

    Wahre Worte, besser hätte ich es nicht beschreiben können, dass ist leider in vielen Firmen so, Profitabel, aber nicht Profitabel genug, diese AG‘s sind der Tod für Produkt und Mittarbeiter, weil die Aktionäre sind leider auch Wasserköpfe, aber sehr Gierige, die den Hals nicht voll bekommen, da ist Tradition ein Fremdwort, da lobe ich mir Ortofon, aber trotzdem sehr Schade, Shure war immer sehr fein für meine Ohren..

    liebe Grüße aus Wien, Gunther

  • Danke für den Link Peter, hab jetzt die vom Phono House bestellt :thumbup:

    Gruß Michael




    Dual CS 731Q / DN160/DN155/DN152/DN160 "BD" ;)
    Dual CS 701 mit Shure V15III / Ortofon M20
    Dual CS 721 mit Ortofon M20E / Shure V15III
    Dual CS 1249 mit Shure V15III / Ortofon M20E / Shure M75D / DMS 242
    Dual CS 741Q satin/anthrazit mit MCC 120

    Dual 1019 mit Shure M44 MG / Shure V15III
    Telefunken Acusta W 250 mit Shure M75-6 / AT-VM95E / ELAC D793 E SV
    Dual CS 750 mit DMS750/DN750/"BD"/ AT-VM95ML

    Technics SL-1500 C mit Ortofon 2M Red / 2M Bronze


    Das Gute kommt immer zu dem der Warten kann.

  • Was offenbar viele noch nicht wissen: Jico baut das alte Shure M44 wieder nach (also nicht nur Nadeln sondern den kompletten Tonabnehmer):

    JICO PRESS RELEASE – JICO (jico-stylus.com)


    Bin schon gespannt, ob da noch weitere alte Shure-Tonabnehmer eine Wiederauflage erleben; das V15V etwa wäre sehr nett.


    LG

    Manuel

    Dreher: Dual 704, Dual 1219, Revox B795, Lenco L65

  • Wie verhält sich das eigentlich beim M44, bei Dual ist M44 M-G angegeben, sonst ist aber eher von M44 G die Rede ?

    Wenn ich mich nicht irre, bezeichnet M-G System samt Nadel, G ist wohl die Nadel alleine.

    Grüße,
    Albert


    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~


    If I'm writing nonsense - simply forget it :whistling:

  • Hallo Michael,

    Die N55 vom Shure M55 passt auch. Die habe ich an meinem M44 MG montiert, und zwar die elliptische N55 E improved von Jico,

    die gibt's hier: Shure M-55-E (M55E) Tonnadel. (pickupnaalden.com)

    Bin sehr zufrieden damit an meinem 1019.


    Hier bei Da Capo (Dänemark) bekommst du noch die originale Shure N55 E für 89 €, die Jico N 55 E improved für 59 €.

    Vor ca einem halben Jahr habe ich die Jico N 55 E improved noch für 55 € bekommen (Pickupnaalden), kostet da jetzt 99 €.


    Mich interessiert noch die Jico SAS für das M55, ist hier in Europa nicht aufzutreiben.

    Bei den Amis gibt's die bei shure n55 - LP Tunes

    bei Jico in Japan wohl nicht mehr, habe auf der Herstellerseite nichts gefunden.

    Aber die Amis verkaufen die wohl nicht, For sale in US, Canada, & Americas


    Diese Marktstrategie verstehe ich nicht ;(


    Grüße Ernst

  • Und siehe da, die Originale spielt jetzt doch noch etwas besser. Mit meiner bescheidenen Lupe ist das halt nicht so einfach zu erkennen, aber heute mittag hab ich die Originalnadel mal in Alc. eingeweicht, obwohl ich sie gestern schon mit Nadelreiniger, Zauberschwamm und Nadelbürstchen gereinigt für sauber befunden hatte.

    Sie ist etwas wählerisch was die Platten angeht, aber das Zischeln wurde nun doch etwas erträglicher.


    Jetzt bin ich gespannt auf die Jico, der 1019 macht sich knackig am 2270 ( ist grad der einzigste Platz der frei ist ) :)




    Gruß Michael




    Dual CS 731Q / DN160/DN155/DN152/DN160 "BD" ;)
    Dual CS 701 mit Shure V15III / Ortofon M20
    Dual CS 721 mit Ortofon M20E / Shure V15III
    Dual CS 1249 mit Shure V15III / Ortofon M20E / Shure M75D / DMS 242
    Dual CS 741Q satin/anthrazit mit MCC 120

    Dual 1019 mit Shure M44 MG / Shure V15III
    Telefunken Acusta W 250 mit Shure M75-6 / AT-VM95E / ELAC D793 E SV
    Dual CS 750 mit DMS750/DN750/"BD"/ AT-VM95ML

    Technics SL-1500 C mit Ortofon 2M Red / 2M Bronze


    Das Gute kommt immer zu dem der Warten kann.

  • Hi Michael !

    Sie ist etwas wählerisch was die Platten angeht, aber das Zischeln wurde nun doch etwas erträglicher.

    Ist sie eigentlich nicht.


    Die Rundnadeln sind in der Hinsicht ja etwas problemfreier.

    Aber vermutlich saß doch noch mehr Dreck dran, wie erwünscht und da die Nadel relativ leicht unterwegs ist, stört das halt.

    Ein Effekt, den ich von der roten N91GD her kenne. Wenn da der Plaque draufsitzt klingt sie manchmal auch etwas ... mürrisch.


    :)

    Peter aus dem Lipperland


    Solo mio, vendro unscrupuloso, custombres sansaclu.

  • Bei den alten Shurlis habe ich übrigens auch mit preisgünstigen Nachbau-Rundnadeln sehr gute Erfahrungen gemacht. Bei günstigen elliptischen Nadeln wäre ich hingegen vorsictiger.

    Grüße,
    Albert


    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~


    If I'm writing nonsense - simply forget it :whistling:

  • So, das ging flott, die Japan Jico Nadel N44 für das Shure M44 G ist heute eingetroffen und dreht gerade mit 2 g ihre ersten Runden.

    Nun zischeln die Stimmen auch nicht mehr.


    Danke nochmal an unseren Peter aus dem Lipperland für den Link zu der Nadel :thumbup:



    Gruß Michael




    Dual CS 731Q / DN160/DN155/DN152/DN160 "BD" ;)
    Dual CS 701 mit Shure V15III / Ortofon M20
    Dual CS 721 mit Ortofon M20E / Shure V15III
    Dual CS 1249 mit Shure V15III / Ortofon M20E / Shure M75D / DMS 242
    Dual CS 741Q satin/anthrazit mit MCC 120

    Dual 1019 mit Shure M44 MG / Shure V15III
    Telefunken Acusta W 250 mit Shure M75-6 / AT-VM95E / ELAC D793 E SV
    Dual CS 750 mit DMS750/DN750/"BD"/ AT-VM95ML

    Technics SL-1500 C mit Ortofon 2M Red / 2M Bronze


    Das Gute kommt immer zu dem der Warten kann.

  • Hi Michael !

    Danke nochmal an unseren Peter aus dem Lipperland für den Link zu der Nadel

    Freue mich, wenn sie für Dich gut läuft und Du den Sound okay findest.


    Ich habe auf dem 1009er ja das Mexico-M44G aus 2015. Aber ich habe irgendwo noch einen nadellosen N44-Body und ein M55 mit einer gelben Nachbaunadel. Hmm. Vielleicht sollte ich mir auch mal so eine zulegen.


    :)

    Peter aus dem Lipperland


    Solo mio, vendro unscrupuloso, custombres sansaclu.

  • Wie sagen immer alle ? Die muss doch erst noch eingespielt werden......


    Aber dafür das sie jetzt grad 2 LP-Seiten runter hat spielt sie schon richtig gut, ich kann da eher eine Verbesserung zu der Originalen raushören ( das zischeln mal außer acht gelassen dabei )


    Sind halt doch was gutes diese Japsen :)

    Gruß Michael




    Dual CS 731Q / DN160/DN155/DN152/DN160 "BD" ;)
    Dual CS 701 mit Shure V15III / Ortofon M20
    Dual CS 721 mit Ortofon M20E / Shure V15III
    Dual CS 1249 mit Shure V15III / Ortofon M20E / Shure M75D / DMS 242
    Dual CS 741Q satin/anthrazit mit MCC 120

    Dual 1019 mit Shure M44 MG / Shure V15III
    Telefunken Acusta W 250 mit Shure M75-6 / AT-VM95E / ELAC D793 E SV
    Dual CS 750 mit DMS750/DN750/"BD"/ AT-VM95ML

    Technics SL-1500 C mit Ortofon 2M Red / 2M Bronze


    Das Gute kommt immer zu dem der Warten kann.

  • Hi Michael !

    Wie sagen immer alle ? Die muss doch erst noch eingespielt werden......

    Das gilt in erster Linie für NOS-Nadeln, die seit Herstellung 30 Jahre in irgendwelchen Regalen rumoxydiert haben.

    Die Jico dürfte deutlich jünger sein.


    Gut: auch die braucht etwas Anlauf, schätze ich mal. Aber da dürftest Du bei Deinem Hörpensum schon praktisch drüber weg sein.


    Deine Begeisterung nehme ich mal als Ankerpunkt, eine von denen auf meine Einkaufsliste zu setzen.

    Danke für's Feedback. Und natürlich bin ich auch an der weiteren Entwicklung interessiert.


    :)

    Peter aus dem Lipperland


    Solo mio, vendro unscrupuloso, custombres sansaclu.

  • ...sehr gut an den 10xxer Eisenschweinen machen sich auch die schwerer laufenden N44-7 (Original oder auch Nachbauten) oder gar die noch schwerer laufenden blauen Jukebox-Nadeln . Im Dauerbetrieb habe ich zur Zeit einen 1009er mit Original -7 Nadel und einen 1019er mit einem blauen N44-c - Nachbau von Dreher und Kauf. Ganz ehrlich: ich bin zwar der Meinung, dass das Original etwas besser auflöst (aber wirklich nur marginal!), aber im Blindtest würde ich sie wahrscheinlich nicht unterscheiden können. Das M44 ist und bleibt für mich daher "eine sichere Bank"!


    Gruß Gerhard

  • Moin, höre auf dem 1009 mit N44-7 (weiß mit schwarzer Schrift) aus alter Produktion ohne Schutzbügel und bin auch begeistert...Grüße

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!
Nach der Registrierung können Sie aktiv am Forenleben teilnehmen und erhalten Zugriff auf weitere Bereiche des Forums.