Kaufberatung: CS 604 oder 606 oder doch was anderes?

  • Hallo,


    ich habe mich angemeldet, da ich gerne einen eigenen Plattenspieler besitzen möchte und mir das Design der Dual Geräte sehr gefällt. Aktuell habe ich einen 506 als Leihgabe zum testen. Optisch top. Jetzt würde ich gerne einen eigenen besitzen. Die Frage ist ob generalüberholt oder gebraucht über die Kleinanzeigen.


    Aktuell habe ich durch Empfehlungen im Internet (vor allem hifi forum) den 604 im Blick . Im speziellen folgenden: https://www.gs-audio.com/dual/…xx/604-dms-240e-93-280-1/

    Ich schätze der Preis ist gerechtfertig?


    Leider gibt es in meiner Nähe nicht so viel Auswahl (Marburg+-50km) in den Kleinanzeigen und beim schreiben dieses Themas ist der 606 auch aus den Anzeigen verschwunden.


    Da ich immer vom schwierigen Versand der Geräte höre, möchte ich ungern über Ebay-Kleinanzeigen den Versand wahrnehmen. Kennt ihr noch alternativen bei denen man sicher bestellen kann oder sollte ich warten bis in meiner Nähe etwas neues kommt.


    Alternativ könnte ich bestimmt mit ein paar netten Worten den 506 übernehmen. Dieser bräuchte aber sicherlich eine neue Nadel und auch ein neues Gegengewicht, da beim Einstellen das Plastikstück im Gewicht gebrochen ist und aktuell Tesa hilft. Es gibt ja auch noch einen Knallfrosch? Und alles sollte mal gesäubert und geölt werden. Der Spieler stand seit min 1990 nur auf dem Dachboden.


    VG

  • Hi !

    Aktuell habe ich durch Empfehlungen im Internet (vor allem hifi forum) den 604 im Blick . Im speziellen folgenden: https://www.gs-audio.com/dual/…xx/604-dms-240e-93-280-1/

    Ich schätze der Preis ist gerechtfertig?

    Der Anbieter ist ein gewerblicher Händler, der von den Erlösen Steuern und Beiträge zur Krankenkasse zahlen muß - der aber auch 12 Monate Gewährleistung bietet (wenn man nicht dran rumbastelt).


    Da kannst Du davon ausgehen, daß das ein Plug & Play Dreher ist, mit dem Du a) viel Spaß und b) wenig Ärger hast.


    Beim 604 - den ich persönlich für besser halte, als den 606, da leichter auf ein anderes System umrüstbar, beginnt die Preisspanne bei 30 Euro für ein verranztes Exemplar, was sich mit letzter Kraft noch über die Runden schleppt und nach Wartung schreit und wo u.U. Fehlteile zu beklagen sind und keine Haube dabei ist. Scheint bei dem Angebot aber auch nicht der Fall zu sein ...


    Für um 150 Euro kann man schon von Mit-Forianern oder auch über Ebay was brauchbares erwarten. Zumindest, was optisch einigermaßen ist, was vollständig ist und wo man vielleicht noch in eine neue Nadel investieren sollte, wenn es darüber keine gesicherten Erkenntnisse gibt, wie lange die schon im Betrieb war.


    289 Euro für ein Gerät ohne Haube (anscheinend) aber mit 12 Monaten Garantie und neuer (vermutlich Nachbau-) Nadel deutet zumindest in die Richtung, daß sich jemand damit etwas Arbeit gemacht hat und die Stunden seiner Lebenszeit gerne ein bißchen vergütet hätte. Sonst würde man nicht 12 Monate Garantie geben.


    Eine Ermessensfrage.

    Und eine, wie fit man selber technisch ist, ob man sich wissentlich eine Ruine ins Haus holt und dann den ganzen Frust mit dem Wiederaufbau durchleben möchte.


    Der 506 ist ... naja ... Du hast es ja erlebt.

    Das ist schon eine andere Qualität, gebaut zu einer Zeit, als Plattenspieler gegenüber der CD als "alte Technik" galten und mit entsprechenden Preisabschlägen gebaut und verkauft werden mußten.

    Die "Plastikachse" ist aber nicht Teil des Arms, sondern Teil des Gegengewichts. Das ist durch eine seitliche Schraube kurz hinter dem Vertikallager im Armrohr gehalten und da könntest Du jederzeit das Gewicht von einem anderen ULM / TKS Dreher mit -ich meine- 6mm Metallachse reinstecken.


    :)

    Es gibt ja auch noch einen Knallfrosch?

    Ja. Einen. Einen 10nF im Motorschaltkasten.

    Sollte durch einen 10nF / 275V~ X2 getauscht werden. Conrad Nummer 1566329.


    Der Motor ist der robuste SM860 Netzstrommotor.

    Der braucht ein bissel Öl unten rein, etwas oben dran ... wieder richtig klingelfrei zusammenbauen - Fertig.


    :)

    Peter aus dem Lipperland


    Solo mio, vendro unscrupuloso, custombres sansaclu.

  • Der 604er ist wirklich ein guter Dual: wenig Mechanik, überschaubare Elektronik, robuster Motor, hervorragender Tonarm. Leider hat er in letzter Zeit auch seinen Preis. Lass die ein bisschen Zeit, vielleicht bietet die kleine Bucht in deiner Nähe ein brauchbares Exemplar, welche du dann mit Hilfe de sBoards selbst revidierst?

    Wenn dir ein 505 auch zusagt, schau mal nach einem 505er in der Version 505-2 oder -3 bzw -4. Auch sehr robuste Dreher, häufig anzutreffen und manchmal recht günstig. Auch hier ist eine Revision keine große Sache, vielleicht gibte s ja eine Board Kollegen in deiner Nähe, der dir dabei helfen kann?

    Alla Hopp
    Jo

  • Mein 604 hat 80€ gekostet. Ist komplett ausser dem fehlenden Stecker am Audiokabel.

    War per Zufall ums Eck.

    Läuft, werde aber mal die hier empfohlenen Sachen machen wie Knallfrosch, Kontakte säubern, neues Audiokabel (oder nur Cinch Stecker)

    Ich hab ca 2 Monate gespäht, mich dann hier angemeldet und zugeschlagen ?

    Und wenn Du keine 2 linken Hände hast klappt das.

    Gruß Claude

  • Moin!


    Der 604 ist einer der besten Duals und für das, was der Händler dafür bietet finde ich den Preis angemessen.

    Wenn du vergleichst was du an Neudrehern für 280 € bekommst, ist der 604 sogar ein Schnäppchen mit 12 Mon. Garantie.

    Einziges Manko: keine Haube.


    Gruß

    Thomas

  • Hallo,


    die Hauben hat der Gundus (Username hier und im Hifi Forum) zum Zukauf ausgelagert.

    Könnte Preispsychologie sein, damit beim Dreherpreis keine 3 vorne steht. ;)


    Gruß Evil

    Dreher: 601, 627Q, 731Q, Sony PS20FB, Denon DP45F
    LS: Audio Physic Sitara, Needle Deluxe Bamboo, Crazy, CT280

  • Guten Morgen,

    wie wäre es mit einem 626? Schau hier. Der hat auch noch die schöne silberne Front und der Preis ist gut. Ich hatte neulich zum ersten Mal kurz einen hier und finde den eigentlich sehr schön. Dabei hatte ich sogar richtig Glück. Jemand hat das Gerät einfach verschenkt.

    Der 604 ist sicherlich auch gut. 280 € sind aber doch ne Menge Kohle (ohne Haube!). Ich weiß, gewerblich, Gewährleistung usw... Da sind und müssen die Preise sicherlich höher sein. Schon klar.

    Für weniger Geld gibt es jedoch sicherlich mal wieder einen schönen überholten hier im Board oder auf Kleinanzeigen. Nur Geduld. Muss aber jeder selbst wissen...

    Wenn Du selbst ein wenig basteln möchtest, wird´s mit der Suche natürlich noch einfacher.

    Beste Grüße

    Christian

  • Moin,


    beim 626 scheint jemand zu wissen was er tut. :thumbup:


    Gruß Evil

    Dreher: 601, 627Q, 731Q, Sony PS20FB, Denon DP45F
    LS: Audio Physic Sitara, Needle Deluxe Bamboo, Crazy, CT280

  • Der 604 oben sieht auf jeden Fall sehr gepflegt aus. Die Garantie unterstreicht, das gewartet wurde.


    Die Wartungslisten sind umfassend.


    Wenn die Haube dabei wäre, ein klares Ja. So aber auch noch iO, dafür kann man sofort loshören.


    Ich liebe den/meinen 604 eh.......nur nicht im HiFi Museum dazu nachlesen 8o

  • Schon mal vielen lieben dank für die vielen Antworten.


    Ja dass die Hauben extra erhältlich sind hatte ich schon gesehen.


    Bin mir bei dem 604 noch nicht 100% sicher aber der 626 von hier den Schlack verlinkt hat sieht wirklich sehr gut aus und wäre in Abholreichweite. Zwar sagt mir das silber nicht soo sehr zu aber er sieht doch sehr ordentlich aus. Umrüstung auf 1/2 Zoll ermöglicht mir doch sämtliche freiheiten oder habe ich irgendwelche Nachteile ? Wie steht er im vergleich zum 604er? preislich war er doch damals sogar etwas teurer laut hifi wiki?

  • Hallo, ich persönlich würde keinen gewerblichen Händler zum Dreherkauf mehr nehmen. Ich habe schlechte Erfahrungen mit verschiedenen Händlern (die tolle Webseiten haben) mit überhöhten Preisen, schlechten Reparaturen gemacht und die Tatsache, daß jemand bei einem funktionierenden 604 12 Monate Garantie gibt, muß nicht zwangsläufig bedeuten, daß er viel gemacht hat, denn es gibt auch ab und zu bei Händlern die Masche, ich verkaufe als Händler 50 Dreher die erstmal laufen ohne daß ich viel gewartet habe und wenn dann der ein oder andere kaputt geht, muß ich dann erst Arbeitsstunden aufwenden als Händler.

    Speziell beim 604 ist kein Händler nötig, weil da außer dem Kondi und etwas Reinigung vom Händler kaum Aufwand besteht: Habe selbst privat 2x einen 604 gekauft für jeweils ca. 100 Euro und einen Dritten auf dem Sperrmüll gefunden mit Haube wohnzimmertauglich und gar nichts gewartet, die laufen seit Jahren bei Freunden und bei mir auch so, sogar mit dem eingebauten DMS und Originalnadel die drauf waren, bis heute. Man kann natürlich sagen: Glück gehabt aber 2 Freunde von mir haben jeweils ähnlich jeweils einen 606 gekauft und die laufen ebenfalls fehlerfrei ohne Händlerwartung/Händlergarantie/Händlermehrpreis. Da ist ja eh nix groß dran, was kaputt gehen könnte, das sind so ziemlich die unanfälligsten Dreher die Dual je hergestellt hat, vom Wartungsbedarf her. Meine Erfahrung. Bei einem 701 oder 601 oder 741q würde ich das nicht schreiben, aber bei einem funktionierenden 604, für den man 100-150 Euro bezahlt, kann man schon das "Risiko" eingehen, keinen Händler zu nutzen, der "alles" gewartet hat (auch noch ohne Haube, die kostet ja 50,-- mind. noch mehr, also 300,-- insgesamt)

    Lieber einen Dreher hier aus dem Board kaufen, der gecheckt wurde. Ich weiß, daß das Viele komplett anders sehen, aber ich finde, das meine Erfahrungen nicht unbedingt unnötig sein dürfte für die Ausgangsfrage. Wenn man unbedingt unnötig Hosenträger und gleichzeitig Gürtel braucht ok, aber dann kann man auch einen neuen Dual DT ab 86,-- kaufen und hat was Neues, oder den hier: Dual DT 450 Plattenspieler - Lidl.de oder auch andere DT Modell, wenn man unbedingt sicher sein will. Ich finde ohne Haube wäre der verlinkte nicht meine erste Wahl oder etwas, was ich einem Einsteiger (vor allem auch preislich betrachtet) empfehlen würde.


    Also 604 und 606 ist eine wirklich zuverlässige, geeignete super Wahl , weil einfache Direktantriebsdreher ohne Automatik aber Rückführung des Arms, aber nicht unbedingt diesen verlinkten, recht teuren ohne Haube...und dann noch: "fachgerecht verpackter Versand unter Ausschluss von Widerruf" warum kein Widerrufsrecht beim Händler?


    Lieber den 506 nehmen....Gruß DerGerd



    Grüße

    8 Mal editiert, zuletzt von DerGerd ()

  • Ich hätte auch noch einen makellosen 606er in Nussbaumzarge mit intakter Haube, System und noch guter Originalnadel (übernommen vom Erstbesitzer (Nichtraucher), der in ein Pflegeheim ging). Das Gerät ist sauber und läuft ohne Probleme mit allen Funktionen, habe es kurz durchgesehen und gereinigt, aber aus Zeitmangel noch keine komplette Revision durchgeführt.

    Bei Interesse kann ich gerne ein paar Bilder machen.


    PS: Die Zarge könnte auch gegen eine schwarze von einem 606er Schlachtgerät getauscht werden.


    Grüße

    Rudi

  • ...ich glaub der händler ist auch hier unterwegs und ich verstehe auch alle argumente, die für so einen preis sprechen, aber ohne haube wäre mir das zu heftig...


    romme

  • also, ich würde vielleicht auch eher auf ein günstigeres Angebot warten. Sicherlich hat der Händler da einiges an Aufwand betrieben und insofern ist die Preisvorstellung wahrscheinlich gar nicht mal überzogen, aber man sollte dabei m.E. zweierlei bedenken: erstens ist die mechanische Überholung sowie der Tausch des Knallfroschs eines 604 kein Hexenwerk und zweitens kann auch der Händler nicht in die elektronischen Bauteile auf der Platine hineinschauen. (so steht´s ja auch in der Beschreibung "offenbar defekte Bauteile der Motorsteuerung getauscht") Bei einem 40 Jahre alten Gerät kann es aber durchaus mal passieren, dass trotz Überholung irgendwas ausfällt. Wer dann keine Ahnung von Elektronik hat (wie ich...) steht dann ganz schnell etwas blöd da. (Vor allem, wenn es länger als 12 Monate nach dem Kauf ist...)

    Grundsätzlich ist der 604 zwar robust und neigt auch nicht unbedingt zu Ausfällen, aber ich hatte auch schon einen, der irgendwann das "leiern" angefangen hat. Andererseits tut bei mir ein Flohmarkt-604 , den ich vor einigen Jahren mal für 20 Euro (incl. Hama-Vorverstärker und Haube) erstanden habe, nach wie vor und nach lediglich Minimalwartung zuverlässig seinen Dienst.

    Wenn es mir darauf ankäme, möglichst keine diesbezüglichen unangenehmen Überraschungen erleben zu müssen, so würde ich wahrscheinlich eher zu einen Riementriebler oder Reibradler schauen. Da können zumindest mal kaum elektonische Probleme auftauchen.

    Die Preise für die Dual Dreher haben zwar allgemein ganz schön angezogen in den letzten Jahren, aber die Erfahrung lehrt, dass man mit ein wenig Geduld durchaus auch noch relativ günstig einen ergattern kann.

    Dann kommt aber auch noch ein ganz anderer Aspekt hinzu: je nachdem, wie du dich anfixen lässt von diesem Hobby, werden aus einem ganz schnell auch 2,3 oder weiss der Geier wie viele Dreher und man erkennt dann, dass man durch Ungeduld eigentlich einen Haufen Kohle versenkt hat, was in dieser Form gar nicht nötig gewesen wäre.

    Woher ich das weiss? - Nun...... - Ich hab´ auch mal angefangen.... :saint:


    GRuß Gerhard

  • Speziell beim 604 ist kein Händler nötig, weil da außer dem Kondi und etwas Reinigung vom Händler kaum Aufwand besteht

    vielleicht trennt sich hier die Spreu vom Weizen- wenn man es richtig macht erneuert man beim 604er den Siebelko, die beiden Rödersteinelkos, die beiden Knallfrösche, macht alle Kontakte sauber, gönnt dem Gerät vernünftige Cinchstecker, reinigt alles, schmiert neu ab, justiert, prüft die Nadel, bietet Beratung, Probehören, Tonabnehmertausch, Gewährleistung und steht noch nach Jahren für sein Gerät ein, wenn dann doch mal was kaputt geht - ich habe über 50 604er überholt und unter 3 Stunden kommt man da nicht hin- geh mal in die Autowerkstatt und frage nach, was dafür berechnet werden muss.


    "fachgerecht verpackter Versand unter Ausschluss von Widerruf" warum kein Widerrufsrecht beim Händler?

    weil leider immer mehr Menschen mit Amazonmentalität sich Plattenspieler wie Socken schicken lassen, um das mal auszuprobieren, wie das denn so klingt oder ob es denn Spaß macht Platten zu hören- ich kenne Kunden, die haben sich bei fünf Händlern Geräte bestellt um einen zu kaufen. Ist doch ganz einfach, wer unter diesen Bedingungen nicht kaufen möchte kauft hoffentlich woanders- ist mir viel lieber.

    LG Gunter

  • Klar, das stimmt, es gibt sicher seriöse gute Händler, ich kenne mittlerweile einen in Mannheim, dem ich vertraue, das ist aber die Ausnahme, jeder wie er halt Erfahrungen hat, aber ich würde irgend einem Händler nicht vertrauen, jedenfalls nicht mehr als einer Privatperson, wurde mehr von Händlern über den Tisch gezogen als von Privaten...und ein 604 ohne Haube für 250,-- ohne Widerrufsmöglichkeit vom Händler ist halt Vertrauenssache, wenn der Händler ausreichend bekannt ist als vertrauenswürdig, ist das was anderes, aber nur weil einer sich Händler nennt, ist er nicht unbedingt sauberer als jeder andere Verkäufer auch. Und die "Garantie" ist ja kein Beweis, daß wirklich gut gearbeitet wurde. Ich könnte Euch Geschichten erzählen, wie ich regelrecht halbkriminell geschröpft wurde von 2 versch. Händlern, der eine aus Unfähigkeit und der andere mit voller verdeckter Absicht. Es muß nicht jeder so denken wie ich, das ist klar, aber man sollte auch bei Händlern nicht blauäugig sein, das meinte ich...

  • Hi Gunter !

    ich habe über 50 604er überholt und unter 3 Stunden kommt man da nicht hin

    Mit der Zeit kommt die Routine ... aber drei Stunden würde ich auch mal so als Minimum ansetzen.

    Wobei der halbautomatische 604 ja *ein bißchen* weniger Teile innen drin hat, aber die Elektronik zum Beispiel ist identisch mit einem Großteil der Brüder - und das braucht seine Zeit, wenn man da nicht rumschlampen will.

    Allein für das Aufspüren und Beseitigen der üblichen Kontaktkorrosionen und dann noch ggf. Wechseln der Anschlußstecker geht ja mal schon locker eine Stunde drauf.


    Und wie ich in meiner ersten Antwort schrieb: man möchte die verballerte Lebenszeit dann beim Verkauf auch irgendwie (ein bißchen wenigstens) vergütet kriegen. Insofern kann ich Deine Preisgestaltung nachvollziehen und finde so vor der Hand daran nicht mal was auszusetzen.

    Und Ersatzteile sind Ersatzteile. Die kosten Geld. Da gibt es überhaupt keine Diskussion. Wem das nicht paßt, der soll es selber mal versuchen und dann merkt man, daß so ein Angebot *vielleicht doch* die bessere Alternative ist.


    Ich will jetzt keinen der angebotenen Dreher schlechtreden. Schließlich kenne ich die im Detail ja gar nicht.

    Alles hat seine Vor- und Nachteile, aber wenn *ich* nicht wirklich gut im Thema Restaurierung und Elektronik wäre und wollte mir ein Gerät kaufen, dann würde ich entweder was neues nehmen *oder* ein Gerät, was von jemandem behandelt worden ist, der was davon versteht.


    Also.


    :)

    Peter aus dem Lipperland


    Solo mio, vendro unscrupuloso, custombres sansaclu.

  • ...schon richtig...aber wenn ich da noch ne haube und ein vernünftiges system bzw. nadel brauch, dann kommt da einiges zusammen :) ...das ist schon geld. ein händler muss natürlich alle kosten einkalkulieren...auch klar.


    romme

  • Dual 606 Direct Drive Plattenspieler - überholt | eBay


    den Händler kenne ich, dem vertraue ich auch

    Hallo,

    Gunter hat ja, obwohl er das sicherlich nicht machen muss, zu seinem Angebot Stellung genommen und darüber hinaus seine Arbeit beschrieben.

    Ich hätte ein gutes Gefühl und keine Bedenken.

    Was man preislich ausgeben möchte, ist jedem selbst überlassen.

    Beste Grüße

    Beste Grüße

    Christian

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!
Nach der Registrierung können Sie aktiv am Forenleben teilnehmen und erhalten Zugriff auf weitere Bereiche des Forums.