Liste mit Klangeigenschaften von Tonabnehmern?

  • Hallo Freunde,


    gint es eigentlich einen Liste mit den Klangeigenschaften von Plattenspielernadeln?


    z.B.


    Shure V15 / DN352 oder VN35 = warmer ausgewogener Klang


    usw.



    LG


    Ingo

    Verstärker: Dual CV 1600


    Dreher: Dual CS 741q, Dual CS 714q, Dual CS 5000, Dual Cs 750-1, Dual 491A RC, Dual CS 604, Dual CS 721, Mitsubishi LT-5V, Technics 1210 MK 2, Sony PS 4300


    Tonbänder: AKAI GX 620, Braun TG1020, Uher Report 4200IC

  • Schreibe dir 36 häufig verwendete Klangbeschreibungen auf einen Zettel und nummeriere sie durch. Dann nimmst du 6 Würfel und "erwürfelst" dir 3 Begriffe für jedes Tonabnehmersystem. Dieses Bullshit-Bingo bringt ein vergleichbares Ergebnis, wie wenn jeder User seine Höreindrücke benennt...;)


    Gruß

    Jürgen

  • Hallo Jürgen,



    schade das du meinen Post nicht richtig gelesen hast, denn dort habe ich lediglich die Frage gestellt ob es eine solche Liste gibt.


    Dieses kann man mit Ja ( Link ) beantworten oder mit Nein. Oder gar nichts schreiben und weiter scrollen.


    Daher hat dein Beitrag nicht zur Beantwortung meiner Frage geführt und ist somit in die Kategorie " Hauptsache was geschrieben um was zu schreiben" einzuordnen.



    Klar gibt es unterschiedliche Eindrücke, aber ich brauche keine Würfel um einen Durchschnittswert zu errechnen.


    Gruss


    Ingo

    Verstärker: Dual CV 1600


    Dreher: Dual CS 741q, Dual CS 714q, Dual CS 5000, Dual Cs 750-1, Dual 491A RC, Dual CS 604, Dual CS 721, Mitsubishi LT-5V, Technics 1210 MK 2, Sony PS 4300


    Tonbänder: AKAI GX 620, Braun TG1020, Uher Report 4200IC

    Einmal editiert, zuletzt von Rüsselfant ()

  • Die einzige Liste die ich kenne ist diese hier und die würde ich mit Vorsicht genießen. Einige Einschätzungen teile ich, aber im großen und ganzen ist hier neben sehr viel Fleißarbeit auch mächtig viel Phantasie mit eingeflossen.

    https://www.luckyx02.de/die-liste/

  • Hallo Ingo,


    ich hoffe, du hast bemerkt, dass meine Antwort nicht ganz ernst gemeint war. Selbst, wenn es eine solche Liste gibt, weiß doch niemand, wie sie zustande gekommen ist. Mit welchem Plattenspieler und mit welchem Tonarm wurde gehört? Inwieweit spielt das Antriebsprinzip (Reibrad, Riemen) in das Hörergebnis hinein? Welchen Einfluss hat die Standfläche (Trittschall), welche Qualität hat die Phono-Sektion des Verstärkers? Der gehörte "Tiefbass" ist vielleicht nur die Übertragung des Motorrumpelns, die "feine Hochtonauflösung" eine Fehlanpassung aufgrund fehlender Mittenwiedergabe, u. a. m. Es gibt einfach zu viele Unbekannte in der Gleichung.


    Meine Erfahrungen gehen höchstens in die Richtung, dass ein nackter Stein mit scharfem Schliff und kleinem Verrundungsradius tendenziell eine bessere Hochtonwiedergabe ermöglicht. Aber selbst da gibt es sicher auch Ausnahmen, weshalb ich auf fremde Höreindrücke inzwischen nicht mehr viel gebe.


    Gruß

    Jürgen

    Gruß

    Jürgen

  • Auch wenn ich mir selbst zu vielen Dingen eine Liste wünschen würde, finde ich eine solche Liste zwar interessant, letztendlich aber überflüssig.

    Die Wahrnehmung von Musik, Tönen etc. ist so subjektiv und eine Geschmacksfrage.


    Eine Liste mit messbaren Eigenschaften, also technische Daten plus Infos zu Bass, Mitten und Höhen an einem bestimmten System könnte noch Infos bringen, aber da bis der Ton von der Platte an deinem Ohr ankommt noch so viel dazwischen kommt, was den Ton beeinflusst, fände ich auch das am Ende eher Spielerei.


    Ist nur meine persönliche Meinung, die ich mir nach Jahren als Musiker gebildet habe. Ich bin als Neuling auch Tests und Infos aus Zeitschriften und Foren gefolgt. Letztendlich blieb nur ausprobieren, sei es bei der Wahl des Instruments, des Verstärkers, der Boxen und der Saiten. Das macht es auf der einen Seite sehr kompliziert, auf der anderen Seite so spannend :)


    Daher viel Erfolg und Vergnügen auf deiner Reise zum für dich perfekten Tonabnehmer!


    Gruß,

    Marcel

  • Eine solche Liste ist schwierig, weil bei es klingen die Systeme auch anders als bei Anderen, weil sie mit anderen Anschlußwerten am pre hängen oder die Nadel anders justiert ist oder die Abnutzung den Klang verändert haben kann, oder die Boxen bestimmte Frequenzen betont oder absenkt, oder die eigenen Ohren bestimmte Frequenzen nicht mehr hören....etc, etc.

    :) Dual-les Gute!

  • Dennis R.

    Hat das Thema geschlossen

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!
Nach der Registrierung können Sie aktiv am Forenleben teilnehmen und erhalten Zugriff auf weitere Bereiche des Forums.