Hilfe, Dual 701 defekt und raucht!? Brauche reperaturtipps

  • Hallo ihr Lieben, ich konnte nicht anders, und habe meiner kleinen Dualsammlung noch einen traumhaften Neuzugang gegönnt. Einen CS 701, optisch ganz toll, mit original Shure-Nadel, eigentlich Grund zur Freude. Aber...., es tut sich gar nichts. Ich habe ihn aufgemacht und gesehen, daß die Sicherung durch ist. Jetzt habe ich gerade eine neue Sicherung reingesteckt, die Lampe leuchtet kurz, dann flackert die Lampe und geht aus, und es steigt Rauch von der in der Mitte sitzenden mondförmigen Platine auf. Wo genau kann ich aber nicht erkennen.

    Hilfe!

    Ich denke ich bestelle mir so ein Reperaturset bei ebay für den 701. Einen Lotkolben habe ich und ich würde mir das auch zutrauen, aber wie bekomme ich die Platine so lose, dass ich auf der Rückseite löten kann? Ich sehe da keine Schrauben oder so?

    Andererseits sieht alles gut aus? Müsste man eigentlich die durchgebrannten Sachen sehen/erkennen?

    Oder kann da auch was anderes Rauschen? Der Rauch kommt irgendwie aus der Mitte beim Motor?


    Ich würde mich über eure Unterstützung freuen. Das ist so ein toller dreher, ich würde ihm wirklich gerne wieder Leben einhauchen.


    Grüße Joe

    Dual CS 701, 721, 731q, 1219, 1218 / Elac Miracord 770h / Thorens TD 126 mk3


  • Da sind beiden Sechskant, wo oben mit den Schrauben der

    durchsichtige Deckel befestigt ist. Die kann man raus drehen.



    LG, Micha

  • Hi Micha, danke schonmal für die schnelle Antwort. Ich habe die Platine jetzt ab. Wie groß ist denn die Chance das der Plattenspieler sich wieder dreht, wenn ich die das Reperaturset verbaue. Oder gibt es auch sowas wie Motorschaden / Totalschaden?

    Grüße Joe

    Dual CS 701, 721, 731q, 1219, 1218 / Elac Miracord 770h / Thorens TD 126 mk3

  • Wenn da was gebruzzelt hat, kann eigentlich nur jemand mit fundierten Kenntnissen helfen.

    Die habe ich leider nicht, was Elektronik betrifft. Vermute mal, dass es mit dem Tausch von

    Kondensatoren nicht getan sein wird.

    Der Motor an sich wird wohl nichts abbekommen haben, aber das ist auch nur eine Vermutung

    von mir als Laie.



    LG, Micha

  • Na dann warte ich mal auf einen Fachmann...

    Dual CS 701, 721, 731q, 1219, 1218 / Elac Miracord 770h / Thorens TD 126 mk3

  • Ich würde jedenfalls nicht blind drauflosreparieren. Rauch hat immer eine Ursache, die gilt es herauszufinden. Der Knallfrosch im Netzteilkasten kann auch rauchen. Ich helfe gerne weiter, nur jetzt ist es mir zu spät für heute.


    Gruss

    Richard

    _____________________________


    "First make it work, then make it pretty"

  • Danke Richard, dann wünsche ich dir erstmal eine gute Nacht.

    Dual CS 701, 721, 731q, 1219, 1218 / Elac Miracord 770h / Thorens TD 126 mk3

  • Jetzt habe ich gerade eine neue Sicherung reingesteckt, die Lampe leuchtet kurz, dann flackert die Lampe und geht aus, und es steigt Rauch von der in der Mitte sitzenden mondförmigen Platine auf.

    Hallo,

    ich möchte dazu mal was schreiben, was uns Alle angeht und Sicherungen betrifft.

    Eine Sicherung ist wie der Name schon sagt dazu da, nachfolgende Bauteile vor einem Schaden zu schützen.

    Wenn eine Sicherung auslöst, durchbrennt, hat das immer auch einen Grund.

    Es ist immer vorteilhaft, beim Auswechseln einer defekten Sicherung, sich darüber Gedanken zu machen,
    warum dieses Problem auftritt und sich messtechnisch über den Stromfluss kundig zu machen, bevor man wieder Spannung anlegt.
    Der Spruch "Es war nur die Sicherung kaputt" ist nicht angebracht.

    Man kann naturlich auch, wie im vorliegenden Fall, sich "Gedanken zu machen" überspringen und den Fehler "ausbrennen".
    Das zieht aber unter Umständen eine größere Reparatur nach sich, welche sich auch auf den Geldbeutel auswirkt
    und für einen Ausfall des betreffendes Gerätes für längere Zeit sorgt, bzw. Totalausfall für immer, da es das betreffende Teil nicht mehr gibt.


    OT: Ein Bekannter von mir, hat nach einfachem auswechseln einer Sicherung, sein Fahrzeug abgebrannt.

    Grüße Gernot
    Es soll ja Leute geben, die hören, ob das Lautsprecherkabel rot oder blau ist.

    Einmal editiert, zuletzt von papaschlumpf ()

  • Hallo Joe,

    papaschlumpf hat völlig recht. Ich möchte noch ergänzen und hier den obligatorischen Hinweis auf die potenziell tödlichen Gefahren des elektrischen Stroms loswerden.

    Du solltest also wissen was du tust.


    Für die Reparatur die du dir vorgenommen hast solltest du mit einem Multimeter umgehen können und wenigstens ansatzweise einen Schaltplan lesen können.


    Gruss

    Richard

    _____________________________


    "First make it work, then make it pretty"

  • Ok. Danke für die Hinweise. Also, mein Plan war ja mit dem Reparaturset die "üblichen Verdächtigen" auszuwechseln und zu schauen ob das defekte Teil/Elko... dabei war. Wenn er wieder läuft super, wenn nicht Scheiße! Dann habe ich eben 15€ und ein wenig Zeit investiert.

    Könnte doch funktionieren oder denke ich da falsch und das ist totaler Quatsch?

    Dual CS 701, 721, 731q, 1219, 1218 / Elac Miracord 770h / Thorens TD 126 mk3

  • ....

    Ich denke ich bestelle mir so ein Reperaturset bei ebay für den 701. ...

    Hallo Joe,

    hast Du mal eine Artikelnummer?
    Was ist da überhaupt alles dabei?

    Gruß Gerd

    2x Dual 714Q silber, Dual-Leuchtwürfel

    Technics SL-Q2 silber
    Technics SL 1300

  • Also, mein Plan war ja mit dem Reparaturset die "üblichen Verdächtigen" auszuwechseln und zu schauen ob das defekte Teil/Elko... dabei war.

    Hallo Joe,

    das ist kein guter Plan. Grundsätzlich ist es besser, zunächst einmal Ursachenforschung zu betreiben. Dazu im Schaltplan "vorne" anfangen und nach hinten weiterarbeiten: STECKER RAUS. Ist der sog. "Knallfrosch" im Netzteilkasten noch vorhanden/explodiert/erneuert/entfernt? Ist der Sicherungshalter stabil? Weisen die anderen Bauteile im Netzteilkasten Brandspuren auf? Ist der Funkenlöschkondensator im Schaltkasten in Ordnung (Brandspuren)? Wenn das so ist, Netzteilkasten schließen und die Wechselspannung an den grauen Drähten messen (vorher vom Motor ablöten). Dort solltest du ca. 22-24 Volt messen.

    Bis hier hin erst einmal.


    Gruss

    Richard

    _____________________________


    "First make it work, then make it pretty"

  • Hi, die artikelnummer vom Reparaturset bei ebay ist: 123577227449.


    Dual CS 701, 721, 731q, 1219, 1218 / Elac Miracord 770h / Thorens TD 126 mk3

  • Kontrolliere erst mal Endstörkondensatzor und den dicken Netzteilelko (der große schwarze auf deinem Foto) ggf. sind die durch und der Austausch löst das Problem.

    VG

    Kai







  • Also, mein Plan war ja mit dem Reparaturset die "üblichen Verdächtigen" auszuwechseln und zu schauen ob das defekte Teil/Elko... dabei war.

    Hallo,

    ich möchte nicht meckern,
    aber diesen Plan hättest Du bereits im Vorfeld durchführen sollen.


    Abzuwarten, bis es irgendwann raucht, ist immer Problemen behaftet,
    besonders dann, wenn man weiß, das die Elektronik fast 50 Jahre alt sein kann.


    Offensichtlich gibt es auch noch verschiedene Platinen-Layouts, wie ich beim Suchen gerade festgestellt habe.
    Deine Platine mit dem schwarzen ITT-Elko scheint das Neuere zu sein.

    Grüße Gernot
    Es soll ja Leute geben, die hören, ob das Lautsprecherkabel rot oder blau ist.

    2 Mal editiert, zuletzt von papaschlumpf ()

  • Ja, ich lerne noch dazu. Sogar in meinem Alter. Ihr seit ja auch gute Lehrer. Danke.

    Dual CS 701, 721, 731q, 1219, 1218 / Elac Miracord 770h / Thorens TD 126 mk3

  • Hallo Joe,

    ich möchte zu meinem Reparaturvorschlag oben noch den Grund nachliefern, warum ich diese Vorgehensweise empfehle: Wenn du am Trafoausgang unbelastet ca 24 Volt Wechselspannung mißt, ist es sehr wahrscheinlich, dass der Trafo in Ordnung ist und beispielsweise keine Überspannung liefert, die die Motorelektronik veranlasst, den magischen Rauch raus zu lassen.


    Alle Reparaturversuche an der Motorplatine wären selbstverständlich erfolglos, wenn die Trafospannung nicht stimmen würde. Im nächsten Schritt wäre die Spannungsregelung auf der Motorplatine zu testen.


    Gruss

    Richard

    _____________________________


    "First make it work, then make it pretty"

  • Vorsicht ist immer lobenswert, aber ich sehe hier eigentlich keine mutwilligen Versuche, einen Fehler ausbrennen zu lassen! Das impliziert nämlich, bewusst eine viel zu starke Sicherung einzusetzen oder sie zu überbrücken, um eben zu sehen, wo genau das Leck für den magischen Rauch ist. Testhalber eine Sicherung mit korrektem(!) Wert einzusetzen halte ich nicht für grundsätzlich verwerflich.

  • Hallo Joe,


    der Knallfrosch wird´s wohl nicht sein - der sitzt woanders und würde das Aufleuchten der Stoboleuchte verhindern. Wahrscheinlicher ist ein kurzgeschlossener C3 - damit heizen sich D1....D4 auf und diese Überlast im Sekundärkreis des Trafos schlägt verzögert auf dessen Primärwicklung und letztlich auf die Sicherung durch. Nur: diese Dioden sitzen nicht in der Platinenmitte... Grundsätzlich sind nach meiner Erfahrung für alterungsbedingte Ausfälle Elkos die wahrscheinlichsten Kandidaten (Tantals fliegen bei meinen Geräten in rippelträchtigen Umgebungen immer raus), aber natürlich gibt es auch andere Fehlermöglichkeiten. Einfach alle Elkos zu tauschen (Reparaturset?), könnte helfen, aber eben auch nicht. Und da Du es hier auch mit nahezu unbeschaffbaren Germanium-Leistungstransistoren zu tun hast, die beim "Rumbasteln" gehimmelt werden könnten, rate ich dir dringend, dir sachkundige Hilfe zu holen - also jemand, der systematisch die Elektronik durchmessen kann. Ferndiagnosen sind immer sehr schwierig...hier sind viele Fachleute unterwegs, vielleicht wohnt ja einer davon in deiner Nähe. Genau, wo wohnst Du denn?


    Viele Grüße,


    Armin

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!
Nach der Registrierung können Sie aktiv am Forenleben teilnehmen und erhalten Zugriff auf weitere Bereiche des Forums.