Dual 1009 Tonarm hebt sich nicht hoch genug

  • Ich überarbeite gerade den 1009 einer guten Freundin. Bis auf den Motor habe ich auch schon alles neu abgeschmiert und wieder zusammengebaut. Beim Durchdrehen der Automatik per Hand habe ich festgestellt, dass sich der Tonarm nicht mehr so hoch anhebt wie vor der Überarbeitung. Es reicht zwar, dass der Automatikablauf nicht gestört wird, aber dennoch berührt der Tonarm beim Ein- und Ausschwenken die Tonarmstütze. Ich habe ihn schon mit der Höhenverstellung so weit wie möglich nach oben geschraubt:



    Habe ich irgendwas auffälliges falsch gemacht?



    So sieht das bei meinem eigenen 1009 aus:


    Liebe Grüße

    Felix


    Sammlung ins Profil ausgelagert...

  • Danke Peter. Das ist ja das Problem: Weiter als auf dem ersten Bild bekomme ich den Tonarm mit der Schraube nicht mehr. Was mich stutzig macht, da ich vorher auch nicht an der Schraube gedreht habe...

    Liebe Grüße

    Felix


    Sammlung ins Profil ausgelagert...

  • Was ich noch festgestellt habe: Wenn der Tonarm über die Endabschaltung zurückgeführt wird, hebt er sich höher als im Startvorgang.

    Außerdem kann ich den Tonarm im automatisch angehobenen Zustand mit dem Finger auf die richtige Höhe hochdrücken. Auf der Höhe bleibt er dann auch bis zum Ablaufen der Mechanik.

    Im nächsten Automatikvorgang hängt er dann wieder zu tief.

    Fast so als ob beim Liftstößel etwas klemmt. Dieser ist aber komplett freigängig...

    Liebe Grüße

    Felix


    Sammlung ins Profil ausgelagert...

  • Ich weiß nicht was es war, aber nach dem dritten Mal Herausnehmen und wieder Einbauen des Haupthebels funktioniert alles wieder. Noch den Teller poliert und den eingebauten TVV46 überholt.

    Jetzt kann er sich wieder sehen und hören lassen. :)




    Liebe Grüße

    Felix


    Sammlung ins Profil ausgelagert...

  • Hi Felix !

    Ich weiß nicht was es war, aber nach dem dritten Mal Herausnehmen und wieder Einbauen des Haupthebels funktioniert alles wieder.

    Hat vielleicht was mit der beim 1009er noch vorhandenen Arm-Bremse zu tun, wo der Haupthebel mit einer Art Blattfeder draufgreift.

    Bei den späteren Modellen hat man diesen Teil ja weggelassen und der Arm "hängt" dann nur noch für einen Moment am Steuerpimpel bzw. an der Reibfläche vom Lifthebel.


    Seltsam - aber nicht ungewöhnlich, daß sich ein Fehler im Ablauf nach mehrmaligem Zerlegen der Mechanik "von selber erledigt".

    Das ist bei den alten Kuckucksuhren ein häufig beobachtetes Phänomen.


    ;)

    Peter aus dem Lipperland


    Solo mio, vendro unscrupuloso, custombres sansaclu.

  • Na dann bin ich ja beruhigt. Ich hab ihn ja noch ein Weilchen hier, falls Probleme auftreten sollten, werde ich mich drum kümmern. 😊

    Liebe Grüße

    Felix


    Sammlung ins Profil ausgelagert...

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!
Nach der Registrierung können Sie aktiv am Forenleben teilnehmen und erhalten Zugriff auf weitere Bereiche des Forums.