1249 Unfallschaden

  • Moin zusammen,

    meine alte Liebe zu meinem 1249 steht vor einer harten Prüfung.

    Bei einem Verkehrsunfall (Umzug) hat es ihn erwischt. Motor und Teller laufen noch, aber sonst nicht mehr viel.

    Tonarm wackelt, Endabschaltung futsch, die ganze Automatik geht nicht und der Tonarm geht schwer. Töne kommen auch nicht mehr raus.

    Optisch ist nur ein Ausbruch in der Haube zu sehen, sonst steht er noch gut da. Auch das Innenleben des Dual hat den Crash ohne Brüche oder Teileverlust überstanden. Es flog auch innen nix rum.


    Es fällt mir ausgesprochen schwer ihn einfach zu entsorgen und zu ersetzen. Er hat mir hunderte Stunden Musikvergnügen geschenkt.


    Technisch bin ich inkompetent, da reicht es nur zum Haubenpolierer und Steuerpimpelwechsler. Ich kann nicht einschätzen, ob er noch wirtschaftlich reparabel ist.


    An wen in Berlin kann ich mich in so einem Fall wenden?

    Könnt ihr mir da bitte weiterhelfen?


    Wäre doch schade, müsste ich ihn durch ein anderes Gerät ersetzen.


    Gruß

    Bendias

    Grüße
    Bendias

  • Hallo,


    die Transportsicherungen waren hochgezogen und festgeschraubt? Teller, System und Gegengewicht abmontiert?


    So waren nicht sooo große Kräfte auf wichtige Bauteile (Lager von Tonarm und Teller), dann dürfte das alles noch machbar sein auch als Steuerpimpelwechsler


    Peter

    Die Leute blicken immer so verächtlich auf vergangene Zeiten, weil die dies und jenes ›noch‹ nicht besaßen, was wir heute besitzen.
    Es ist nicht nur vieles hinzugekommen. Es ist auch vieles verloren gegangen, im guten und im bösen. Die von damals hatten vieles noch nicht. Aber wir haben vieles nicht mehr.
    (Tucholsky)

  • Ja, die Schrauben waren angezogen und der Teller separat. Das Tonarmgewicht war auch separat. Tonabnehmer blieb dran, war aber fest fixiert. Danke für die Nachfrage.


    Mit Hilfe des Forums habe ich den Dreher 2016 aus dem Winterschlaf geholt. Da war aber nur wenig zu tun. Reinigen, justieren, fertig. :)


    Das hier scheint mir etwas zu viel zu sein. Ich weiß ja nicht mal, ob ich erstmal mit dem Tonarm anfange, oder in den Eingeweiden buddle.


    Ich würde ihn schon ganz gern in fachkundige Hände geben, dann könnte ich gleich auch die Kondensatoren tauschen lassen und ihn für die nächsten Jahre absolut fit machen lassen.

    :)

    Grüße
    Bendias

  • Nein, nicht mehr wirtschaftlich reparabel. Hier gibt es niemanden, der sich als Gewerbetreibender solche Halbleiche antun wird, nicht nur würde.


    MfG, n1e

  • nicht mehr wirtschaftlich reparabel. Hier gibt es niemanden, der sich als Gewerbetreibender solche Halbleiche antun wird

    Hier ist nach Hilfe gefragt, bin mir auch ziemlich sicher, dass sich da wer finden

    wird, der für etwas mehr als ´nen warmen Händedruck das Schätzchen wieder

    zum Laufen bringt. Die Lagerspitze ist vermutlich aus ihrem Sitz gesprungen.

    Da ist etwas Fingerspitzengefühl gefragt, danach sehen wir weiter.


    LG, Micha

  • Guten Abend!


    Du wohnst leider am anderen Ende von D.

    Aber mach doch mal ein paar Fotos von dem Schaden, auch von unten, und wenn du das Reparieren nicht selbst hin bekommst, kannst ihn immer noch verschicken.

    Wenn der Tonarm nicht verbogen ist, solte man das richten können.


    Gruß

    Wolfgang

    ..wenn man einmal damit anfängt ......

  • Es ist doch so: muss ich ein Ersatzgerät besorgen, was ähnlich gut gepflegt ist wie mein Patient es war, lege ich gut und gern 200-300 Euronen hin. Mit ein bisschen Glück wird es etwas weniger. Ist dann noch ein neues System fällig, bin ich schnell in luftigen Höhen. Geld ist zwar begrenzt und trotzdem Nebensache, weil ich nicht auf den 1249 verzichten will.

    Mir ist es aber mehr wert, das alte Teil zu erhalten, statt neuen Müll zu produzieren.


    Ich werd's mal vorsichtig angehen und schauen, ob ich in kleinen Schritten selbst etwas erreiche.

    Das mit den Fotos mache ich die Tage mal.


    Erstmal herzlichen Dank fürs Mut machen.

    💪😁

    Grüße
    Bendias

  • Ich werd's mal vorsichtig angehen und schauen, ob ich in kleinen Schritten selbst etwas erreiche.

    Das mit den Fotos mache ich die Tage mal.

    Das lob ich mir! Nicht planlos dran rumschrauben, sondern mit der Unterstützung

    hier im Board zielgerichtet vortasten.
    Mich interessieren zu Anfang Fotos von der linken Lagerung des Arms und der

    Oberen. Vermutlich wackelt er dort.



    LG, Micha

  • Zwei Kleinigkeiten konnte ich verbessern:

    1. da war eine Stiftsicherung raus und das Teil war nicht mehr in der Lochführung. Das konnte ich beheben, siehe Bild 1 unten.


    2. die Automatik möchte zwar wieder gern, klappt aber nicht so ganz. Am Ende hört man den typischen Schaltvorgang. Der Arm hebt sich schief, leicht nach rechts hängend, fährt aber nur zur Hälfte zurück. Dann wird der Widerstand zu groß. Den kann er nicht überwinden. Und er geht auch nicht aus.

    Dazu habe ich 3 Videos gedreht, jeweils nur wenige Sekunden lang. Zwei von oben, eins zeigt den mechanischen Vorgang von unten. Dort ist auch der Ort des Wiederstands zu erkennen, aber ich weiß die Ursache dafür nicht. Ein weiteres zeigt, wie wackelig der Tonarm sitzt.


    Videos:

    Externer Inhalt youtu.be
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Externer Inhalt youtu.be
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Externer Inhalt youtu.be
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Also vorerst komme ich nicht weiter.

    Immerhin, ich habe wenigstens diese Mini-Sicherung gefunden und mit meinen Wurstpfoten wieder reinbekommen. :)

    Und der Tonarm bewegt sich wieder etwas.


    Jedenfalls glaube ich jetzt auch, das der Dual noch zu retten ist, wenn der Tonarm wieder korrekt sitzt und die Automatik wieder funzt.


    Drehzahl und Pitch funktionieren, gibt auch keine Laufgeräusche.


    Wenn ich an dieser Stelle abbrechen muss, weil ich zu unbegabt bin, geht er Samstag in die Werkstatt nach Schöneberg.


    Aber wenn noch nicht alle Leser genervt sind und einige vielleicht Vergnügen an so'ner Fernanleitung haben, probiere ich es auch gerne weiter. Ich betrachte das als sportliche Herausforderung.

    Ich verstehe aber auch, wenn da keiner Bock drauf hat. 😁


    Wir lesen uns! 🤩




    Bild 1:

    Unteres Bild 2: Der Kreis beschreibt den Ort des Wiederstandes. Im roten 4eck bleibt der Stift der silbernen Tonarmscheibe hängen. Er geht nicht sauber in die Führung aus Kupfer.

    Grüße
    Bendias

  • Das Wackeln macht mir schon etwas Sorgen.




    Zumindest der Bügel sollte sich nicht bewegen. Das Lager kann man vielleicht noch

    einstellen. Eventuell ist auch hier die Spitze aus ihrem Sitz geflutscht.



    Der Stift vom Segment muss in das kupferne Blech leicht rein gehen, wenn der Arm

    zurück bewegt wird. Beim Arm einschwenken soll es das Blech mitnehmen und sich

    dann ausklinken.

    Wenn das nicht klappt, liegt das vielleicht am Wackeln wie im oberen Bild.


    Werkstatt nach Schöneberg

    Das hört sich recht teuer an. Vielleicht gibt es hier Erfahrungswerte, ob die Werkstatt

    günstig und / oder kompetent ist.


    Stell mal in den Kleinanzeigen hier im Board ein Gesuch, ob jemand sich aus der Nähe

    findet, der sich den 1249 mal anschaut:

    Kleinanzeigen: Suche



    LG, Micha

  • Etwa Hifi- und Bürotechnik Steeg in der Crellestraße ? :thumbdown:


    Nun ja, ein Gewerbetreibender kann auch an einem KVA verdienen und einen satten Stundensatz signalisieren.


    Den Gedankengang zum theoretischen Wiederbeschaffungswert führe ich lieber nicht zuende.

  • Hallo,


    das erste kleine Filmchen zeigt doch, dass die Madenschraube (52), die von oben durch den Rahmen (54) in dem Lager (77) nicht mehr hält.

    Entweder nur die Madenschraube nachstellen oder der Dual hat von oben eine auf das Lager bekommen, dann ist aber mehr kaputt. Das würde auch das Problem mit dem Tonarm erklären.

    Hier das zweite Bild, so soll´s aussehen.

    Als technisch inkompetent würde ich eigentlich niemand bezeichnen, aber als Anfänger gleich die Königin der Zicken versuchen zu reparieren,

    vorallem wenn der Tonarm raus muss, na viel Spaß


    Mitfühlende Grüße

    Ralf

    Habe zu viele Plattenspieler und zu wenig Platz.

    3 Mal editiert, zuletzt von DUALein ()

  • hifi-video körner. Es gibt drei, die einen ganz ordentlichen Eindruck machen.

    Und es gibt ja noch good-old-hifi. Die sind zwar 80km entfernt, aber das ist nicht zu weit. Ich weiß aber nicht, ob die Dual machen.


    Ich muss das nüchtern betrachten: guter, überholter Ersatz dürfte über 250 liegen.


    Also entweder bekomme ich ihn wieder hin, oder ein verbindlicher Kostenvoranschlag bleibt unter 300,-.


    Ich hab mir den Tonarm nochmal angesehen.


    Dabei fiel mir auf, dass er bis unter die Platine wackelt, also inklusive der Platte, die auch den Mitnehmerstift hat, der, wie im Video zu sehen, den Widerstand bei der Rückführung bildet.

    Eine kleine schwarze Halterung, die als Führung dient, ist lose (Bild 1&2). Sie ist senkrecht einstellbar. In welcher Position sie fest sein muss, kann ich nicht ermitteln.

    Vom Wackeln habe ich ein Video gemacht. Man kann sehen, was oben und unten passiert.


    Bild 1&2


    Externer Inhalt youtu.be
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Tonarmwackeln oben und unten


    Ich nehme mal deinen Rat an, Micha, mit der Suche.

    Bis da was kommt, falls was kommt, kann ich ja auch selbst noch rätseln. 😅


    Ja, die Madenschraube löst das Problem leider nicht. Habe ich schon eingestellt, verbessert leider nichts.

    Ich denke, da kommt noch Unangenehmers. 😬

    Grüße
    Bendias

    Einmal editiert, zuletzt von Bendias () aus folgendem Grund: Ein Beitrag von Bendias mit diesem Beitrag zusammengefügt.

  • So ganz laienhaft geschätzt: Könnte da nicht die Tonarmhöhenverstellung nen gewaltigen Knacks haben?


    Viele Grüße


    Roman

  • Da die gesamte Tonarmlagerung von oberhalb bis unterhalb der Platine gleichmäßig wackelt und selbst aber stabil ist, fürchte ich, ist da irgendwas in der Verbindung Tonarm/Platine beschädigt. Also Hauptlagerschaden an der Platine. Falls man das so ausdrücken kann.


    Und der Hinweis auf die Höhenverstellung (Danke) ist auch gut, denn der Arm hebt sich ja auch schief.

    Grüße
    Bendias

  • Was war den das für ein Unfall ? Wenn der Dual schon solche Schäden hat.

    Aber dir geht´s gut ?!

    Komm vorbei, kannste dir einen 1249er raussuchen, zum Boardpreis.


    Grüße

    Ralf

    Habe zu viele Plattenspieler und zu wenig Platz.

  • Dabei fiel mir auf, dass er bis unter die Platine wackelt, also inklusive der Platte, die auch den Mitnehmerstift hat, der, wie im Video zu sehen, den Widerstand bei der Rückführung bildet.

    Eine kleine schwarze Halterung, die als Führung dient, ist lose (Bild 1&2). Sie ist senkrecht einstellbar. In welcher Position sie fest sein muss, kann ich nicht ermitteln.


    Könnte da nicht die Tonarmhöhenverstellung nen gewaltigen Knacks haben?


    Da die gesamte Tonarmlagerung von oberhalb bis unterhalb der Platine gleichmäßig wackelt und selbst aber stabil ist, fürchte ich, ist da irgendwas in der Verbindung Tonarm/Platine beschädigt. Also Hauptlagersvhaden an der Platine. Falls man das so ausdrücken kann.

    Ja, die Höhenverstellung spielt damit rein. Weil es an der Stelle richtig kompliziert wird,

    besser nicht weiter zerlegen. Da muss wer ran, der sich speziell mit dem 1249 auskennt.

    Kann auch durchaus wer sein, dem die Platine gut verpackt zugeschickt wird. Ich selbst

    bin auf nicht absehbare Zeit leider nicht in der Lage dazu.

  • Moin!


    Ich setz mich mal dazu. Vielleicht kann ich auch was helfen. Aber zum Start gleich den 1249 ist schon fies...


    Ist die Schlitzschrauben unter dem Antiskatinghebel locker? Achtung bitte in diesem ungeklärten Status nicht einfach festziehen wenn es so ist sondern erst hier Meldung machen ! :)


    Übrigens muss die kleine Führung so eingestellt werden das die „Platte“ da ohne Berührung durchläuft. Sonst ist es klar das der Arm hakt.


    Gruß Matthias

    3 Mal editiert, zuletzt von Maad ()

  • Am Tag meines Umzugs ist mir ein voller 40tonner aufgefahren. Ich hatte einen Dachschaden vom Plopp des Airbags und vom Rückbums gegen die Fahrerrückwand - und lustige Bilder, 'n paar Quetschungen.

    Allerdings waren meine Habseligkeiten fast alle hin. Darunter auch meine Lautsprecher, ein Dual, ein Lenco 78, ein Yamaha AX 1050, ein Saba 9140, mein geliebter JVC 4VR 5446 ein wunderschönes Bianchi von 1953 (Fahrradrestaurator), was grad frisch restauriert war.

    Die Sachen standen alle hinten, also Volltreffer. Nur der 1249 und ein Saba 9241S waren weiter vorn. Beim Saba ist nur der Tuner abgerauscht, der 1249 liegt jetzt auf Intensiv und will gerettet werden.

    Möbel sind mir wurscht, aber ein paar technische Liebhabereien vermisse ich schon...


    Restgeschwindigkeit des LKW: mickrige 38 km/h. Aber 40Tonnen schieben eben mächtig.

    4 Wagen hat er ineinander geschoben.


    Bin immer noch sauer auf den Fahrer! 🤬


    Nun sammele ich wieder neu. Hält jung! 😁💪

    Frisch gemachte Braun SM 1003 in auch optisch tadellosem Zustand für den Nahbereich verteilen den Sound aus dem Saba,

    der 1249 soll die zeitgenössisch so hübsche Anlage unbedingt ergänzen.<3


Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!
Nach der Registrierung können Sie aktiv am Forenleben teilnehmen und erhalten Zugriff auf weitere Bereiche des Forums.