Tonarm 1249 schwergängig und hebt kaum an

  • Kann es sein, dass die Kugeln des Lagers, in das die Spitze des Schraubendorn der Auflagekrafteinstellung greift, rausgefallen sind, sollte mal jemand diese Schraube ganz herausgedreht haben? Das wäre wahrscheinlich grosse Sch...e, oder? Das würd zumindest die Schwergängigkeit erklären ... ;(

    Hauptanlage: Dual CS606 (Erstbesitz) über Cambridge Audio Duo / Technics SL-1500C -> Onkyo TX-NR616 AVR -> JBL 5+1 mit Grundig 210 Kugeln als Fronts :)
    Vintage Ecke aktuell: Dual 1218 / 1249 / TF W250 -> (Little Bear T11) -> Nordmende PA 1100 / Telefunken RA200 / Pioneer SX-535 / Kenwood KR-5200 -> Saba B3800 / Grundig 660b^^

    (aber eigentlich ist die Vintage Ecke die Hauptanlage ;))

    People who say it cannot be done should not interrupt those who are doing it. (Georg Bernard Shaw)

  • Kann es sein, dass der innere Ring irgendwie verkantet ist, dadurch, dass die Schraube am Einstellrad locker war? Kann ich den wieder ausrichten?


    Die Spitze der Madenschraube im großen Ring MUSS mittig im Kugellager des

    kleinen Rings sitzen! Durch Erschütterung, starke Belastung oder Lösen der

    Schraube oder an der Federseite, kann sie rausflutschen. Gern findet die Spitze

    dann Halt am Lagerring. Dann pendelt der Arm nicht mehr absolut leichtgängig.

    Die Madenschraube zu lösen und neu auszurichten ist allerdings erst die letzte

    Option. Vorher versuchen von allen Seiten mit gutem Licht optisch kontrollieren,

    ob sie richtig oder falsch sitzt.


    LG, Micha

  • So, ich kann Erfolg vermelden :D

    Es war in der Tat die linke Madenschraube, die nicht korrekt im Lager sass. Hat mich einige Versuche gekostet, bis sie wie da war, wo sie hingehört und der Tonarm leichtgängig war. Dagegen war das richtige Einstellen der Plastikführung für das Mode Selector Segment ein Klacks :thumbup:


    Nur leider bewegte sich dann der Tonarm nicht durch die Automatik :/ Scheinbar war jetzt der äussere Ring nach rechts gekippt, so dass der Lift gar keinen Kontakt mehr bekommen hat. Also noch mal wieder ... aber wenn man den Dreh erst mal raus hat, geht das ganz gut. ;) Liess sich alles mit der Madenschraube machen, die durch die Auflagekrafteinstellung durchgeht.


    Automatik funktioniert jetzt wie sie soll, Aufsetzen ins sanft wie Seide, Abschaltautomatik schaltet ab und Drehzahl lässt sich korrekt einstellen.:D


    "Leider" muss ich jetzt mit meinem Jungen zum Fußball, so dass ich erst heute Nachmittag dazu komme, den 1249 von den Klopapierrollen wieder in seine Kiste zu setzen und die erste Platte zu hören. Aber Vorfreude ist ja bekanntlich die schönste Freude ... so'n Quatsch ;)


    Vielen Dank noch mal für eure Hilfe und Geduld.


    Ein schönes Wochenende wünscht euch, Riko

    Hauptanlage: Dual CS606 (Erstbesitz) über Cambridge Audio Duo / Technics SL-1500C -> Onkyo TX-NR616 AVR -> JBL 5+1 mit Grundig 210 Kugeln als Fronts :)
    Vintage Ecke aktuell: Dual 1218 / 1249 / TF W250 -> (Little Bear T11) -> Nordmende PA 1100 / Telefunken RA200 / Pioneer SX-535 / Kenwood KR-5200 -> Saba B3800 / Grundig 660b^^

    (aber eigentlich ist die Vintage Ecke die Hauptanlage ;))

    People who say it cannot be done should not interrupt those who are doing it. (Georg Bernard Shaw)

    Einmal editiert, zuletzt von Riko ()

  • Na bitte... Mit Ruhe und Besonnenheit ans Ziel gekommen.

    Vorallem erst gefragt und dann gemacht :thumbup:.

    In den meisten Fällen ist leider die andersrum.


    Gruß Carsten.

  • Nun noch eine Woche warten und dann freuen... just meine Erfahrung mit 2 1249‘ern... :D

    Gruß Matthias

  • Nun noch eine Woche warten und dann freuen... just meine Erfahrung mit 2 1249‘ern... :D

    Weil's doch noch nicht alles funktionieren wird :?::/

    Hauptanlage: Dual CS606 (Erstbesitz) über Cambridge Audio Duo / Technics SL-1500C -> Onkyo TX-NR616 AVR -> JBL 5+1 mit Grundig 210 Kugeln als Fronts :)
    Vintage Ecke aktuell: Dual 1218 / 1249 / TF W250 -> (Little Bear T11) -> Nordmende PA 1100 / Telefunken RA200 / Pioneer SX-535 / Kenwood KR-5200 -> Saba B3800 / Grundig 660b^^

    (aber eigentlich ist die Vintage Ecke die Hauptanlage ;))

    People who say it cannot be done should not interrupt those who are doing it. (Georg Bernard Shaw)

  • Hallo,


    ja, 601 und 1249 können schon leicht zickig sein...


    Meine 601 nenn ich daher auch Diva. Aber "sie" darf das...:love:


    Peter

    Die Leute blicken immer so verächtlich auf vergangene Zeiten, weil die dies und jenes ›noch‹ nicht besaßen, was wir heute besitzen.
    Es ist nicht nur vieles hinzugekommen. Es ist auch vieles verloren gegangen, im guten und im bösen. Die von damals hatten vieles noch nicht. Aber wir haben vieles nicht mehr.
    (Tucholsky)

  • Nun noch eine Woche warten und dann freuen... just meine Erfahrung mit 2 1249‘ern... :D

    Weil's doch noch nicht alles funktionieren wird :?::/

    Die 1249 neigen dazu einen erst in Sicherheit zu wiegen und hoffen dann das man beim nächsten Zipperlein zu faul ist denen unter den Rock zu gucken. Das ist meine Erfahrung, ja... :/

    Gruß Matthias

  • Na, dann warten wir mal ab ;)

    Der Umzug vom Keller ins Wohnzimmer hat er schon mal überstanden, obwohl er mir die Wiedereinstellung (Ausbalancieren etc) danach nicht einfach gemacht hat. :/ Vielleicht sollte ich ihm (oder ihr) ein Snickers aufs Chassis legen :D

    Hauptanlage: Dual CS606 (Erstbesitz) über Cambridge Audio Duo / Technics SL-1500C -> Onkyo TX-NR616 AVR -> JBL 5+1 mit Grundig 210 Kugeln als Fronts :)
    Vintage Ecke aktuell: Dual 1218 / 1249 / TF W250 -> (Little Bear T11) -> Nordmende PA 1100 / Telefunken RA200 / Pioneer SX-535 / Kenwood KR-5200 -> Saba B3800 / Grundig 660b^^

    (aber eigentlich ist die Vintage Ecke die Hauptanlage ;))

    People who say it cannot be done should not interrupt those who are doing it. (Georg Bernard Shaw)

  • Die 1249 neigen dazu einen erst in Sicherheit zu wiegen und hoffen dann das man beim nächsten Zipperlein zu faul ist denen unter den Rock zu gucken. Das ist meine Erfahrung, ja... :/


    Da hilft wohl nur eins: ausgiebig Platten hören ;) Habe gerade mal angefangen


    Nochmal euch alles herzlichen Dank für die Unterstützung:thumbup:

    Hauptanlage: Dual CS606 (Erstbesitz) über Cambridge Audio Duo / Technics SL-1500C -> Onkyo TX-NR616 AVR -> JBL 5+1 mit Grundig 210 Kugeln als Fronts :)
    Vintage Ecke aktuell: Dual 1218 / 1249 / TF W250 -> (Little Bear T11) -> Nordmende PA 1100 / Telefunken RA200 / Pioneer SX-535 / Kenwood KR-5200 -> Saba B3800 / Grundig 660b^^

    (aber eigentlich ist die Vintage Ecke die Hauptanlage ;))

    People who say it cannot be done should not interrupt those who are doing it. (Georg Bernard Shaw)

  • Wenn alles gemacht hast, sollte er nicht zicken. Mein 1249 läuft auch nach längere Standzeit ohne Probleme. Allerdings muss die Umschaltung und der Pitch öfters bewegt werden.


    Gruß Carsten

  • Also bisher wird hier ohne Rumgezicke tadellos gespielt und ich habe seit gestern Abend schon so manche Scheibe aufgelegt. ;) Macht mir richtig Freude mit einem Shure M91 mit BD Nachbaunadel aus dem Bestand. Weiss gar nicht, ob ich da was dran ändern will. Aber ein wenig rumprobieren macht ja auch Spaß 8)


    Ich wollte dem 1249 noch einen neuen Riemen spendieren, bin jetzt aber etwas verwirrt, weil es da scheinbar (zumindest bei MrStylus und Thakker) 2 Ausführungen gibt :/

    Bei MrStylus heissen die CS 1249-T-511 und T-513, bei Thakker haben sie verschiedene Artikelnummern. Wie weiss ich, welchen ich benötige? Weitere Detail sind bei keinem der beiden Anbieter angegeben:(


    Vielen Dank und LG, Riko

    Hauptanlage: Dual CS606 (Erstbesitz) über Cambridge Audio Duo / Technics SL-1500C -> Onkyo TX-NR616 AVR -> JBL 5+1 mit Grundig 210 Kugeln als Fronts :)
    Vintage Ecke aktuell: Dual 1218 / 1249 / TF W250 -> (Little Bear T11) -> Nordmende PA 1100 / Telefunken RA200 / Pioneer SX-535 / Kenwood KR-5200 -> Saba B3800 / Grundig 660b^^

    (aber eigentlich ist die Vintage Ecke die Hauptanlage ;))

    People who say it cannot be done should not interrupt those who are doing it. (Georg Bernard Shaw)

  • Hallo nochmal,


    also so ganz zufrieden bin ich mit der Tonarmsituation noch nicht. Ich habe das Gefühl, dass die Schraube, die im Aufkrafteinsteller sitzt, ausgelutscht ist (oder das Gewinde, in das sie greift oder beide). Das Ding warja komplett locker, als ich den Dreher bekommen habe. Die gegenüberliegende Madenschraube habe ich von allen Seiten vielfach kontrolliert und beleuchtet. Da bin ich eigentlich sicher, dass die korrekt im Lager sitzt.


    Ich habe aber immer noch das Problem, das der Tonarm vertikal nicht so leichtgängig ist, wie horizontal oder wie ich es von anderen Dreher kenne. Wenn ich dann die Schraube im Auflagekrafträdchen etwas lockere, weil ich denke, dass die zu fest sitzt, wird die Vertikalbewegung nahezu kraftfrei, dafür kann das Einstellrad für die Auflagekraft den Druck der Feder nicht halten und dreht sich wieder zurück. Auch hat dann der horizontale Lagerring am Tonarm viel zu viel Spiel. :/ Mir fällt da echt nichts mehr ein||


    Was ich jetzt gemacht habe, ist folgendes:

    1. De Schraube am Einstellrad soweit gelockert, dass der Tonarm absolut kraftfrei auch in der Vertikalen schwingt. Hier jetzt den Arm ausbalanciert.
    2. Dann die Schraube wieder soweit angezogen, dass das Tonarmlager noch kaum noch Spiel hat und das Einstellrädchen seine Position der Auflagekraft hält.
    3. Die Auflagekraft stelle ich dann allerdings mit der Tonarmwaage ein. Ist (nachvollziehbar) geringer als die Anzeige des Rädchen. Antiskating entsprechend.

    Damit funzt alles, will heissen, die Automatik funktioniert für Start und Stopp und der TA setzt sauber in der Einlaufrille aus.


    Jetzt bleiben für mich noch 2 Fragen:


    1. Fällt jemandem noch was zum Einstellen des Tonarmlagers ein, was ich noch probieren könnte? Hatte schon überlegt, ob ich der Schraube durchs Einstellrad ein Runde Teflontape verpasse um Schraube-Gewinde enger zu machen. Habe mich dann aber doch nicht getraut =O
    2. Mir scheint die Einstellung, die ich oben beschreiben habe, OK. Spricht aus eurer Sicht etwas dagegen, das so zu lassen? Ausser natürlich der Ansprcuh, den Dreher wie so hinzubekommen, wie die Damen und Herren von Dual es vorgesehen hatten ;) Ich kann mit dieser Variante leben.

    Viele Dank für eure Einsichten und Hinweise. Viele Grüße, Riko

    Hauptanlage: Dual CS606 (Erstbesitz) über Cambridge Audio Duo / Technics SL-1500C -> Onkyo TX-NR616 AVR -> JBL 5+1 mit Grundig 210 Kugeln als Fronts :)
    Vintage Ecke aktuell: Dual 1218 / 1249 / TF W250 -> (Little Bear T11) -> Nordmende PA 1100 / Telefunken RA200 / Pioneer SX-535 / Kenwood KR-5200 -> Saba B3800 / Grundig 660b^^

    (aber eigentlich ist die Vintage Ecke die Hauptanlage ;))

    People who say it cannot be done should not interrupt those who are doing it. (Georg Bernard Shaw)

  • Fällt jemandem noch was zum Einstellen des Tonarmlagers ein, was ich noch probieren könnte?

    Dann gib dem Lager etwas mehr Spiel, indem du die LINKE Einstellschraube 1/2 Umdrehung löst.

    Dann die RECHTE Schraube mit Gefühl in Nullstellung der AK festziehen. Wenn es immer noch zu

    stramm sitzt, LINKS noch 1/2 Umdrehung lösen. Wenn jetzt alles ok ist, die LINKE Schraube mit

    der Mutter kontern, damit sie sich nicht von selbst lösen kann.



    LG, Micha

  • Hi Micha,


    ok :thumbup:, mal schauen, ob ich mich da ran traue =O. Brauche ich aber etwas Ruhe zu. Im Moment läuft er ja erst mal.

    Bevor ich aber an irgendwelchen Schrauben und Muttern rumdrehen, bitte noch mal eine Klarstellung zu Kontermutter:


    Die Madenschraube, die im Lager sitzt, ist die schwerze innere Schraube (blauer Pfeil) und die Kontermutter die äussere, silberne (rot)?

    Oder wo sitzt die sonst?


    Vielen Dank und herzliche Grüße, Riko




    Hauptanlage: Dual CS606 (Erstbesitz) über Cambridge Audio Duo / Technics SL-1500C -> Onkyo TX-NR616 AVR -> JBL 5+1 mit Grundig 210 Kugeln als Fronts :)
    Vintage Ecke aktuell: Dual 1218 / 1249 / TF W250 -> (Little Bear T11) -> Nordmende PA 1100 / Telefunken RA200 / Pioneer SX-535 / Kenwood KR-5200 -> Saba B3800 / Grundig 660b^^

    (aber eigentlich ist die Vintage Ecke die Hauptanlage ;))

    People who say it cannot be done should not interrupt those who are doing it. (Georg Bernard Shaw)

  • Die Madenschraube, die im Lager sitzt, ist die schwerze innere Schraube (blauer Pfeil) und die Kontermutter die äussere, silberne (rot)?

    Oder wo sitzt die sonst?


    OK, man hätte auch erst in die SM gucken können :saint:

    Immerhin, war meine Vermutung richtig :thumbup:


    VG, Riko

    Hauptanlage: Dual CS606 (Erstbesitz) über Cambridge Audio Duo / Technics SL-1500C -> Onkyo TX-NR616 AVR -> JBL 5+1 mit Grundig 210 Kugeln als Fronts :)
    Vintage Ecke aktuell: Dual 1218 / 1249 / TF W250 -> (Little Bear T11) -> Nordmende PA 1100 / Telefunken RA200 / Pioneer SX-535 / Kenwood KR-5200 -> Saba B3800 / Grundig 660b^^

    (aber eigentlich ist die Vintage Ecke die Hauptanlage ;))

    People who say it cannot be done should not interrupt those who are doing it. (Georg Bernard Shaw)

  • So, kurze Rückmeldung, dass der Faden nicht so in der Luft hängen bleibt ^^

    Das vorsichtige Lockern der linken Madenschraube bei gleichzeitigem fester ziehen der Schraube am Einstellrädchen scheint es in der Tat gebracht zu haben :thumbup: Ich kann jetzt den Arm vernünftig ausbalancieren. Auch die Auflagekraft stimmt mit der eingestellten im Bereich von ca. 10% überein - zumindest ab etwa 1p. Darunter gibt es ziemlich Abweichungen, aber da ist mir da Wurscht ^^. Habe mal eine "Eichkurve" von 0,5 - 2,75 p mit einer Tonarmwaage aufgenommen. Für eine 40 Jahre alte Feder im Auflagekrafteinsteller bin ich mit dem Ergebnis sehr zufrieden. :S


    Einen neuen Riemen habe ich ihm dann auch noch gegönnt. Da ich gerade bei Cleorec neue NB Einschübe für 2 Shure Systeme bestellt habe, habe ich dort auch gleich den Riemen mitbestellt. War sogar noch günstiger als bei MrS oder Th....


    Montiert habe ich jetzt erst mal ein AT95, dass ich noch hatte. Das Shure M95 schien mir etwas zu weich aufgehängt. Da geht aber sicher noch mehr, obwohl der 1249 mit dem AT95 für meine Ohren auch schon sehr machtvoll aufritt. 8)


    In der Hoffnung, dass jetzt dann doch endlich die Genussphase mit dem 1249 anfängt, schicke ich euch herzliche Grüße und danke noch mal für die Hilfe,


    Riko

    Hauptanlage: Dual CS606 (Erstbesitz) über Cambridge Audio Duo / Technics SL-1500C -> Onkyo TX-NR616 AVR -> JBL 5+1 mit Grundig 210 Kugeln als Fronts :)
    Vintage Ecke aktuell: Dual 1218 / 1249 / TF W250 -> (Little Bear T11) -> Nordmende PA 1100 / Telefunken RA200 / Pioneer SX-535 / Kenwood KR-5200 -> Saba B3800 / Grundig 660b^^

    (aber eigentlich ist die Vintage Ecke die Hauptanlage ;))

    People who say it cannot be done should not interrupt those who are doing it. (Georg Bernard Shaw)

  • Das vorsichtige Lockern der linken Madenschraube bei gleichzeitigem fester ziehen der Schraube am Einstellrädchen scheint es in der Tat gebracht zu haben

    Die rechte Schraube dient der Befestigung des Federhauses und muß fest angezogen sein, sonst verstellt sich das Auflagegewichcht, ich habe das hier schon mal beschrieben. Beitrag #31

    Grüße Gernot
    Es soll ja Leute geben, die hören, ob das Lautsprecherkabel rot oder blau ist.

    Einmal editiert, zuletzt von papaschlumpf ()

  • Hi Gernot,


    danke für die Klarstellung. War jetzt vielleicht von meiner Beschreibung nicht ganz deutlich, aber die Schraube im Einstellrädchen sitzt jetzt so fest, dass die Feder es nicht wieder zurückdrücken kann.


    VG, Riko

    Hauptanlage: Dual CS606 (Erstbesitz) über Cambridge Audio Duo / Technics SL-1500C -> Onkyo TX-NR616 AVR -> JBL 5+1 mit Grundig 210 Kugeln als Fronts :)
    Vintage Ecke aktuell: Dual 1218 / 1249 / TF W250 -> (Little Bear T11) -> Nordmende PA 1100 / Telefunken RA200 / Pioneer SX-535 / Kenwood KR-5200 -> Saba B3800 / Grundig 660b^^

    (aber eigentlich ist die Vintage Ecke die Hauptanlage ;))

    People who say it cannot be done should not interrupt those who are doing it. (Georg Bernard Shaw)

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!
Nach der Registrierung können Sie aktiv am Forenleben teilnehmen und erhalten Zugriff auf weitere Bereiche des Forums.