• Hallo und Servus, ich bin der Peter (67) und bin am Niederrhein zu Hause.


    Warum habe ich mich im Dualboard angemeldet?

    Ganz einfach, ich wollte mein defektes 820er und meine beiden defekten 830er wieder in Betrieb nehmen und den Reparaturversuch dem Board mitteilen, auch weil ich hier schon eine Weile mitlese.

    Diese drei tollen Geräte abzugeben oder zu entsorgen, war keine Option für mich. Wenigstens die Riemen, das gelbe Zahnrad und die Kupplungsritzel sollten also erneuert werden. Eine Arbeit, die ich durchaus selbst bewerkstelligen und nun in Angriff nehmen konnte. Drei neue Kupplungen hatte ich in meiner Ersatzteilkiste und über das Internet konnte ich Nachfertigungen des gelben Zahnrades kaufen. Dazu drei Riemensätze bestellen und der Reparatur der beiden 830er stand zunächst nichts mehr im Weg. Nachdem die Neuteile in beide Geräte eingebaut waren (die Fummelei mit den kleinen Sprengringen ist doof, aber verloren habe ich keinen einzigen, immerhin!) konnte es mit dem ersten Testlauf weitergehen.


    Klar, bei beiden Geräten stoppte das Band sofort nach dem ersten Anlaufen, also die Kupplung justieren. Leider konnte ich bei beiden Geräten soviel an der Kupplung justieren wie ich wollte. Der Bandlauf schaltet sich ab, egal ob die Kupplung in Richtung locker oder stramm eingestellt wird. Dazu knarzen auch bei beiden Geräten die neue Kupplung und das neue Zahnrad. Vielleicht baue ich alles noch einmal auseinander; eventuell lassen sich dann bei dem erneuten Zusammenbau die Fehler beheben.


    Bis dahin, viele Grüße vom Niederrhein, Peter!

  • Hallo Peter,

    deine angegebenen Links funktionieren nicht!

    Viele Grüße
    HaJo


    >>> Bitte keine Fachfragen per PN oder E-Mail.<<<
    >>>>> Nutze das Forum zum Vorteil aller. <<<<<

  • Servus Hajo,

    vielen Dank für den Hinweis. Weiß nicht, wie ich das mit dem Hochladen der Dateien verdaddelt habe. Eigentlich sollten die in #1 erscheinen. Ein Filmchen (12 Sek.) mit dem knarzenden Zahnrad gibt es auch, aber den kann man wohl nicht hochladen, oder?

    Bis dahin, Peter!


  • Hallo Namensvetter.


    das rote Zahnrad sieht gut aus. Der C8X0 bekommt dann den Zusatznamen "Testarossa"

    Ne jetzt mal im Ernst, taugen die Teile was?

    Gruß Peter

  • Hallo Peter,
    momentan noch schwer zu sagen, ob das Zahnrad was taugt. Laut Hersteller ist es aus Polyrethanharz gefertigt. Die (Langzeit)stabilität des Zahnrades ist wohl primär von der Dichte des vergossenen Polyrethanharzes abhängig. Der zahnradtechnische Eindruck ist erstmal gut, soweit ich das beurteilen kann. Mal schauen wie die 8X0er langfristig damit zurechtkommen.


    Viele Grüße, Peter!

  • Hallo,

    Anfang August hatte ich bei meinen beiden C 830 die gelben Zahnräder gegen nachgefertigte rote ausgetauscht, sowie neue (NOS) Kupplungsritzel eingebaut. Die Revision des mechanischen Teils meines 820ers hatte ich zurückgestellt, weil zuvorderst die 830er wieder laufen sollten.

    Im ersten Thread hatte ich geschrieben, dass der Einbau der Neuteile die vorhandenen Defekte nicht beseitigt hatte.

    Frisch aus dem Urlaub zurück wollte ich heute versuchen, wenigstens eines der beiden 830er zum Laufen zu bringen und glaubte den Fehler gefunden zu haben.

    Es schien so, dass die Zunge rechts an der Kopfträgerplatte die Plastiknase (heißt das so?) des Kupplungshebels bei gedrückter Starttaste nicht weit genug nach hinten drückt. Drücke ich bei gedrückter Starttaste minimal gegen die besagte Nase läuft der Bandtransport kontinuierlich und geräuschlos. Also habe ich ohne Erfolg versucht, die Zunge ein kleines Stück mit einer (wahrscheinlich nicht geeigneten) Zange nach innen zu biegen.

    Die Kopfträgerplatte auszubauen um die Zunge zu biegen ist für meine diesbezüglichen bescheidenen Fähigkeiten zu schwierig.

    Kennt vielleicht jemand aus dem Forum eine Lösung?


  • ...ähm, hab nicht ganz verstanden. Kannst Du das Teil auf einem Bild markieren?


    Gruß

    Wolfgang

    ..wenn man einmal damit anfängt ......

  • Ja, besser, aber da muß ich jetzt auch mal ein Laufwerk ausbauen, bin jedoch ein paar Tage nicht zuhause, wird also dauern.


    Gruß

    Wolfgang


    PS: Schau mal ob dieses Teil bei Dir auch so eine Kurve macht:

    https://www.dual-board.de/core…attachment/213629-07-jpg/


    Im Thread: C810 / C820 / C830 Laufwerk überholen sieht man das Teil unter dem großen Zahnrad. Das helle Nylonteil ist nicht mehr gerade / plan, sondern hat im laufe der Zeit einen Bogen bekommen... Dann wird das Zahnrad nicht mehr weit genug axial verstellt. Auf Deinem obigen Bild mit dem roten Rad sieht man das Teil auch, es liegt zur Hälfte unter dem roten Rad.

    Meinst Du das?

    ..wenn man einmal damit anfängt ......

    3 Mal editiert, zuletzt von 601_1700_839 ()

  • Gerade ist mir eingefallen, dass ich ein kleines Stück Kabelummantelung über die Zunge schieben könnte. Morgen direkt testen, vielleicht klappt’s!


    Hallo Wolfgang, auf Deinem Bild erkenne ich nichts!

    Gruß, Peter!

    Einmal editiert, zuletzt von Peter H. () aus folgendem Grund: Ein Beitrag von Peter H. mit diesem Beitrag zusammengefügt.

  • Ja genau. Dieses Teil meine ich, das ist der Kupplungshebel, der bei gedrückter Playtaste das große gelbe bzw. jetzt bei meinen 830ern das rote Zahnrad axial verschiebt.


    Gruß Peter!

  • Hallo und guten Morgen,


    zu Anfang des Threads hatte ich berichtet, dass ich ohne Erfolg bei meinen C 830ern Riemen u. Kupplung gewechselt und das gelbe Zahnrad gegen ein rotes ersetzt hatte.


    Ein weiterer Riemensatz, diesmal von einem anderen Anbieter, zum Test für zunächst ein Deck bestellt sollte das Problem lösen.


    Die Durchmesser der vier gelieferten Rundriemen aus dem Set unterscheiden sich jedoch etwas von den Original Dualriemen. Die beiden Zählwerkriemen passen mit 1mm Ø, Motor- und Vorwickelriemen haben aber anstatt 1,2 mm Ø einen Durchmesser von 1,5 mm und 1 mm. Der Tonwellenriemen passt besser als der vorherige (etwas strammer).


    Nach erfolgtem Zusammenbau sollte der erste Probelauf stattfinden. Das Band lief im schnellen Vor- und Rücklauf kurz an, danach war Schluss. Der Motor läuft nicht mehr, der Hubmagnet schaltet aber.


    Jetzt weiß ich nicht mehr weiter.


    Meine Frage an das Forum ist deshalb: Wo kann ich messen, ob vielleicht der Motor defekt ist, oder ob ein anderer Fehler vorliegt. Mein Messgerät ist ein Digitalvoltmeter. Steckverbinder und Kabel sind meiner Meinung nach in Ordnung. Habe ich, soweit ich konnte, mehrmals geprüft. An den neuen Riemen kann es doch nicht liegen, oder?


    Vielleicht kann mir jemand aus dem Forum helfen. Vielen Dank im voraus!


    Viele Grüße vom Niederrhein, Peter!

  • Hallo Namensvetter,


    überprüfe doch zunächst einmal die Sicherung (T 630mA) und die dazugehörigen Spannungen, PIN7 am AN 6250.

    Gruß Peter

  • Hallo Peter,


    Der "neue" 1,5 mm Motorriemen war die Ursache des Problems. Habe den alten wieder aufgezogen. Danach liefen Motor u. Bandtransport wieder. Spannung an Pin 7 vom IC 301 habe ich auch gemessen, etwa 13,5 Volt.


    Vielen Dank für Deine Hilfe, Gruß Peter!

  • Immer wieder erstaunlich, wie präzise die Antriebsriemen gefertigt sein müssen!

    Gruß Peter

  • Guten Morgen Dual Tapedeck-Freunde,


    mich würde interessieren, ob einige von Euch auch schon Erfahrungen mit nicht passend gelieferten Riemen gemacht haben. Den tatsächlich scheint es so zu sein, dass z. B. nur Rundriemen mit den vorgegebenen Originalmaßen einen einwandfreien Betrieb der Laufwerke ermöglichen und gewährleisten.


    Freue mich auf Eure Meinung dazu, Peter!

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!
Nach der Registrierung können Sie aktiv am Forenleben teilnehmen und erhalten Zugriff auf weitere Bereiche des Forums.