Transportschaden am Dual CS 2235 Q

  • Hallo Martin ,


    der unser allgemein Tipp/ Hinweis ist begründet ; selbst wenn du den lokalisierten Übeltäter (Sperrdiode) augetauscht = neu eingelötet bekommen hast kann es dir beim einlöten des neuen durchaus passieren das er dir innerlich (durch zu viel Hitze / zu hohe Löttemperatur ungenügende Wärmeableitung etc.) verschmort = unbrauchbar geworden ist = von da her ist es auch unabdingbar die neu eingelötete Sperrdiode auf korrekte (Sperr-) Funktion nachzumessen ;) >>> es führt auch für dich kein Weg an einem Multimeter- Test vorbei = Notfalls muss / sollte dir deine "Arbeit" im Abschluss (ein Kollege o.ä.) Durch- bzw. Nachmessen >>> von da her wäre (war meine Frage nach deinem Wohnort / PLZ ) gestellt gewesen ...8)

    Wie du schon selber bemerkt hast solltest du unbedingt ( auch zu löten "üben"...) einege mehr von den Sperrdioden bestellen (gut aufbewahrt / weggelegt wirst auch du sie schon noch verbrauchen ...^^)


    So erst einmal allen einen schönen Feierabend, Gruß Thomas :)

    „Wo man singt, da laß’ dich ruhig nieder,böse Menschen haben keine Lieder.“

    Zitat von; Johann Gottfried Seume;


    Dual CST 3510/-/ Dual CS 2225/-/ Dual CS1254 ULM1/2"

    ___

    Onkyo P-3060 M-5030/-/4X Heco VICTA 701
    ___
    res je1X Onkyo A-8470/A-8450
    __
    Onkyo TA - RW70/-/ Onkyo T4711/-/ Onkyo DX - 7711

    2x Sennheiser HD 560 Ovation (linear/modifiziert)

    _

    1/2" Ortofon X5MC/ TMC-200/ OM super/ OM

    T4P Ortofon MC-200/ OMP/ OMT /-/ Technics EPS-310 MC/ Technics P30S / Dual MMP 450

    Ortofon OM Nadel(n) 10-40 /-/ FG/ Boron

  • Hallo Thomas, Dietmar,...


    ich wohne in Salzburg / Österreich, also ein Stück weit weg von den hilfsbereiten "Dualern" und leider kenn ich in meiner Nähe auch niemanden, der sich für so "alte"

    Technik interessiert:( Da muss ich wohl selbst durch:) Außerdem bin ich auch schon wahnsinnig gespannt wie die alten Allison Six - "Le Cube" Lautsprecher aus den 70er Jahren klingen werden, bei denen ich erst kürzlich die Sicken erneuert habe8o

    Dietmar hat mir geschrieben, dass es sich bei der durchgebrannten Diode um eine DP18 handelt, jedoch habe ich bei genauerer Betrachtung gesehen, dass es sich um eine DP16 handelt.

    Da ich morgen früh zum großen "C" gehen werde, um mir auf meine alten Tage wirklich noch ein Multimeter zuzulegen, (danke Thomas)8)8)8), wollte ich gleich noch ein paar solcher Dioden mitnehmen.

    Die werden doch vom Wert her verschieden sein, oder:/

    Ich habe ein bisschen recherchiert und auf der Seite vom "C" bin ich auf die Sperrdiode >1N3595TR< gestoßen, welche mich irgendwie an die DP16 erinnert.

    Liege ich da völlig falsch?

    Kann man anhand der Beschriftung der Diode nicht einfach wieder solche kaufen?

    Vielen Dank auch für den Tipp mit der Hitze beim Einlöten. Da werde ich besonders vorsichtig sein:thumbup:


    Liebe Grüße,

    Martin

  • Ja Martin, ZPY5.6 ist laut Teileliste die DP16 im 2225. Das wird auch bei Deinem 2235 so sein.




  • Guten Morgen Martin,


    wenn du heute direkt zum Großen "C" einkaufen gehst; nimm doch einfach komplett die ausgebaute Tasterplatine dort hin mit (die Service- Kräfte vor Ort sehen sich so etwas auch gerne selber an und geben dir ggf.. (falls sich die Vergleichs- Nr.'n geändert haben sollten ) den korrekten Ersatz mit .... ;) (habe ich auch schon so gemacht wenn es schnell gehen musste

    "Zwischendurch" / während der Arbeit = (m)eine Pause...)


    Zu, Zitat:

    ich wohne in Salzburg / Österreich, also ein Stück weit weg von den hilfsbereiten "Dualern" und leider kenn ich in meiner Nähe auch niemanden, der sich für so "alte"

    Technik interessiert

    ... ja, nun mit meinem Standort (mitten in SH/ D) ist direkte Nachbarschaftshilfe ( "über den Gartenzaun") sehr schwer möglich (da müssten DHL und Konsorten wohl immer bemüht werden)...8)

    Aber ich meine du wirst deinen Spieler schon flott bekommen.;)



    Hallo Michael zu, Zitat:

    Die ist in der Stückliste vom 2225 aufgeführt. Die vom 2235 habe ich leider nicht finden können.

    ...ich habe auch noch keine Unterlagen gesondert für den / einen 2235Q gesehen / gefunden :(



    So, erst einmal (ich sollte wieder tatkräftig ...);


    einen schönen Tag noch, Gruß Thomas :)

    „Wo man singt, da laß’ dich ruhig nieder,böse Menschen haben keine Lieder.“

    Zitat von; Johann Gottfried Seume;


    Dual CST 3510/-/ Dual CS 2225/-/ Dual CS1254 ULM1/2"

    ___

    Onkyo P-3060 M-5030/-/4X Heco VICTA 701
    ___
    res je1X Onkyo A-8470/A-8450
    __
    Onkyo TA - RW70/-/ Onkyo T4711/-/ Onkyo DX - 7711

    2x Sennheiser HD 560 Ovation (linear/modifiziert)

    _

    1/2" Ortofon X5MC/ TMC-200/ OM super/ OM

    T4P Ortofon MC-200/ OMP/ OMT /-/ Technics EPS-310 MC/ Technics P30S / Dual MMP 450

    Ortofon OM Nadel(n) 10-40 /-/ FG/ Boron

  • Dietmar hat mir geschrieben, dass es sich bei der durchgebrannten Diode um eine DP18 handelt, jedoch habe ich bei genauerer Betrachtung gesehen, dass es sich um eine DP16 handelt.

    Nicht um eine, um die!


    Hersteller nummerieren in Schaltplänen und auf Platinen alle Teile durch, damit man in einer Teile-Liste suchen kann, um welchen Typ es sich handelt. DP16 und DP18 sind also laufende Nummern, die es nur in diesem Gerät gibt. Mit der Nummer kann man im Service-Handbuch in der Teile-Liste nachschlagen, was für ein Typ Bauteil das ist. Oft haben diese Bezeichnungen nur einen Buchstaben und eine Nummer, aus dem Buchstaben kann man ablesen, was das überhaupt ist - R = Widerstand, D = Diode, F= Sicherung, usw. Dual hat bei dieser Geräteserie noch dazu nach Funktion unterschieden, das P an zweiter Stelle sagt etwas darüber aus, an welcher Stelle der Schaltung (funktional gesehen) dieser Bauteil eingebaut ist.


    Kurz: für den Ersatz-Kauf ist nicht die Bauteilnummer interessant, sondern die Übersetzung aus der Teile-Liste (die Bauteil-Bezeichnung)! DP16 ist eine Diode ZPY 5.6, ganz präzise eine Zenerdiode, Conrad-Bestellnummer 180580 - 62, Preis ca. 20 Cent.

  • Moin,


    in Sachen Service Manual: der 2235 ist doch baugleich zum CS 630Q und dessen SM ist hier verfügbar...

    Beste Grüße


    Günther



    "Listen to the music"

    Derzeit am Start: Dual CS 704 mit X-5 MC von Jo, 491 in kleiner Zarge mit M75D und Stylus Company N75ED; vor der "Werkstatt": 2x 731Q mit Automatikproblemen,
    Abzugeben: 505-4 revidiert, 1219 Chassis zum revidieren, optisch gut, 1010S Chassis zum herrichten, Sony PS-LX4 und noch mehr...

  • Moin Martin!


    Sorry! - Aber für mich sah das auf dem Schaltplan nach einer "8" aus, aber du kannst schon Recht haben das es in Wirklichkeit eine "6" ist! :/

    Mit Gruß Dietmar M. aus W.

    Höre Musik (Stand Juli 2021) unten im kleinen Musikzimmer mit:
    Dual 731Q -Tonarm-Umbau + Goldring G1020 - Dual 1218 + M95 G-LM mit N95ED - Grundig PS 4500 + AT120E - Dual 731Q + AT VM95 ML oder über:
    18er Spulen mit AKAI GX-270D oder CD über Yamaha CDX-590 oder MC über Yamaha KX-480 oder PC mit einer Creative SB X-Fi
    mittels
    Yamaha RX-570 mit Dynaudio Contour I MK II und/oder ACOUSTIC ENERGY AEGIS Model 1

  • Hallo Thomas, Günther und all die anderen hilfsbereiten Leute hier im Forum!


    erstmal vielen Dank für eure Bemühungen!


    Ich bin heute früh gleich zum Conrad rein.

    Der nette Verkäufer konnte sofort was mit den Werten 5,6 /1,3W anfangen und hat mir gleich fünf solcher "Z" - Dioden mitgegeben.

    Dann habe ich mir noch ein sehr günstiges Multimeter gekrallt und habe mich schon den ganzen Tag auf den Einbau gefreut:)


    Doch wie heißt es immer so schön: "Die Vorfreude ist die schönste Freude!"


    Ich habe mich gleich voll motiviert ans Werk gemacht und sofort mal die Dioden durchgemessen...kann ich ja jetzt;)

    Zuerst habe ich die verbrannte Diode gemessen und das MM sagte mir in die eine Richtung die 1 und in die andere Richtung so zw. 918 und 960!

    Ich schätze das soll wohl 0,918 bedeuten:/

    Dann waren die neuen Dioden dran8)

    Die haben auch in eine Richtung die 1 und in die andere Richtung Werte zw. (0)954 -(0)9938|

    Da bin ich schon sehr verwundert, dass die "kaputte" Diode ähnliche Werte hat, wie die Neuen...

    Trotzdem habe ich denn eine von den neuen Dioden eingelötet und als ich dann mit meinem tollen MM den Durchgang gemessen habe ist in die eine Richtung ein Wert von ca. (0)970 und in die andere Richtung ein Wert von ca. 1800 herausgekommen=O

    Nach einem kurzen Moment der Selbstanalyse war ich mir sicher, dass ich das Teil zu heiß gemacht habe:evil:

    Sofort wieder raus damit und nochmal gemessen. Da zeigt das MM wieder in der einen Richtung die 1 und in der anderen Richtung auch wieder so um (0)950X(

    Alle anderen Dioden auf der Platine zeigen in einer Richtung die 1 und in die andere Richtung so um die 750, (also 0,750?)

    Entweder sind alle kaputt oder alle in Ordnung^^

    Jedenfalls werde ich den Dual wieder zusammenbauen und schauen, was er nach der OP noch so kann:whistling:


    Ich werde das Gefühl nicht los, dass diese Hi -Tech Dreher einfach nichts für mich sind...:!:


    Liebe Grüße,

    Martin

    (ich bin der Martin, ne:S)

  • Moin Michael!

    Trotzdem habe ich denn eine von den neuen Dioden eingelötet und als ich dann mit meinem tollen MM den Durchgang gemessen habe ist in die eine Richtung ein Wert von ca. (0)970 und in die andere Richtung ein Wert von ca. 1800 herausgekommen

    Im eingebauten Zustand kann man sehr oft nicht einzelne Bauteile richtig ausmessen, weil man dort dann sozusagen eine Messung der ganzen umgebenden Schaltung um das Bauteil herum vornimmt und das kann dann bei einem "Laien" (der die Gesamtschaltung nicht interpretieren kann) zu einer "Verblüfung" führen. ;)


    Hoffe du hast auch noch Dioden des Typs 1 N 4148 mitgenommen. Warum?

    Von denen sind wohl 10 Stück verbaut und u.a. an Stellen die dir Thomas = "Delta" im Beitrag 13 auch noch aufgezeigt hat. (Nicht immer ist um eine defekte Diode alles schwarz angebrannt)

    Hier:

    DR05 - DR06 - DR18 - DR19 - DR37 - DR47 - DR57

    Mit Gruß Dietmar M. aus W.

    Höre Musik (Stand Juli 2021) unten im kleinen Musikzimmer mit:
    Dual 731Q -Tonarm-Umbau + Goldring G1020 - Dual 1218 + M95 G-LM mit N95ED - Grundig PS 4500 + AT120E - Dual 731Q + AT VM95 ML oder über:
    18er Spulen mit AKAI GX-270D oder CD über Yamaha CDX-590 oder MC über Yamaha KX-480 oder PC mit einer Creative SB X-Fi
    mittels
    Yamaha RX-570 mit Dynaudio Contour I MK II und/oder ACOUSTIC ENERGY AEGIS Model 1

  • Hallo Dietmar,


    nein, habe ich natürlich nicht:rolleyes:

    Wie kann ich denn feststellen, ob die Dioden noch in Ordnung sind, oder soll ich einfach alle austauschen?

    Die Werte die ich an allen Dioden gemessen habe sind ja furchtbar weit weg von dem, was mir Thomas dankenswerter Weise geschrieben hat. (002)

    Ist es normal, dass bei drei Dioden, die nebeneinander "liegen", die Durchlassrichtung unterschiedlich ist?

    Bei meiner Conrad Filiale gibt es die "Ultraschnellen" 1 N 4148 / 150 mAh und die "Standard" 1 N 4148 mit 300mAh.

    Welche würdest du mir empfehlen?

  • Hallo!!!

    Jetzt konnte ich es nicht mehr erwarten und ich habe alles mal provisorisch zusammengestöpselt -

    und ich kann es kaum glauben, aber das gute Teil funktioniert wieder:!::!::!:

    :S:):S:):S:):S

    Das gibt es doch gar nicht!

    Ich hatte schon derart an mir gezweifelt, dass ich am Liebsten alles hingeworfen hätte;(

    Nachdem jetzt plötzlich elektronisch alles zu funktionieren scheint, würde ich mich gerne ans Revidieren, (Entharzen) machen.

    Wie komme ich denn auf " Fred's > Revision CS 620/ 630 // 2225 /2235Q Seite?

    Mir ist jetzt auch aufgefallen, dass zwei Abdeckungen von den Füßen fehlen. Vielleicht hat ja irgendwer zufällig zwei solcher Deckel halbwegs günstig abzugeben?

    Und lieber Delta - Thomas,

    gut mit zusätzlich noch eine neue Nadel wird der Spaß dann schon etwas mehr kosten ..(aber erst einmal ...abwarten vielleicht habe ich ja noch eine gute ....hier zu liegen ...?!?).

    jetzt traue ich mich auch schon, dich zu bitten, ob du eventuell mal nachsehen könntest, ob du vielleicht noch, unter Umständen, eine Nadel auftreiben könntest:saint::saint::saint:


    Vielen Dank für eure bisherige so tolle Unterstützung:thumbup::thumbup::thumbup:

    Da bin ich als absolut unerfahrener Foren - Besucher/Nutzer überwältigt<3

  • Hast du eine Geduld, mein lieber Schawan.

    ich hätte erst mal den Verkäufer gehörigst angeschissen, aber schon sowas von.....

    Rappen hieß früher Stottern und war heilbar.

  • Guten Morgen in die Runde,


    hallo Martin ; .... das hast du sehr guuuuuuuuut gemacht (bis hier her ...) und der Rest "revidieren" dürfte für dich dann auch "ein Klacks" nicht der Rede wert werden ...;)


    Zu, Zitat:

    jetzt traue ich mich auch schon, dich zu bitten, ob du eventuell mal nachsehen könntest, ob du vielleicht noch, unter Umständen, eine Nadel auftreiben könntest :saint::saint::saint:

    da braucht es an sich nicht viel >>> "zu trauen" ...:) ; und "nachsehen" braucht es bei mir meist (aufgeräumt) auch nicht wirklich = meine "Sammlung " ist (und bleibt) recht überschaubar ......


    anbieten könnte ich dir einen neuen OM10 oder einen Dual DN 166E Nadeleinschub (beide sind original von Ortofon produziert / die Dual halt nur gelabelt) ... (in diesem Vergleich ist die "wertig" bessere auf jeden Fall die DN 166E).


    Erst einmal allen einen schönen Tag noch, Gruß Thomas :)

    „Wo man singt, da laß’ dich ruhig nieder,böse Menschen haben keine Lieder.“

    Zitat von; Johann Gottfried Seume;


    Dual CST 3510/-/ Dual CS 2225/-/ Dual CS1254 ULM1/2"

    ___

    Onkyo P-3060 M-5030/-/4X Heco VICTA 701
    ___
    res je1X Onkyo A-8470/A-8450
    __
    Onkyo TA - RW70/-/ Onkyo T4711/-/ Onkyo DX - 7711

    2x Sennheiser HD 560 Ovation (linear/modifiziert)

    _

    1/2" Ortofon X5MC/ TMC-200/ OM super/ OM

    T4P Ortofon MC-200/ OMP/ OMT /-/ Technics EPS-310 MC/ Technics P30S / Dual MMP 450

    Ortofon OM Nadel(n) 10-40 /-/ FG/ Boron

  • Guten Abend Thomas, und natürlich all die anderen Analogliebhaber,


    erstmal vielen Dank für die Blumen - aber die waren leider etwas verfrüht!

    Ich bin eben von meiner Garage reingekommen, (ich habe morgen früh den TÜV Termin mit meinem Oldie und die Bremsen brauchten noch ein paar Streicheleinheiten), und wollte mich gleich noch dem Dreher widmen.

    Nur leider glaube ich, wird das nichts mit uns beiden werden;(

    Gesten Abend hat alles noch tadellos funktioniert und heute macht der Tonarm was er willX(

    Mal fährt er in Richtung des Plattentellers, mal nicht. Es interessiert ihn auch nicht besonders, auf welcher Position der Schalter für den Plattendurchmesser gestellt ist usw.

    Und was mir auch nicht besonders gefällt:

    Ist es normal, dass der Motor ohne Plattenteller nur etwas ruckelt?

    Da macht er nur wenige Zuckungen und dann ist`s aus.

    Und es blinken dann nur noch die 33er und die 45er Lämpchen.

    Nach einigen Sekunden reagiert das "Ding" dann wieder auf den Einschaltknopf. (aber funktionieren tut dann auch nicht)

    Sind das die 10 Sekunden Pause, wenn der Motor überlastet ist? (habe ich schon mal gelesen)

    Mit Plattenteller startet der Dreher meines Erachtens normal - nur der Tonarm mag halt nicht so wirklich,...


    Wäre jetzt mal eine ordentliche Reinigung der verharzten, mechanischen Teile von Nöten oder macht jetzt endlich der sagenumwobene Steuerpimpel auf sich aufmerksam:/:/:/

    Vielleicht hat ja irgendwer einen Tipp, was ich da machen kann oder hätte ja vielleicht wer Interesse an einem Dual CS 2235Q?

    Ich hätte da einen umständehalber abzugeben. (ohne Nadel)<X

    Über den Zustand kann ich leider nur sagen, dass er sicher mal gut funktioniert hat8o8o8o


    Liebe Grüße,

    Martin

  • Hallo Martin,


    da Du ja schon so weit gekommen bist, würde ich jetzt nicht die Flinte ins Korn werfen.

    Das Verhalten ohne Plattenteller ist soweit normal, der Motor benötigt die Schwungmasse vom Teller, um die Drehzahl vernünftig zu regeln.

    Ich würde bei dem Verhalten vom Tonarm auf den wahrscheinlich zerbröselten Steuerpimpel tippen, hast du dir den schon einmal angeguckt?


    Meistens findet man nur noch ein paar zerbröselte Einzelteile vor...Den kann man sich zur Not auch erst einmal von der Innenisolierung eines Antennenkabels selber basteln, das ist aber meistens mit einigem Herumprobieren verbunden.


    Den Rest bekommst Du auch noch hin ;)

    Gruß
    Henning


    Hier könnte ihre Werbung stehen! :P

  • Guten Morgen Martin,


    ... "streichel" zunächst einmal deinen Oldie... ;)


    .... (und wenn du dann wieder Zeit und Ruhe hast)


    machst du dich an deinen Spieler.:)


    Weil, kurz zu Zitat:.

    Wäre jetzt mal eine ordentliche Reinigung der verharzten, mechanischen Teile von Nöten oder macht jetzt endlich der sagenumwobene Steuerpimpel auf sich aufmerksam :/:/:/

    alle von dir aufgeführten (ersichlichen) Syntome sind im Grunde die "Erscheinungen" für einen Wartungsstau = dringenden Revisinsbedarf >>> einschließlich einem neuen Pimpel.


    Ich würde an deiner Stelle den Spieler vor einer "Revision" nicht mehr an des 230V Netz anschließen (du riskiert damit nur ein erneutes "grillen" der Sperrdioden und anderer/ weiterer Bauteile!).


    Zu, Zitat:

    ... soweit alles normales verhalten (siehe dazu bitte auch meine Antwort vorran im Zusammenhang.).8)


    Einen schönenTag noch, Gruß Thomas :)


    P.S.: Ich kann es nur immer wiederholen beim revidieren ist die Reihenfolge des handeln für einen Erfolg entscheidend > erst entharzen (neu ölen und fetten) >> dann ggf. Bauteile aus-/bzw. einlöten >>> und erst danach an das 230V netz anschließen = testen.

    „Wo man singt, da laß’ dich ruhig nieder,böse Menschen haben keine Lieder.“

    Zitat von; Johann Gottfried Seume;


    Dual CST 3510/-/ Dual CS 2225/-/ Dual CS1254 ULM1/2"

    ___

    Onkyo P-3060 M-5030/-/4X Heco VICTA 701
    ___
    res je1X Onkyo A-8470/A-8450
    __
    Onkyo TA - RW70/-/ Onkyo T4711/-/ Onkyo DX - 7711

    2x Sennheiser HD 560 Ovation (linear/modifiziert)

    _

    1/2" Ortofon X5MC/ TMC-200/ OM super/ OM

    T4P Ortofon MC-200/ OMP/ OMT /-/ Technics EPS-310 MC/ Technics P30S / Dual MMP 450

    Ortofon OM Nadel(n) 10-40 /-/ FG/ Boron

    Einmal editiert, zuletzt von Delta () aus folgendem Grund: P.S. angefügt...

  • Meine lieben Motivationskünstler:saint::saint::saint:

    (und das seit ihr wirklich:!::!::!:)


    Ich bedanke mich vielmals für alles, was ihr in der letzten Woche für mich getan habt.

    Es ist mir richtig peinlich, dass ihr eine Woche eurer kostbaren Zeit geopfert habt, um mir, mit euren tollen Tipps und Ratschlägen, zu helfen.

    VIELEN, VIELEN DANK DAFÜR!!!

    Aber man muss einfach wissen, wann es genug ist!

    Wie heißt es so schön:


    SCHUSTER BLEIB BEI DEINEM LEISTEN!


    Und genau so isses!


    Jetzt habe ich den Motor abgeschraubt - soweit sah alles gut aus. Ich habe vorgehabt, die Achse + Buchse mit Reinigungsbenzin zu säubern und mit einen super Teflon Öl zu schmieren.

    Die restlichen, mechanischen Teile sind alle gefettet, wobei das Fett meines Erachtens noch überhaupt nicht zäh ist.

    Ich hätte das auch sauber machen und wieder neu schmieren wollen.

    Jedoch ist es nicht dazu gekommen, denn bei der Suche nach dem Steuerpimpel, (ich glaube mehrere gesehen zu haben:huh:), habe ich wohl voreilig beim Tonarm eine Schraube gelöst,

    womit ich eine mittle große Katastrophe ausgelöst habe:thumbdown:

    Der Tonarm ist nun völlig lose, ein Mikro-Kugellager hat sich aufgelöst, irgend so ein Hebel ist nicht mehr an seinem Platz. (und ich bekomm ihn auch nicht mehr rein) und so weiter...


    Ich habe nun beschlossen, dass sich das Projekt CS 2235Q, für mich erledigt hat.

    Ich kann es nun mal nicht und ich würde mich zutiefst schändlich fühlen, euch noch länger mit meinem SCH*** zu belästigen!


    Falls irgendwer hier im Forum Interesse an den traurigen Überresten meines PS hat, oder an einem bestimmten Teil, möge es mich bitte wissen lassen.

    Es wäre mir eine Freude, jemandem die Teile, (selbstverständlich portofrei), zukommen zu lassen!


    Vielen Dank nochmal euch allen für die selbstlosen Bemühungen, mir zu helfen:thumbup::thumbup::thumbup:


    Nochmal vielen Dank für alles und Entschuldigung,

    Martin

  • Boah...so ist das hier schon lange nicht mehr ausgegangen...Komplette Kapitulation???;(


    Martin, lass dich nicht ins Bockshorn jagen und zeig doch mal Bilder vom neuesten Problem...

    Hier sind schon so viele totgeglaubte Dreher wiederauferstanden... Irgendjemand wird dir bestimmt in Wort und Bild helfen.


    BTW: Entschuldigen musst Du Dich nur, wenn der 2235 auf dem Wertstoffhof landet !!! :evil:


    Grüsse

    Florian ( der keinen so modernen Dreher hat, aber trotzdem zuversichtlich ist, dass es eine Lösung gibt)

    Dreher : CS721; CS 704; CS 621; CS 604; CS 601; 1229; 1219; 1019; 1218: 1209

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!
Nach der Registrierung können Sie aktiv am Forenleben teilnehmen und erhalten Zugriff auf weitere Bereiche des Forums.