731Q treibt mich in den Wahnsinn!!!

  • Kurvenräder scheinen ja auch ein Bauteil mit begrenzter Haltbarkeit zu sein. Kann man die nicht auch im 3D-Druck als Ersatzteile fertigen?

    freundliche Grüße


    Ralph

  • Gerade bei Kurvenrädern ist es ja wichtig, dass die Kurvenbahn innen absolut glatt ist. Mit 3D-Druck ist das ja wohl nicht hinzukriegen, soweit ich weiß:rolleyes:. Das gebrochene Teil (die Weichenzunge) wäre da schon eher ein Kandidat für den Druck!

    Früher dachte ich, wenn man alt wird, sieht man die Welt mit anderen Augen. Heute bin ich selbst über sechzig und sehe sie noch genau wie vorher!
    Und immer noch analog... ;)

  • ... viel Spass bei der Suche danach... es ist die Teilenummer 246 035.

    Die Gleiche wie bei 621, 626,491, 627, 628. ich hab mir nen Wolf danach gesucht und letztendlich dann doch ein billiges Schlachtgerät aus der Plastikbomberära gekauft ( 628er).


    Die Teilenummer wurde anscheinend in der zwischenzeit mal durch 242 779 ersetzt. Dasselbe Kurvenrad nur in Rauchgrau statt Gelb.


    Dieses arbeitet jetzt in meinem 621er.


    Grüsse

    Florian

    Dreher : CS721; CS 704; CS 621; CS 604; CS 601; 1229; 1219; 1019; 1218: 1209

  • Naja gut zu wissen. Dann halte ich mal Ausschau nach so einem Gerät!


    Gruß Olli

  • SLA-Druck sollte funktionieren, wenn man das Stützmaterial nicht an den Laufflächen hat. Habe ich das richtig in Erinnerung, dass alle mechanisch berührten Teile an der Unterseite sind? Dann könnte man das Rad beim Druck auf den Kopf stellen. Dauert aber EWIG, eine Antiskatingscheibe 1229 braucht in der Arbeit 43 Minuten! Das Material ist auch nicht billig. Für eine AS-Scheibe mit 0,89 mg(!) ist das völlig egal, bei einem Kurvenrad wäre ich mir da nicht mehr so sicher. Aber falls sich jemand motiviert fühlt eines zu zeichnen (ich habe nur ein eingebautes und mag meinen 721 eigentlich nicht so weit zerlegen) kann ich es gerne mal slicen, dann erhalte ich Druckzeit und Materialverbrauch!

  • Das Kurvenrad selber ist selten platt.


    Meistens geht die sog. Weiche, welche ein separates Bauteil ist aber trotzdem zum Kurvenrad gehört, beim

    unachtsamen Aus-/Einbau des Kurvenrades bzw. beim Drehen des Motors per Hand über die Wupper.


    Die Weiche haben geübte Foristen schon mit Bordmitteln nachgeschnitzt, SLA-Druck sollte gehen da nur geringe Kräfte im Spiel sind.


    Gruß


    Thomas

    Ich biete: 731/714 Halbzoll + OM Adapter, TKS Halbzoll-Adapter, TKS OM Body, TKS AT-VM95E , Federhaus aus PEEK, Diverses

    Einmal editiert, zuletzt von Candela ()

  • So Neues vom 731 - nach dem Ganzen Hick Hack schließe ich den also an mein Anlage an - es läuft nur ein KanalX/


    Als erstes habe ich mal die Kontakte vom Cinch Stecker zur Aufnahme des Headshell durch gemessen - alles gut. Danach habe ich mir das System angesehen - auch alles Prima - dann habe ich vom 714 den ich auch noch habe das System eingesetzt - es läuft auch nur ein Kanal wobei ich weiß, dass das in Ordnung ist. Also System scheidet aus. Dann habe ich nochmal durchgemessen, wenn der Arm eingeschwenkt ist und siehe da der linke Kanal hat keinen Durchgang mehr?!


    Als nächstes habe ich dann die Kontakte am Kurzschließer gereinigt - keine Änderung des Verhaltens. Es läuft immer nur ein Kanal!


    Es ist wie verhext. Jemand ne gute Idee wo ich noch suchen könnte?!


    Gruß Olli

  • Es ist wie verhext. Jemand ne gute Idee wo ich noch suchen könnte?!

    #nichtganzErnstgemeint_Anfang


    Olli, gemäß Deinem Threadtitel müßtest Du eigentlich jetzt schon dem Wahnsinn verfallen sein. =O


    Geräten, die sich dermaßen wehren, drohe ich mit Liebesentzug. Soll heißen, die schaffen es bei mir nicht mehr auf die Bühne und kommen auf die Abschußrampe. Wo Du noch suchen könntest? In der kleinen oder großen Bucht! ^^ Da gibt es genügend 731er, die vielleicht mehr Lust haben, noch was zu tun.


    #nichtganzErnstgemeint_Ende

    Grüße


    Wolfgang


    Wer überall seinen Senf dazugibt, kommt schnell in den Verdacht, ein Würstchen zu sein! ;)




    Im Wechsel musizieren hier Geräte von ...


    DUAL, WEGA, LUXMAN, ONKYO, PE, TECHNICS, THORENS, DENON, ELECTRO-VOICE, PHONAR, QUADRAL, DALI, SENHEISSER, BEYER-DYNAMICS

  • Ich muss zugeben, dass ich den 731 nicht von innen kenne. Der Kanal ist erst beim Einschwenken weg? Das Kurvenrad ist noch nicht angelaufen? Hat der evtl. einen elektronischen Stummschalter wie der 741? Wenn ja ist hier evtl was verstellt oder vermackt. Ist jetzt aber wirklich geraten.

    VG

    Kai







  • Hallo Olli,


    Also System scheidet aus

    was genau am System hast du denn getestet? Die Spulen durchgemessen?

    Wenn du noch das ULM System drauf hast, hast du auch mal nach dem Näschen geschaut, was oben auf dem TK26 drauf ist?

    Habe dir das auf dem Bild markiert:


    Wenn das Näschen weggebrochen ist, dann sitzt der TK nicht richtig gut an der Headshell und es macht Kontaktschwierigkeiten.

    Danach würde ich auf jeden Fall auch mal schauen, falls noch nicht geschehen.

    Gruß
    Sadik



    „If you want to find the secrets of the Universe, think in terms of Energy, Frequency and Vibration.“

    Nikola Tesla

  • wenn der Arm eingeschwenkt ist und siehe da der linke Kanal hat keinen Durchgang mehr

    Da hab ich die Tonarmverkabelung gaaanz schwer in Verdacht und würde die von der Headshell bis

    zum Kurzschließer mit kritischem Blick mal nachgehen.


    Manchmal sieht man auch nix, dann hilft nur tauschen!


    Gruß

    Thomas

    Ich biete: 731/714 Halbzoll + OM Adapter, TKS Halbzoll-Adapter, TKS OM Body, TKS AT-VM95E , Federhaus aus PEEK, Diverses

  • Moin,


    dem Tip von Candela schließe ich mich an. Ich würde vom Kopf bis zum Kurzschließer alle Kabel auf Durchgang messen.

    Und dann weiter bis zu den Cinch-Steckern.



    Gruss

    Thomas

  • Hi Wolfgang,

    vielleicht hast Du da mal gar nicht so unrecht, aber der 731 ist von meinem Vater und nach der ersten Schmierkur lief der für Jahre einwandfrei...ist halt ein Familienerbstück und der Anfang meiner Dualitis. 8o


    Näschen ist da und die Spule haben auch bei den gleichen Wert - ich meine 620Ohm gemessen zu haben.

    dann habe ich vom 714 den ich auch noch habe das System eingesetzt

    den TA oder das TK?

    Wenn das Näschen weggebrochen ist, dann sitzt der TK nicht richtig gut an der Headshell

    wenn er den TK eingesetzt hat, dann ist es was anderes

    Ich habe den TK mitsamt TA vom 741 an den 731 getauscht;)

    Nun das habe ich ja grundsätzlich gemacht - nur am Kurzschließer habe ich noch nicht gemessen - das könnte ich noch machen um zu sehen ob es tatsächlich am Kurzschließer versiegt!? Eine Sache hatte ich vergessen zu erwähnen - sowohl das Signal als uach die Masse haben keine Verbindung mehr, wenn ich den Tonarm einschwenke.

    Ich hoffe, dass ist es nicht!? Du meinst also, dass evtl. in der Tonarmverkabelung ein Kabelbruch ist?! Halte ich für unwahrscheinlich, da ja hier beide Leitungen von einem Kanal gebrochen sein müssten. Das wäre wirklich Zufall.

    Habe die Kabel noch nie getauscht....die Kopfplatte scheint mir da das kribelige zu sein. Wo bekomme ich den guten Ersatz für die Tonarmkabel?


    Gruß Olli

  • Hi Wolfgang,

    vielleicht hast Du da mal gar nicht so unrecht, aber der 731 ist von meinem Vater und nach der ersten Schmierkur lief der für Jahre einwandfrei...ist halt ein Familienerbstück und der Anfang meiner Dualitis. 8o

    Das ist natürlich was anderes - sowas bleibt natürlich im Never-Ever-Fuhrpark. Mein 731er zeigte sich lediglich zickig bei der Pimpelfrage und der Schalter für Pitch On/off will nicht (Ersatz ist auf dem Weg).


    Weiterhin gute Nerven - wird schon. Sind ja einige Experten dran an Deinem Thema.

    Grüße


    Wolfgang


    Wer überall seinen Senf dazugibt, kommt schnell in den Verdacht, ein Würstchen zu sein! ;)




    Im Wechsel musizieren hier Geräte von ...


    DUAL, WEGA, LUXMAN, ONKYO, PE, TECHNICS, THORENS, DENON, ELECTRO-VOICE, PHONAR, QUADRAL, DALI, SENHEISSER, BEYER-DYNAMICS

  • Halte ich für unwahrscheinlich, da ja hier beide Leitungen von einem Kanal gebrochen sein müssten.

    Nein, eine Leitung reicht damit kein Durchgang mehr ist ;).


    Da der linke Kanal betroffen ist messe die blaue und weisse Leitung vom Tonkopf bis zum Kurzschließer durch,

    natürlich mit Tonarm einschwenken und so. Sieh dir die Kabel genau an, vielleicht hat eines bei den vorangegangenen

    Reparaturversuchen unbemerkt was abgekriegt.



    Hallo Wolfgang,

    <IRONIE AN>

    Soll heißen, die schaffen es bei mir nicht mehr auf die Bühne und kommen auf die Abschußrampe.

    Schick sie alle zu mir, ich liebe EINFACH zu reparierende Geräte ;)^^.

    <IRONIE AUS>


    Bislang ist doch nichts dabei was einem wirklich Kopfschmerzen machen sollte :saint:.


    Gruß

    Thomas

    Ich biete: 731/714 Halbzoll + OM Adapter, TKS Halbzoll-Adapter, TKS OM Body, TKS AT-VM95E , Federhaus aus PEEK, Diverses

    2 Mal editiert, zuletzt von Candela () aus folgendem Grund: Ein Beitrag von Candela mit diesem Beitrag zusammengefügt.

  • So nachdem ich jetzt noch mal alles durchgemessen habe bin ich noch ratloser als zuvor. Ich habe immer Durchgang vom TK/TA (habe an den kleinen Anschlussdrähtchen vom System gemessen) bis zum Cinch. Hatte zur Sicherheit mein Zweites TK auch nochmal getestet. vom Messen her müsste alles okay sein, nur der eine Kanal tut es halt nicht!


    Es kommt nicht einmal ein brummen, etc. auf dem Kanal an! Ich verstehe es nicht?!;(

  • anderes Cinchkabel mal getestet? Die Kabel am Kurzschließer alle okay?

    Am Kurzschließer sieht alles okay aus. Neues Kabel müsste ich erst machen. Habe keine Stecker mehr....Aber wenn ich doch Durchgang habe?!


    Edit: kann es etwas mit der Platine am Kurzschließer zutun haben?


    Gruß Olli

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!
Nach der Registrierung können Sie aktiv am Forenleben teilnehmen und erhalten Zugriff auf weitere Bereiche des Forums.