731Q treibt mich in den Wahnsinn!!!

  • Hallo Dual Freunde!


    ich habe hier einen 731, welcher mich zur Weißglut bringt.

    Folgendes Verhalten - erstläuft er ganz normal alles gut. Dann kommt es manchmal vor, dass der Spieler einfach langsamer wird und stehen bleibt. Durch Aus-undeinschwenken des Armes startet er manchmal wieder aber manchmal bleibt er bei leuchtendem Strobo einfach stehen. Dann habe ich ihn eine gewisse Zeit in Ruhe gelassen und danach läuft er wieder für 2-3 oder mehr Platten um dann erneut das beschriebene Verhalten zu zeigen. Dann gab es auch Tage da lief er normal und plötzlich drehte er komplett hoch um nach kurzer Zeit wieder zur Normalgeschwindigkeit zurück zu kommen.


    Aktuell versuche ich den Fehler zu reproduzieren um mal etwas zu Messen - aber jetzt läuft er halt stoisch seine Runden....


    Was ich schon gemacht habe: Der Dreher ist geschmiert und die Kondensatoren habe ich entsprechend der guten Anleitung von Dirtiest hier im Forum getauscht.


    Jetzt ist gerade guter Rat teuer....


    Ich brauche Hilfe!

  • So etwas weiter bin ich.

    Aktuell dreht er gerne häufiger hoch - ich habe die +15V und die -5V auf der Mutterplatine gemessen. Die sind okay. Wobei er gerne auch mal anfängt hochzudrehen wenn ich diese Spannungen messen?!:/

    Ich habe auch mal am Kabel für das Strobo gewackelt da fing er auch an hochzudrehen oder auch stehen zu bleiben...

    Alles merkwürdig. Ich hätte sogar ein Oszilloskop hier - allerdings bräuchte ich da genaue Anleitung wo ich wie zu messen habe...bin da nicht so bewandert.


    Edit: Beim Messen habe ich festgestellt, dass wenn ich die Platinen mit sanftem Druck bewege löse ich anscheinend das Verhalten aus?! Kalte Lötstellen und oder Kontaktprobleme bei den Steckern der Platinen??


    Gruß Olli

  • Edit: Beim Messen habe ich festgestellt, dass wenn ich die Platinen mit sanftem Druck bewege löse ich anscheinend das Verhalten aus?! Kalte Lötstellen und oder Kontaktprobleme bei den Steckern der Platinen??


    Gruß Olli

    Moin Olli!

    Das wäre mir auch spontan dazu eingefallen. Das solltest du versuchen weiter "einzukreisen" bzw. mit einer guten Lupe dir Lötstelle für Lötstelle mal genau ansehen!

    Mit Gruß Dietmar M. aus W.

    Höre Musik (Stand Juli 2021) unten im kleinen Musikzimmer mit:
    Dual 731Q -Tonarm-Umbau + Goldring G1020 - Dual 1218 + M95 G-LM mit N95ED - Grundig PS 4500 + AT120E - Dual 731Q + AT VM95 ML oder über:
    18er Spulen mit AKAI GX-270D oder CD über Yamaha CDX-590 oder MC über Yamaha KX-480 oder PC mit einer Creative SB X-Fi
    mittels
    Yamaha RX-570 mit Dynaudio Contour I MK II und/oder ACOUSTIC ENERGY AEGIS Model 1

  • Moin,


    also wenn du am Strobo wackelst und an den Platinen drückst treten die Probleme auf. Egal welche Platine?

    Hattest du den Fehler schon vorher und bist dann nach der Anleitung von Jo vorgegangen oder traten die Fehler

    erst nach dem Austausch der Bauteile auf?


    Vielleicht hast du Glück und es wirklich nur ein Kontaktproblem. Ich würde alles nochmal auseinander nehmen

    und dann sorgfältig wieder zusammen setzen.


    Pitchen kannst du und Geschwindigkeitsumstellung alles ok?


    Gruss

    Thomas

  • Hallo Thomas,


    Tatsächlich hat er schon vor dem tauschen der Bauteile Probleme gemacht.

    Pitchen und Umschaltung 33/45 ist okay...


    Mit dem Wackeln und Rumdrücken kann ich es manchmal auslösen, aber manchmal auch nicht. Wenn er z.B. hochdreht kann ich durch "Wackeln" an dem strobokabel oder drücken an der Platine dafür sorgen, dass er normal läuft.

    Naja und ich habe auch an ein paar Stellen mit dem Ozsi das Signal gemessen und dabei tritt dieses Verhalten dann auch auf...so bin ich überhaupt erst auf die Idee gekommen das es ein Kontaktproblem sein könnte, da es an verschiedenen Stellen auftrat....


    Ich werde jetzt mal am WE weiter gucken und berichten....


    Gruß Olli

  • Hallo Olli,


    zum Thema "hochdrehen" gibt es ja einige Threads. Es gibt viele Ursachen dafür. Ich könnte mir vorstellen, dass du auf einer

    Platine ein Problem hast. Vielleicht wühlst du dich durch die Threads und kommst dem Problem auf die Schliche.


    Wünsche dir viel Erfolg.

  • Hallo Olli,


    wenn es dir nicht zu viel Mühe macht, so würde ich die Platine ausbauen und mal genauer unter die Lupe ( meine ich wörtlich ) nehmen. Das hört sich alles nach kalter Lötstelle, Haarriss oder schlechtem Kontakt an.

    U.U. mit viel Licht versuchen die Platine von der Bestückungsseite zu "durchleuchten" und auf Haarriss(e) prüfen.

    Und / oder alle Lötstellen mit "gutem Zinn" ( mit Bleianteil ) vorsichtig nachlöten.


    Viele Grüße

    Wolfgang

  • Moin,


    hatte an einem meiner 714q auch mal ähnliche Symptome (wurde kurzzeitig langsamer hat sich dann aber wieder gefangen, später sporadisches Hochdrehen, irgendwann permanent hochgedreht).


    Problem waren die Lötverbindungen der Tachospule zur Steckerleiste am Motor (wahrscheinlich durch Demontage/Montage des Motors oder der Platinen) - vorsichtiges Nachlöten hat das wieder beseitigt.


    Gruß

    Cay

  • Hallo Leute,


    Danke für die Tipps. Ich habe schon geschaut und auch schon einiges nachggelötet.

    Gestern Abend habe ich den Spieler dann in die Zarge gesetzt und wohl nicht drauf geachtet, das das Blech wo die Kabel durchgehen noch in der Zarge lag. Strom dran Spieler gestartet - da hat es die Sicherung gerissen ;( irgendwo ist das Blech wohl drangekommen.....

    Irgendwie kommt da alles zusammen. Habe jetzt erstmal neue Sicherungen geordert. Hoffe, dass nicht noch was kaputt gegangen ist....

    Ich werde berichten, bin die Woche aber erstmal auf Dienstreise...


    Gruß Olli

  • Hallo zusammen,


    leider hat sich meine Hoffnung nicht bestätigt. Der Kurzschluss durch das Blech hat wohl noch weitere Bauteile mitgenommen...;(

    Naja wenn ich einfach die Sicherung tausche knallt die durch sobald ich den Spieler starte. Primär und Sekundärseite des Trafos scheinen okay - wenn ich die Platinen vom Trafo trenne und an den Anschlüssen messe bekomme ich ca. 20VAC. Irgendwo hier im Board habe ich gelesen, dass das okay wäre. Damit ist der Trafo wohl intakt.

    Wie grenze ich das Problem weiter ein? Brauche da echt Hilfe - grundsätzlich verstehe ich was von Technik und auch Elektronik aber so eine Fehlersuche habe ich noch nie gemacht und weiß nicht wie ich das gescheit anstellen soll.


    Gruß Olli

  • Kurzes Update

    ich habe nur die Mutterplatine an den Trafo angeschlossen (Motor ist auch abgekoppelt) und wenn ich den Tonarm einschwenke brennt die SIcherung nach wenigen Moment durch. Kann ich dann davon ausgehen, dass der Fehler auf der Mutterplatine ist oder habe ich da einen falschen Ansatz?


    Die Mutterplatine scheint mir normal. Zumindest konnte ich nichts auffälliges Messen.

    Aber auf dieser kleinen Platine haben alle drei Dioden Durchgang also ich messe einen Widerstand um die 30 Ohm. Dazu piepst das Multimeter beim Diodentest dauerhaft egal wie rum ich die Dioden messe. Das ist doch nicht richtig, oder?

  • Hallo Olli,

    ja, das ist nicht richtig. Du solltest auf alle Fälle die Dioden einseitig auslöten. Damit schließt du aus, dass du über irgendwelche anderen Wege einen zu kleinen Widerstandswert misst.

    Eine Diode darf nur einseitig leiten. Drehst du die Messspitzen um, dann muss der Widerstand unendlich sein.

    Ansonsten ist die Diode defekt.


    Herzlichen Gruß

    Wolfgang

  • Hallo Wolfgang,


    danke für die Bestätigung. Aber es scheint so, dass wenn ich in den Schaltplan schaue hier noch auf anderen Wegen eine Verbindung ist.


    Ich habe gerade noch mal alles auseinandergebaut und wieder zusammengebaut!

    Da fiel mir auf, dass ich den Kurzschluss der Sicherung wohl selbst verursacht habe:whistling: Ich habe die Leitungen vom Trafo eins weiter verschoben angeschlossen...


    Jetzt mit richtigem ANschluss scheint es wieder zu funktionieren:whistling::rolleyes:.


    Ich könnte mich selbst Ohrfeigen....so blöd von mir... Naja dann kann ich mich ja hoffentlich dem eigentlichen Problem widmen....

    Ich melde mich!

  • Oh Mann jetzt lief er da geht mir aus einem unerfindlichen Grund dieses Teil im Kurvenrad kaputtX(


    Falls jemand sowas von einem 731q rumliegen hat wäre ich gerne bereit das zu erwerben?!


    Edit: Habe das Teil erstmal mit Sekundenkleber bearbeitet und wieder eingebaut. Im Moment läuft der Spieler... ich hoffe das anfängliche Verhalten ist jetzt auch behoben?


    Gruß Olli

  • ja, das ist nicht richtig.

    Doch, das ist in diesem Fall richtig. Die Dioden sind parallel zu den Magnetspulen geschaltet und die sind generell niederohmig.

    Viele Grüße
    HaJo


    >>> Bitte keine Fachfragen per PN oder E-Mail.<<<
    >>>>> Nutze das Forum zum Vorteil aller. <<<<<


  • Hallo Hajo,


    deshalb habe ich geschrieben:

    Damit schließt du aus, dass du über irgendwelche anderen Wege einen zu kleinen Widerstandswert misst.

    Ich hatte so schnell kein Schaltbild zur Hand.

    Herzlichen Gruß

    Wolfgang

  • Doch, das ist in diesem Fall richtig. Die Dioden sind parallel zu den Magnetspulen geschaltet

    und ich hatte das geschrieben damit er nicht unnötig die Dioden einseitig auslötret.

    Viele Grüße
    HaJo


    >>> Bitte keine Fachfragen per PN oder E-Mail.<<<
    >>>>> Nutze das Forum zum Vorteil aller. <<<<<



  • Doch, das ist in diesem Fall richtig. Die Dioden sind parallel zu den Magnetspulen geschaltet

    und ich hatte das geschrieben damit er nicht unnötig die Dioden einseitig auslötret.

    Hey ihr Beiden,


    Danke für eure Hilfe! Hatte das schon auf dem Schaltbild erkannt, dass eine Verbindu g besteht.

    Der Spieler tut es jetzt wieder. Das gebrochene Bauteil habe ich geklebt.


    Nur der Startschalter hat jetzt angefangen rumzuzicken... das ist sicherlich nur eine Kleinigkeit. Da gehe ich dann am Wochenende bei!


    Gruß Olli

  • Das freut mich für dich Olli.

    Der 731 ist auch ein tolles Gerät. Du wirst viel Freude damit haben.


    Viele Grüße

    Wolfgang

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!
Nach der Registrierung können Sie aktiv am Forenleben teilnehmen und erhalten Zugriff auf weitere Bereiche des Forums.