Dual 621 Kaufberatung

  • Verbaut ist ein DMS 240 E System mit einer DN 241 Nachbaunadel (alter und Spielzeit unbekannt).

    Dabei handelt es sich um die Serien-Ausstattung...und um ein gutes System. Alter dürfte dem Alter des Spielers entsprechen....die Laufzeit ist, wenn intakt, erstmal egal. Du mußt es dir anhören, es muß zu deiner Musik passen. Ich habe irrtümlicherweiße mal mehrere dieser Kombo's an Spieler gehängt, die ich weiterverkauft habe, sodaß bei mir nur ein System dieser Art übriggeblieben ist. Ich werde das letzte verbliebene nicht mehr abgeben, denn mit originaler Nadel ist es so auch nicht mehr erhältlich. Ich mag es, und es paßt gut Musik wie Fleetwood Mac live, überhaupt zu Live-Aufnahmen...

    Habe auch den Luxus, im Wohnzimmer einen 622 und einen 621 über meinen Yamaha laufen zu lassen, sodas es für mich einfach ist, bei bewußter Wahl....den 622 zu wählen, wenn ich nicht mit dem DMS 240 hören will....und noch als Zusatz, so ein Nädelchen hält schon ein paar Kilometer, das eigentliche Alter wirkt sich höchstens auf die Elastizität des Systems aus....

    Gruß

    Jörg

    Du must mit den Riemen rudern, die du hast!

  • Danke für eure Empfehlungen und Tipps.


    Der 621 kam heute an, richtig schönes Dinge.


    Jetzt bin ich gerade am Einstellen und ich bin im Moment noch etwas verloren.

    Muss ich beim Ausbalancieren den Tonarm auf „unten“ oder „oben“ eingestellt haben?

    Ist es normal, dass der Tonarm (trotz Antiskating und Auflagewicht auf Null) immer wieder zurückschwenkt?

    Außerdem ist der Tonarm seltsam „steif“, weiß noch nicht so recht, wie ich den zum freien Schwenken über den Dreher bringen soll.

  • ...dann ist es der/einer von GS-Audio? Dann ruf den Gunter einfach mal an, oder bitte per mail um Rückruf; ich schätze, dann hilft er dir gleich "live"...


    Viel Spaß jedenfalls mit deinem schönen Dual-Dreher!

    Beste Grüße
    Tom


    Wo immer Du auch hingehst - da bist Du dann!

  • ...dann ist es der/einer von GS-Audio? Dann ruf den Gunter einfach mal an, oder bitte per mail um Rückruf; ich schätze, dann hilft er dir gleich "live"...


    Viel Spaß jedenfalls mit deinem schönen Dual-Dreher!

    Nein, ist von einem anderen Verkäufer.


    Mir würde ja schon erstmal helfen, ob ich den Tonarmhebel auf „oben“ oder „unten“ gestellt haben muss beim Ausbalancieren. :)

  • Danke.


    Das Ausbalancieren hat jetzt gut geklappt und die Waage zeigt auch das richtige an.


    Bei normaler Zimmerlautstärke ist der Tonabnehmer bzw. das System aber sehr laut. Bei meinem vorherigen Dual vor einigen Jahren hatte ich da nur leichte Nebengeräusche, beim Musikhören kaum wahrnehmbar. Hier ist es aber recht laut und hoch und sehr störend wahrnehmbar.

    Verbaut ist ein DMS 240 E mit DN 241 Nadel.

    Einmal editiert, zuletzt von Basshead ()

  • ist denn der Arm jetzt so leichtgänig, sodass er, wenn man seitlich oder von oben gegen pustet, deutlich drauf reagiert?

  • Bei normaler Zimmerlautstärke ist der Tonabnehmer bzw. das System aber sehr laut. Bei meinem vorherigen Dual vor einigen Jahren hatte ich da nur leichte Nebengeräusche, beim Musikhören kaum wahrnehmbar. Hier ist es aber recht laut und hoch und sehr störend wahrnehmbar.

    Verbaut ist ein DMS 240 E mit DN 241 Nadel.

    Verstehe ich das richtig, bei eingeschaltetem Verstärker und Wiedergabe der Musik via Verstärker und Lautsprechern hörst Du ein dirketes Abtastgeräusch vom Tonabnehmer an Deinem Hörplatz ?


    bis denne


    Wolfgang

  • Kenne ich von meinem 604er auch. Ich sitze aber auch direkt davor.

    Klappe zu, dann gehts. :D

    Alla Hopp
    Jo

  • ist denn der Arm jetzt so leichtgänig, sodass er, wenn man seitlich oder von oben gegen pustet, deutlich drauf reagiert?

    Ja, klappt jetzt einwandfrei.

    Genau. Ich hab mal ein Video gemacht davon. Hier hört man nur den Tonabnehmer, Verstärker ist lautlos.


  • ...dass man die musik ansatzweise auch "direkt" hört ist normal, wird dir nur bisher nicht so aufgefallen sein

  • Ich hatte vor Jahren einen Dual 491 und zwei verschiedene Systeme verbaut gehabt. Und es war damals deutlich (!) leiser, wie gesagt bei Musik kaum/nicht wahrnehmbar.


    Jetzt ist es selbst bei höherer Lautstärke deutlichst zu hören.

  • Jetzt ist es selbst bei höherer Lautstärke deutlichst zu hören.

    mal ehrlich, soo schlimm ist das doch nicht? Ich denke, das macht doch den Reiz dieses Mediums aus, dass es nicht perfekt ist?

    Du könntest auch noch ein anderes System ausprobieren?

    Oder noch einen anderen Dreher kaufen?
    :/

    Alla Hopp
    Jo

  • ich höre bei extremer Lautstärkestellung am Monitor ein ziemlich gleichmäßiges Rauschen, kommt dieses Geräusch aus deinen Lautsprechern?

  • Jetzt ist es selbst bei höherer Lautstärke deutlichst zu hören.

    mal ehrlich, soo schlimm ist das doch nicht? Ich denke, das macht doch den Reiz dieses Mediums aus, dass es nicht perfekt ist?

    Du könntest auch noch ein anderes System ausprobieren?

    Oder noch einen anderen Dreher kaufen?
    :/

    Doch, ist es. Das trübt as Musikhören ungemein, da es sich wie ein hochfrequentes Zischeln anhört, welches ich noch bei keinem Plattenspieler gehört habe. Weder bei mir, noch bei Freunden.


    Ein anderes System werde ich dann testweise wohl mal probieren. Ein neuen Dreher werde ich mir erstmal definitiv nicht kaufen, das Problem werde ich schon irgendwie in den Griff kriegen?

    ich höre bei extremer Lautstärkestellung am Monitor ein ziemlich gleichmäßiges Rauschen, kommt dieses Geräusch aus deinen Lautsprechern?

    Wie meinst du das? Das Geräusch kommt definitiv vom Tonabnehmer, egal wie laut oder leise der Verstärker ist (hatte ihn für das Video auf lautlos).

    Oder meinst du etwas anderes?

  • ...der 491er ist jetzt nicht so grundlegend anders...ich glaub das originalsystem ist ebenfalls das gleiche...bin etwas ratlos. Vielleicht ist ja irgendein spezi bei dir in der nähe, der sich das ganze mal anschaun bzw. anhören könnte....


    romme

  • Wie meinst du das? Das Geräusch kommt definitiv vom Tonabnehmer,

    und auch nur, wenn eine Platte abgetastet wird?, also Tonarm hoch und dann herrscht Stille?

  • ...der 491er ist jetzt nicht so grundlegend anders...ich glaub das originalsystem ist ebenfalls das gleiche...bin etwas ratlos. Vielleicht ist ja irgendein spezi bei dir in der nähe, der sich das ganze mal anschaun bzw. anhören könnte....


    romme

    Nicht dass ich wüsste. Vielleicht besorg ich mir ein günstiges System, um einfach mal zu testen, ob es daran liegt.

    Wie meinst du das? Das Geräusch kommt definitiv vom Tonabnehmer,

    und auch nur, wenn eine Platte abgetastet wird?, also Tonarm hoch und dann herrscht Stille?

    Genau, nur dann. Ich höre quasi direkt aus dem Tonabnehmer das Musiksignal, welches dann eben verstärkt auch aus den Lautsprechern kommt.

    Klingt etwa so, wie wenn man günstige Ohrhörer voll aufgedreht neben sich liegen hat.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!
Nach der Registrierung können Sie aktiv am Forenleben teilnehmen und erhalten Zugriff auf weitere Bereiche des Forums.