Kaufberatung WEGA Studio mit DUAL 1215 oder Studio 3213 mit Dual 1218

  • Hallo Leute,


    ich bin neu im Forum und habe mich schon eine Weile durchgelesen um auf eine Lösung zu meinem Problem zu kommen.

    Ich habe auf ebay 2 Anzeigen für 2 WEGA Studios mit DUAL Plattenspielern, einmal ein 1215 und ein 1218. Beide geben eine Stereoanlage mit dazu.


    Jedoch jetzt zu meinem Problem. Beide Anlagen sehen gut aus und scheinen zu funktionieren.

    Für 69€ wird die Anlage mit dem Dual 1215 verkauft, jedoch fehlt der Tonabnehmer und ich tue mich schwer einen zu finden der passt. Soweit ich weiß soll es ein Shure M75 D sein. Problematisch ist es natürlich den bestellen zu müssen um die Anlage vor dem kauf zu testen. (Ich füge Bilder hinzu von der Anlage und dem fehlenden Tonabnehmer)


    Jetzt zu der Wega Studio 3213. Es soll alles da sein. Doch bei einem der Lautsprecher ist ein Wackelkontakt am Stecker vorhanden, den man aber an sich löten könnte.

    Meine Größere sorge besteht bei der Tonarmautomatik und wurde mir vom Verkäufer so beschrieben:


    "Die Platten können nur über die Automatik kommen. Es gibt einen Schalter der "Start" heißt. Dieser löst dann die Programmautomatik aus, also Platte drehen, Schwenkarm über Platte bringen, Schwenkarm absenken. Diese Automatik funktioniert nicht gleich zu beginn, sondern erst nach ein paar Male. Ein manuelles Absenken des Schwenkarmes geht meines Wissens nicht. Der Klang ist von all dem unberührt. Wenn der Schwenkarm auf der Platte ist, kommt ein sehr guter Klang."


    Ich kenne mich mit solchen automatischen Systemen nicht wirklich aus und hatte vielleicht gehofft ob man mir hier helfen könnte herauszufinden was den Fehler verursacht und ob es sich lohnt sich ein fehlerhaftes System zu kaufen. 120€ als VB will der Verkäufer, jedoch würde ich das natürlich absenken wollen. (Bilder von dieser Anlage werden auch hinzugefügt)


    Es tut mir Leid falls all diese fragen irgendwo schon beantwortet worden sind aber ich hoffe dennoch auf Hilfe.


    Vielen dank

  • Moin ??? (die Nennung eines Vornamens wird hier gern gesehen!)


    Erstmal herzlich willkommen hier.


    Meine ganz subjektive Meinung zu deiner Hauptfrage "Welche Anlage?" wäre dir zu der Wega Studio 3213 zu raten mit dem 1218.

    Warum?

    Hat den aus meiner Sicht besseren Plattenspieler (CS 1218 ) und sieht vom Bild für mich besser aus. .


    Zu den Textaussagen:

    - die unzuverlässige Automatik liegt zu 99% an einem fehlenden/zerbröselten Steuerpimpel (neu für kleines Geld)

    - natürlich geht ein manuelles Betätigen des Tonarmes bei dem 1218er, es sei denn da ist etwas am Lifthebel und dessen Übertragung zum Tonarm z.B "ausgehangen" / abgebrochen


    Mit etwas technischer Begabung und mittels Hilfe hier aus dem Board müsste das an sich hin zu bekommen sein.


    NACHTRAG:

    Bei dem Fehlerbild und das solche großen Anlagen nicht unbedingt gesucht werden (soviel ich weiß!?) sollte der Preis noch zu drücken sein!!


    Hier mal was zu der Anlage:

    Wega Studio 3213

    Mit Gruß Dietmar M. aus W.

    Höre Musik (Stand März 2020) unten im kleinen Musikzimmer mit:
    Dual 731Q -Tonarm-Umbau + Goldring G1020 - Dual 1218 + M95 G-LM mit N95ED - Grundig PS 4500 + AT120E - Dual 731Q + Philips Super M 412 II mit einer GP 422 II oder über:
    18er Spulen mit AKAI GX-270D oder CD über Yamaha CDX-590 oder MC über Yamaha KX-480 oder PC mit einer Creative SB X-Fi
    mittels
    Yamaha RX-570 mit Dynaudio Contour I MK II und/oder ACOUSTIC ENERGY AEGIS Model 1

  • Hallo und hezlich Willkommen!


    Stimme Dietmar da voll zu! Alledings sollte überprüft werden, dass der Wackelkontakt wirklich

    nur vom Stecker kommt. Also mit Festhalten desselben und dran wackeln überprüfen, ob es

    nur da dran liegt. Die mechanischen Probleme sollten sich beim 1215 und 1218 leicht beheben

    lassen.


    LG, Micha



    EDIT: Beim 1215 braucht man nicht nur ein System mit Nadel, sondern wohl auch den Tonkopf-
    Einschub. Sollte zusammen für 40 bis 50 Euro zu bekommen sein.

    120 VB könnte sich so zwischen 80 und 100 Euro einpendeln. Versand besser nicht, Abholung

    ist bei der Größe, dem Gewicht und der Gefahr einer massiven Beschädigung beim Versand

    eindeutig vorzuziehen.

  • Hallo,


    es geht aber nur Abholung. Sonst ist Schrott vorprogrammiert!

    Kompaktanlagen und Paketdienste mögen sich einfach nicht.


    Beim Abholen dann aber die nötigen Sicherungsarbeiten durchführen (Gegengewicht abbauen, TK mit System abbauen, Teller runter, Transportsicherungsschrauben lösen, hochziehen und wieder festdrehen)

    Siehe auch http://www.hifi-archiv.info/Dual/1218/


    So wie es sich anhört bekam der Plattenspieler wohl wenig Zuwendung, hört sich nach Schmiermittel an was inzwischen wie Honig geworden ist, dazu der kleine Steuerpimpel, ein kleines Plastik-Käppchen was als Rutschkupplung wirkt und halt mit über 40 Jahren nicht jünger wird...


    Peter

    Die Leute blicken immer so verächtlich auf vergangene Zeiten, weil die dies und jenes ›noch‹ nicht besaßen, was wir heute besitzen.
    Es ist nicht nur vieles hinzugekommen. Es ist auch vieles verloren gegangen, im guten und im bösen. Die von damals hatten vieles noch nicht. Aber wir haben vieles nicht mehr.
    (Tucholsky)

  • Teller runter,

    Hallo,
    um den Teller abzunehmen benötigst Du Werkzeug.
    Für den Eigentransport genügt es, den Teller leicht anzuheben (der hat ein wenig Spiel auf der Achse)

    und mittels kleiner untergeschobener Pappstücke am Drehen zu hindern
    ( Bierfilze, einmal geknickt sollen sich dafür eignen). Damit wird gleichzeitig das Tellerlager vom

    Gewicht des Tellers entlastet.
    Ein Großabnehmer von Dual Chassis hat seine Plattenspieler grundsätzlich mit drei untergeschobenen
    Kunststoffteilen in den Versand gebracht.

    Grüße Gernot
    Es soll ja Leute geben, die hören, ob das Lautsprecherkabel rot oder blau ist.

  • Danke für alle eure Antworten und Tips. Hat mir bei der Entscheidung geholfen.


    Ich habe mir die weiße Wega heute angesehen, schönes Ding. Nur leider mit Problemen die mir nicht beschrieben wurden.

    Nämlich:


    - so gut wie alle Schalter an dem Dual Dreher sind fest, verharzt?

    - es kam kein Ton aus den Lautsprechern als die Nadel sich kurz aufsetzte

    - defekte Automatik, wahrscheinlich fehlender Steuerpimpel

    - natürlich geht ein manuelles Betätigen des Tonarmes bei dem 1218er, es sei denn da ist etwas am Lifthebel und dessen Übertragung zum Tonarm z.B "ausgehangen" / abgebrochen

    Ich habe außerdem keine Möglichkeit gefunden die Automatik auszuschalten, außer es war der Start/Stop Schalter unten rechts der auf Start fest war und ich nichts brechen wollte.


    Ich war bereit die Anlage so wie sie da war für 70-80€ mitzunehmen aber der Verkäufer meinte seine Schmerzgrenze lag bei 100€ und da ich nichts eingehen wollte habe sie erstmal da gelassen.


    Ich weiß nun nicht weiter und denke ich sollte es dabei lassen.


    Was meint ihr?

  • Ich war bereit die Anlage so wie sie da war für 70-80€ mitzunehmen aber der Verkäufer meinte seine Schmerzgrenze lag bei 100€ und da ich nichts eingehen wollte habe sie erstmal da gelassen.


    Ich weiß nun nicht weiter und denke ich sollte es dabei lassen.

    Alles richtig gemacht! Den 1218 kann man wieder hin bekommen, wenn aber

    vom Tuner keine Musik auf beiden Kanälen kommt, muss an der Elektronik

    gearbeitet werden. Wer das nicht selbst kann, steckt da viel Geld rein!



    LG, Micha


  • Ich fands schade da der Verkäufer meinte es kommt Ton. Die Lautsprecher waren okay weil er per AUX sein Handy angeschlossen hat und kurz Musik gespielt hat. Ich habe leider nicht gesehen wo das Kabel angeschlossen war, ob an der WEGA oder den Lautsprechern.


    Schade. Mochte das Gerät.

  • ...denke es wäre wichtig, dass die anlage ( verstärke/tuner) selber funktioniert...der 1218er ist sowieso zu warten, da einfach die schmierstoffe hart sind und dadurch die automatik oft nicht so richtig tut...aber das kriegt man hin...aber was macht man als laie mit defekter elektronik...hab selber eine wega mit 1218. den 1218 konnte ich gut warten, allerdings funktioniert phono nur auf einem kanal...fm auf beiden ...konnte bislang keine lösung finden.


    romme

    2 Mal editiert, zuletzt von romme () aus folgendem Grund: Ein Beitrag von romme mit diesem Beitrag zusammengefügt.

  • Auch ich bin bei einer Wega schwach geworden:


    Als Tip von mir: solltest du genau wie ich keine oder wenig Ahnung von Elektronik haben, schaue, dass die Kiste per se funktioniert.

    Die Duals bekommst du immer wieder hin, falls der Aufwand zu groß sein sollte, besorge dir einen anderen.

    Die weiße Wega müsste das ungefähr gleiche Gerät, wie meines sein ( es gibt drei verschiedene Versionen). Das ist innen gut vollgestopft und verbaut. Klanglich haut mich meine nicht vom Hocker, aber hier geht es (mir) um das grandiose Design.


    Solltest du Teile brauchen, ich bin gerade am schlachten :) der braunen.

    Alla Hopp
    Jo

  • Also sie ging an, wenn auch nur die Lampen die auch schon nicht alles Transparente erleuchtet haben.

    Der Dual hat auch gedreht bis er zum Ende hin dann trotzdem still stand. Was mir halt die meiste Sorgen bereitet sind die festen Schalter sowie dass kein Ton von der Platte kam.

    Der Ton per AUX war super, die passenden weißen Lautsprecher von Wega hatten super geklungen. Jedoch weiß ich nicht ob ich für 100€ trotzdem zugreifen sollte bei all den Problemen und unbekannten.

  • Der Dual hat bei meiner auch nicht funktioniert. Das lag an der verharzten Mechanik. Mach die diesbezüglich keine Sorgen, das bekommt man hin.

    Könntest du nicht einen anderen Plattenspieler hinten am Phonoeingang (DIN Anschluß) anschließen und den Phonozweig testen? Dann wüsstest du ob dieser Teil auch geht.


    wenn auch nur die Lampen die auch schon nicht alles Transparente erleuchtet haben

    Es ist von Haus aus nicht alles beleuchtet :)


    Ob er dir 100 Euro wert ist, kann dir keiner beantworten. Das musst du selbst entscheiden

    Meiner hat auch fast soviel gekostet, ohne Lautsprecher und Tonabnehmer

    Alla Hopp
    Jo

  • allerdings funktioniert phono nur auf einem kanal...fm auf beiden ...konnte bislang keine lösung finden.

    mit der Phono Einheit einen anderen Dreher ausprobiert? Mal die Eingangs- Kanäle getauscht, um zu schauen, ob es an dem Vorverstärker liegt?


    Im Schlachtgerät sieht sie so aus



    (das rechte Teil)


    wie schaut denn deine aus? Die Gleiche?

    Alla Hopp
    Jo

  • ...sorry fürs kapern des threads...


    bislang hab ich nur geprüft, ob ich durchgang bis zu phono platine hab (hatte die stecker und buchsen in verdacht)...dann hab ich so einen frako auf der phono platine gewechselt und zwei dieser güldenen elkos suf verdacht


    sollte ich mal versuchen da (siehe meine markierung am foto) ein entzerrtes signal anzuhängen?


    romme


    sieht bei meiner 3213 so aus:

  • warum nicht. Ist dein VV der Gleiche?

    Dann hier anschließen



    in der Mitte kommt die Spannungsversorgung, die nicht nehmen :)

    Alla Hopp
    Jo

  • ok...platine ist nicht gleich, das untere foto zeigt die meiner wega...

    romme

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!
Nach der Registrierung können Sie aktiv am Forenleben teilnehmen und erhalten Zugriff auf weitere Bereiche des Forums.