Neuer Plattenspieler von DGC

  • Ohne Alfred und seine begrüßenswerten Ambitionen negativ sehen zu wollen (ich schätze ihn und seinen Ideenreichtum wirklich!), erscheint auch mir eine Kooperation mit Fehrenbacher und EX DGC ideal. Wie hanalogi sagt, oberhalb des CS 600 ist immer noch Luft für einen DD, dessen Antrieb ja durchaus aus Fernost kommen könnte, wenn ansonsten noch die "Dual-Gene" erkennbar bleiben. Und Alfred hätte wohl auch bei einer Kooperation genügend neue und gute Ideen.


    Wie ebenfalls schon geschrieben, wäre ein solches Joint Venture aus meiner Sicht für Marke und Kunde im Bereich Plattenspieler der bessere Weg. Vertrieblich ist das natürlich im HInblick auf Sintron eine Herausforderung. Aber nur so kann man ein duales Dual-Plattenspielerangebot vermeiden. Und mit Verlaub: Wo hebt sich ein CS 418/CS 518 von den in den letzten Jahren wie Pilze aus dem Boden geschossenen Geräten anderer Wettbewerber mit ähnlichen Fernostgenen tatsächlich ab?


    Mittlerweile steigen leider Fehrenbachers Automatik-Chassis preislich in immer höhere Regionen , weil man sich faktisch nur über massivere Konsolen neu definiert. Die neu angepriesene E(asy)Wire Tonarmverkabelung ist nur der logische Schritt dahin, wo man früher schon war. Und ich persönlich glaube nicht, dass die - High Surface - Lager gegenüber der früheren (Steidinger)ausführungen einen massiven Schritt in weniger Lagerreibung machen. Man sollte endlich besser auch in der kleinen Klasse die Teller etwas massiver machen oder zumindest innen bedämpfen. Ob inzwischen bei den Einstiegsmodellen die starre Tellerachse der Vergangenheit angehört, weiß ich nicht..... .


    Was den CS 800 betrifft, so bin ich auf die nächste STEREO-Austgabe gespannt. Wäre ja denkbar, dass im Hinblick auf die angekündigte neue Reihe sogar der CS 600 (aus Gründen der Fertigungskosten) stirbt......


    Leztlich würden die Absatzzahlen von Fehrenbacher interessieren. Denn: Der CS 505-4 FInal Edition mit 150 Stück ist nun schon seit über einem dreiviertel Jahr auf dem Markt und immer noch zu haben. Auch die beiden "Noblesse" Modelle mit ihren minimalen Stückzahlen von 33 bzw. knapp 60 Exemplaren werden immer noch angeboten. Diese Geräte müssten eigentlich schon längst alle abverkauft sein.




    Gruß

    Norbert

  • Er ist da https://dual.de/produkt/dual-cs-418/

    Und der auch https://www.blackwald.net/shop/resident-evil-2/ .


    Thread dazu Blackwald Plattenspieler


    Ich finde den Ansatz des Primux Maximus und des DD (718?) wirklich erfrischend gut, sehe nur leider weder im CS418 noch CS518 Nachfolger von Dual. Alfred wird angesichts der Entwicklungskosten und Vorprodukte nicht hexen können, soviel ist klar, aber der Meinung Nokos schließe ich mich da an, wo ist das Alleinstellungsmerkmal, wo ist die Tradition? Wie der CS618 und CS718 aussehen werden wird sich enthüllen. Dual.de als auch Fehrenbacher könnten am Ende viel oder sogar alles verlieren. Thorens ist so ein tragische Beispiel, im wieder neu boomden Markt Ende der 1990er Jahre mit Neuentwicklungen reingegangen (RDC-Komponentne, TD290, TD295, das neue Flagschiff Ambinance, plus Elektronik, wo es später eng wurde den TD325 und den TD190 nachgeschoben) und die Firma am Ende in den Sand gesetzt.


    Gruß


    Wolfgang

    Dual: 1229 (SABA 785 Nuss.), 1246(Nuss.), 505-2(Sw.),505-3(Nuss.), CS650RC(Si.), 741Q (Anthrazit mit 1/2"-Umbau),C919-1(Nuss.), MV61(Nuss.)
    Linn: LP12 Majik, Thorens: TD160, TD240-2 (Nuss.)

    SABA: Freiburg tc, 8050, 8120, alle Nuss.,9241 (Si.)
    Abzugeben:alle Geräte mit roter Kennzeichnung
    Ehemalige Dual:CS504,CS505-1,CS522,1214,1219,1229,1246 (2x),1249 (2x),704,CS627q,CS741q Satin,CR60,C810,C812,CR1730,C824,komplette 1462er-Serie in Braun

    Einmal editiert, zuletzt von analogi67 ()

  • Hallo,


    na vom Preis Leistungsverhältnis geht die erste Runde klar zu Gunsten des Schwarzwaldes aus.


    Beim Design - nun Project zeigt seit langem, dass es einen Markt für besonders aussehende Sondermodelle gibt.


    Der 418 - sorry sieht aus wie viele andere Dreher aus dem Reich der Mitte.


    Aus meinem Bekanntenkreis fällt mir spontan ein Metaller ein, der den Link auch gleich bekommen wird.


    Bis denne


    Wolfgang

  • Hallo,


    wenn die neuen DGC CS Modelle "Made in Germany" sind, würde mich interessieren wer diese Geräte baut. Oder werden nur die Tonarme in Deutschland gefertigt und die Chassis in China?


    Gruß

    Stefan


    Dual CS 750, Dual CS 750-1, Dual CS 721, Dual 1249, AVM PA5.2 / CD5.2, Backes&Müller BM 2s

  • Nicht "Made in Germany" sondern "Designed in Germany". Da werden DGC und wahrscheinlich A. Langer Vorgaben gemacht haben.

    Gruß Christian


    _________________


    Ich suche folgende LPs von Pearl Jam: Live on two legs, Lost Dogs, rearviewmirror

  • Ich hatte das so verstanden, dass der der CS418 "Designed in Germany" aber die CS518, CS618 und CS718 "Made in Germany" sein sollen.


    Gruß

    Stefan


    Dual CS 750, Dual CS 750-1, Dual CS 721, Dual 1249, AVM PA5.2 / CD5.2, Backes&Müller BM 2s

  • Das kann sein, ich bezog mich auf die Infos zum 418.

    Gruß Christian


    _________________


    Ich suche folgende LPs von Pearl Jam: Live on two legs, Lost Dogs, rearviewmirror

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!