Dual 601 Rat zu neuem System gesucht

  • Wenn ich auf Tonabnehmersuche wäre und ein kleines Budget hätte, würde ICH diesen TA genauer anschauen.


    LG

    Manuel

    Und warum gerade den? Weil du gehört hast, dass es Leute gibt, die den vielleicht gut finden? Ist für den TE natürlich äußerst hilfreich, falls er Google und die Preisspanne-Funktion bei eBay-Suchen nicht kennt.


    Bin raus hier, ist mir zu blöd

  • Bin raus hier, ist mir zu blöd

    Und dafür ein Like von mir.

    Damit Du mich nicht falsch verstehst, mir missfallen nicht deine Einwände.

    Die sind wichtig und gehören dazu.

    Es ist die Art wie Du sie vorträgst.

    Als schreibst Du mir geballten Fäusten.

  • Mir scheint, er wollte halt Teufel-komm-raus sein Goldring verkaufen...


    Da kommen günstigere Angebote recht ungelegen. Dabei würde es sicher auch Argumente geben, die für das Goldring sprechen würden. Aber leider wollte er nicht sachlich darüber diskutieren. Schade...


    LG

    Manuel

    Dreher: Dual 704, Dual 1219, Revox B795, Lenco L65

  • Es sind zwar schon genug Tipps gegeben worden, aber bei dem 601er möchte ich noch einen Einwand vortragen, der noch nicht gefallen ist. Der 601 mag nicht jedem gefallen, aber ich würde bei dem Ding auch darauf achten, dass die Optik nicht leidet. Daher würde ich nach einem System Ausschau halten, das gut klingt und optisch passt. Für mich wären das Systeme mit einem Systemkörper, die den alten, damals verbauten, rechteckigen gleichen oder nahe kommen. Da käme dann auch Grado ins Spiel. Aber das Fass möchte ich hier nicht aufmachen, weil Grado hier nicht so sehr geschätzt wird. Ich selbst bin aber mit meinem Prestige Green sehr zufrieden. Allerdings besitze ich keinen 601 und habe es an meinen älteren Duals auch noch nicht probiert. Am 505 macht es eine sehr gute Figur, genauso am 455-1. Da gefiel es mir aber optisch nicht. Der 505 hatte ein TKS 237 verbaut - da war der optische Unterschied nicht so groß.

    Liebe Grüße
    Thomas


    Dual CS 5000, CS 2235Q, CS 1219, CS 1210, CS 1209, CS 530, CS 521, CS 505-2, CS 455-1, CS 415-2, HS 120, HS 38

    Akai GX 260 D, Dual TG 29, Revox A 77, Tandberg 9100X, Teac A-2300 SX, ASC 5004

  • Grado hatte ich mal eins von einem Kollegen einige Wochen leihweise hier - wenn einem das recht dunkle Klangbild gefällt kann man damit schon glücklich werden. Mir persönlich hatte es - obwohl ich sonst auch eher warm abgestimmte Tonabnehmer vorziehe - etwas zu wenig Höhenpräsenz, ansonsten aber eigentlich nicht schlecht gefallen. Hinsichtlich Kapazitäten sind diese Tonabnehmer auf der gutmütigeren Seite.


    LG

    Manuel

    Dreher: Dual 704, Dual 1219, Revox B795, Lenco L65

  • also nochmal vielen Danke für die vielen Meldungen, ich wußte nicht, was meine (doch recht sinmple) Frage hier auslöst.

    Ich habe auf jeden Fall viel dazugelernt, habe mich in manches eingelesen und mich für ein Sumiko Pearl entschieden, welches gerade im zweistelligen Bereich angeboten wird und damit selbst bei Nichtgefallen nicht ruinös wird.

    Und eines noch - das Goldring wurde mir nicht wirklich angeboten - es wurde nur die Verfügbarkeit angezeigt. Auch wenn ich es nicht wahrgenommen habe - danke dafür!


    zum anderen - oben ein Bild des LIte Phono, einem Forum-Projekt des Analog Audio Forums. Das bietet doch einige Anpassungsmöglichkeiten für MC, dieses Thema ist für mich noch nicht gänzlich ad acta - vielleicht schaffe ich mir erst mal ein preiswertes System als Wechselsystem an.... aber nicht mehr dieses Jahr.

  • Wollte noch den aktuellen Stand kund tun:

    Das Sumiko ist eingebaut - der Klang ist eine ganz andere Klasse als das Shure. spricht meine Hörgewohnheiten voll an! Danke für den Tip.

    Den Nadelträger des Shure habe ich versuchshalber mal ins Ultraschallbad gehauen - und was soll ich sagen - das hat durchaus was gebracht! Hatte mir die Nadel vorher und nachher angeschaut - der Unterschied ist massiv. Auch der Klang war wieder besser (aber kein Vergleich zum Sumiko).


    Bei der Gelegenheit habe ich mir den Steuerpimpel angeschaut - naja - da war keiner... jetzt ist wieder einer drauf, aber der Aufsetzpunkt ist erst am Ende der Platte. Ist mir aber nicht so wichtig, da ich eh manuell aufsetze. Wichtig war mir das abschalten und zurückfahren am Ende der Platte und das funzt.

  • Moin Uwe, danke für die Rückmeldung. Kurze Frage dazu: Wo bekommt man denn das Pearl gerade für einen zweistelligen Betrag?

    Danke und schöne Grüße,

    Thomas

  • Wo bekommt man denn das Pearl gerade für einen zweistelligen Betrag?

    Vielleicht ist das Black Pearl gemeint, das ist z.Zt. knapp noch zweistellig zu bekommen.


    Gruß, Michael.

    So hört der Micha:
    CS 701 / CS 601 / CS 461 / Sony PS-4300 --> Kenwood KA-8150 --> Focal Chorus 706, Bowers & Wilkins DM305, Monitor Audio One
    Testgerät --> Onkyo TX-7800 --> Onkyo SC-370 MK II
    1210/CS 10 --> Saba Meersburg Stereo F
    --> (Pioneer S-V43R)
    Wega 3420 (Dual 1229) --> Wega HiFi 3121
    --> Wega lb3520, weiß

  • Hab es schon heraus gefunden. Albert schrieb am 11.04., ein paar Posts vorher, dass fono.de das gerade für 99,- plus Versand im Angebot hat. Die Aktion scheint aber ausgelaufen zu sein. Momentan kostet es dort wieder 140,-.

    Grüße, Thomas

  • ...ja die hatten eine treueaktion oder sowas....hab selber kurz überlegt.


    romme

  • Uwe, hast Du nun das Sumiko "Pearl" (goldener Nadeleinschub), oder das "Black Pearl" (schwarz-weiß) verbaut ? Das "Pearl" kenne ich selbst, werde aber - Achtung subjektive Einschätzung - gerade mit dem im Hochtonbereich etwas zurückgenommenen sound nicht wirklich "warm". Meiner Tochter wiederum gefällt der Klang des Pearl. Das kubische Design mit dem goldenen Einschub ist zugegeben aussergewöhnlich und ein richtiger "Hingugger". :)


    Gruß Micha

    Gruß, Micha



    ... RESERVIERT :

    CS 5000 in schwarz mit VTA-Headshell und zweitem Standard-Headshell.

    ADC Tonabnehmer & Q32 Nadeleinschub. Cinch Stecker getauscht, Tonarm neu.

    Probehören erwünscht. ;)

  • :thumbup: ... wenn Dir der Klang gefällt, hast Du alles richtig gemacht. Ich habe für meines vor einigen Wochen noch dreistellig bezahlt. Rückblickend ein Fehlkauf, aber passiert halt.


    Gruß vom Micha

    Gruß, Micha



    ... RESERVIERT :

    CS 5000 in schwarz mit VTA-Headshell und zweitem Standard-Headshell.

    ADC Tonabnehmer & Q32 Nadeleinschub. Cinch Stecker getauscht, Tonarm neu.

    Probehören erwünscht. ;)

  • Wir wollen Fotos sehen :):):), wir wollen Fotos sehen! :P

    Liebe Grüße
    Thomas


    Dual CS 5000, CS 2235Q, CS 1219, CS 1210, CS 1209, CS 530, CS 521, CS 505-2, CS 455-1, CS 415-2, HS 120, HS 38

    Akai GX 260 D, Dual TG 29, Revox A 77, Tandberg 9100X, Teac A-2300 SX, ASC 5004

  • :thumbup: ... wenn Dir der Klang gefällt, hast Du alles richtig gemacht. Ich habe für meines vor einigen Wochen noch dreistellig bezahlt. Rückblickend ein Fehlkauf, aber passiert halt.


    Gruß vom Micha

    Fehlkauf preislich oder gefällt das SUMIKO insgesamt nicht?

    Grüße


    Wolfgang


    Wer überall seinen Senf dazugibt, kommt schnell in den Verdacht, ein Würstchen zu sein! ;)




    Im Wechsel musizieren hier Geräte von ...


    DUAL, WEGA, LUXMAN, ONKYO, PE, TECHNICS, THORENS, DENON, ELECTRO-VOICE, PHONAR, QUADRAL, DALI, SENHEISSER, BEYER-DYNAMICS

  • Moin Wolfgang,


    Ich werde mit dem - im Hochtonbereich etwas zurückhaltenden - Klang des "Pearl" einfach nicht warm ... Meiner Tochter wiederum gefällt es unheimlich gut, so unterschiedlich sind halt die Höreindrücke. Gedacht war es als "daily Driver" aber es zündet bei mir einfach nicht.


    Gruß, Micha

    Gruß, Micha



    ... RESERVIERT :

    CS 5000 in schwarz mit VTA-Headshell und zweitem Standard-Headshell.

    ADC Tonabnehmer & Q32 Nadeleinschub. Cinch Stecker getauscht, Tonarm neu.

    Probehören erwünscht. ;)

  • Wir wollen Fotos sehen :):):), wir wollen Fotos sehen! :P

    ja doch...

    das ist die Nadel des Shure, als ich sie ausgebaut habe. Bin noch am Aufbau meines Foto-Equipments, entschuldigt bitte die Qualität.


    nach dem Aultraschallbad (40 Minuten bei 60 Grad) sah sie so aus:


    und so schaut das Sumiko am Spieler aus:


    Im Nachhinein war der Tausch vielleicht noch gar nicht nötig, zumindest war das Shure moralisch verschlissen. Also auf jeden Fall noch nicht für die Tonne.

  • Moin Wolfgang,


    Ich werde mit dem - im Hochtonbereich etwas zurückhaltenden - Klang des "Pearl" einfach nicht warm ... Meiner Tochter wiederum gefällt es unheimlich gut, so unterschiedlich sind halt die Höreindrücke. Gedacht war es als "daily Driver" aber es zündet bei mir einfach nicht.


    Gruß, Micha

    Bei mir war das SUMIKO Pearl auch erst Liebe auf den zweiten Blick. Vorher hatte ich weitestgehend mit einem neuen AT VM 520 EB gehört und das ist deutlich dominanter in den Höhen. Da liefert das Pearl einen anderen Klang, der viel stärker aus den Mitten kommt. Ein Auflösungswunder ist es nicht. Es kommt schon auch ein bißchen auf die Musik an, die man damit hört, - und natürlich auch auf das Material und die Pressqualität. Verglichen mit dem AT klingt es voller und voluminöser. Mittlerweile finde ich das AT eher nervend, - mit dem SUMIKO kann man stundenlang hören.Am Tonarm des DUAL CS 1246 hat es mir nicht gefallen. Bei mir läuft das Pearl sehr befriedigend am PE 2020L und am THORENS TD-147. Das System baut relativ hoch und das könnte eventuell auch den VTA negativ beeinflussen Auch die Auflagekraft sollte sich etwas auswirken, zumindest gibt es - englischsprachige - Berichte hierzu. Etwas Experimentieren könnte Dich weiterbringen.

    Grüße


    Wolfgang


    Wer überall seinen Senf dazugibt, kommt schnell in den Verdacht, ein Würstchen zu sein! ;)




    Im Wechsel musizieren hier Geräte von ...


    DUAL, WEGA, LUXMAN, ONKYO, PE, TECHNICS, THORENS, DENON, ELECTRO-VOICE, PHONAR, QUADRAL, DALI, SENHEISSER, BEYER-DYNAMICS

  • .... Da liefert das Pearl einen anderen Klang, der viel stärker aus den Mitten kommt. Ein Auflösungswunder ist es nicht. Es kommt schon auch ein bißchen auf die Musik an, die man damit hört, - und natürlich auch auf das Material und die Pressqualität. ... mit dem SUMIKO kann man stundenlang hören.... Das System baut relativ hoch und das könnte eventuell auch den VTA negativ beeinflussen...

    ... möchte den Thread nicht kapern doch sei mir eine Anmerkung noch gestattet : ich stimme Dir in allen Punkten zu. Den VTA hatte ich in allen möglichen Variationen ausprobiert ( hatte es am Magnat mtt 990 mit verstellbarem Tonarm montiert) und "ja", man kann mit dem Pearl in der Tat stundenlang hören, ich hätte es nur (persönlicher Geschmack) lieber etwas mitreißender. Für mich isses halt nix .


    Gruß, Micha

    Gruß, Micha



    ... RESERVIERT :

    CS 5000 in schwarz mit VTA-Headshell und zweitem Standard-Headshell.

    ADC Tonabnehmer & Q32 Nadeleinschub. Cinch Stecker getauscht, Tonarm neu.

    Probehören erwünscht. ;)

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!
Nach der Registrierung können Sie aktiv am Forenleben teilnehmen und erhalten Zugriff auf weitere Bereiche des Forums.