PE66 läuft durchgehend

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Anstehendes Software-Update ab Mittwoch, den 8.4.2020. Währenddessen wird das Forum für einige Zeit nicht erreichbar sein.

    • PE66 läuft durchgehend

      Hallo zusammen,

      kürzlich bin ich in den Besitz einer Musiktruhe "Arizona" von Blaupunkt gekommen. Ich habe sie schon mit einem Bluetooth-Adapter in Betrieb genommen und sie funktioniert tadellos. Der eingebaute Plattenspieler/wechsler PE 66 hat jedoch ein Problem: Er läuft durchgehend! Soll heißen, sobald der Plattenspielermodus der Truhe ausgewählt wird, dreht sich der Teller. Betätigen des Startknopfes hat keinen Effekt. Ich habe mal die Verkleidung unter dem PE abgenommen und es sieht aus, als ob der Startknopf nicht in die "Aus" Position zurückgesetzt wird und deshalb der PE dauerhaft denkt, er soll abspielen.
      Auf den spärlichen Youtubevideos dieses PE ist zu sehen, dass der Teller erst beginnt zu drehen sobald der Startknopf betätigt wird.

      Was kann ich hier tun? Bilder/Videos kann ich selbstverständlich gerne bei Bedarf hochladen.

      Beste Grüße!

      Edit: Im Anhang ein Bild der von mir vermuteten Fehlerquelle: Der Schieber ist in dieser Position gefangen und lässt sich auch durch sanftes Ruckeln nicht bewegen.
      Bilder
      • rsz_20200318_142338.jpg

        740,48 kB, 1.908×4.032, 27 mal angesehen

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von JHJH ()

    • Moin,
      ich weiß nicht wie es bei PE ist, aber hast du schon mal einen Reset der Mechanik gemacht?
      Tonarm auf der Ablage festsetzen und Teller mehrere Umdrehungen von Hand drehen (Stromlos natürlich)
      Danach sollte die Starttaste wieder in neutraler Position sein und der Dreher sollte sich ganz normal starten lassen, jetzt natürlich mit Strom.
      Vielleicht hilft es ja!
      8)
      José

      Höre Vinyl mit:

      Dual 1246 (DNS240E+DN242)
      Onkyo A8250
      Beyerdynamic DT 880 (600 Ohm) von ca.1980
    • Danke für die Idee.

      Leider hat es nur einmal geklappt: Beim Drehen (ich nehme mal an nicht im Leerlauf sondern in einer der Geschwindigkeitsstufen?) war ein Klick deutlich zu hören. Danach ist der Schalter auch in die Grundstellung zurück und der Teller stand auch mit einer Geschwindigkeit ausgewählt still.

      Reproduzierbar ist dieser Trick leider nicht. Wenn ich jetzt stromlos mit festgesetztem Arm drehe passiert weder im Leerlauf noch mit einer Geschwindigkeit ausgewählt nichts mehr...

      Habe ich etwas vergessen oder gibt es etwas anderes was ich hier versuchen kann?
    • ich bin leider nicht grade der Spezialist für den 66 aber aus Erfahrung mit anderen PEs, schau Dir mal alle Gelenke und Schubstangen etc an ob die verharzt sind. Ist bei den großen PEs eigentlich das Standardproblem. Also alles nach und nach zerlegen, reinigen und neu schmieren. Dabei immer nur eine Baugruppe nach der anderen machen und mach von jedem Schritt Fotos, damit Du weisst wie alles zusammen gehört.
      VG
      Kai


      Suche PE33 Studio
    • Da müsste ich erstmal schauen, wie ich den PE aus dem Gehäuse bekomme. Steckverbindungen für Kabel waren damals wohl noch nicht weit verbreitet; alles ablöten wäre schon ziemlich aufwendig.

      Ich habe übrigens meiner Meinung nach (mindestens einen) der Schuldigen gefunden. Das im Bild rot umrandete Teil steht im Bild in sagen wir Position 1. Wenn ich es händisch im Uhrzeigersinn bis zu einem Anschlag Position 2 drehe läuft der PE mit dem Startschalter an wie er soll (lässt die Platte halb hoch fallen, tastet den Arm heran, lässt Platte ganz runter und beginnt abzuspielen) und dreht dieses Teil in Position 1 zurück. Danach ist der Startknopf aber wieder blockiert. Soweit ich verstanden habe sollte erneutes Betätigen die Wiedergabe stoppen und den Arm retournieren. Anscheinend fehlt hier die Rückrotation auf Position 2.

      Wie könnte ich vorgehen?
      Bilder
      • rsz_20200319_120200.jpg

        194,83 kB, 4.032×1.908, 14 mal angesehen