Elac 770H - Überhang Einstellung - Schönschablone

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Anstehendes Software-Update ab Mittwoch, den 8.4.2020. Währenddessen wird das Forum für einige Zeit nicht erreichbar sein.

    • Elac 770H - Überhang Einstellung - Schönschablone

      Hallo Elac Besitzer

      Ich stelle fest, das nach Einstellung des Überhangs mit der Schön-Schablone es in keinster Weise mit dem Elac Justierschraube übereinstimmt. Ist das jemanden schon mal aufgefallen oder liegt es an meinen Player bzw. gelten für den Elac770H andere Regeln.
      Bilder
      • IMG_4371.jpg

        52,17 kB, 240×320, 44 mal angesehen
    • Hallo Andreas

      Ja bin auch etwas verwirrt. Mach das nicht zum ersten mal. Bein Lenco war das nie ne Problem und passte mit immer der Lencoschablone.
      Hab den Elac jetzt auseinander, Motorlager, Reinigung Kurzschlussschließer. Warte noch auf meine Cinchbuchsen (Umbau) und werde dann nochmal alles checken.
    • Hallo Holzkopf

      Du hast recht, hab nochmal nachgesehen.
      @ Andreas: Wonach hast Du eingestellt. Es gibt ja eine Elac Schablone - evtl. diese ?
      Wie auch immer, Abweichungen sind zwischen den Kurven ja bekannt, jedoch war ich erschrocken das die Abweichung so groß ist.
      Gruss abi
      Bilder
      • Bildschirmfoto 2020-03-19 um 18.04.47.png

        45,04 kB, 556×318, 9 mal angesehen
    • Hallo abi,
      meine Schablone ist von Vono Labs und hat die Nulldurchgänge bei 66 und knapp 121. Da passt das mit der Elac Einstellung genau.
      Ich denke aber auch, dass man der Einstelllehre am Plattenspieler trauen kann. Da haben die Entwickler von Elac sich doch bestimmt etwas bei gedacht.
      Wenn ich danach einstelle klingt alles toll, nichts verzerrt...
      Gruß Andreas
    • Jetzt wird es interessant.
      Um mal alle Information zu sammeln.

      Andreas: Schablone mit Nulldurchgänge bei 66 und knapp 121 mm - sieht nach der Schablone aus: SchabloneDeccaInternationalBaerwald
      >> passt mit Elac Einstellspitze.

      abi: Schönschablone mit Nulldurchgänge 62.5 und 117.2 mm (@Andreas: aufgrund der Durchgänge unter Vono Labs als DIN Schablone geführt) - dos-hifi.de/schoenschablone.html
      >> stimmt nicht mit Elac Einstellspitze überein.
      Kommentar: Witzig ist, das auf der Schön Seite berichtet wird, das diese von Elac entstammt 8o

      ebay Schablone (siehe Bild), ist wohl auf die Elac Dreher gemünzt: mit Nulldurchgänge 58 und 114 mm
      >> Übereinstimmung mit Elac Einstellspitze xxxxx - unbekannt.
      Kommentar: wieder andere Durchgänge ??

      Der Punkt ist, die effektive Armlänge mit 204mm ist richtungsweisend für den Überhang.

      Das scheint mit Andreas Methode und der Elac Einstellspitze ( die ist 204mm entfernt) zu funktionieren - jedoch fällt auf, das die Schablone für eine effektive Armlänge von 232mm gemacht ist !!!

      Die Schönschablone rühmt sich unabhängig von der Armlänge den Überhang zu finden. Dazu gleicht man den Tonarmdrehpunkt zur Tellermitte ab. Wie auch immer - Ergebnis ist, das das nicht mit der Elac Einstellspitze passt.

      So, zu guter letzt noch ein Link der das Thema sehr schön beleuchtet und dann auch etwas relativiert - audiosaul.de/die-tonabnehmer-justage/

      Gib es andere Erkenntnisse von eurer Seite ??

      Gruss abi
      Bilder
      • Schablone1.jpg

        181,7 kB, 640×634, 6 mal angesehen
      Dateien
    • abiabi schrieb:

      >> stimmt nicht mit Elac Einstellspitze überein.
      Kommentar: Witzig ist, das auf der Schön Seite berichtet wird, das diese von Elac entstammt

      So sieht sie aus.

      Die ELAC Einstellspitze ist eine reine Überhangmessung. Kann mit Schablone verfeinert werden.
      Bitte beachten Die auf der Vono-Labs gezeigten Schablonen nach Audio - DIN- IEC kommen zu verschiedenen Ergebnissen, man muß sich für eine Methode entscheiden.


      Die erwähnte DECCA Schablone passt nur zu Tonarmen mit 232mm eff. Tonarmlänge.
      Also nicht für alle Geräte brauchbar.
      Grüße Gernot
      Es soll ja Leute geben, die hören, ob das Lautsprecherkabel rot oder blau ist.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von papaschlumpf ()

    • Hallo,

      also, entweder stellst Du den Überhang an der Einstellspitze ein und gut is.


      Oder Du nimmst eine Schablone (nicht jeder Plattenspieler hat eine Überhangmarkierung) .
      Aus den Arbeiten mit der Schablone geht der Überhang automatisch hervor.
      Jetzt gibt es Schablonen Nach DIN oder IEC, die kommen jeweils auf etwas andere Ergebnisse. (Kompromiss)
      Die Ersteller der Schablonen bzw. welche diese Schablonen berechnet haben (Mathematiker und Physiker) hatten zu dem Problem, daß es nur zwei Punkte auf der Platte gibt, an denen der Tonarm den richtigen Winkel zur Rille hat, eine andere Meinung (Ideen).
      Also welche Schablone benutzt man?

      Zitat:
      Zusammengefasst ist eine «DIN»-Schablone vorzuziehen, wenn man viele Singles hat, und ein «IEC»-Schablone, wenn man wenig (oder) keine Singles hat. Die «IEC» gibt die Innenrillen einer Single nicht optimal wieder, da diese weiter ins Zentrum hineingehen als bei einer LP. Wenn man wirklich nicht viele Singles hat, dann empfehle ich die «IEC»-Schablone (Maxi-Singles gelten als LP).

      Die Audio Schablone scheint ein Mittelding zwischen DIN und IEC zu sein.
      Zitat:
      Diese Schablone hat uns aber neugierig gemacht, wie die Punkte «A», «B», «C» und «D» bestimmt werden. Leider haben wir dies nicht direkt herausgefunden.

      Zitat:
      Eine Schablone ist nur dann wirklich optimal, wenn auch der Abstand der Armachse zu Drehtellerachse optimal stimmt.
      Dieses Maß sollte beim ELAC stimmen, da industriell gefertigt.

      Die Schön-ELAC Schablone kommt auch auf Zwischenwerte, sollte aber mit dem Überhangpunkt auf dem ELAC übereinstimmen.

      Ich empfehle hierzu auch mal die Kommentare von Vono Labs und Audiosaul durchzulesen um zum richtigen Verständnis zum Arbeiten mit Schablonen zu kommen.
      Ich persönlich benutze eine IEC-Schablone > LP-bevorzugt.

      Zitate von Vono Labs
      Grüße Gernot
      Es soll ja Leute geben, die hören, ob das Lautsprecherkabel rot oder blau ist.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von papaschlumpf ()

    • Gernot, danke für die Ausführungen.
      Das ist ja alles bekannt. Mein Punkt war, warum ich so ein gr. offset habe Schönscablone versus Einstellspitze.
      @Andreas: Nur zur Info - Hab den Dreher jetzt mal nach der Einstellspitze eingestellt und stelle fest, es zerrt am Plattenende.