1219 Multiselector Problem ? ICH RAFFS NET ......

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Anstehendes Software-Update ab Mittwoch, den 8.4.2020. Währenddessen wird das Forum für einige Zeit nicht erreichbar sein.

    • 1219 Multiselector Problem ? ICH RAFFS NET ......

      Hallo,
      schon der zweite 1219 mit diesem Problem, das ich einfach nicht verstehe, auch nicht, wenn ich den Dreher von unten bei der Arbeit zusehe. ;(

      Am ersten 1219 war der Multiselector Hebel auf s.p. festgebacken und er hatte das gleiche verhalten wie der jetzige , der war jahrzentelang auf m.p. gestellt, lässt sich aber immernoch leicht verstellen auf s.p


      Fehlverhalten bei beiden :

      Man drückt Start und der Arm schwenkt zu Platteneinlaufrille, wird aber deutlich vor der Einlaufrille mechanisch gestoppt (von was kann ich von unten nicht erkennen, es ist z.b. nicht der Hebel der die Plattengröße einstellt).
      Der Arm wird dann abgesenkt, hängt aber auf dem Ausleger der Stütze (zu weit rechts von der Einlaufrille) und SPRINGT, sobald der Starthebel "abschaltet" , nach rechts zurück auf die Armstütze und der Player schaltet dann natürlich ab .
      Am Ende der Schalplatte läuft alles normal und der Arm fährt normal zurück der Player schaltet ab
      .
      Den Arm mit der Hand in die Einlafrille geführt dann läuft auch alles normal ab.
      Das Fehlverhalten findet nur mit der Startaste statt und ist immer das gleiche, egal welche Plattengröße eingestellt ist. Der Arm wird wirklich mit Wucht nach rechts geschleudert und wenn man versucht den Arm in der "falschen" Start Stellung nach links Richtung Einlaufrille zu drücken muss man einen Hohen Wiederstand überwinden.
      Von unten kann ICH nicht erkennen wo das hängt. M. Erachtens irgendwie am Multiselector und dessen Mechanik.

      P.S. wir sehen und wie jedes Jahr, am 13.06. auf der Börse. Freu

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von highfreek ()

    • Ne leider isses das nicht, Hab den Gummi entfernt und die kügelchen raus, alles gereinigt, geölt ect Nix da, klappt immer noch nicht...... und jetzt klappt auch die Rückführung nicht mehr vollständig, d.h. der Arm landet nicht mehr ganz rechts auf der Armstütze.
      Hätte ich mir warscheinlich auch sparen können, da war ausreichend "flüssiges" gelbes Fett tran und es war schon leichtgängig.....
      Mist Ding ! Und ja Steuerpimpel und Reibefläche ist fettfrei
    • Moin.
      Bloß nicht die nerven verlieren. Beim 1229 hatte ich das gummi vom selktor nicht gewechselt.
      Dachte es sieht noch gut aus und baust wieder ein. Denkste.. Hab mich auch grün und blau geärgert.
      Nach dem Wechsel lief es bestens. Der Grund dafür ist, daß das Gummi nicht mehr genügend Druck aufgebaut Hatte und somit die Kugeln nicht weit genug reingedrückt.
      Weiter ist darauf zu achten, das das Führungsstück (220) nicht an dem segment (181) schleift bei der Bewegung des Tonarms.
      Das einstellen der beiden Ringe hab ich beim 1229 so gemacht.

      - tonarm wieder eingebaut und selktor auf single gestellt so fällt er nicht raus.
      - Spieler auf den Kopf drehen, Pimpel usw. Montieren
      - Sechskantmutter (218) rauf...Handfest anziehen.
      - jetzt den äußeren Lagerring drehen bis die Kugeln einrasten...
      - Mutter anziehen...
      - jetzt den Modeselktor in Multimodus schalten und kontrollieren ob die Kugeln auch in dieser Stellung einrasten.
      - ist dies nicht der Fall, Mutter (218) nochmal lösen und Lagerring neu justieren.... Mutter festziehen,
      Wieder probieren in beiden Stellungen.
      - rasten beide Kugeln in beiden Stellung ein ist die Einstellung gefunden.
      Vorausgesetzt das Führungsstück ist richtig montiert, die Tonarmkabel behindern den Tonarm in der Bewegung nicht.

      Beste Grüße Carsten