CS621 Automatik funktioniert nicht.

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • CS621 Automatik funktioniert nicht.

      Hallo zusammen,

      ich habe heute einen sehr gut erhaltenen 621 bekommen, bei dem die Automatik nicht funktioniert. Ich dachte zuerst an den Steuerpimpel, aber beim herausheben des Chassis fanden sich 2 Plastikteile in der Wanne die ich nicht zuordnen kann. Was ist das für ein Teil und hat es etwas mit der Automatik zu tun? Der Vorbesitzer sagte mir das er den Dual geschickt bekam und die Automatik 3 mal funktionierte und dann nicht mehr. Ich hoffe es ist einigermassen zu erkennen, um was für ein Teil es sich handelt. 2 der Bilder sind recht unscharf. Habe es auf die schnelle mit dem Handy fotografiert.

      Soweit ich es erkennen konnte ist der Steuerpimpel heile.

      Vielen Dank für Eure Mühen.

      Beste Grüße,
      Michael
      Bilder
      • IMG_20200112_140825.jpg

        75,42 kB, 1.475×1.138, 27 mal angesehen
      • IMG_20200112_140838.jpg

        78,48 kB, 1.492×955, 15 mal angesehen
      • IMG_20200112_140851.jpg

        90,93 kB, 1.969×1.015, 16 mal angesehen
    • Du kannst das Servicemanual vom 622 nehmen oder du nimmst es von hier: vintageshifi.com/repertoire-pdf/Dual.php
      Ich hatte beim 621 für meinen Bruder die Weiche sogar aus einem Stück Plastik nachgeschnitzt. Das läuft seit gut einem halben Jahr. Ich weiß aber nicht, wie lange das funktionieren wird.

      Viele Grüße,
      Horst
      Bilder
      • Weiche_Neu.jpg

        122,15 kB, 1.024×768, 13 mal angesehen
    • Hallo,

      erstmal Danke für die Unterstützung, aber so richtig verstehe ich es nicht. Das gelbe Plastikteil kommt von oben auf das Kurvenrad? Ich habe zwar dort eine runde Öffnung, durch diese kann ich aber den Nocken auf dem gelben Plastikteil nicht ganz durchstecken. Er geht so ein bisschen hinein aber nicht bündig. So sieht das Kurvenrad bei mir aus.


      Beste Grüße,
      Michael
      Bilder
      • IMG_20200112_172749.jpg

        158,39 kB, 1.428×1.227, 10 mal angesehen
    • Jawoll, denn die Weiche ist "fest" im Kurvenrad verbaut.

      Und wenn du ein heiles Kurvenrad hast, das alte nicht entsorgen! habe selber ne handvoll mit gebrochenen Weichen und suche immer noch jemanden, der die Weichen nachbaut.
      Locker bleiben - Gruß Jo

      Ich suche: Micro Seiki DD40 und Technics SL-MA1 und SL-M2 und SL-M3 ;)
    • Hallo,

      wenn jetzt noch jemand das Servicemanual vom 621 hätte, wäre ich erstmal zufrieden. Zufällig habe ich noch einen defekten 491 hier herumstehen, bei dem die Geschwindigkeit bei 45rpm nicht stimmt und ein defektes Federgehäuse hat. Dem werde ich einfach mal ein paar Organe entnehmen. Leider gibt es bei Dual Fred keines der angegeben Kurvenräder mehr.

      Besten Dank für die Hilfe,
      Michael
    • Hallo Michael,

      wie Jo schon geschrieben hat, sitzt die Weiche auf der Unterseite vom Kurvenrad. Auf meinem Foto ist das Kurvenrad ausgebaut und es wird die Unterseite gezeigt.

      Wenn die Weichen öfters zerbröseln, wundert es mich, dass die noch keiner als Nachbau anbietet. Ich musste etwas suchen, bis ich einen passendes Plastikstück gefunden hatte und das in Form gebracht hatte. Ich hatte außerdem einen zweiten 621 da, bei dem ich nachsehen konnte, wie es geformt ist. Es ist aber auch wieder nicht so kompliziert geformt, dass ein Nachbau unmöglich ist. Die mechanische Belastung dafür scheint ziemlich gering zu sein. Dafür müsste 3-D-Druck schon ausreichend sein.

      Viele Grüße,
      Horst
    • schlombose schrieb:

      Hallo Horst,

      erstmal Danke für die Info. Leider hat das HiFI-Archiv für den 621 kein Service Manual. Ich werde mal bei Dual Fred schauen ob es dort ein komplettes Kurvenrad für den 621 gibt.

      Beste Grüße,
      Michael
      Ich habe die Service Anleitung für den 621 als PDF. Wollte die dem Archiv auch mal zur Verfügung stellen, dort werden aber nur JPEG Dateien angenommen.
      Wenn noch Bedarf besteht, kann ich die Datei per Mail schicken.
      Gruß
      Christian
    • Raccoon schrieb:

      ...Es ist aber auch wieder nicht so kompliziert geformt, dass ein Nachbau unmöglich ist. Die mechanische Belastung dafür scheint ziemlich gering zu sein. Dafür müsste 3-D-Druck schon ausreichend sein.


      Viele Grüße,
      Horst
      Naja, der Zapfen (Drehpunkt) der Weiche, der in das Kurvenrad geht ist ein Konus ;)
      Da weiß ich nicht, wie das 3D-drucktechnisch kommt und wie dass dann in gedruckter Form passt.
      Locker bleiben - Gruß Jo

      Ich suche: Micro Seiki DD40 und Technics SL-MA1 und SL-M2 und SL-M3 ;)
    • Schlack schrieb:

      Ich habe die Service Anleitung für den 621 als PDF. Wollte die dem Archiv auch mal zur Verfügung stellen, dort werden aber nur JPEG Dateien angenommen.
      Mit dem PDF-Creator kann man die PDF in JPEG umwandeln.
      Nur bei der Installation Zusatzprogramme wie den PDF-Architect
      abwählen:

      chip.de/downloads/PDFCreator_13009777.html

      Wenn das zu umständlich sein sollte, bitte die PDF an mich senden:

      mickdry@gmail.com



      LG, Micha