Miracord 625 mit diversen Zipperlein

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Anstehendes Software-Update ab Mittwoch, den 8.4.2020. Währenddessen wird das Forum für einige Zeit nicht erreichbar sein.

    • Miracord 625 mit diversen Zipperlein

      Moin :)

      Der Elac Miracord 625 mit geknacktem Tonarmlager, der schon im Musikfred zu sehen war, zeigt noch ein paar andere Probleme:

      - Beim Umschalten der Geschwindigkeit auf 33 und 16 schnickt es den Arm in Richtung Plattenteller.

      - Stopptaste ohne Reaktion

      - Druck auf 30: Teller dreht, Arm hektisch und senkt sich wieder auf die Stütze

      - Druck auf 25: Automatik setzt den Arm auf 30

      - Druck auf 17: Automatik setzt den Arm auf 25

      Selbst nach drei Stunden Beobachtung der Mechanik komm ich nicht dahinter :/

      Hilfe!!!

      Gruß Arne
      Gekommen, um zu bleiben ;)

      DUAL: 1010A - 1015A - 1015F - 1214 - 1214 Hifi - 1239A - 481 - HS36 - HS38 (auf dem Postweg ;) )- KA50 - P60 - P90
      Elac: Miracord 50H
      PE: 2001 - 2010 VHS - 2014
      Technics: SL-Bd22 - SL-B210 - SL-Q303
      Telefunken: Partyset 208 Stereo - W 258 Hifi
    • Moin :)

      Ich geb mal selbst die Antwort ;)

      Nachdem klar wurde, dass sich in der Serviceanleitung des Elac 610 auch die des 625 versteckt, ging es vorwärts:

      1. Das komplette Schaltersegment war verschoben.

      Durch lösen der vier Schrauben an den Ecken des Metall"kastens" sowie der Schraube der Armstütze ließ sich die Einheit zurecht ruckeln. Dies geht am einfachsten, indem man die Stop-Taste ganz durchdrückt, weil sie den korrekten Sitz garantiert.

      2. Die Unterkonstruktion des Horizontallagers ist mit zwei Schrauben auf dem Vertikallager befestigt. Sind diese Schrauben gelöst, kann man den Arm seitlich um zwei oder drei Grad verstellen. Anschließend muss dann noch der Aufsetzpunkt mittels der Schraube, die sich unter einer Kappe in der Nähe des Lifthebels befindet, richtig eingestellt werden.

      Jetzt fehlt noch die Grundplatte für den Chinch-Anschluss, weil diese ebenfalls gebrochen ist und nicht vollständig ist. Sie wird aus einem Stück Lochrasterplatine zurecht geschnitten.

      Puristen würden sich über die Dual-1214-Tellermatte beklagen, aber ich hab einfach genommen, was grad da war ;)

      Jetzt fehlt nur noch eine Zarge, aber da ist schon eine Idee unterwegs...

      Gruß Arne




      Gekommen, um zu bleiben ;)

      DUAL: 1010A - 1015A - 1015F - 1214 - 1214 Hifi - 1239A - 481 - HS36 - HS38 (auf dem Postweg ;) )- KA50 - P60 - P90
      Elac: Miracord 50H
      PE: 2001 - 2010 VHS - 2014
      Technics: SL-Bd22 - SL-B210 - SL-Q303
      Telefunken: Partyset 208 Stereo - W 258 Hifi
    • Servus Arne,

      schön, du hast den Fehler gefunden. :thumbup:
      Ich wollte eigentlich an meinem schauen ob ich irgendwas von deiner Fehlerbeschreibung nachvollziehen kann, bin aber leider gestern nicht dazu gekommen. Hatte noch einen anderen Dreher auf dem OP. ;)

      An meinem war ebenfalls die Matte völlig hinüber. Ich hatte aber Glück, ein Foriker hier hatte was übrig.
      Vielleicht einfach mal ne Suchanfragen stellen!
      Es grüßt,
      der Fritz :rolleyes: und der Paul :saint:

      ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

      Meine analoge Hifi
    • Moin :)

      Danke für die Rückmeldung ^^

      Ich denke, die Matte bleibt da drauf.

      Der Spieler war zum Schlachten angeboten, sah auch hoffnungslos aus - und jetzt geht er wieder - da darf die Improvisation sichtbar bleiben ;)

      Gruß Arne
      Gekommen, um zu bleiben ;)

      DUAL: 1010A - 1015A - 1015F - 1214 - 1214 Hifi - 1239A - 481 - HS36 - HS38 (auf dem Postweg ;) )- KA50 - P60 - P90
      Elac: Miracord 50H
      PE: 2001 - 2010 VHS - 2014
      Technics: SL-Bd22 - SL-B210 - SL-Q303
      Telefunken: Partyset 208 Stereo - W 258 Hifi