Dual CV60-Verstärker: Störgeräusche nach Entstörkondensatorwechsel

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ich seh uns mehr wie Zombies durch die Nachbarschaft latschen, um den Leuten ihre Elektrogeräte zu verbieten... :D
      Jeffry hat schon Panik, dass das irgendwas von außen ist. Was man denn dann machen würde?
      Mein Vorschlag, und sicherlich auch der einzig sinnvolle, war dann, man müsse den entsprechenden Störer in einer Nacht-und-Nebel-Aktion ausmachen, anvisieren und vernichten.
      Liegt ja auf der Hand. 8)
      Greta aus Aachen und Jeffry aus Belgien (der kein Deutsch spricht, daher bin ich die Kommunikationszentrale hier...).
      Wir sind Dual-Newbies, daher noch ein bisschen unwissend bezüglich vieler Dinge... :rolleyes: :thumbup:
      Bisher in unserem Besitz:
      1224 als kleiner Kofferspieler (meiner)
      1225 in einer Wega KS-3340 (unserer?)
      1229 + CV60 & CT17 (Jeffrys)
    • Hach, wo ist diese Welt hingekommen. CV 60 und 1229 haben wollen, aber nicht mal ein einfaches
      MW-Radio am Start ;( . Ich glaube ich trinke mir noch ein "DORTMUNDER BIER" !

      Ulli
    • Greta schrieb:

      Mein Vorschlag, und sicherlich auch der einzig Sinnvolle, war dann, man müsse den entsprechenden Störer in einer Nacht-und-Nebel-Aktion ausmachen, anvisieren und vernichten.
      Als Digitalstörer in der Nachbarschaft anprangern ! Mit Plakaten und so 8o 8o !
      Aber irgendwie sollte sich der CV doch abblocken lassen. SO empfindlich sind die eigentlich nicht.
      Ich habe hier echt nur Probleme wenn das Handy direkt am Plattenspieler liegt.

      An meinen Phonoumschalter habe ich leichtsinnigerweise auch kleine Dualschildchen mit Ledkettchen gebaut damit
      ich auch sehe welcher Dreher aktiv ist. Die stören mit ihren Schaltimpulsen wirklich. Aber auch das habe ich soweit
      runter gedrückt das ich das nur ohne Signal bei 3/4 Lautstärke noch ticken höre.

      Also eine Lösung sollte es geben.

      Ulli
    • beeblebrox schrieb:

      Hach, wo ist diese Welt hingekommen. CV 60 und 1229 haben wollen, aber nicht mal ein einfaches
      MW-Radio am Start
      Wenn Du wüsstest, was ich früher alles hatte - mit einem Radio- und Fernsehtechniker als Daddy... Inzwischen versuchte ich mich am Reduzieren meines Besitzes (hat nur so halb geklappt).
      Musik höre ich momentan in erster Linie über digitale Anlagen, aber auf kurz oder lang will ich auch wieder was Analoges. Am liebsten was mit Röhre. <3
      Also keine Sorge, das Herz schlägt immer noch mehr für alten Kram. ;)
      Greta aus Aachen und Jeffry aus Belgien (der kein Deutsch spricht, daher bin ich die Kommunikationszentrale hier...).
      Wir sind Dual-Newbies, daher noch ein bisschen unwissend bezüglich vieler Dinge... :rolleyes: :thumbup:
      Bisher in unserem Besitz:
      1224 als kleiner Kofferspieler (meiner)
      1225 in einer Wega KS-3340 (unserer?)
      1229 + CV60 & CT17 (Jeffrys)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Greta ()

    • beeblebrox schrieb:

      Aber irgendwie sollte sich der CV doch abblocken lassen. SO empfindlich sind die eigentlich nicht.
      Jaaaaaaa, das denke ich mir halt auch die gaze Zeit!! Und die Störungsgeräusche waren ja wirklich ganz massiv laut, stellenweise. Ich kann mir das alles immer noch nicht erklären.
      Greta aus Aachen und Jeffry aus Belgien (der kein Deutsch spricht, daher bin ich die Kommunikationszentrale hier...).
      Wir sind Dual-Newbies, daher noch ein bisschen unwissend bezüglich vieler Dinge... :rolleyes: :thumbup:
      Bisher in unserem Besitz:
      1224 als kleiner Kofferspieler (meiner)
      1225 in einer Wega KS-3340 (unserer?)
      1229 + CV60 & CT17 (Jeffrys)
    • Greta schrieb:

      Am liebsten was mit Röhre
      Die Röhre hat mich erst mit >50 wieder ereilt ;) !
      Aber nur im Winter. Im Sommer ist mir das zu warm 8o !
      Damit ich das schöne Leuchten habe, habe ich jetzt eine KH-Verstärker mit Röhren !
      Überhaupt nicht HiFi aber ich mag den Klang.

      Na ja, neben meinem Dualtuner, dem Lux Tuner und meinem Fischer-Receiver habe ich halt noch meine alten
      Siemens Mini-Weltempfänger. Der ist jetzt 30 Jahre alt hat bestimmt 10 Motorradurlaube mit gemacht und so
      alle 5 Jahre wechsel ich mal die Batterien. Den habe ich damals schon als "analogen" gekauft nachdem ich zwei
      digitale wegen "taugt nix" ausrangiert hatte. Den habe ich immer noch jeden Urlaub mit (trotz Internet).
      Und damals beim Pfingststurm als der Strom weg war : Musik beim Kerzenschein aus dem "Rauschophon" ...cool :thumbup:

      Und im Urlaub hätte ich "Radio Lanzarote in Deutsch" im Inet oder über den Sattuner auch nicht gekriegt!

      Ulli

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von beeblebrox ()

    • beeblebrox schrieb:

      Die Röhre hat mich erst mit >50 wieder ereilt !
      Aber nur im Winter. Im Sommer ist mir das zu warm !
      :D
      Naja, mein Ex hört(e) immer Hochschulradio über sein 50s-Röhrenradio und der Klang ist einfach einmalig schön. Von Röhrenverstärkern mal gar nicht angefangen... Es hat ja Gründe, dass auch junge Bands, die was auf sich und ihren Sound halten, sich den alten Kram immer noch auf die Bühne stellen. Einfach viel organischer, das.
      Greta aus Aachen und Jeffry aus Belgien (der kein Deutsch spricht, daher bin ich die Kommunikationszentrale hier...).
      Wir sind Dual-Newbies, daher noch ein bisschen unwissend bezüglich vieler Dinge... :rolleyes: :thumbup:
      Bisher in unserem Besitz:
      1224 als kleiner Kofferspieler (meiner)
      1225 in einer Wega KS-3340 (unserer?)
      1229 + CV60 & CT17 (Jeffrys)
    • Na Ja,

      Röhre auf der Bühne ist ja was ganz Anderes : Da gehört der Klang der Röhre (und ihr Übersteuerungsverhalten)
      ja zum Instrument. In einem Hifi Verstärker hat das eigentlich nichts zu suchen.

      Der soll ja dann die Röhre des Instruments richtig rüber bringen.

      Ulli
    • Ich sprach auch von Röhrenverstärkern für die Bühne. Ich kenne nur deren Klang, und den von Röhrenradios. Letzteres möchte ich daher auch wieder haben.
      Das, was ich bisher vom CV60 gehört habe, fand ich vom Sound her irre fein. Daher würde ich selbst wohl, würde ich mir eine ANlage zusammenstellen, zum selben oder einem ähnlichen Verstärker greifen.
      Greta aus Aachen und Jeffry aus Belgien (der kein Deutsch spricht, daher bin ich die Kommunikationszentrale hier...).
      Wir sind Dual-Newbies, daher noch ein bisschen unwissend bezüglich vieler Dinge... :rolleyes: :thumbup:
      Bisher in unserem Besitz:
      1224 als kleiner Kofferspieler (meiner)
      1225 in einer Wega KS-3340 (unserer?)
      1229 + CV60 & CT17 (Jeffrys)
    • beeblebrox schrieb:

      Na Ja,

      Röhre auf der Bühne ist ja was ganz Anderes : Da gehört der Klang der Röhre (und ihr Übersteuerungsverhalten)
      ja zum Instrument
      Stimmt, was wäre eine schöne Hammond-Orgel ohne Röhrenverstärker? Deswegen kann bis heute auch kein einziges elektronisches Instrument diese "Dinosaurier" ersetzen, auch wenn die "nord"-Instrumente das schon sehr gut machen, man kann den Unterschied immer noch hören.

      Ich bin froh, die Hammond am Sonntag in fast jedem Gottesdienst unserer Gemeinde zu hören, wie nehmen den Sound direkt von den Lautsprechern mit Mikros ab und geben das dann auf die PA.

      Wer mal die Hammond hören möchte, ich bin da im Chor versteckt, einfach den Kleinsten suchen...

      Gruß

      Uli
      CS: 1209, 504, 510, 741Q, 750-1
      CV: 1200, 440, 1500 RC
      CT: 440, 1240 (2x)
      CR: 5950 RC
      C / CC: 1280, 5850 RC, 839 RC
      CD: 40, 5150 RC
      CL(X): 241, 9020, 9200
      und: DK170, MC2555

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Deichgraf63 ()

    • Der Sound ist zwar traumhaft. Keine Frage. Aber die Hammond ist dafür leider ein schlechtes Beispiel weil hier der Sound vom Leslie und weniger vom Verstärker abhängt.
      Aber ich stehe selber auf Röhre an meinem E-Bass. Ich spiele Ampeg (100W 18kg) an ner 215er. Mein Eigen- Umbau Hiwatt hat 28 kg. Das muss man auch tragen wollen.
      Zum Vergleich hat mein Trace Elliott "Elf" 130/200 Digitalwatt bei 0,75kg und einer Jeans-Arschtaschenfahigen Größe.
      O.k. jetzt bin ich total offtopic....

      Viele Grüße Roman
    • Hallo,

      beeblebrox schrieb:

      Die Röhre hat mich erst mit >50 wieder ereilt !
      Aber nur im Winter. Im Sommer ist mir das zu warm !

      So erging es mir auch. Mich ereilte ja dieses nette Teilchen vor einiger Zeit:



      Philips AG 9015 in Originalzustand. Baujahr 4.Juli 1962, ausreichende 2x12 Watt. Den muss ich mir auch mal wieder aufbauen und laufen lassen.
      Und ja, der spielt alles andere als neutral. Macht aber Spaß! Und das ist mir wichtig.


      steamyboy schrieb:

      Wenn Ihr jetzt schon vermeintliche Fehler beheben wollt ist das wie Kaffeesatz lesen.

      Jup! Wartet ab bis der CV wieder im Hause ist. Dann halt ausprobieren. Alles ausstöpseln und nach und nach wieder einstöpseln.

      Ich hatte hier auch schon solche ähnlichen Probleme. Am Ende waren es zwei Steckernetzteile die zwei LED-Lampen (aus dem bekannten Möbelhaus) mit Spannung versorgten. Hin und wieder kann auch das Drehen des einen oder anderen Steckers hilfreich sein. Kann klappen - muss aber nicht.
      ---------------------------
      MFG: Maico

      ... Die Musik entsteht durch die Pausen zwischen den Noten ...
    • Hallo Greta,

      natürlich wünsche ich Euch, daß der Poltergeist nun endlich vertrieben ist. Nur falls nicht, habt Ihr schon über einen Netzfilter nachgedacht?

      Wikipedia
      Bsp. bei A... 1
      Bsp. bei A... 2

      Hoffe, der Vorschlag ist nicht ganz daneben :/ .

      Hilft Euch nicht die Ursache zu bekämpfen, aber könnte bei der Eingrenzung von Nutzen sein. Gibt es sicherlich preiswerter (sind die ersten Treffer), aber Vorsicht, wenn der Preis zu weit sinkt: Dann sind es meist nur Überspannungsschutzfilter. Die dürften Euch aber eher weniger helfen. Vielleicht könnt Ihr Euch irgendwo einen leihen zum Testen. Wenn nicht, könnte ich Euch auch meinen antiken Monacor aus den 90'ern des letzten Jahrtausend (sieht so aus wie der im letzten Link; das zum Thema "modernes Design" :D . Allerdings wäre er braun :whistling: ) testweise zuschicken, wenn ich ihn wiederbekomme :) .

      Zum Thema Powerline: Setze ich seit Jahren ein und hatte damit noch nie Störgeräusche. Aktuell läuft eine CD ohne diesen Filter ohne Probleme. Würde zwar gerne Platte hören, aber das geht grade nicht :evil: :cursing: :evil: )

      Gruß, Holger
      DUAL 504 mit AT VM95ML an Denon PMA-860
      Dual 1019 in Arbeit
    • Neu

      Versackt kann sie nicht sein. Sie war heute Vormittag noch im Forum unterwegs.
      Aber in Aachen ist ja auch der Bär los und vielleicht musste sie auch am Wochende Geld verdienen.
      Viele Grüße
      HaJo

      >> Bitte keine Fachfragen per PN oder E-Mail. <<
      >>>>> Nutze das Forum zum Vorteil aller. <<<<<