Vorverstärker Kaufberatung & langes Kabel

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Vorverstärker Kaufberatung & langes Kabel

      Hi zusammen,

      ich nenne seit kurzem danke Bernd1 einen wunderbaren Dual 714 mein Eigen, mit ULM 60 E und DN 160 E Nachbau, wenn ich mich jetzt nicht vertue :D
      (wobei ich - kaum angefangen mit dem ganzen Thema - schon mit so ner Black Diamond Nadel liebäugele...)
      Angeschlossen ist er aktuell direkt an meinen Verstärker: Marantz SR6010 (mit Canton Vento Boxen). Sein designierter Platz ist aber etwas weiter entfernt, daher werd ich einen Vorverstärker brauchen. Der kommt direkt neben den Plattenspieler und vom Vorverstärker muss dann nochmal 7-8 m Cinch-Kabel zum Verstärker laufen. Bin generell mit der Vorverstärker-Wahl etwas überfordert und mit der Kabellänge etwas unsicher...vielleicht hat hier jemand nen Tipp?

      1) Muss ich wohl beim Kabel etwas beachten? Habe mal gelesen, es sollte möglichst kapazitätsarm und gut geschirmt sein...bin mir aber nicht sicher, wie wichtig das tatsächlich noch ist, wenn der Vorverstärker dazwischen ist (ohne hätt ich das gut verstanden)?

      2) Hat jemand basierend auf dieser Aufstellung ein Tipp für einen Vorverstärker für mich - passend zu der restlichen Aufstellung und vielleicht für's erste kein Vermögen teuer? Habe in anderen Threads natürlich einige Empfehlungen gelesen, sowohl im 50-Euro Bereich, als auch im 100-150. Bin mir da ehrlich gesagt noch nicht sicher, was nötig/sinnvoll ist, gerade auch mit der Thematik Kabellänge.

      Um 50 Euro habe ich häufig gelesen:
      - Dynavox TC-2000
      - Art DJ Pre II

      oder etwas über 100:
      - Pro-Ject Phono Box S2

      Freue mich über jegliche Tipps! :)
      Danke auch ans ganze Forum für's generelle Anfixen! :D

      Cheers,
      Flo

      PS: zu meinem Marantz hab ich im Hifi-Forum folgende Werte rausgefunden -> 2,5 mV/47 kOhm mit ~320 pF, Verstärkung 35,5 dB, 60-fach
      Wobei das vermutlich auch wieder nur relevant wäre, würde ich den Plattenspieler direkt (ohne Vorverstärker) anschließen wollen, richtig?
    • Moin und herzlich Willkommen Flo!


      Alles richtig gemacht bisher. Man nehme:

      ebay.de/itm/Stereo-Phono-Vorve…81458c:g:DKAAAOSwNSxVeqwQ

      und 8 Meter davon (habe ich vorhin erst selbst hier im Board gelernt):

      kirstein.de/Zubehoer-Meterware…iodenkabel-Meterware.html

      dazu noch 4 Stecker:

      conrad.de/de/p/cinch-steckverb…schwarz-4-st-1570034.html

      Das ist eine LowBudget-Lösung, die sich allerdings nicht hinter teureren
      Alternativen verstecken muß.


      Teuer kann jeder, Micha
    • Hallo,

      DelayPriest schrieb:

      Muss ich wohl beim Kabel etwas beachten? Habe mal gelesen, es sollte möglichst kapazitätsarm und gut geschirmt sein..
      bin mir aber nicht sicher, wie wichtig das tatsächlich noch ist, wenn der Vorverstärker dazwischen ist (ohne hätt ich das gut verstanden)?
      Die Kabel am Plattenspieler sollten nicht verlängert werden, da mit zunehmender Länge die Kapazität des Kabels verändert wird,
      dadurch werden Höhen/Tiefen beeinflusst. Hier ist der Ausgangspegel (Phonosignal) am Plattenspielerkabel bei einem Magnetsystem ca. 1-4 milivolt
      je nach System MC-Systeme <1 mV - MM-Systeme 1-4 mV je nach System.
      Der hinter einem Phono-Vorverstärker erzeugte sogenannte Line Pegel ist hingegen fast 1000-fach stärker, ca. 1 Volt. Hier kann das Kabel
      bedenkenlos in gewissen Grenzen verlängert werden.
      Da Du über ein MM- Abtast-System verfügst fällt die Wahl auf einen Vorverstärker mit MM-Eingang, teurer sind umschaltbare Phono-Pre,
      hier kannst Du zwischen MM und MC Systemen wechseln.
      Der Phono Eingang an Deinem Marantz wird nach einem Vorverstärker nicht mehr benutzt, da geht es in einen
      Hochpegel Eingang z.B. Aux , Tonbandeingänge können auch benutzt werden.
      Grüße Gernot
      Es soll ja Leute geben, die hören, ob das Lautsprecherkabel rot oder blau ist.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von papaschlumpf ()