DUAL 1229 - erstmal alles gut ???

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • DUAL 1229 - erstmal alles gut ???

      Hallo aus Rheinhessen,

      Der kürzlich hier im Klassiker Thread vorgestellte SABA-1229 hat jetzt den Check-Up durchlaufen. Ziel war zunächst einmal ein kurzer Probelauf, um zu sehen, was geht und was nicht.

      Folgendes habe ich dabei gleich erledigt:

      • Der TK-Halter war wackelig, wurde wieder festgezogen.
      • Die Kontakte im TK-Halter gereinigt.
      • Umbau auf Cinch – dabei habe ich der Einfachheit halber einem nichtsnutzigen 435-1 das Phonokabel entwendet.
      • Der Tonarmlift musste hochgestellt werden.
      • Das SHURE M91 hat Kanalprobleme, beide Nadeln taugen nix und ich habe zum Test deshalb ein AT VM520EB druntergeschnallt.
      • Da die Blende des Plattentellers etwas verkratzt war, habe ich einen schöneren Teller besorgt.


      Ansonsten hat die weitere Prüfung noch ergeben:

      • Das Reibrad ist gleichmäßig und weich.
      • Pimpel ist angenagt, aber noch vorhanden.
      • Antiskatingscheibe ist einwandfrei.
      • Am Multiselektor ist der Gummiring vollständig erhalten, - getestet habe ich den Selektor erstmal nicht.
      • Stroboskoplampe funktioniert.
      • Pitchverstellung funktioniert.
      • Geschwindigkeitsverstellung funktioniert.
      • Bei einer der Chassisfedern ist der weiße Kunststoffdübel gebrochen.


      Alles in allem habe ich wohl ein gutes Exemplar erwischt :thumbup: , das meiner Meinung nach auch nicht lange gestanden hat. Der 1229 läuft in diesem unrevidierten Zustand problemlos. Der Motor ist kaum hörbar, auch vom Reibrad sind keine Geräusche zu hören. Automatik läuft, Endabschaltung funktioniert. Gleichlauf ist ziemlich gut – Stroboskop pendelt ganz gering. Das AT-System ist keineswegs eine Fehlbesetzung an dem Arm und macht schon Laune.

      Ganz ehrlich hätte ich das nicht erwartet, gilt doch eigentlich die Regel, einen 1229 erstmal komplett zu revidieren inkl. Motorwartung.
      Jetzt ist das mein erster DUAL-Reibrad-Dreher. Deshalb jetzt die Frage an die Experten: Kann ich das Teil so erstmal laufen lassen? Bzw. was würdet Ihr mindestens noch machen?
      Eine weitergehende Revision wird auf jeden Fall gemacht – da komme ich aber vorerst nicht dazu.

      Grüsse - Wolfgang

      "... zuviel Riesling-Schorle macht gleichgültisch, dess is uns aber egal !!!"

      Aktuelle Orchester-Besetzung :thumbsup:

      ONKYO TX-6500 MK II
      LUXMAN PD-289 / AT VM-95ML

      DUAL CS-1246 / SHURE M75 MG II
      ONKYO DX-6850
      ONKYO TA-2870
      ELECTRO-VOICE Link 8
      BEYERDYNAMIC DT 880 Edition
    • Jepp....die Lager im Motor brauchen doch irgendwie Öl....oben kann man sich kurzfristig mit einer Kanülle behelfen...aber unten...ist halt ne Dose. Und ein wenig Aufwand....langfristig lohnt sich fast ein überzähliger Motor, den man revidiert, dann hat man immer einen, den man tauschen kann, wenn man ihn braucht....

      Mein 'Bläuling' dreht auch so seine Runden....aber froh wird man erst, wenn das untere Motorlager versorgt ist.....





      Gruß und schönen Rest-Sonntag

      Jörg
      Du must mit den Riemen rudern, die du hast!
    • einfach-gute-Weine schrieb:

      Pimpel ist angenagt, aber noch vorhanden.
      Wechsel ihn

      einfach-gute-Weine schrieb:

      Am Multiselektor ist der Gummiring vollständig erhalten, - getestet habe ich den Selektor erstmal nicht.
      Erneure das Gummi. Sieht nur optisch gut aus, eine Bewegung und er zerbröselt.

      Beides aus Erfahrung ^^
    • Hallo,

      Guck mal hier im Forum. Ich hatte mal eine "Liste" speziell für die 1219/29 gemacht. Da steht alles was man machen kann (nicht muss), bzw. was man alles empfehlen kann.

      Pimpel, Motorwartung und Überarbeitung vom MS sind meiner Meinung nach das wichtigste bei den Geräten. Und guck Dir die AS- Scheibe an. Mit Pech ist die gerissen.
      ---------------------------
      MFG: Maico

      ... Die Musik entsteht durch die Pausen zwischen den Noten ...
    • Hallo Maico,

      Deine Liste ist ja Pflicht und gemäß dieser Liste habe ich den 1229 begutachtet. Das ist schon eine sehr große Hilfe (Vielen Dank) und ich hatte kürzlich einen Vorschlag unterstützt, dass man diese Dreher-spezifischen Anleitungen ausbaut. Für die gefragtesten Modelle gibt es die ja in den Untiefen des Forums. Kürzlich hat Jo alias dirtiest seine Anleitung zum 731 aufgeschrieben. Das war dann aber schon sehr weitgehend. Es wäre halt schon eine gute Sache, wenn die neuralgischen Punkte des jeweiligen Modells aufgeführt würden - z.B. beim 1229 der MS oder die AS-Scheibe ...., und außerdem noch eine Auflistung der benötigten Teile z.B. die Werte der Kondensatoren. Diese Fragen tauchen ja regelmäßig auf und werden immer wieder von vorne aufgerollt - Suchfunktion hin oder her. Vielleicht könnte man das ja auch an die Galerie anhängen. Die Bilder machen dann gleich Appetit aufs fertige Ergebnis. :)
      Grüsse - Wolfgang

      "... zuviel Riesling-Schorle macht gleichgültisch, dess is uns aber egal !!!"

      Aktuelle Orchester-Besetzung :thumbsup:

      ONKYO TX-6500 MK II
      LUXMAN PD-289 / AT VM-95ML

      DUAL CS-1246 / SHURE M75 MG II
      ONKYO DX-6850
      ONKYO TA-2870
      ELECTRO-VOICE Link 8
      BEYERDYNAMIC DT 880 Edition
    • Motorrevision dauert nicht lange, sollte aber gemacht werden. Hatte vorm ersten Mal auch viel Respekt davor, ist aber nicht schwer. Bei der Gelegenheit noch obere Nieten aufbohren und Lagergummis wechseln, dann hast Du lange Zeit Ruhe...
      Nein, das ist kein Rumpeln, das ist eine liebenswerte Eigenschaft meines Plattenspieler...
    • Im Prinzip war mir das ja auch klar.

      Aber - ich weiß nicht wie es Euch geht - ich freue mich immer, wenn ich so ein Gerät mit etwas Einsatz erstmalig wieder in Betrieb sehen kann. Wohlwissend, dass noch einiges gemacht werden muss (sollte), hätte ich dem 1229 gerne noch einige Tage beobachtet.

      Die Vernunft hat aber gesiegt. Er ist schon abgebaut und wandert morgen ins Depot (-ich habe ja noch ein paar Alternativen :D :thumbsup: ). Fertigstellung dann im Winter, wenns in der Firma ruhiger wird.
      Grüsse - Wolfgang

      "... zuviel Riesling-Schorle macht gleichgültisch, dess is uns aber egal !!!"

      Aktuelle Orchester-Besetzung :thumbsup:

      ONKYO TX-6500 MK II
      LUXMAN PD-289 / AT VM-95ML

      DUAL CS-1246 / SHURE M75 MG II
      ONKYO DX-6850
      ONKYO TA-2870
      ELECTRO-VOICE Link 8
      BEYERDYNAMIC DT 880 Edition
    • einfach-gute-Weine schrieb:

      Aber - ich weiß nicht wie es Euch geht - ich freue mich immer, wenn ich so ein Gerät mit etwas Einsatz erstmalig wieder in Betrieb sehen kann. Wohlwissend, dass noch einiges gemacht werden muss (sollte), hätte ich dem 1229 gerne noch einige Tage beobachtet.
      jo, kenn ich. Außerdem wird er auch nicht gleich in Flammen aufgehen wenn man sich erst mal seiner erfreut. Man sollte halt die kpl. Wartung nicht aus den Augen verlieren weil die Probleme mit Sicherheit kommen werden und man will die Kiste ja nicht 20x aufmachen müssen. Wobei es auch dann immer mal passieren kann, mein kpl. restaurierter 1229 zickt auch grade wieder rum. Es sind und bleiben halt Oldtimer.
      VG
      Kai


    • Mein 1219 läuft seit zwei Jahren ohne Motorrevision. Flüsterleise.

      Irgendwann mache ich das, aber nachdem ich feststellen musste, dass dort jemand schon mal professionell geschmiert hat, habe ich die Motorevision einfach gelassen. Kann zuviel dabei schief gehen. Schrauben etc. habe ich alle da. Aber keine Traute.

      Munter!

      Axel
      audio ergo sum
    • ...ich denke du kannst den schon so laufen lassen. der motor wird sich schon melden, wenn der öl braucht ;)

      wenn du eh vorhast, den im winter zu revidieren, kannst ja schon mal die teile zusammensuchen zb motoraufhängungsgummis von kai, nen silikonschlauch usw...

      aja und mode selektor würde ich nicht betätigen, bevor der nicht gemacht wurde...sonst wirds evtl. schwierig und teuer.

      schöne zarge übrigens!

      romme