Elac PC 900 Automatik / Kurvenrad / Weiche

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Elac PC 900 Automatik / Kurvenrad / Weiche

      Hallo zusammen

      Vor einigen Monaten ist mir wieder mal ein Elac PC 900 zugelaufen. Damals habe ich die defekte Startautomatik nicht hinbekommen und das Gerät erstmal entnervt beiseite gestellt. Ich zitiere mich mal selbst :

      tommywoodstock schrieb:

      Automatik bringt mich nach wie vor zur Verzweiflung.
      Was bislang funktioniert ist Start/Stopp sowie Tonarmrückführung und Endabschaltung.
      Ich hab mir den Automatikvorgang bestimmt hundertmal angeschaut, aber ich komme nicht dahinter wieso der Steuerstift ( Pimpel ) den Tonarm nicht mitzieht. Beim Start hebt sich der Arm...aber das wars

      Aufgeben ist aber keine Option. Ich hab mir fest vorgenommen die Kinematik zu verstehen und instand zu setzen.
      Heute hab ich mich mal wieder an den PC 900 dran begeben.
      Ich habe den Fehler warum der Tonarm bei Start nicht mitgezogen jetzt gefunden.
      Die Weiche auf dem Kurvenrad öffnet sich nicht.
      Ich hab das Kurvenrad ausgebaut und mir den Weichenmechanismus angeschaut.
      Unter dem Stellhebel der Weiche ist eine kleine Feder. Ich hab die Feder für etwas mehr Spannung vorsichtig nachgebogen.
      Dann alles gefettet und wieder eingebaut. Was diese Federmacht ist mir nicht ganz klar, ich vermute die Feder hält den Hebel einfach in der jeweiligen Stelling,
      also Weiche auf oder Weiche zu.
      Zum besseren Verständnis habe ich die Bauteile auf den Fotos numeriert.






      Der Stellhebel der Weiche (4) wird offensichtlich während der Drehung des Kurvenrades von einem feststehendem (3) und einem verstellberem Stift (1) in die jeweilige Stellung geschoben. Das Schliessen der Weiche durch den feststehenden Stift (1) funktioniert sobald die kleine Raute auf dem Stellhebel der Weiche (4) am Stift vorbei läuft.


      Das Öffnen der Weiche mittels dem verstellberem Stift (1) klappt aber nicht. Egal wie ich den Stift auch verdrehe, er öffnet den Stellhebel der Weiche (4) nicht.


      Was kann ich machen? Ich wäre fürTips und Ratschläge sehr dankbar.


      LG


      Tommy
      Höre z.Zt. mit :

      Plattenspieler : Elac PC900 mit ESG 793, Elac Compact Quadrosound 1000
      Receiver : Tandberg TR 2075
      Band : Tandberg TD20A 4-Track, Tandberg TD20A 2-Track (HS), Revox A77 MK IV Dolby 1/4-Spur
      CD : Pioneer PD-S501
      Lautsprecher : BK202 Horn mit ACR FP253, Saba Ultra Hifi 1300

      westfalen-kamine.de/
    • Keiner `ne Idee? Vielleicht ist das Kurvenrad das gleiche wie in anderen Elacs.
      Noch steht der 900er im Montageständer auf dem Tisch.
      Ich befass mich am WE noch mal damit, falls ichs nicht hin krieg räum ich ihn vorerst beiseite.

      LG

      Tommy
      Höre z.Zt. mit :

      Plattenspieler : Elac PC900 mit ESG 793, Elac Compact Quadrosound 1000
      Receiver : Tandberg TR 2075
      Band : Tandberg TD20A 4-Track, Tandberg TD20A 2-Track (HS), Revox A77 MK IV Dolby 1/4-Spur
      CD : Pioneer PD-S501
      Lautsprecher : BK202 Horn mit ACR FP253, Saba Ultra Hifi 1300

      westfalen-kamine.de/
    • Nachdem ich nun fast den ganzen ELAC Fachbereich hier im Board durchforstet habe, habe ich einen Ansatzpunkt.
      Der User beschreibt hier exakt den gleichen Fehler wie er auch bei mir auftritt.
      Leider endet der Thread ELAC 900 Automatik defekt danach wie so oft recht abrupt im Nirvana.

      mbquart schrieb:

      Ich habe mir dann mal die Mechanik für ein Stündchen angeguckt, um genau zu verstehen was passiert. Dabei fiel mir auf, dass die kleine Weiche(?) innerhalb des Kurvenrads die nie umgestellt wurde. Als ich das manuell machte, sah ich, dass der Pimpel(?) der auf die Platte zur Tonarmmitnahme aufsetzt nun auch am anderen Ende aufsetzt, um den Tonarm zur Schallplatte zu führen.

      Von da aus habe ich mich dann immer weiter vorgearbeitet und bin schlussendlich beim Schalter angekommen. Die Seite der Wippe die nach unten geht hat das Gestänge nicht mehr zurückgezogen. Das Gestänge ist aber dafür verantwortlich, den Stift überm Kurvenrad in Position zu bringen um die Weiche umzustellen.

      mbquart schrieb:

      Von da aus habe ich mich dann immer weiter vorgearbeitet und bin schlussendlich beim Schalter angekommen. Die Seite der Wippe die nach unten geht hat das Gestänge nicht mehr zurückgezogen. Das Gestänge ist aber dafür verantwortlich, den Stift überm Kurvenrad in Position zu bringen um die Weiche umzustellen.
      Mal schauen ob mir das weiterhilft

      LG

      Tommy
      Höre z.Zt. mit :

      Plattenspieler : Elac PC900 mit ESG 793, Elac Compact Quadrosound 1000
      Receiver : Tandberg TR 2075
      Band : Tandberg TD20A 4-Track, Tandberg TD20A 2-Track (HS), Revox A77 MK IV Dolby 1/4-Spur
      CD : Pioneer PD-S501
      Lautsprecher : BK202 Horn mit ACR FP253, Saba Ultra Hifi 1300

      westfalen-kamine.de/