Unbekanntes Laufwerk

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Unbekanntes Laufwerk

      Hallo zusammen,

      ich lese hier schon einige Zeit mit und habe jetzt auch Mal eine Frage an die Experten hier. Mir ist folgendes Dual-Laufwerk zugelaufen:


      Kann jemand den Typ identifizieren? Es sieht dem CS 415 ähnlich, hat aber noch eine Pitch-Regelung.
      Es scheint so weit zu funktionieren, allerdings bewegt sich der Tonarm beim Start nicht komplett bis zum Plattenrand und federt dann wieder zurück.

      Ist das ein bekanntes Fehlerbild?

      Außerdem fehlt die Nadel - welches System würde da passen?

      Schönen Gruß
      Martin
    • Hi Martin,
      das ist ein Gerät, das meines Wissens aus der Schneider-Ära stammt und für Kompakt-Anlagen gebaut wurde. Einzeln wurde es nicht vertrieben. Er ähnelt diesem hier:

      128

      Aber es gibt nur eine gewisse Ähnlichkeit. Es handelt sich dabei nicht um ein besonders hochwertiges Gerät. Was die Tonarmbewegung angeht: arretiere den Tonarm und starte die Automatik. Die Automatik läuft durch und schaltet dann nach einiger Zeit den Motor wieder ab. Eventuell geht die Automatik danach wieder. Ansonsten könnte es ein Problem mit dem Pimpel geben oder mit dem Kurvenrad. Da würde ich als nächstes suchen.
      Liebe Grüße
      Thomas

      Hauptdreher (also fertig und immer spielbereit): Dual CS 5000 und CS 455-1 an der Hauptanlage mit Canton GLE-409; Technics SL-7 an einer Yamaha-Anlage mit Onkyo-Regalboxen; Telefunken RS200 an der passenden (100er-Serie) Telefunken-Anlage und Philips FP455 an der passenden Anlage. Nebenspieler: Dual CS 505 und CS 505-2 und CS 607. Der Rest muss noch gemacht werden...
    • Hallo,

      AT91, war auch "ab Werk" als DMS gelabelt drunter.

      Das Ding gab es sogar mit Kunststoff-Teller...

      Peter
      Die Leute blicken immer so verächtlich auf vergangene Zeiten, weil die dies und jenes ›noch‹ nicht besaßen, was wir heute besitzen.
      Es ist nicht nur vieles hinzugekommen. Es ist auch vieles verloren gegangen, im guten und im bösen. Die von damals hatten vieles noch nicht. Aber wir haben vieles nicht mehr.
      (Tucholsky)
    • So, ich wollte dann noch mal Vollzug melden - der Dreher tut wieder und ich bin gerade auf Zeitreise durch meine alte Plattensammlung :D



      Es ist übrigens wirklich ein ASP128 - hätte ich den Plattenteller vorher abgenommen, hätte ich das Schild auch gesehen :rolleyes:

      Er hat jetzt einen neuen Riemen, neuen Audio Technika Tonabnehmer und the almighty Steuerpimpel wurde auch ersetzt...
      Gekostet hat mich das Ganze insgesamt ca. 35€ - ich weiß, das hätten viele hier in so einen eher einfachen Dreher wohl nicht investiert, aber für mich war hier auch ein bisschen der Weg das Ziel.

      Jetzt schaue ich noch mal, was die Restholzkiste so hergibt, dann kriegt er noch eine hübsche massive Zarge...
    • Marsupilami72 schrieb:

      Gekostet hat mich das Ganze insgesamt ca. 35€ - ich weiß, das hätten viele hier in so einen eher einfachen Dreher wohl nicht investiert, aber für mich war hier auch ein bisschen der Weg das Ziel.
      Herrgott, warum denn nicht? Ich find's toll, dass Du dieses Gerät wieder instand gesetzt hast. Warum funktionierende Dreher wegschmeißen? Viel Spaß damit! Wenn's dazu dient, Dir den Spaß an der alten Plattensammlung wiedezubeleben, hat es doch seinen Dienst getan ... Vielleicht lässt Du Dich ja infizieren und holst Dir irgendwann einen hochwertigeren Dreher - aber Du wirst Dich mit diesem Teil wohl immer daran erinnern, dass Du diesen abgegriffenen Dreher wieder zum Laufen bekommen hast. Das allein ist doch schon ein Wert an sich.
      freundliche Grüße

      Ralph


      Dreher: Golden 1, CS 741Q, CS 731Q, CS 728Q
      MC-Systeme: Goldring Elite, Ortofon MC20 Super ... MM-Systeme: ELAC 796 HSP, AT 150 Sa, TK60E mit DN 160
      Vorverstärker: Aikido 1+ und Aikido Hybrid Supreme
      Verstärker: Harman/Kardon HK 6800 ... Receiver: Dual CR 1730
      Boxen: Nubert NuWave35 und Dual CL 720
    • Marsupilami72 schrieb:

      Jetzt schaue ich noch mal, was die Restholzkiste so hergibt, dann kriegt er noch eine hübsche massive Zarge...
      Die Zargen für diese einfachen Dreher gibt es in der Bucht unter 20 Euro, da lohnen sich doch keine aufwendigen Holzarbeiten.
      Gruß
      Michael

      -----

      Die Dreherliste ist weg, da die Datenpflege der Signatur zu arbeitsintensiv ist :D
      Meine aktuelle Hauptanlage findet sich hier