Restauration CS721

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Restauration CS721

      Hallo Kollegen,

      ich habe keine Ahnung, ob ich hier "Schleichwerbung" (Product Placement :) ) betreiben darf, aber vielleicht hilfts ja dem einen oer anderen ...

      Die Geschichte: nach langen Jahren habe ich mir wieder mal neue Platten zugelegt und dann festgestellt, daß mein "Lückenbüßer" - Spieler CS 435 nicht mehr wollte.
      Was tun? Entweder für ca. 500 € einen neuen Plattenspieler (Einsteigerkategorie) kaufen oder aber doch den seit 15 Jahren auf dem Dachboden wartenden (?)
      CS 721 instand setzen?
      Also - Serviceanleitung, Siliconöl, Schalterachse im Netz bestellt und dann - doch "kalte Füße" bekommen :S

      Ich hatte das Gerät 1976 gekauft, lange benutzt und dan aus den "üblichen" Gründen - Familie und Beruf - lange nicht benutzt.
      Nachdem die Justierung nicht mehr korrekt war hatte ich das Gerät vor 20 Jahren einer Radio-/Fernsehwerkstatt zur Reparatur anvertraut,
      mit dem Ergebnis - Dachboden.
      Jetzt das gute Ende:
      Gerät zurm DUAL EXPERTEN geschickt, der nach kurzer Zeit viele (!) gefundene Probleme beseitigt hat.

      Ich habe das Gerät mit einem AudioTechnica VM740ML ausgerüstet - alles wie am ersten Tag !!! :P :P

      Gruß
      Arpela
    • Haben sich denn die Ausgaben in Grenzen gehalten?
      Das Problem ist leider, das viele TV-Werkstätte keine Ahnung von Plattenspielern haben,
      weil damit auch kein Geld verdient werden kann.
      Sei denn man ist spezialisiert und hat einen überregionalen Kundenkreis.
      Plattenspieler sind einerseits langlebig und andererseits seit den frühen achtziger Jahren
      aus der Mode.
      Ich habe öfters im Sperrmüll teure Geräte gefunden wo die Vorbesitzer erklärten, daß
      der Fernseheumel an der Ecke erklärt habe, daß es keine Ersatzteile gibt. Ich denke die waren
      schon zu faul beim Großhandel zu fragen.
      Das Zerlegen eines 1229 oder alten PE tangiert das Uhrmacherhandwerk. :D Viel Aufwand für
      wenig Lohn.
      Mit einer Fernsehreparatur ist das Geld leichter verdient. :thumbup:
      Das war so auch schon so in den neunziger Jahren als Internet nur für Snobs war.

      Gruß,
      Fernseheumel
    • Hallo Kollegen,

      die Infos über die Restaurationskosten bekommt ihr sicher beim DUAL EXPERTEN. Für das System habe ich knappe 300 € ausgegeben und denke, die Kombination ist sehr passend.
      Ich war doch leicht erschüttert X( als ich die Liste der "kaputtreparierten" Teile gesehen habe - selbst wenn ich die besten Absichten unterstelle ist das weit entfernt von dem, was ich in einer R&F - Werkstatt erwartet hätte.

      Egal - Schwamm ´drüber und gut iss :) :)