Restauration PE 2020 L

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Restauration PE 2020 L

      Hallo zusammen,

      nachdem ich mich vor langer Zeit hier im Forum angemeldet habe, um den PE 3060 in einem PE Studio 20 zu überholen, hat es doch etwas gedauert, bis ich mich getraut habe, damit anzufangen (dazu in einem späteren Beitrag mehr). Erst ein mir zugelaufener Miracord-Spieler, den ich nicht zum laufen gebracht und dann an Arne verschenkt habe, war dann wieder Auslöser für die "Rückkehr" in die PE-Welt.

      Jetzt bin ich glücklicher Besitzer eines PE 2020 (der wartet noch auf die Überholung) und eines PE 2020 L in einer weißen Siemens-Zarge. Den PE 2020 L habe ich komplett zerlegt und dank der vielen Hinweise hier im Forum auch ganz gut wieder zusammen bekommen. Allerdings läuft er noch nicht und so ganz habe ich die Mechanik immer noch nicht durchstiegen - wird aber. Mich beeindruckt diese solide Bauweise und dank eines hilfsbereiten Kollegen (klasse Arbeit, nochmals vielen Dank Reimund!) findet der PE 2020 L nun Platz in einer für ihn angefertigten Mahagoni-Massivholz-Zarge, geölt versteht sich.

      Nachstehend ein paar Fotos, verbunden mit der Frage, wo der kleine Messingstift auf dem ersten Foto herstammt, der mir zuletzt entgegenfiel






















      Danke Euch und einen schönen Sonntag!
      Eric