Riemenlänge CS-528

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Riemenlänge CS-528

      Moin :)

      Ich steh om Schlauch - oder besser auf dem Riemen...

      Bei einem CS 528 hat sich besagtes Stück verabschiedet und eine Bestellung über Ibäh bescherte mir einen angeblich passenden, der allerdings viel zu lang ist (er geht z.B. auf den 1249...) :huh:

      Hat jemand die Maße da? Oder ggfls. nen Tipp für den Erwerb?

      Immerhin klingt Schallplatte mit drehendem Teller besser (ok, manchmal auch nicht :whistling: :D ).

      Gruß Arne
      Gekommen, um zu bleiben ;)

      DUAL: 1010A - 1015A - 1015F - 1214 - 1214 Hifi - 1239A - 481 - HS36 - HS38 (auf dem Postweg ;) )- KA50 - P60 - P90
      Elac: Miracord 50H
      PE: 2001 - 2010 VHS - 2014
      Technics: SL-Bd22 - SL-B210 - SL-Q303
      Telefunken: Partyset 208 Stereo - W 258 Hifi
    • Hallo Arne,
      ich bestelle immer hier und hatte noch nie Probleme.
      VG


      thakker.eu/?ActionCall=WebActi…s%5BSearchParam%5D=528+cs
      leider der Dualitis erlegen :D 8o :saint:

      Gruß Andreas

      Dual 731q mit Shure V15III
      Dual 1219 mit Shure DM103 M-E
      Dual 601 mit Ortofon M20E
      Dual 621 mit Shure V15III
      Dual 510 mit DMS 240E
      Dual 704 mit AT120 eb
      Dual 701 mit AT VM95ML
      Dual 650 mit Ortofon 55E
    • Hallo,

      beim Dual 528 wurde der gleiche Riemen wie beim Dual 505 eingesetzt. Er hat die Dual-Teilenummer 261921. Interessanterweise hat sich der Riemen aber über die Zeit bei Dual geändert. Anfangs (z.B. erste 505er Reihe, 522, 528 usw.) war der Riemen noch schön dünn (dadurch auch sehr geschmeidig) für guten Gleichlauf und Schonung der Motorlager. Heute wird beim 505-4 ein Riemen mit größerer Stärke verwendet. Warum kann ich nicht sagen. Ich vermute aber wegen Verfügbarkeit aus dem Standardprogramm der Riemenhersteller.

      Diesen "aktuellen" Original-Riemen gibt es bei mir im Webshop. Er entspricht auch fast allen Nachbauten, die ich bisher auf dem Tisch hatte. Evtl. steht sogar der gleiche Zulieferer dahinter??

      Weil mir der aktuelle Original-Riemen nicht besonders zusagt, habe ich extra spezielle Riemen nach der Urspezifikation anfertigen lassen. Die gibt es ebenso bei mir im Webshop als "S"-Version.

      Gruß Alfred
      Gewerblicher Anbieter von Dualersatzteilen auf dualfred.de
    • Alfred: Ah, nette Sache...

      Aber einen kleinen Tipp am Rande zum Beschreibungstext würd ich gern loswerden, mit Verlaub: "Alles" ist ein Indefinitpronomen und verlangte daher, wenn's nicht gerade am Satzanfang steht, nach Kleinschreibung - es sollte daher nicht "vor Allem" heißen, sondern "vor allem".

      Grüße aus München!

      Manfred / lini
    • Hallo Manfred,

      lini schrieb:

      es sollte daher nicht "vor Allem" heißen, sondern "vor allem".
      das war nach der neuen Rechtschreibreform von mir :D . Habs natürlich gleich geändert :thumbsup: . Befürchte aber, dass es noch ein bis zwei weitere Rechtschreibfehler auf meiner Webseite geben wird :/ .

      Gruß Alfred
      Gewerblicher Anbieter von Dualersatzteilen auf dualfred.de
    • Alfred: *lach* Kein Drama. Zumal ich seit diesem dämlichen Hin- und Hergerudere mit der neuen Rechtschreibung selber auch oft zweimal überlegen respektive nachsehen muss, worauf es denn nun letztlich hinausgelaufen ist - schöner Schmarrn, möchte man sagen... Und keine Sorge, falls mir mal wieder was ins Auge springt, geb ich Dir Bescheid, quasi im Rahmen von "support your (not quite as) local dealer". :)

      Neugierig wär ich indes noch, für welchen Zulieferer Du Dich in Sachen S-Riemen entschieden hast - wie auch, seit wann denn eigentlich jener fettere Originalriemen wohl schon ungefähr zum Einsatz kommt. Denn dessen Zuwachs in der Stärke sollte ja eigentlich einen leichten Geschwindigkeitszuwachs bewirken, sodass diejenigen, die einen 505-4 erworben haben, der schon mit dem neuen Riemen kam, nach Umstellung auf den S-Riemen womöglich etwas an der Grundeinstellung der Vario-Pulley-Geschichte drehen müssten, wenn sie den Pitch-Bereich gern wieder schön symmetrisch hätten, oder? Ebenso interessant schiene mir eine ungefähre, numerische Angabe, mit welchem Verbesserungspotenzial bei den Gleichlaufschwankungen der geneigte S-Riemen-Interessent wohl rechnen dürfte. Denn ich geh mal davon aus, dass Du eine Vergleichsmessung angestellt haben wirst, so wie ich Dich kenn.

      Sonnige Guten-Morgen-Grüße aus München!

      Manfred / lini

      P.S.: Das Problem mit dem verunfallten Cöltchen ist übrigens noch immer nicht gelöst (aktueller Stand: Womöglich wird's ein neuer Space Star - passend zum Thema Riemen in der Variante mit CVT... ;)). Der geplante Besuch bei Dir muss also leider immer noch a weng warten...
    • Hallo Manfred,

      ganz genau datieren kann ich den Zeitpunkt der Riemenänderung leider nicht. Ich habe nur anhand der Geräte in meiner Sammlung feststellen können, dass wohl die früheren Geräte aus der Steidinger-Dual-Zeit den dünneren Riemen hatten. Die Umstellung ist wohl nur bei den 505ern der -2 oder -3 oder gar erst -4 Serie erfolgt.

      Eine 1:1 Vergleichsmessung mit exakt dem gleichen Spieler habe ich noch nicht gemacht. Das wäre aber tatsächlich interessant. Mal sehen, ob ich da kurzfristig dazu komme. Bisher werden ja die relativ schwachen Gleichlaufwerte der aktuellen 505er dem leichteren Teller und ggf. dem aktuellen Messverfahren zugeschrieben.

      In diesem Zusammenhang kann ich auch gleich die Drehzahländerung durch die Riemenstärke ermitteln. Das ist ja praktisch mit dabei bei der Gleichlaufmessung.

      Gruß Alfred
      Gewerblicher Anbieter von Dualersatzteilen auf dualfred.de
    • Alfred: Bloß meinetwegen brauchst Du Dir da aber wirklich keinen Stress zu machen. Sprich, ich hab's nicht eilig - müsste also nicht kurzfristig sein (es sei denn, es drohte sonst in Vergessenheit zu geraten... ;)).

      Zwinkergrüße aus München!

      Manfred / lini

      (der gerade mit geringer Hoffnung gegen ein aufkommendes Verdauungskoma ankämpft... :))
    • Hallo Manfred,

      nur deinetwegen mache ich das nicht :D . Es interessiert mich schon selber.

      Also habe ich mich heute an den Messplatz gesetzt und losgelegt. Als Basis habe ich einen 505-2 genommen und ihn mit einem aktuellen Teller und einer aktuellen Matte des 505-4 ausgestattet. Der 505-2 hatte noch einen alten originalen Riemen mit dem dünneren Querschnitt (also wie diese Riemen früher bei Dual waren). Den Spieler habe ich dann mit dem Pitchregler auf +0,1% Abweichung der Solldrehzahl (laut Messgerät) eingestellt. Viel genauer geht es nicht, mit der Pitchmechanik des 505ers.

      In diesem Zustand (alter gebrauchter Originalriemen) konnte ich einen Gleichlaufwert von +/- 0,1% nach DIN ermitteln. Original Dual Spezifikation des 505-4 wären +/- 0,06% nach DIN.

      Als Nächstes habe ich einen neuen Originalriemen eingebaut, wie er aktuell beim Dual 505-4 eingesetzt wird. Mit diesem Riemen ergab sich eine Abweichung von der Sollgeschwindigkeit (bei unveränderter Pitcheinstellung) von +1,6% . Der Gleichlaufwert lag mit ganz frischem Riemen bei +/- 0,18% nach DIN. Dann habe ich den Riemen mit der Hand etwas vorgedehnt und wieder eingebaut. Es zeigte sich eine Verbesserung auf +/- 0,14% nach der DIN-Messmethode.

      Nun habe ich meinen "S" Riemen eingebaut. Die Abweichung von der Sollgeschwindigkeit (bei unveränderter Pitcheinstellung) konnte ich zu +0,2% ermitteln. Der Gleichlaufwert lag bei +/- 0,14% mit ganz frischem Riemen. Auch hier habe ich den frischen Riemen nun wieder mit der Hand etwas vorgedehnt. Der Gleichlaufwert hat sich so auf +/- 0,12% nach DIN gebessert.

      Alle Messungen habe ich mindestens 10x durchgeführt, Extremwerte gestrichen und dann einen Durchschnittswert erittelt.

      Als Fazit kann man sagen, dass sich die Riemenqualität sehr deutlich auf den Gleichlauf und die Sollgeschwindigkeit auswirkt. Letzteres kann man zwar mit dem Pitchregler kompensieren. Aber grundsätzlich zeigt sich, dass die Qualität der heutigen "Originalriemen" deutlich schlechter ist als die frühere "Originalqualität". Mit meinem "S"-Riemen kommt da schon näher. Eventuell ergibt sich auch noch eine weitere Verbesserung nach längerer Betriebszeit. Ob man jemals ganz an die frühere Originalqualität kommt, könnte man erst mit einem Langzeitversuch ermitteln.

      Gruß Alfred
      Gewerblicher Anbieter von Dualersatzteilen auf dualfred.de
    • Alfred: Danke für die Info! Sowie sorry für die etwas verspätete Reaktion - bin derzeit zugegebenermaßen nur phasenweise Hifi-interessiert, denn irgendwie ist mir a weng arg wärmlich...

      Und obendrein mutier ich offenbar allmählich zum Tier- und insbesondere Vogelbeobachter. Den Eichhörnchen wie auch den Krähen in der angrenzenden Schrebergartensiedlung schau ich ja schon länger gerne mal zu - doch mittlerweile gibt's immer mehr zu sehen: Neulich tauchte da für meine Augen erstmals ein Fuchs auf, prompt immer wieder überflogen von den lautstark protestierenden Krähen. Ein paar Tage später kam 'ne Schar Mauersegler daher, die ein paar Tage lang morgens und vormittags tolle Flug-Shows geliefert haben. Und heut hab ich schon zwei Stieglitzen zugeschaut, die sich keine 1 1/2 Meter von mir entfernt in den Blumenkästen auf dem Balkon der jüngeren meiner beiden Nachbarinnen getummelt haben. Total niedlich anzusehen, wie geschickt die sich da an den Blumensamen bedient haben...

      Grüße aus München!

      Manfred / lini