Dual 1254 – Dreht sich nicht: Motor hin?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • wacholder schrieb:

      Hi !


      @ Ray:

      Wollen reicht nicht. Man muß auch können. Und bei Arbeiten an stromführenden Komponenten sollte man ein einigermaßen fundiertes Basiswissen haben.
      Gut - das kann man sich erarbeiten, aber so von jetzt auf gleich geht das auch nicht. Für Leute wie mich, die schon seit einem halben Jahrhundert mit sowas rumkaspern mag das eine triviale Aktion sein, aber für einen Neu-Einsteiger *könnte* das ganz böse enden. Und wir verlieren nur ungern Mit-Forianer. Vor allem nicht gern durch dumme, vermeidbare Unfälle.

      Wo bist Du räumlich-geografisch angesiedelt ? Vielleicht wohnt ja der nächste "Lötkolben-Artist" aus diesem Forum gar nicht weit von Dir weg ?
      *Ich* könnte Dir höchstens einen anderen 1254 anbieten, der aus einer HS132 stammt, die ich neulich im Beifang hatte ... der läuft zumindest.

      ^^
      Danke für die ehrliche Antwort, Peter. In der Tat fehlt mir elektrotechnisches Wissen, ich habe zwar schon ganz Schaltschränke verkabelt, aber bei Elektronik fehlt es mir an Basiswissen. Ich traue mir durchaus den Wechsel von internen Komponeten, aber von Platinen habe ich bisher immer die Finger gelassen. Daher überlege ich ja, ob ich nicht einen Austausch-Motor organisiere und damit aus dem Schneider bin. Für das Riemen-auflegen finde ich bestimmt eine Anleitung – hier im Forum etwa. Ich will auch nicht viel Aufsehen machen oder die Arbeit anderer in Beschlag nehmen. Ein Austauschgerät ist auch eine gute Idee. Was würdest Du denn für den 1254 haben wollen?

      Herzliche Grüße
      Ray
      Wer nicht anfängt, lernt nie, wie es geht.