DUAL 1226 brummt plötzlich

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • DUAL 1226 brummt plötzlich

      Hallo,

      Ich bin neu hier im Forum und auch in der Welt von Dual. Erst einmal vielen Dank für die vielen interessanten Beiträge. Habe schon viel Nützliches hier gefunden, für mein aktuelles Problem bräuchte ich aber etwas Rat zum weiteren Vorgehen. :)

      Ich habe vor kurzem einen Dual 1226 ohne Tonabnehmersystem erstanden, habe ein Trägersystem und Tonabnehmer (Audio Technica AT 95E) nachgerüstet und dann den Wechseler erwartungsvoll an meinem Dual CV 6020 und meinen beiden Rank Arena HT 525 angeschmissen. Und siehe da, Automatik und Ton funktionierten einwandfrei. So hatte ich nun einige Tage viel Freude mit dem 1226 und konnte meine Platten genießen.

      Jetzt zu dem Problem, nach ein paar Tagen kommt plötzlich nur noch Brummen aus einer der Boxen heraus und keinerlei Ton mehr (habe auch einmal die Boxen getauscht, das Brummen bleibt jedoch weiterhin auf dem gleichen Kanal). Auch scheint die Automatik beim Auflegen der Platte zu hängen. Tippt man den Tonarm leicht an, bewegt er sich wie gewohnt in Richtung der Platte, gleitet jedoch daran vorbei (lässt sich sicherlich mit etwas Feinjustierung beheben). Ich habe auch einen anderen Verstärker ausprobiert, der sicher vollständig funktioniert. Auch die Boxen funktionieren einwandfrei, wenn ich eine andere Audioquelle nutze. Bleibt also nur noch der 1226 an sich übrig. Den Wechseler habe ich bisher über DIN Buchse mit einem Dual CR 1710 verbunden. Bei dem CV 6020 nutze ich einen Chinch Adapter mit Masseschuh.

      Könnte das Problem am Kabel/Stecker des 1226 liegen bzw. an der Massenverbindung oder könnte hier noch ein ganz anderes Bauteil das Problem verursachen?

      Schon mal vielen Dank für eure Hilfe :)

      P.S.:
      Mein technisches Wissen über die Plattenspieler/-wechsler hält sich in Grenzen, einen Lötkolben kann ich aber bedienen.
    • Moin Namenloser :)

      Erst einmal herzlich Willkommen im Land der nur leicht durchgeknallten Dualisten ;)

      Wenn der 1226 als Störquelle fest steht, dann nimm bitte mal das System mit Tonkopf aus dem Tonkopfhalter.

      Drei mögliche Fehler dort:
      - die Kontakte sind oxidiert - sowohl am Tonkopf und auch am Tonkopfhalter. Abhilfe schaffen entweder ein Glasfaserradierer oder ein Wattestäbchen mit Alkohol.
      - die Kontaktplatte ist nach unten gerutscht - einfach hochschieben (und nach Oxidation gucken)
      - an den Kontaktstiften oder den Kabeln/Crimps stimmt was nicht - da würde durchmessen helfen.

      Wenn es das nicht ist, dann gucken wir weiter ;)

      Gruß Arne
      Gekommen, um zu bleiben ;)

      DUAL: 1010A - 1015A - 1015F - 1214 - 1214 Hifi - 1239A - 481 - HS36 - HS38 (auf dem Postweg ;) )- KA50 - P60 - P90
      Elac: Miracord 50H
      PE: 2001 - 2010 VHS - 2014
      Technics: SL-Bd22 - SL-B210 - SL-Q303
      Telefunken: Partyset 208 Stereo - W 258 Hifi
    • clairegrube1 schrieb:


      Drei mögliche Fehler dort:
      - die Kontakte sind oxidiert - sowohl am Tonkopf und auch am Tonkopfhalter. Abhilfe schaffen entweder ein Glasfaserradierer oder ein Wattestäbchen mit Alkohol.
      - die Kontaktplatte ist nach unten gerutscht - einfach hochschieben (und nach Oxidation gucken)
      - an den Kontaktstiften oder den Kabeln/Crimps stimmt was nicht - da würde durchmessen helfen.

      Moin Arne,

      Das ging ja schnell! Und genau das war anscheinend das Hauptproblem ;) ich habe die Kontakte mit Isopropanol gesäubert. Da kam schon ganz gut was runter und siehe da, der Ton ist zurück.

      Jetzt ist lediglich zwischen den Songs noch ein leichtes Brummen zu hören. Während des Abspielens fällt das nicht auf, wäre trotzdem schön das weg zu bekommen.

      Nun wird jedoch offensichtlich das ein Kanal lauter ist als der andere. Habe auch die Boxen vertauscht. Das Problem wandert mit, die Boxen können es also nicht sein. Die Kabel zur Nadel habe ich auch überprüft, scheint alles fest zu sein. Das leichte Brummen ist übrigens auch vornehmlich auf dem leiseren Kanal zu hören.

      Vielen Dank für den Tipp!
      Gruß Markus
    • Hallo und willkommen.
      Welche Kontakte genau hast Du gereinigt?
      Nur im Tonkopf und an der Headshell? Oder auch die filigranen 4 Stifte und 4 Klemmsteckerchen hinten am A95? Haben die noch richtig Kontakt und gehen stramm auf die Stifte vom AT95?
      Wie sieht der DIN-Stecker und die DIN-Buchse aus? Auch gereinigt?
      Den Stecker kannst Du auch leicht zerlegen und dann dessen Stifte reinigen. So kannst Du Dir auch gleich mal die Lötstellen darin ansehen.
      Liebe Grüße, Michael


      "Alt werden ist unausweichlich. Erwachsen werden optional."
    • michvog schrieb:

      Hallo und willkommen.
      Welche Kontakte genau hast Du gereinigt?
      Nur im Tonkopf und an der Headshell? Oder auch die filigranen 4 Stifte und 4 Klemmsteckerchen hinten am A95? Haben die noch richtig Kontakt und gehen stramm auf die Stifte vom AT95?
      Wie sieht der DIN-Stecker und die DIN-Buchse aus? Auch gereinigt?
      Den Stecker kannst Du auch leicht zerlegen und dann dessen Stifte reinigen. So kannst Du Dir auch gleich mal die Lötstellen darin ansehen.
      Hallo und danke,

      Die Kontakte am AT-VM95E (hatte mich vertan mit der Bezeichnung) habe ich nicht gereinigt. Der Abnehmer ist neu, genauso wie die headshell. Den DIN-Stecker habe ich mal auseinandergenommen. Sieht so aus, als hätte sich dort schonmal jemand zu schaffen gemacht. Die Stecker sehen neu aus, die Lötstellen sind jedoch etwas dürftig. Da werde ich aber erst nächste Woche zu kommen, diese zu erneuern. Danke für den Tipp!