Suche Dual Automatic Plattenspieler

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Suche Dual Automatic Plattenspieler

      Neu

      Hallo,
      ich bin neu hier im Forum und hoffe, dass ich hier auch richtig bin.
      Ich habe auf deinem Flohmarkt, für meine Tochter einen schönen Musikschrank, aus den 60er / 70er Jahren gekauft.
      Der Musikschrank ist mit einem großen Transistor Radio, einem Philips Cassetten Deck sowie einem Philips Plattenwechsler ausgestattet.
      Leider funktioniert der Plattenspieler nicht mehr und deshalb wäre ich auf der Suche nach einem geeigneten Ersatz für den Philips Wechsler.
      Ich glaube, dass ich mit einem Dual Dreher ganz gut beraten wäre. Es sollte, auf Grund der leichten Bedienbarkeit, ein eher günstiger Automatic Spieler, sein.
      Irgendwie glaube ich, dass ein Dual CS 1234 Automatic ganz gut geeignet sein müsste, denn da könnte ich die Zarge entfernen und den Plattenspieler so, auf den Federn gelagert, ein bauen.
      Wahrscheinlich wird sich meine Tochter nicht allzu oft Schallplatten anhören, weshalb es auch nicht so ein hochpreisiges High End Gerät sein muss.
      Es sollte einfach ein passables Gerät sein und es wäre einfach schön, wenn der Musikschrank wieder vollständig wäre.

      Ich wäre über jeder Angebot eines passenden und vor allem funktionierenden Plattenspielers, ev. schon ohne Zarge, dankbar.
      Auf diversen Plattformen gibt es ja massig sehr günstige Dual Angebote, aber da weiß man halt nie wirklich, ob die auch wirklich auch noch funktionieren...

      Vielen Dank im Voraus,
      Martin :)
    • Neu

      Hallo Martin,

      der CS 1237 wäre auch eine Alternative, er hat den großen Plattenteller und den besseren Tonarm. In den Kleinanzeigen ist er auch als Chassis zu haben, oder Teil einer Kompakt Anlage zu günstigen Preisen. Vielleicht ist was in deiner Nähe dabei?

      Gruß Hans
    • Neu

      Moin und herzlich Willkommen Martin!

      lass uns doch mit Fotos und den Typbezeichnungen von der Truhe und den
      Komponenten an eurem Musikmöbel teilhaben. Dann eröffnen sich bestimmt
      noch einige Möglichkeiten mehr, um Alles wieder zum Laufen zu bekommen.
      Kann sogar sein, dass man zunächst vor mehreren Vorschlägen und Angeboten
      "wie der Ochs vorm Berge steht", aber meist lichtet sich der Nebel schnell.
      Hier muss niemand dir unbedingt was andrehen, Rat und Tat stehen an erster
      Stelle. Auch besteht Niemand auf Dual, obwohl das die weltbesten Geräte
      überhaupt sind ;) Andere Marken sind auch gern gesehen, der Dualfreund
      neigt da zu gewissen Sammelorgien, Hauptsache da kommt Musi raus ...

      LG, Micha
    • Neu

      lehmo schrieb:

      Hallo Martin,

      der CS 1237 wäre auch eine Alternative, er hat den großen Plattenteller und den besseren Tonarm. In den Kleinanzeigen ist er auch als Chassis zu haben, oder Teil einer Kompakt Anlage zu günstigen Preisen. Vielleicht ist was in deiner Nähe dabei?

      Gruß Hans
      Soviel ich weiß hat der 1237 auch einen kleinen Plattenteller. Den besseren Tonarm ja. Beides Riemenantriebe. Falsch der 1234 hat ein Reibrad, hatte ich falsch in der Erinnerung.
      Gruß Michael

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Michael.W () aus folgendem Grund: Fehler meinerseits

    • Neu

      lehmo schrieb:

      er sieht so mächtig aus, wie beim 521, der Arm könnte auch von ihm sein.

      Gruß Hans
      Das täuscht leicht wenn man nur die Bilder sieht.
      Der 521 hat eine große Platine und der 1237 hat wie der 1234 eine mittlere Platine.
      1234 und 1237 haben beide eine im Durchmesser 27cm großen Plattenteller.
      Der Tonarm ist dementsprechend auch kürzer.
      Gruß Michael
    • Neu

      Muss mal nachsehen, hätte einen 1237A abzugeben.
      Bei Interesse bitte melden.
      Grüße
      Philipp

      Kennst Du das Ziel, findest Du den Weg!

      Momentane Ketten:
      1. 1249, Onkyo A7022, Teufel Ultima 20 MKII
      2. 721, Technics A700 MK3, Bose Acoustimass AM5
    • Neu

      Hallo liebe "Dualer"!
      Vielen Dank für eure zahlreichen und raschen Antworten, bzw. Vorschlägen - ich hätte gar nicht so schnell damit gerechnet :thumbup:
      Der Musikschrank ist gerade beim Tischler, der ihn neu lackiert.
      Vielleicht finde ich ja irgendwo ein Foto.
      Beim Plattenspieler muss es sich nicht um einen wirklich hochwertigen Dreher handeln - ich glaube, für meine Tochter es macht jetzt keinen so großen Unterschied, ob es sich um einen Reibrad oder um einen Riemengetriebenen Antrieb handelt. Wichtiger ist meiner Meinung nach, dass es sich um einen funktionierenden (Voll) Automaten, mit einer halbwegs guten Klangqualität, handelt. (und soweit es die kleinen Lautsprecher erlauben)
      Meistens wird sowieso das Handy oder der Fernseher, der auf dem geradelingen, weißen Schrank steht, am Verstärker angestöpselt sein :whistling: :whistling:
    • Neu

      Da wird sich bestimmt was finden, aber genauere Angaben zu den Geräten brauchen
      wir schon, damit Alles auch technisch zueinander passt. Nicht jedes Radio/Verstarker/Receiver
      aus der Zeit ist mit jedem Plattenspieler, oder genauer dem System kompatibel. Zu laut,
      verzerrt oder zu leise kann die Folge davon sein.
    • Neu

      Jetzt habe ich mal schnell ein paar Fotos von den Komponenten gemacht - recht hochwertig sieht das alles ja nicht aus ?(
      Technische Daten sind auch nirgends ersichtlich - Eventuell steht da was auf dem Möbelstück, aber das hat leider noch der Tischler.
      Vielleicht kann ein Fachmann ja irgend was erkennen, was mich ein bisschen weiter bringt :/ :/ :/
      Bilder
      • DSCN1788-min.jpg

        125,03 kB, 1.600×1.200, 30 mal angesehen
      • DSCN1791-min.jpg

        120,93 kB, 1.600×1.200, 22 mal angesehen
      • DSCN1792-min.jpg

        114,33 kB, 1.600×1.200, 23 mal angesehen
      • DSCN1794-min.jpg

        111,42 kB, 1.600×1.200, 23 mal angesehen
      • DSCN1798-min.jpg

        102,7 kB, 1.600×1.200, 32 mal angesehen
    • Neu

      Na, da lichtet sich der Nebel ja schon. Der Receiver sagt mir jetzt auch nichts, aber da
      weiß die Meute hier sicher mehr. Tapedeck und Plattenspieler von Philips sind häufig in
      Möbeln verbaut worden. Der Dreher dürfte mit einem Kristallsystem ausgestattet sein,
      das schränkt den Kreis für Ersatz zunächst etwas ein, falls der Receiver keinen weiteren
      Eingang für Geräte mit Magnetsystem hat.
      Einfachste Möglichkeit wäre, den Plattenspieler wieder zum Laufen zu bringen oder einen
      funktionierenden Zwillingsbruder aufzutreiben. Es werden andere Geräte nicht so ohne
      Weiteres in den vorhandenen Ausschnitt passen.
    • Neu

      Hallo Martin,

      ich habe einen Kofferplattenspieler mit dem selben Dreher .
      Das Gerät lief bei mir auch nicht.
      Es war bei meinem die Motorachse festgegammelt.
      Einfach mal den Teller abnehmen.
      Da siehst du links ein Gummirad. Daneben ist der Motorpully.
      Daran einfach mal daran drehen um zu sehen ob der fest sitzt.

      Gruß
      Michael
      CV 1600, C819,CR50,MV61
      1229 :love: ,
      1219
      1218
      1019 :thumbup: ,
      491, 701,1216,731
      1214 ( HS 130 ), 1218 ( KA 60 )
    • Neu

      Hallo Michael,

      vielen Dank für Deinen Tipp!
      Ich war beim Ausbau des Philips nicht gerade vorsichtig, da ich vor meinem geistigen Auge schon einen moderneren Plattenspieler in dem Schrank gesehen habe ;(
      Wenn es irgendwie möglich ist, möchte ich gerne auf ein Magnetsystem wechseln, weil da die Klangqualität, meiner Meinung nach, doch eine etwas bessere ist.
      (Ich würde mich ja schon so auf einen Dual Plattenspieler freuen :thumbup: )

      Heute war ich kurz bei meinem Tischler und habe da die Rückwand vom Radioteil fotografiert.
      Vielleicht könnte ja ein Fachmann anhand der Fotos sehen, ob es irgendwie möglich wäre, da einen Dual Dreher dran zu stöpseln :?:

      Vielen Dank,
      Martin
      Bilder
      • DSCN1799-min.jpg

        191,39 kB, 1.600×1.200, 10 mal angesehen
      • DSCN1800-min.jpg

        167,36 kB, 1.600×1.200, 13 mal angesehen
      • DSCN1801-min.jpg

        131,71 kB, 1.600×1.200, 10 mal angesehen
    • Neu

      Mein Tipp wäre auch: fertig machen! Wenn die Tochter so oft keine Platten hört, dann reicht der Spieler doch aus. Neue Nadel, den Tipp mit evtl. festsitzenden Lagern (Motor, Pulley, unwahrscheinlicher: Reibrad) beherzigen und gut ist. Die Truhe hat ihren Charme und den würde ich so original wie möglich belassen. Das Tapedeck hat übrigens "DNL" - eine Philips-Eigenentwicklung, um dem Kassettenrauschen zu Leibe zu rücken. Falls du es nicht kennst, Martin: Alle Kassetten, egal wie aufgenommen, können mit DNL abgespielt werden und im Bereich um ca. 3 khz werden, wenn das Signal leiser wird, die Frequenzen abgesenkt. Darüber nicht. So klingt's immer noch nicht dumpf, aber im Bereich von 300-3000 Hz ist das Gehör am empfindlichsten (Sprachbereich) und nimmt Rauschen besonders störend wahr. Funktioniert gar nicht mal so schlecht, auch wenn man keine Wunder erwarten darf. Infos zum Tapedeck findest du hier: hifi-wiki.de/index.php/Philips_N2506_DNL

      Zum Plattenspieler habe ich auf die Schnelle nichts finden können, dabei war er gar nicht so selten.

      Dass du einen Dual-Dreher einbauen möchtest, kann ich verstehen. Es gibt wohl kaum Geräte von Dual, die weniger wertig sind als der Philips-Dreher! Aber ein Einbau zieht andere Probleme nach sich (Vorverstärker für MM-Tonabnehmer und Einbaumaße wurden schon erwähnt, dazu kommt noch die Spannung, mit der der Spieler betrieben wird - da gibt's evtl. was zu beachten). Falls du weitere Hilfe bei der Revision der Philips-Spielers benötigst, wirst du hier wohl auch nicht hängen gelassen!
      Liebe Grüße
      Thomas

      Mittlerweile ist die Sammlung angewachsen: 505-0, 505-2, 607, 1209, 1210, HS33/1210, HS38/1214, 1220, HS136/1237, 2235Q 8o Und mittlerweile tummeln sich auch andere Hersteller, darunter Technics SL-7, Telefunken RS200, Fisher MT6310, Philips FP455...
    • Neu

      Vielen Dank, Micha!

      solche Vorverstärker gibt es gebraucht ja schon um ca. 15.-!!!
      Muss ich da noch auf etwas besonders achten, wie z. B. Anschlüsse, Hersteller,...?
      Soviel ich gesehen habe, haben die Meisten Vorverstärker 2x Cinch für den Eingang und 2x Cinch für den Ausgang.
      Kann man den Vorverstärker dann immer eingeschaltet lassen, auch wenn man den Plattenspieler nicht benützt oder sollte man das teil nur bei Bedarf einschalten?

      Anbei habe ich ein paar Angebote, welche ich auf die schnelle gefunden habe.
      Wäre da ein Modell besonders empfehlenswert?

      Vielen dank für Eure Mithilfe :thumbsup:
      Martin
      Bilder
      • 445_-1745622379.jpg

        49,78 kB, 800×600, 7 mal angesehen
      • 696_-1108477974.jpg

        37,22 kB, 800×600, 8 mal angesehen
      • 977_-149554502.jpg

        53,3 kB, 800×600, 7 mal angesehen
    • Neu

      Den TC-4 habe ich selbst, um schnell mal einen Spieler an den AVR anklemmen zu können. Der ist absolut brauchbar. Ansonsten habe ich hier zwei Pro-Ject Preamps, die aber deutlich teurer sind. Ich trenne alle meine Geräte mit einer schaltbaren Steckerleiste vom Netz, wenn ich sie nicht benötige. Das ist ökologischer und erspart mir auch andere Unannehmlichkeiten. Der TC-4 hat DIN und Cinch-Anschlüsse, ist aber intern so verschaltet, dass bei dem genutzten DIN-Eingang das Signal nur am DIN-Ausgang anliegt.
      Liebe Grüße
      Thomas

      Mittlerweile ist die Sammlung angewachsen: 505-0, 505-2, 607, 1209, 1210, HS33/1210, HS38/1214, 1220, HS136/1237, 2235Q 8o Und mittlerweile tummeln sich auch andere Hersteller, darunter Technics SL-7, Telefunken RS200, Fisher MT6310, Philips FP455...
    • Neu

      Der Dynafox scheint ähnlich zum Analogis Easy Phono zu sein, der so um die 25 Euro neu kostet.
      Durch Cinch und DIN sind die recht universell. Die meisten bekommen ihren Strom von externen
      Steckernetzteilen und die ziehen etwas Strom, wenn sie am Netz hängen.